Internationale Pflegefachkräfte in der akutmedizinischen Versorgung

Kulturelle Herausforderungen und Spannungsfelder
 
 
Mabuse (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 21. Juni 2021
  • |
  • 203 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-86321-576-7 (ISBN)
 
Seit mehreren Jahren versuchen ArbeitgeberInnen im deutschen Gesundheitswesen, den stetig größer werdenden Personalbedarf in den Pflegeberufen auch über die Akquise von Pflegefachkräften aus dem Ausland zu kompensieren. Während die einen diese Diversität als kulturelle Bereicherung empfinden, erleben andere sie jedoch als schwierig und sind besorgt.
Angelika Maase untersucht aus der Perspektive von Pflegefachkräften aus Brasilien und Italien, mit welchen kulturellen Herausforderungen und Spannungsfeldern sie in deutschen Krankenhäusern konfrontiert sind und wie sich dies auf die Zusammenarbeit mit ihren einheimischen KollegInnen auswirkt. Daraus leitet sie Empfehlungen für eine sinnvolle und nachhaltige Integrationsarbeit ab, die eine gelingende kulturelle Inklusion positiv unterstützen.
  • Deutsch
  • Frankfurt am Main
  • |
  • Deutschland
  • 4,14 MB
978-3-86321-576-7 (9783863215767)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Angelika Maase, geb. 1975, verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in unterschiedlichsten pflegerischen Fach- und Führungspositionen der Akutversorgung. Sie ist Fachkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie, Dipl.-Pflegewirtin und hat an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Vallendar Pflegewissenschaften studiert (M. Sc.). Im Universitätsklinikum Münster ist sie als Pflegewissenschaftlerin tätig und leitet die Stabsstelle Pflegeentwicklung.
Abbildungsverzeichnis 10
Tabellenverzeichnis 11
Abkürzungsverzeichnis 12
Zusammenfassung 13
Vorwort 15
1 Hinführung 19
1.1 Problemdarstellung 20
1.2 Aufbau der wissenschaftlichen Arbeit 21
2 Bilateraler Bezugsrahmen 23
2.1 Nationale Eckpunkte zur Migration italienischer Pflegefachkräfte 23
2.2 Nationale Eckpunkte zur Migration brasilianischer Pflegefachkräfte 25
3 Theoretische Ansätze 29
3.1 Theoretische Ansätze zu zentralen Spannungsfeldern 29
3.1.1 Macht und Herrschaft im sozialen Feld 29
3.1.2 Kulturelle Spannungsfelder gelungener Integration 32
3.1.3 Kulturelle Spannungsfelder in der Praxistheorie 34
3.2 Kultur im Praxisfeld Pflege 36
3.2.1 Der Kulturbegriff im Allgemeinen 36
3.2.2 Der Kulturbegriff in der Pflege 37
3.2.3 Kultur in der Teamarbeit 39
3.3 Verantwortung aus der Perspektive der Care-Ethik 40
4 Der Prozess der Literaturrecherche 45
4.1 Die Methode der Suchstrategie 45
4.2 Die Ergebnisdarstellung der eingeschlossenen Volltexte 48
5 Aktueller Forschungsstand 51
5.1 Ein erster Überblick über die eingeschlossenen Forschungsarbeiten 51
5.2 Synthese der eingeschlossenen Texte 58
5.2.1 Das Erleben kultureller Differenziertheit 58
5.2.2 Das Krankenhaus als Feld von Machtbeziehungen 65
5.2.3 Das Erleben von Diskrepanzen im fachlichen Wissen
und in den Kompetenzen 71
5.2.4 Bewältigungsstrategien im Umgang mit Herausforderungen
und Spannungsfeldern 75
6 Fragestellung und Zielsetzung der Forschungsarbeit 81
7 Studiendesign und methodisches Vorgehen 83
7.1 Methodologie sozialwissenschaftlicher Forschung 83
7.2 Entwicklung des Forschungsdesigns 84
7.3 Feldzugang 85
7.4 Datenerhebung 88
7.4.1 Beschreibung der Interviewmethode 89
7.4.2 Leitfadenentwicklung 90
7.4.3 Darstellung der praktischen Durchführung der Interviews 93
7.4.4 Transkription der Interviewdaten 95
7.5 Datenauswertung 96
7.5.1 Zusammenfassende Inhaltsanalyse nach Mayring 96
7.5.2 Datenanalyse anhand der Interviews 98
7.6 Gütekriterien qualitativer Forschung 107
7.7 Forschungsethische Prinzipien 113
8 Ergebnisse 115
8.1 Inhaltliche Darstellung der Kategorien 115
8.1.1 Herausforderung Zweitsprache Deutsch 115
8.1.2 Herausforderung Sehnsucht 119
8.1.3 Spannungsfeld kultureller Determinanten 120
8.1.4 Spannungsfeld Arbeitsplatz Krankenhaus 125
8.1.5 Spannungsfeld Fachexpertise 132
8.1.6 Beeinflussende Faktoren der Integration 141
8.2 Zusammenfassung der Ergebnisse 149
8.2.1 Zusammenfassung der Ergebnisse aus der
Perspektive der italienischen Teilnehmer 149
8.2.2 Zusammenfassung der Ergebnisse aus der Perspektive der brasilianischen Teilnehmerinnen 155
9 Diskussion der Ergebnisse 161
9.1 Zentrale Ergebnisse 161
9.2 Diskussion der Ergebnisse anhand der internationalen Literatur 163
9.3 Diskussion der Ergebnisse anhand der theoretischen Ansätze 174
10 Grenzen der Forschungsarbeit 185
11 Resümee und Ausblick 187
Literaturverzeichnis 191
Anhang 197
Anhang 1: Interviewablauf 197
Anhang 2: Charakteristika der Interviewsituationen 202

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

23,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen