Abbildung von: Falsches moralisches Bewusstsein - Meiner

Falsches moralisches Bewusstsein

Eine Kritik der Idee der Menschenwürde
Achim Lohmar(Autor*in)
Meiner (Verlag)
1. Auflage
Erschienen am 25. Oktober 2017
437 Seiten
E-Book
PDF mit Adobe-DRM
978-3-7873-3146-8 (ISBN)
21,99 €inkl. 7% MwSt.
Systemvoraussetzungen
für PDF mit Adobe-DRM
E-Book Einzellizenz
Als Download verfügbar
Dieses Buch entwickelt eine systematische Kritik der Idee und der Ethik der Menschenwürde, argumentiert für einen Menschenwürde-Skeptizismus und für die liberationistische Auffassung, dass wir unser Denken von der Idee der Menschenwürde und dem damit zusammenhängenden Anthropozentrismus in der Moral befreien sollten. Die Befreiung von der Idee der Menschenwürde wird dabei als ein aufklärerisches Projekt zur Überwindung falschen moralischen Bewusstseins verstanden, das mit der Idee der Menschenwürde seine eigene Kritikfähigkeit untergraben hat.
"Dieses Buch ist es wert, eine Uni- oder Arbeitswoche zu ersetzen. Lesen Sie auch dann, wenn Sie von der ersten hier vorgestellten Hälfte schon überzeugt sind, auch die zweite Hälfte des Buches und spiegeln Sie Ihren eigenen Aufklärungsbegriff an Lohmars Option. Bleiben Sie zu Hause und erleben Sie eine wirkliche kopernikanische Wende der Denkungsart. Oder, wenn Ihnen das zu anstrengend ist, bleiben Sie einfach bei Kant kleben, halten also einen Suizidversuch für einen Grund, jemandem die ominöse "Würde" und das Recht auf moralische Gleichbehandlung abzusprechen, und schalten und walten Sie mit Tieren und Bibern, wie Sie es eben wünschen." Daphne Tokas, literaturkritik.de

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

  • Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).
  • Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions oder die App PocketBook (siehe E-Book Hilfe).
  • E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist.
Mit Adobe-DRM wird hier ein „harter” Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten. 

Bitte beachten Sie: Wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer  E-Book Hilfe.