Organizational Behaviour - Verhalten in Organisationen

 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 1. Februar 2017
  • |
  • 378 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-029925-2 (ISBN)
 
Im angelsächsischen Raum gehört das Organizational Behaviour ganz selbstverständlich zum Grundstock von sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen. Im deutschsprachigen Bereich wird an diese Tradition in zunehmendem Maße angeknüpft.
Die vierzehn Beiträge dieses Buches stellen die wichtigsten Ergebnisse der Forschung zum Organizational Behaviour dar. Behandelt werden die Themen Arbeitszufriedenheit, Motivationale Orientierungen, Psychologischer Vertrag und Sozialisation, Commitment, Rollenverhalten und Extra-Rollenverhalten, Vertrauen, Macht, Gruppendynamik, Gruppenidentität, Teamentwicklung, Persönlichkeit und Arbeitsverhalten, Betriebsklima, Organisationskultur und Tausch.
Autor(en)/Herausgeber; Author(s)/Editor(s): Prof. Dr. Albert Martin lehrt Personal und Führung an der Universität Lüneburg.
Zielgruppen/Target groups: Studenten der Wirtschaftswissenschaften sowie Fach- und Führungskräfte
2., aktualisierte und erweiterte Auflage 2017
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 3,00 MB
978-3-17-029925-2 (9783170299252)
3170299255 (3170299255)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Albert Martin, Institut für Unternehmensentwicklung, Leuphana Universität Lüneburg. Schwerpunkte seiner Lehre sind Personal und Führung, Organisationsentwicklung, Wissenschaftslehre.
1 - Deckblatt [Seite 1]
2 - Titelseite [Seite 4]
3 - Impressum [Seite 5]
4 - Inhaltsverzeichnis [Seite 6]
5 - Vorwort zur 2. Auflage [Seite 10]
6 - 1 Vertrauen [Seite 14]
6.1 - 1.1 Die Relevanz von Vertrauen [Seite 15]
6.2 - 1.2 Begriffe: Fragen über Fragen [Seite 19]
6.3 - 1.3 Empirie des Vertrauens [Seite 30]
6.4 - 1.4 Schlussbemerkungen [Seite 40]
6.5 - 1.5 Empfohlene Literatur [Seite 41]
7 - 2 Macht [Seite 44]
7.1 - 2.1 Einleitung [Seite 44]
7.2 - 2.2 Statt vieler ein einziger Machtbegriff? [Seite 47]
7.3 - 2.3 Machttheorien [Seite 49]
7.4 - 2.4 Statt einer Zusammenfassung: ein Theorievergleich [Seite 73]
7.5 - 2.5 Empfohlene Literatur [Seite 74]
8 - 3 Tausch [Seite 80]
8.1 - 3.1 Sozialer Tausch, ökonomischer Tausch [Seite 80]
8.2 - 3.2 Klassische Positionen der Tauschtheorie [Seite 82]
8.3 - 3.3 Sozialer Tausch in ökonomischer Perspektive [Seite 91]
8.4 - 3.4 Zum Schluss [Seite 98]
8.5 - 3.5 Empfohlene Literatur [Seite 98]
9 - 4 Ideologie [Seite 105]
9.1 - 4.1 Einleitung [Seite 105]
9.2 - 4.2 Die historischen Wurzeln des Ideologiebegriffes - Bacon und Destutt de Tracy [Seite 107]
9.3 - 4.3 Lesarten des Ideologiebegriffes [Seite 109]
9.4 - 4.4 Zwischenresümee - statt vieler Lesarten ein Vorschlag für einen kritischen Ideologiebegriff [Seite 112]
9.5 - 4.5 Ideologische Strategien und Effekte [Seite 113]
9.6 - 4.6 Von den ideologischen Strategien zur Ideologiekritik [Seite 117]
9.7 - 4.7 Schlussbetrachtung [Seite 122]
9.8 - 4.8 Empfohlene Literatur [Seite 123]
10 - 5 Arbeitsverhalten [Seite 125]
10.1 - 5.1 Problemstellung [Seite 125]
10.2 - 5.2 Begriff [Seite 125]
10.3 - 5.3 Phänomene [Seite 128]
10.4 - 5.4 Bedeutsamkeit [Seite 129]
10.5 - 5.5 Erklärungsansätze [Seite 130]
10.6 - 5.6 Arbeitszufriedenheit [Seite 131]
10.7 - 5.7 Darstellung eines ausgewählten Ansatzes [Seite 133]
10.8 - 5.8 Ein integratives Modell [Seite 135]
10.9 - 5.9 Modell und Empirie [Seite 140]
10.10 - 5.10 Würdigung [Seite 142]
10.11 - 5.11 Empfohlene Literatur [Seite 143]
11 - 6 Entscheidungsverhalten [Seite 148]
11.1 - 6.1 Entscheidungstheoretische Grundkonzepte [Seite 148]
11.2 - 6.2 Deskriptive, präskriptive, normative und modelltheoretische Zugänge [Seite 157]
11.3 - 6.3 Phänomenologie der Entscheidung [Seite 160]
11.4 - 6.4 Teilmodelle zur Erklärung des Entscheidungshandelns [Seite 170]
11.5 - 6.5 Empirie [Seite 186]
11.6 - 6.6 Würdigung [Seite 189]
11.7 - 6.7 Empfohlene Literatur [Seite 189]
12 - 7 Konfliktverhalten [Seite 193]
12.1 - 7.1 Begriffliche Grundlagen [Seite 193]
12.2 - 7.2 Erklärungsansätze für Konfliktverhalten [Seite 197]
12.3 - 7.3 Konflikte in Organisationen und ihre Folgen [Seite 204]
12.4 - 7.4 Würdigung [Seite 208]
12.5 - 7.5 Empfohlene Literatur [Seite 208]
13 - 8 Psychologischer Vertrag [Seite 213]
13.1 - 8.1 Problembeschreibung [Seite 213]
13.2 - 8.2 Juristischer und psychologischer Arbeitsvertrag [Seite 214]
13.3 - 8.3 Psychologischer Vertrag und Sozialer Vertrag [Seite 217]
13.4 - 8.4 Determinanten des Sozialen und Psychologischen Vertrags [Seite 223]
13.5 - 8.5 Vertragsbruch [Seite 229]
13.6 - 8.6 Schlussbemerkungen [Seite 231]
13.7 - 8.7 Empfohlene Literatur [Seite 232]
14 - 9 Organisationales Commitment [Seite 235]
14.1 - 9.1 Begriff [Seite 235]
14.2 - 9.2 Bedeutsamkeit des organisationalen Kontexts [Seite 240]
14.3 - 9.3 Zwei beispielhafte Erklärungen für die Entstehung von Commitment [Seite 243]
14.4 - 9.4 Empirische Studien [Seite 245]
14.5 - 9.5 Gegenwärtige Trends und Würdigung [Seite 248]
14.6 - 9.6 Empfohlene Literatur [Seite 249]
15 - 10 Rollen, Extra-Rollenverhalten und Organizational Citizenship Behavior [Seite 255]
15.1 - 10.1 Einleitung [Seite 255]
15.2 - 10.2 Soziale Rollen [Seite 256]
15.3 - 10.3 Extra-Rollenverhalten [Seite 261]
15.4 - 10.4 Zusammenfassung [Seite 273]
15.5 - 10.5 Empfohlene Literatur [Seite 275]
16 - 11 Rückzugsverhalten [Seite 281]
16.1 - 11.1 Was wird unter Rückzugsverhalten verstanden [Seite 281]
16.2 - 11.2 »Klassische« Erklärungsmodelle [Seite 282]
16.3 - 11.3 Empirische Befunde [Seite 286]
16.4 - 11.4 Schlussbemerkung [Seite 290]
16.5 - 11.5 Empfohlene Literatur [Seite 290]
17 - 12 Gruppenidentität [Seite 293]
17.1 - 12.1 Gruppen und Gruppenidentität [Seite 293]
17.2 - 12.2 Erklärungsansätze [Seite 295]
17.3 - 12.3 Symbole und Gruppenidentität [Seite 300]
17.4 - 12.4 Ein Fallbeispiel und seine Erklärung: Project Management Team bei Ring-Mobile [Seite 302]
17.5 - 12.5 Empirische Befunde - eine Auswahl [Seite 304]
17.6 - 12.6 Bedeutsamkeit [Seite 306]
17.7 - 12.7 Empfohlene Literatur [Seite 307]
18 - 13 Teamorientiertes Verhalten [Seite 310]
18.1 - 13.1 Der Teambegriff [Seite 311]
18.2 - 13.2 Formen der Teamarbeit [Seite 312]
18.3 - 13.3 Grundfunktionen der Team- und Zusammenarbeit [Seite 314]
18.4 - 13.4 Einflussfaktoren [Seite 316]
18.5 - 13.5 Teamentwicklung [Seite 325]
18.6 - 13.6 Schlussbemerkungen [Seite 329]
18.7 - 13.7 Empfohlene Literatur [Seite 330]
19 - 14 Organisationskultur [Seite 334]
19.1 - 14.1 Einleitung: Das Kulturkonzept in der Organisationsforschung [Seite 334]
19.2 - 14.2 »Erfolgsfaktor Unternehmenskultur« - Die Perspektive der Managementforschung [Seite 335]
19.3 - 14.3 Kultur als sozialmoralisches Fundament des Betriebes - Die Perspektive der Arbeits- und Industriesoziologie [Seite 343]
19.4 - 14.4 Kultur als generative Handlungsgrammatik von Organisationen [Seite 349]
19.5 - 14.5 Schlussfazit [Seite 359]
19.6 - 14.6 Empfohlene Literatur [Seite 360]
20 - 15 Betriebsklima [Seite 365]
20.1 - 15.1 Konzeptionelle Grundlagen [Seite 365]
20.2 - 15.2 Die Messung des Organisationsklimas [Seite 369]
20.3 - 15.3 Ursachen und Wirkungen des Organisationsklimas [Seite 372]
20.4 - 15.4 Abschließende Bemerkungen [Seite 375]
20.5 - 15.5 Empfohlene Literatur [Seite 376]
21 - Verzeichnis der Autoren [Seite 378]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

35,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok