Gesundheitsökonomie

 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 16. Oktober 2015
  • |
  • 180 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-025048-2 (ISBN)
 
Das Gesundheitswesen hat einerseits hohe Bedeutung für die Bürger und Patienten, andererseits ist es ein zunehmend bedeutsamer Wirtschaftsfaktor. Häufige Reformen und vielfältige Berichterstattung lassen den Eindruck entstehen, dass eine rationale Steuerung der gesundheitlichen Versorgung kaum noch gelingen kann. Den Autoren des Buches gelingt es, die zentralen Mechanismen des Gesundheitssystems transparent zu machen und ein Handwerkszeug für das Verständnis des Funktionierens der Gesundheitsversorgung vorzustellen.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 2,10 MB
978-3-17-025048-2 (9783170250482)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Markus Lüngen hat eine Professur für Volkswirtschaft, insbes. Gesundheitsökonomie, an der Hochschule Osnabrück inne. Guido Büscher, Dipl.-Statistiker, war von 2006 bis 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Gesundheitsökonomie und klinische Epidemiologie der Universität zu Köln, ist seit 2013 Referent bei einem Krankenkassenverband in Berlin.
1 - Deckblatt [Seite 1]
2 - Titelseite [Seite 4]
3 - Impressum [Seite 5]
4 - Inhalt [Seite 6]
5 - Geleitwort zur Reihe [Seite 8]
6 - Die Autoren [Seite 9]
7 - Vorwort [Seite 10]
8 - 1 Finanzierung von Krankenversicherungsleistungen [Seite 12]
8.1 - 1.1 Grundlagen der gesetzlichen Krankenversicherung [Seite 12]
8.1.1 - 1.1.1 Versichertenkreis [Seite 13]
8.1.2 - 1.1.2 Versicherungspflichtgrenze [Seite 16]
8.1.3 - 1.1.3 Beitragsfreie Mitversicherung [Seite 18]
8.1.4 - 1.1.4 Gesetzlicher Rahmen der Beitragserhebung [Seite 19]
8.1.5 - 1.1.5 Krankenkassen [Seite 29]
8.1.6 - 1.1.6 Gesundheitsfonds [Seite 33]
8.1.7 - 1.1.7 Risikostrukturausgleich [Seite 36]
8.1.8 - 1.1.8 Mengengerüst GKV [Seite 46]
8.1.9 - 1.1.9 Determinanten der Einnahmenentwicklung der gesetzlichen Krankenversicherung [Seite 48]
8.2 - 1.2 Grundlagen der privaten Krankenversicherung [Seite 50]
8.2.1 - 1.2.1 Prinzipien der PKV [Seite 51]
8.2.2 - 1.2.2 Mengengerüst PKV [Seite 53]
8.3 - 1.3 Leistungen außerhalb der Krankenversicherung [Seite 57]
8.3.1 - 1.3.1 Steuerung des Leistungskatalogs [Seite 57]
8.3.2 - 1.3.2 Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) [Seite 57]
8.3.3 - 1.3.3 Serviceleistungen eines Gesundheitsmarktes [Seite 59]
8.4 - 1.4 Diskussion: Kopfpauschalen, Bürgerversicherung, Grundversicherung [Seite 61]
8.4.1 - 1.4.1 Hintergrund: Anreizwirkung von Einnahmengestaltung [Seite 61]
8.4.2 - 1.4.2 Bürgerversicherung [Seite 62]
8.4.3 - 1.4.3 Gesundheitsprämien [Seite 62]
8.4.4 - 1.4.4 Grundversicherung [Seite 63]
8.4.5 - 1.4.5 Gesundheitskonten (Health Savings Accounts) [Seite 64]
9 - 2 Steuerung von Gesundheitssystemen [Seite 65]
9.1 - 2.1 Grundlagen der Steuerung von Gesundheitssystemen [Seite 65]
9.1.1 - 2.1.1 Steuerung über Märkte [Seite 66]
9.1.2 - 2.1.2 Staatliche Steuerung [Seite 68]
9.1.3 - 2.1.3 Deutschland: Selbstverwaltung als Sonderweg [Seite 69]
9.1.4 - 2.1.4 Institutionelle Umsetzung der Steuerung [Seite 72]
9.1.5 - 2.1.5 Mengengerüst Ausgaben [Seite 84]
9.1.6 - 2.1.6 Determinanten der Ausgabenentwicklung [Seite 86]
9.2 - 2.2 Ausgabensteuerung für ambulante Leistungen [Seite 91]
9.2.1 - 2.2.1 Vergütung ambulanter Leistungen [Seite 93]
9.2.2 - 2.2.2 Privatliquidation [Seite 100]
9.2.3 - 2.2.3 Steuerung der flächendeckenden Versorgung [Seite 101]
9.2.4 - 2.2.4 Mengengerüst ambulante Versorgung [Seite 106]
9.3 - 2.3 Ausgabensteuerung für stationäre Leistungen [Seite 110]
9.3.1 - 2.3.1 Investitionsfinanzierung [Seite 111]
9.3.2 - 2.3.2 Fallpauschalen (Diagnosis-Related Groups), Budgetverhandlungen [Seite 113]
9.3.3 - 2.3.3 Ambulante Leistungen im Krankenhaus [Seite 119]
9.3.4 - 2.3.4 Steuerung der flächendeckenden Versorgung (Krankenhausplanung) [Seite 122]
9.3.5 - 2.3.5 Mengengerüst stationäre Versorgung [Seite 124]
9.4 - 2.4 Diskussion: Neue Formen der Steuerung [Seite 126]
9.4.1 - 2.4.1 Managed Care [Seite 127]
9.4.2 - 2.4.2 Disease-Management-Programme [Seite 134]
9.4.3 - 2.4.3 Hausarztzentrierte Versorgung [Seite 135]
10 - 3 Methoden der Gesundheitsökonomie (Kosten-Effektivitäts-Analysen) [Seite 137]
10.1 - 3.1 Perspektive der Evaluation [Seite 138]
10.2 - 3.2 Kosten [Seite 140]
10.3 - 3.3 Nutzen [Seite 141]
10.3.1 - 3.3.1 Qualitätsbereinigte Lebensjahre (QALY) [Seite 142]
10.3.2 - 3.3.2 Messung der Lebensqualität [Seite 146]
10.4 - 3.4 Diskontierung von Kosten und Nutzen [Seite 147]
10.5 - 3.5 Zeithorizont [Seite 149]
10.6 - 3.6 Studienformen [Seite 150]
10.6.1 - 3.6.1 Nicht-vergleichende Studien [Seite 150]
10.6.2 - 3.6.2 Vergleichende Studien [Seite 153]
10.7 - 3.7 Auswahl der besten Handlungsalternative [Seite 156]
10.8 - 3.8 Modellierung [Seite 159]
10.8.1 - 3.8.1 Entscheidungsbäume [Seite 159]
10.8.2 - 3.8.2 Markov-Modelle [Seite 162]
10.9 - 3.9 Unsicherheit [Seite 166]
10.9.1 - 3.9.1 Deterministische Sensitivitätsanalyse [Seite 167]
10.9.2 - 3.9.2 Probabilistische Sensitivitätsanalyse [Seite 169]
10.9.3 - 3.9.3 Kosten-Effektivitäts-Akzeptanzkurven [Seite 171]
11 - Literatur [Seite 175]
12 - Stichwortregister [Seite 178]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

31,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen