Zu verkaufen: Mariana, 15 Jahre

Mein Kampf gegen den Mädchenhandel
 
 
Bastei Lübbe (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 14. Oktober 2011
  • |
  • 286 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8387-1130-0 (ISBN)
 
Mariana ist 15 Jahre alt und Sexsklavin, gefangen in einem entsetzlichen Gefängnis aus Angst und Gewalt. Sie ist eine von Tausenden junger Osteuropäerinnen, die Jahr für Jahr in den Westen geschleust und zur Prostitution gezwungen werden. Iana Matei will Mariana retten. Wie schon so viele Mädchen, die sie gerettet hat. Iana Matei erzählt ihre Geschichten. Grausame, unvorstellbare Schicksale, die niemand unberührt lassen.
1. Aufl. 2011
  • Deutsch
  • Deutschland
  • 1,11 MB
978-3-8387-1130-0 (9783838711300)
3838711300 (3838711300)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Ein Leben nach dem Straßenstrich (S. 185-186)

Der Aufenthalt eines Opfers in meinem Frauenhaus ist zeitlich begrenzt: Manchmal dauert er nur ein paar Wochen, meistens ein Jahr, manchmal auch zwei oder sogar noch länger. Aber irgendwann ist für jedes Mädchen der Zeitpunkt gekommen, uns zu verlassen. Zunächst einmal deshalb, weil es mit mehr als zehn Bewohnerinnen sehr eng in unserem Haus wird, aber auch, weil man dann wieder Platz für andere Mädchen braucht. Unser Ziel ist es nicht, die Mädchen endlos zu verhätscheln, sondern ihnen die Wiedereingliederung in die Gesellschaft zu erleichtern.

Die ganz jungen Mädchen kehren zu ihren Eltern oder einem anderen Familienmitglied zurück, die anderen müssen eine Arbeit finden. Im Frauenhaus halte ich sie dazu an, arbeiten zu gehen, wenn sie siebzehn Jahre alt sind. Nur so können sie lernen, wie ein normales Berufsleben aussieht, und ein wenig Geld sparen, das ihnen dann später als Starthilfe zur Verfügung steht. Viele entscheiden sich für eine Ausbildung, machen Kochkurse, besuchen Erste-Hilfe-Seminare oder absolvieren bezahlte Praktika. Ihr Lohn liegt bei 250 bis 300 Euro pro Monat. Dieser wird auf ein Bankkonto überwiesen, und ich lege den Mädchen dringend ans Herz, das Geld nicht anzurühren. Wenn sie uns dann verlassen, haben sie eine Summe angespart, die sich meistens auf ungefähr 2000 Euro beläuft.

Damit haben sie die Möglichkeit, sich eine eigene Wohnung zu mieten oder mit anderen Mädchen zusammenzuziehen. In Rumänien kann man eine Dreizimmerwohnung bereits für 100 Euro pro Monat mieten. Im Augenblick ist die fünfundzwanzigjährige Doina auf Wohnungssuche. Diese hochgewachsene dunkelhaarige, junge Frau mit ihrem durchdringenden, scharfen Blick ist eine sehr ernste Person. Sie arbeitet in einem Restaurant als Bedienung. Nach der Arbeit bleibt sie meist auf ihrem Zimmer, meidet den Kontakt zu den anderen Mädchen und kommt nur zu den Mahlzeiten herunter.

Sie bewegt sich wie ein Schatten – man sieht sie nicht, man hört sie nicht. Doina ist auch nicht ihr richtiger Vorname. Als sie zu uns kam, wollte sie einen anderen Namen annehmen, da die Vorstellung, die Menschenhändler könnten sie ausfindig machen, sie nicht losließ. Was ihr in England widerfahren war, wollte sie nie erzählen. Ich weiß nur, dass sie in Rumänien adoptiert worden war, sich aber von ihren Geschwistern, den leiblichen Kindern des Ehepaares, abgelehnt fühlte. So ergriff sie die erstbeste Gelegenheit – die Aussicht auf einen Job als Bedienung in England –, um dem familiären Kokon zu entkommen.

In England gelang ihr die Flucht vor ihren Peinigern, und sie zeigte sie sogar an. Der Prozess ist immer noch im Gange, und Doina muss noch einmal nach London reisen, um dort vor Gericht auszusagen. Immerhin verfügte sie bei ihrer Rückkehr nach Rumänien über Ersparnisse, denn sie hatte das von der NGO in England erhaltene Taschengeld eisern zusammengehalten. Bis heute hat sie keinen Cent für sich selbst ausgegeben. Sie ist sehr stark, und ich glaube, dass sie bald auf eigenen Füßen stehen wird. Der einzige Punkt, an dem sie jedoch vollkommen ihren kühlen Kopf verliert, sind die Jungen.

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

6,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok