Arbeitsbuch Kommunizieren in der Pflege

Mit heilsamen Worten pflegen
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 13. Juli 2016
  • |
  • 160 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-031628-7 (ISBN)
 
Die derzeit noch vorherrschenden Denk- und Sprachmuster im Pflegealltag weisen alarmierend auf eine vieldeutige, floskelhafte, wenig vertrauenserweckende und dem Menschen ferne Kommunikation hin. Sie erschöpft viele am Pflegeprozess beteiligten Menschen.
In der 2. Auflage dieses Buches wird das bewährte Konzept der Erstauflage fortgeführt. Es regt zur kritischen Selbstreflexion an, sensibilisiert für Chancen und Risiken im eigenen Kommunikationsverhalten und erweitert das Bewusstsein für die Kraft der heilsamen Worte im Pflegeberuf. Es bietet Praxisnähe, Wortschätze, Übungsvielfalt und macht Mut zum guten Gespräch.
aktualisierte Auflage
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 6,21 MB
978-3-17-031628-7 (9783170316287)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Sandra Mantz, Leiterin der SprachGUT® Akademie, Sprachkompetenztrainerin, Pflegefachkraft. Sie ist Fachweiterbildungsleiterin für humane Gesprächs- und Sprachkompetenz in Gesundheitsberufen und Kongressreferentin im deutschsprachigen Raum.
  • Deckblatt
  • Titelseite
  • Impressum
  • Inhalt
  • Vorwort
  • 1 Warum dieses Buch?
  • 1.1 Gesprächsanforderungen in Pflegeberufen
  • 1.2 In der Ruhe liegt die Kraft
  • 1.3 Die gute Absicht
  • 1.4 Sprachkompetenz »Nein, danke«
  • 1.5 Auf einen Blick
  • Und auf den Punkt gebracht
  • 2 Sehnsucht »Mensch«
  • 2.1 Gefühle, Emotionen und Stimmungsbilder
  • 2.2 Meine vielen Gesichter
  • 2.3 Gefühle anerkennen
  • 2.4 Handlungskompetenz »Sprache und Gespräch«
  • 2.5 Heilsame Stimmungsbilder im Gespräch
  • 2.6 Die heilsame Kraft der Worte
  • 2.7 Wach' auf!
  • 2.8 Auf einen Blick
  • Und auf den Punkt gebracht
  • 3 Sensibilisierung - die Realität
  • 3.1 Druck und Stress im Denken und Reden
  • 3.2 Keine Zeit!
  • 3.3 Gesunde oder kranke Sprache?
  • 3.4 Menschlich oder Menschenlos?
  • 3.5 Eindeutig oder vielsagend?
  • 3.6 Problemorientiert oder lösungsorientiert?
  • 3.7 Gewaltig oder friedliebend?
  • 3.8 Teamgeist oder Rivalität?
  • 3.9 Wortarmut - mir fehlen die Worte
  • 3.10 Auf einen Blick
  • Und auf den Punkt gebracht
  • 4 Lösungsschritte und Kompetenzaufbau
  • 4.1 Sprich, damit ich dich sehe, Profi
  • 4.2 Mit allen Sinnen
  • 4.3 Die Waage
  • 4.4 Kompetenz durch Erkenntnisschritte
  • 4.5 Papillon - der Schmetterling im Gespräch
  • 4.6 Impulskräfte und Wissenswertes
  • 4.7 Auf einen Blick
  • Und auf den Punkt gebracht
  • 5 Sprachwandel
  • 5.1 Pflegefachkompetenz »Sprache und Gespräch«
  • 5.2 Sprachwandel: Stressmuster im Denken und Reden
  • 5.3 Sprachwandel: Keine Zeit!
  • 5.4 Sprachwandel: Gesund oder krank?
  • 5.5 Sprachwandel: Menschlich oder unmenschlich?
  • 5.6 Sprachwandel: Eindeutig oder vielsagend?
  • 5.7 Sprachwandel: Problemorientiert oder lösungsorientiert?
  • 5.8 Sprachwandel: Gewaltig oder friedliebend?
  • 5.9 Sprachwandel: Teamgeist oder Rivalität?
  • 5.10 Gesprächskultur für kritische Momente
  • 5.11 Auf einen Blick
  • Und auf den Punkt gebracht
  • 6 Wortschatzkammer
  • 6.1 Mit Worten Welten bewegen
  • 6.2 Wortschätze sammeln
  • 6.3 Den Geist positiv inspirieren
  • 6.4 Begrüßung und Abschied
  • 6.5 Danke und bitte
  • 6.6 Guten Morgen und gute Nacht
  • 6.7 Essen bringen und abräumen
  • 6.8 Sterben und Beileid bekunden
  • 6.9 Wortschatz-ABC
  • 6.10 Wahlplakat
  • 6.11 Auf einen Blick
  • Und auf den Punkt gebracht
  • 7 Aufbau und Pflege einer wertschätzenden Sprachkultur im Gesundheitswesen
  • 7.1 Aufbau und Pflege einer wertschätzenden Sprachkultur im Gesundheitswesen - muss das sein?
  • 7.2 Multiplikatoren unter uns
  • 7.3 Sprachkultur aus Unternehmersicht
  • 7.4 Wissenschaftliche Begleitung der Weiterbildung zum SprachGUT® Begleiter
  • 7.5 Sprachkultur im Jahreszyklus
  • 7.6 Struktur tut gut
  • 7.7 Auf einen Blick
  • Und auf den Punkt gebracht
  • 8 Mit heilsamen Worten pflegen
  • 8.1 Adjektive - wahr, schön und wohltuend
  • 8.2 Substantive für klare Orientierung
  • 8.3 Verben für bedachte Aktionen
  • 8.4 Pflegewendungen - das richtige Wort zur richtigen Zeit
  • 8.5 Intensivübung für Pioniere und Fortgeschrittene in Bezug auf Teamkultur/Führungskultur
  • 8.6 Auf einen Blick
  • Und auf den Punkt gebracht
  • 9 Ich habe einen Traum
  • 10 Lösungsansichten
  • Lösungen zu Kapitel 1
  • Lösungen zu Kapitel 2
  • Lösungen zu Kapitel 3
  • Lösungen zu Kapitel 4
  • Lösungen zu Kapitel 5
  • Lösungen zu Kapitel 7
  • Lösungen zu Kapitel 8
  • Danksagung
  • Literatur
  • Stichwortverzeichnis

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

22,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen