Playbook Recruiting

Mit erfolgreichen Spielzügen Mitarbeiter gewinnen
 
 
Haufe-Lexware (Verlag)
  • erschienen am 13. Mai 2020
  • |
  • 221 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-648-13837-3 (ISBN)
 

Wie spricht man in Zeiten von Fachkräftemangel und geänderten Wertewelten von Generationen und Zielgruppen potenzielle Kandidaten an und gewinnt diese für das eigene Unternehmen?

Gesellschaft und Arbeitsmarkt ändern sich so rasant, dass Recruiter mit herkömmlichen Methoden bei Top-Talenten nicht mehr weiterkommen. Dieses Playbook leitet praxisorientiert, aber theoretisch fundiert durch den Recruitingprozess. Es bietet in allen beschriebenen Phasen Umsetzungsmöglichkeiten, gibt konkrete Ideen für die Anwendung, weist auf Fallen und Stolpersteine hin und liefert Impulse für eigene Experimente. Das Buch bietet Tipps & Tricks mit geeigneten "Recruiting-Spielzügen". Die Inhalte lassen sich in der täglichen Recruiting-Praxis leicht auf die jeweilige Situation adaptieren und sofort umsetzen.

E-Book
1. Auflage 2020
  • Deutsch
  • Freiburg im Breisgau
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • 2,16 MB
978-3-648-13837-3 (9783648138373)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Claudia Lorber ist Recruiting-Strategin und -Bloggerin. Sie kreiert und implementiert mit Kundinnen österreichweit Recruiting-Maßnahmen. Sie nützt Tools aus dem Design Thinking und verknüpft diese mit ihrem Know-how aus Sales, Online-Marketing und Social Media.

Herwig Kummer ist Personalmanager und erfahrener HR-Praktiker in Österreichs größten Mobilitätsclub. Als Lektor, Ausbilder und Blogger setzt er sich kritisch mit traditioneller Personalarbeit auseinander und beschreitet gerne innovative, alternative Wege. Dazu greift er z.B. auch auf Erkenntnisse der Hirnforschung, Möglichkeiten neuer Web-Technologien und aktuelles psychologisches Wissen zurück.

Inhalte:

  • Aufgaben und Haltung im Recruiting
  • Vorbereitung des Recruiting-Prozesses
  • Wichtige Erkenntnisse vom Arbeitsmarkt
  • Kommunikationskanäle
  • Bewerbereinschätzung und Fragetechniken
  • Sichere Entscheidungsfindung
  • Onboarding
  • KPIs und Auswertungen des Prozesses

2 Herzlich willkommen im Spiel

»Wer aufhört zu spielen, kann nicht mehr gewinnen.«

Anonymus

Recruiting hat sich in den letzten Jahren radikal gewandelt. Denken wir nur an Begriffe wie Candidate Experience, Online- und Social-Media-Recruiting oder Active Sourcing.

Die (neuen) Konzepte kommen in der Praxis so rasch an, dass kaum Zeit bleibt, ein gemeinsames Verständnis dafür zu entwickeln. Und damit ist es auch schwierig, diese Ideen fundiert in die eigene Recruiting-Praxis zu integrieren.

Wir können das bedauern - oder die Herausforderung annehmen: nämlich aus Marketing, Vertrieb und aktuellen Forschungsbefunden zu lernen und damit situationsgerecht zu spielen.

Herzlich willkommen im Playbook Recruiting - das Buch zum Spiel.

Hier findest Du das Wesentliche für den Recruiting-Alltag

In diesem Buch haben wir alle wesentlichen Recruiting-Themen zusammengetragen und modernes Recruiting in konkret umsetzbare, praxisorientierte Schritte zerlegt. Jeden Schritt haben wir anwendungsgerecht beschrieben und aufbereitet und mit einer Menge Zusatzinformation angereichert, damit Du jede Recruiting-Herausforderung sicher meistern kannst.

Wir gehen dabei Schritt für Schritt vor und zeigen auf, welche Möglichkeiten Du hast und worauf Du dabei achten solltest.

Beginnen werden wir bei Dir selbst, werfen dann einen Blick auf die unbedingt nötigen Vorbereitungen, und zeigen Dir schließlich auf, was und wie Du am Arbeitsmarkt kommunizieren kannst. Wir erarbeiten, was eine gute Entscheidung ausmacht und mit welchen Instrumenten Du zu dieser kommen kannst. Natürlich dürfen die Aspekte Onboarding und Erfolgsmessung in einem Recruiting-Buch nicht fehlen.

Wir verstehen dieses Buch als Arbeitsbuch mit vielen Ideen und Hilfestellungen für die tägliche Recruiting-Praxis, die wir beide seit vielen Jahren sehr gut kennen.

Ganz egal, ob Du nur selten oder vielleicht sogar tagtäglich neue Mitarbeiterinnen finden möchtest, in diesem Buch solltest Du umsetzbare Hinweise für Deine Arbeit entdecken.

Gerne per Du

Ach ja, falls Du Dich schon über das »Du« gewundert hast: Als Handbuch für jede Recruiting-Lebenslage, als Spielbegleiter oder Orientierungshelfer wollen wir eng mit Dir zusammenarbeiten. Deshalb bieten wir Dir gleich zu Beginn unser »Arbeits-Du« an.

An dieser Stelle wollen wir auch gleich verkünden, dass wir in diesem Buch konsequent die weibliche Form verwenden werden, also von Bewerberinnen, Kandidatinnen und Mitarbeiterinnen sprechen werden. Selbstverständlich meinen wir damit gleichberechtigt auch den männlichen Teil der Menschheit - und alle anderen Geschlechter.

Recruiting ist ein Spiel

Ja, Recruiting ist ein Spiel. Nicht immer ein Kinderspiel, wie manche meinen, sondern mitunter harte Arbeit. Aber in jedem Fall ein Spiel, das nicht immer planbar ist und in dem es um Strategien, Taktiken und Ziele geht.

Je besser wir dieses Spiel durchblicken, desto öfter können wir auch gewinnen. Schließlich wollen wir ja gewinnen - nämlich Menschen für eine (neue) Aufgabe in unserer Organisation.

Recruiting ist kein Glücksspiel

Wie heißt es so schön: Glück im Spiel, Unglück in der Liebe.

Natürlich können wir den Zufall für uns arbeiten lassen und mit etwas Glück finden wir auch eine geeignete Kandidatin, die gerne in unserer Organisation beginnen wird. Lucky Punch! Glück im Spiel!

Doch mit wie viel Glück müssen wir rechnen, damit sich diese neue Mitarbeiterin rasch einarbeiten wird und längere Zeit einen guten Job machen wird? Aus einer schnellen, glückvollen Besetzung könnte rasch eine unglückliche, vielleicht nur einseitige Liebe werden, sobald uns dieses Glück verlässt.

Erfolgreiches und damit nachhaltiges Recruiting ist jedenfalls kein Glückspiel, sondern das Ergebnis einer guten Spielstrategie und einer planvollen taktischen Umsetzung. Wie in jedem Spiel können wir natürlich ein Quäntchen Glück schon gut gebrauchen. Unseren Erfolg sollten wir darauf aber nicht bauen.

Das Spielfeld ist viel größer als Du denkst

Gerade im Recruiting tendieren wir dazu, unser Spielfeld eher begrenzt zu sehen.

Abb. 1: Die klassische Recruiting-Sicht

Die herkömmliche Landkarte sieht dabei aus Sicht der Recruiterinnen in etwa so aus (siehe Abb. 1): von Recruiters City aus posten wir (meist schnell mal) Inserate und hoffen auf Resonanz aus Seekers City in Form von Bewerbungen und CVs. Diese wählen wir für und in Interviews, Tests oder Hearings aus. Ziel ist es, geeignete Kandidatinnen über den Entscheidungskanal mit all seinen Verwirbelungen nach Tres-Croces zu bringen, um dort mit dem Onboarding zu starten. Diese klassische Route führt rund um unsere Intuition, die - wie wir später noch sehen werden - uns leicht in die Irre führen kann.

Das Recruiting-Spielfeld ist allerdings noch viel größer und hält noch viel mehr Chancen und Potenziale bereit - es wäre doch schade, wenn wir nicht all diese Möglichkeiten nützen würden (siehe Abb. 1).

Abb. 2: Das komplette Recruiting-Spielfeld

Mit der richtigen Spielstrategie gewinnen

Es steht viel auf dem Spiel: Ein erfolgloser Recruiting-Versuch kostet Geld, meist viel Geld.

Nicht- oder Fehlbesetzungen sind teuer. Es entstehen nicht nur direkte Kosten, wie zum Beispiel für Inserate, Dienstleisterinnen oder Auswahlinstrumente. Fehlende Wertschöpfung durch Nicht-Besetzen oder fehlende Produktivität durch Nicht-Passung sind oft noch viel teurer, auch wenn hier keine Rechnung dafür ins Haus flattert. Ein Misserfolg im Recruiting kann vielen Berechnungen zufolge rasch mal ein halbes (manche Berechnungen sprechen sogar von einem doppelten) Jahresbruttogehalt oder mehr ausmachen.

Da zahlt es sich schon aus, nicht nur darauf zu bauen, dass einem das Glück hold ist. Mit einer passenden Strategie und einer konsequenten taktischen Umsetzung ist es leichter, verlässlicher und günstiger, einen »perfect match« zwischen Kandidatin und Unternehmen zu erreichen.

Und wie lauten die Spielregeln?

Leider können wir nicht auf umfassende, eindeutige Spielregeln setzen. Im Recruiting gibt es kein »Richtig« oder »Falsch« - das zeigen viele Erfolgsbeispiele aus der Praxis. Da solltest Du immer Deinen eigenen Weg finden, der zu Dir, Deinem Unternehmen und zur Zielgruppe am Arbeitsmarkt passt. Schließlich ist in der Liebe und im Spiel ja alles erlaubt.

Im Recruiting ist natürlich nicht alles erlaubt, dafür sorgen schon die geltenden rechtliche Rahmenbedingungen oder gesellschaftliche Erwartungen. Eindeutig sind diese Regeln aber meist nicht und sie bieten jede Menge Auslegungsspielräume. Auch hier solltest Du Deinen eigenen Weg finden.

Grundsätzlich gilt im Recruiting wie bei allen Spielen: Jeder Spielzug sollte Dich Deinem Ziel näherbringen. Der Preis dafür: Mit jedem Spielzug ist immer ein gewisses Risiko des Verlustes oder Rückschlags verbunden.

Damit Du das mögliche Risiko gut einschätzen kannst und in jeder Situation einen passenden Spielzug findest, gibt es in den Kapiteln immer wichtige Hinweise dazu.

Sei mutig!

Aber: Werde nicht übermütig!

Profi-Spielerinnen zeichnen sich dadurch aus, dass sie Chancen und Risiken ganz gut abwägen können.

Dieses Buch begleitet Dich in fünf Teilen durch Deinen konkreten Recruiting-Prozess und gibt Dir Ideen, Tipps und Checklisten für den jeweiligen Spielzug an die Hand.

In Teil 1 beleuchten wir die ideale Vorbereitung für Deinen Recruiting-Auftrag. Mit Deiner Vorbereitung steht und fällt Dein Recruiting-Erfolg (solange Du Dich nicht auf das Glück alleine verlassen möchtest).

In Teil 2 machen wir Dich mit Deinen Kandidatinnen, aber auch mit Dir selbst besser bekannt. Dort erfährst Du, wie anfällig wir für voreilige Schlüsse sind und beschreiben ein Modell, mit dem Du im Recruiting immer die Orientierung behalten kannst.

In Teil 3 begeben wir uns auf den Arbeitsmarkt. Dort identifizieren wir die passenden Zielgruppen und deren Kandidatinnen und sprechen diese gezielt an.

In Teil 4 zeigen wir mögliche Spielzüge auf, um die »richtigen« Kandidatinnen zu erkennen und damit rasch zu einer guten Entscheidung zu kommen.

Im fünften und letzten Teil werfen wir noch einen Blick auf die wichtigen Schritte...

Dateiformat: ePUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat ePUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

35,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen