Employer Relations

Arbeitgeberkommunikation - neues Handlungsfeld für Unternehmen
 
 
UVK (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 4. April 2016
  • |
  • 302 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7398-0011-0 (ISBN)
 
Demografischer Wandel und Fachkräftemangel - das Umfeld der Unternehmen ändert sich gravierend. Wie wollen sie die Aufmerksamkeit ihrer künftigen Mitarbeiter im Informationsrauschen der digitalisierten Medienwelten finden? Wie kommunizieren denn Firmen überhaupt in ihrer Rolle als Arbeitgeber? Und was erwarten die Stakeholder, die sie ansprechen wollen?

In der vorliegenden Studie werden Ergebnisse aus einem mehrstufigem Forschungsprogramm vorgestellt - von einer breit angelegten Umfrage unter Kommunikations- und Personalverantwortlichen der Top-500-Unternehmen in Deutschland, Befragungen unter abhängig Beschäftigten, Auszubildenden und Studierenden sowie qualitativen Analysen bei ausgewählten Firmen und Best-Practice-Beispielen aus der Unternehmenspraxis. Stakeholder-Präferenzen werden dabei Schritt für Schritt den Unternehmensperspektiven gegenübergestellt. Dabei wird klar: In der Arbeitgeberkommunikation treffen Firmen auf eine Vielfalt von Erwartungen. Vor ihnen liegt noch ein langer Weg in diesem neuen Kommunikationsfeld - vom instrumentellen Zielgruppen-Denken hin zu einer klaren Stakeholder-Perspektive.

Employer Relations als neues Handlungsfeld der Unternehmenskommunikation umfasst die Kommunikationsbeziehungen von Arbeitgebern zu den internen und externen Stakeholdern gleichermaßen. Das Buch plädiert daher für eine integrierte Betrachtungsweise, die inzwischen überholte Rivalitäten zwischen den unterschiedlichen Perspektiven von Marketing, Corporate Communications und Human Resources hinter sich lässt.
1. Auflage
  • Deutsch
  • Konstanz
  • |
  • Deutschland
5 s/w Abb. und 90 farb. Abb.
  • 14,70 MB
978-3-7398-0011-0 (9783739800110)
3739800119 (3739800119)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Claudia Mast, Leiterin des Fachgebietes Kommunikationswissenschaft und Journalistik an der Universität Hohenheim (Stuttgart), vertritt die Schwerpunkte Corporate Communications, Journalismus und Medienentwicklung in Forschung und Lehre.
Dr. Alexandra Simtion ist dort wissenschaftliche Mitarbeiterin und hat ihre Dissertation über Strategien der Stakeholder-Ansprache geschrieben.
1 - Titelseite [Seite 5]
2 - Impressum [Seite 6]
3 - Inhaltsverzeichnis [Seite 7]
4 - Zu diesem Buch [Seite 11]
5 - Kapitel 1: Unternehmen als Arbeitgeber - über sie wird gesprochen [Seite 15]
5.1 - 1.1 Unsicherheit und Handlungsdruck [Seite 18]
5.2 - 1.2 Ziele des Forschungsprojekts [Seite 23]
5.3 - 1.3 Methodisches Vorgehen [Seite 25]
6 - Kapitel 2: Employer Relations-neues Feld in der Unternehmenskommunikation [Seite 29]
6.1 - 2.1 Zwischen Employer Branding und Corporate Communications [Seite 30]
6.2 - 2.2 Empirische Befunde und Perspektiven der Stakeholder [Seite 43]
6.3 - 2.3 Impulse für das Kommunikationsmanagement [Seite 71]
6.4 - 2.4 Employer Relations als Beziehungsmanagement [Seite 74]
7 - Kapitel 3: Erste Erfahrungen - wie Arbeitgeber kommunizieren [Seite 83]
7.1 - 3.1 Strategische Konzeption und Verankerung [Seite 84]
7.2 - 3.2 Operative Ansätze der Arbeitgeber-Kommunikation [Seite 91]
7.3 - 3.3 Erfolgsfaktoren und Herausforderungen des Kommunikationsfelds [Seite 97]
8 - Kapitel 4: Top 500-Unternehmen - Einschätzungen von Kommunikations- und Personalmanagern [Seite 107]
8.1 - 4.1 Herausforderungen für Kommunikation und Personal [Seite 108]
8.2 - 4.2 Stakeholder im Kommunikationsfeld [Seite 112]
8.3 - 4.3 Themen und Argumente zur Attraktivitätssteigerung [Seite 117]
8.4 - 4.4 Maßnahmen in der Arbeitgeber-Kommunikation [Seite 120]
8.5 - 4.5 Interne Verankerung - externe Positionierung [Seite 124]
9 - Kapitel 5: Themeninteressen und Kommunikationspräferenzen - aus der Perspektive externer Stakeholder [Seite 131]
9.1 - 5.1 Im Job: Arbeitnehmer in anderen Unternehmen [Seite 132]
9.2 - 5.2 Berufsorientierung im Studium: Studierende als Stakeholder [Seite 142]
9.3 - 5.3 Beruf und Schule: Auszubildende als künftige Mitarbeiter [Seite 151]
9.4 - 5.4 Informieren über Arbeitgeber: Präferenzen der Stakeholder im Vergleich [Seite 159]
9.5 - 5.5 Erwartungen externer Stakeholder an die Arbeitgeber-Kommunikation [Seite 167]
10 - Kapitel 6: Job-Typen - Berufspersönlichkeiten im Fokus [Seite 173]
10.1 - 6.1 Job-Typen und Kommunikationsprofile [Seite 175]
10.2 - 6.2 Sicherheitsorientierte Materialisten ("Die Bequemen") [Seite 178]
10.3 - 6.3 Veränderungsorientierte Materialisten ("Die Spieler") [Seite 183]
10.4 - 6.4 Sicherheitsorientierte Idealisten ("Die Treuen") [Seite 188]
10.5 - 6.5 Veränderungsorientierte Idealisten ("Die Abenteurer") [Seite 192]
10.6 - 6.6 Job-Persönlichkeiten und Kommunikationspräferenzen [Seite 196]
11 - Kapitel 7: Best Practice-Beispiele aus der Unternehmenspraxis [Seite 203]
11.1 - 7.1 Hauke Hannig (ebm-papst) Auszubildende als Energiescouts [Seite 204]
11.2 - 7.2 Ulrich Ott (ING-DiBa) Wie Arbeitgeber ihre Mitarbeiter als Botschafter gewinnen können [Seite 210]
11.3 - 7.3 Harald Sattelberg (METRO) Internes und externes Employer Branding für Auszubildende [Seite 216]
11.4 - 7.4 Ildiko Peter (OTTO) Marke braucht Begehrlichkeit: Erfolgsfaktoren einer HR-Kampagne [Seite 223]
11.5 - 7.5 Katja Matznick (eBay) Arbeitgeber-Kommunikation durch Einbindung von Mtarbeitern [Seite 228]
12 - Kapitel 8: Young Professionals - Perspektiven auf die Arbeitgeber-Kommunikation [Seite 235]
12.1 - 8.1 Robin Renz Die Richtigen richtig ansprechen. Einflussfaktoren auf die Arbeitgeber-Kommunikation aus Sicht angehender Ingenieure [Seite 236]
12.2 - 8.2 Mona Fischer Auf der Suche nach dem "Employer of Choice". Informationsbedürfnisse und -quellen von Hochschulabsolventen im Arbeitgeber-Wahlprozess [Seite 242]
12.3 - 8.3 Hien Thi Thu Nguyen Employer Relations in sozialen Netzwerken. Erwartungen von Studierenden an die Arbeitgeber-Kommunikation auf Facebook [Seite 247]
13 - Kapitel 9: Employer Relations - Denkansätze und Ausblick [Seite 253]
13.1 - 9.1 Perspektivenwechsel: Vielfalt der Stakeholder-Erwartungen [Seite 254]
13.2 - 9.2 Stakeholder, Themen und Kanäle: Diskrepanzen und Potenziale [Seite 263]
13.3 - 9.3 Landkarten für Themenpräferenzen und Job-Typen [Seite 268]
13.4 - 9.4 Plädoyer für ein integriertes Vorgehen [Seite 272]
14 - Anhang [Seite 277]
14.1 - Ausgewählte Stakeholder-Umfragen im Überblick [Seite 279]
14.2 - Ausgewählte Studien zur Arbeitgeber-Attraktivität im Überblick [Seite 283]
14.3 - Abbildungen [Seite 295]
14.4 - Literatur [Seite 301]
15 - Weitere Informationen [Seite 313]
Dewey Decimal Classfication (DDC)

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

35,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok