Abbildung von: CSR und Tourismus - Springer Gabler

CSR und Tourismus

Handlungs- und branchenspezifische Felder
Springer Gabler (Verlag)
Erschienen am 20. April 2017
XVII, 474 Seiten
E-Book
PDF mit Wasserzeichen-DRM
978-3-662-53748-0 (ISBN)
22,99 €inkl. 7% MwSt.
Systemvoraussetzungen
für PDF mit Wasserzeichen-DRM
E-Book Einzellizenz
Als Download verfügbar
Dieses Buch wird dem Leser eine Antwort auf die Fragen geben, wie sich die Tourismusindustrie in Bezug auf CSR Maßnahmen in den letzten zwei Jahrzehnten entwickelt hat und wie positiv diese Maßnahmen heutzutage für verschiedene Tourismusbereiche, wie beispielsweise Reiseveranstalter, Destination, Hotels und NGOs gesehen werden. Die Wichtigkeit freiwilliger CSR Maßnahmen ist heute kaum noch umstritten und sie werden bereits in die Geschäftspraktiken vieler Tourismusbetriebe mit einbezogen. Diese Maßnahmen dienen unter anderem dem verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen, von denen eine erfolgreiche Tourismusindustrie ebenso abhängt, wie von der Zufriedenheit der lokalen Bevölkerung, der Mitarbeiter, den Zuliefererbetrieben und der Gäste.

Prof. Dr. Dagmar Lund-Durlacher ist Leiterin des Departments for Tourism and Service Management an der MODUL University in Wien. Weitere berufliche Stationen waren an der Wirtschaftsuniversität Wien, University of Central Florida und an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde. Sie forscht und lehrt seit vielen Jahren im Bereich des Nachhaltigen Tourismus, wobei sie ihren Fokus in den letzten Jahren insbesondere auf die Themen CSR und Social Business sowie Zertifizierungssysteme undNachhaltige Mobilität im Tourismus legte. Sie ist Mitglied in zahlreichen internationalen wissenschaftlichen Netzwerken, u.a. im Executive Committee von BEST EN (Building Excellence for Sustainable Tourism) sowie Vorsitzende des TourCert Zertifizierungsrates und Mitglied im Wissenschaftsbeirat von Futouris e.V.
Prof. Dr. Matthias S. Fifka ist Vorstand des Instituts für Wirtschaftswissenschaft sowie Professor für Betriebswirtschaftslehre, insb. Unternehmensethik, an der FAU Erlangen-Nürnberg. Zudem ist er Gastprofessor an der Shanghai Jiao Tong University, der University of Dallas, der Wirtschaftsuniversität Wien und der Maastricht School of Management. In Forschung und Lehre beschäftigt er sich mit strategischem Management - insbesondere der strategischen Implementierung von Sustainability und Corporate Social Responsibility -, CSR-Reporting, Unternehmensethik sowie Corporate Governance. Er war und ist Mitglied in zahlreichen wissenschaftlichen Kommissionen, u.a. für die Europäische Kommission, das Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie den Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e. V. (B.A.U.M. e. V.).

Prof. Dr. Dirk Reiser ist Professor für nachhaltiges Tourismusmanagement an der Hochschule Rhein-Waal. Er ist außerdem Gastdozent am European Overseas Campus. Weiterhin hat er bereits in Neuseeland, Australien und auf Bali unterrichtet. Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich des nachhaltigen Tourismus, insbesondere Wildtiertourismus, CSR, Marketing und Umweltmanagement. Er ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft e.V. (DGT) und der International Association of Scientific Experts in Tourism (AIEST).
Vorwörter.- Teil I: Einführung.- Teil II: CSR-Handlungsfelder im Tourismus.- Teil III: Branchenspezifische CSR-Felder.- Teil IV: Fallstudien.

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

  • Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).
  • Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions oder die App PocketBook (siehe E-Book Hilfe).
  • E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein „weicher” Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich – sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer  E-Book Hilfe.