Jüdische Bibelauslegung

 
 
UTB (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 8. Juni 2020
  • |
  • 700 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8463-5135-2 (ISBN)
 
Einzigartige Verflechtung von Kulturen
In diesem Lehrbuch präsentiert Hanna Liss die Geschichte der jüdischen Bibelauslegung vom Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert. Die Bibelauslegung gewinnt in diesem Werk erstmals ein eigenes Gewicht neben der rabbinischen Literatur oder der jüdischen Philosophie. Neben der Darlegung zeitgeschichtlicher und geokultureller Kontexte stellt Hanna Liss einzelne Bibelkommentatoren vor und bietet zahlreiche Auslegungsbeispiele, in denen die jeweils aktuellen Themen und exegetischen Herausforderungen zur Sprache gebracht werden. Die jüdische Schriftauslegung erweist sich als einzigartiger Zugang, um die Verflechtung der religiösen, sprachwissenschaftlich-exegetischen und philosophischen Kulturen von Judentum, Christentum und Islam aufzuzeigen.
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Hanna Liss studierte Bibelwissenschaft, Judaistik und Altorientalistik in Tübingen, Jerusalem, München und Berlin; 1995 Promotion; 2002 Habilitation; seit 2003 Professorin für Bibel und Jüdische Bibelauslegung an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg und der Universität Heidelberg.
Vorwort VII
Abkürzungen XXI
Transkriptionsregeln XXVII
Einleitung 1
1. Die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Auslegungstradition 1
2. Jüdische Bibelauslegung als Teil einer jüdischen Theologie 4
1. Kapitel: Der Bibeltext und seine Überlieferung bis zum Hochmittelalter 7
1.1. Die Hebräische Bibel zwischen Text und Auslegung 8
a. Die Bibel als Text und Schriftencorpus 8
b. Bibelauslegung in Qumran und im jüdischen Hellenismus 19
c. Von der Kompilationsliteratur zum Autor 22
d. Wo und wie beginnt das jüdische Mittelalter? 25
1.2. Die Anfänge judäo-arabischer Grammatik und Schriftauslegung 26
a. Der Beginn der philologischen und philosophischen Bibelauslegung 26
b. Die Herausforderung durch die karäischen Exegeten 31
c. Die spanischen Hebraisten und die philologische Exegese 36
1.3. Zusammenfassung 41
2. Kapitel: Die Entstehung einer europäisch-jüdischen Bibel- und Bildungskultur 43
2.1. Voraussetzungen und Hintergründe 44
a. Lateinische Bibelauslegung im christlichen Westeuropa 44
b. Die jüdischen Gelehrtenzentren im 11. und 12. Jahrhundert 47
c. Die handschriftliche Überlieferungstradition 51
d. Glossensammlungen als neue Form literarischer Vermittlung 54
2.2. Persönlichkeiten 57
a. R. Schelomo Jitzchaqi (Raschi; ca. 1040 - 1105) 57
b. R. Schema'ja (ca. 1060 - 1130) 60
c. R. Josef ben Schim'on (Qara; ca. 1050 - 1125) 60
2.3. Neue Zugänge 61
a. Bibelerklärungen ad litteram 61
b. Bündelung von Wissen - der Umgang mit dem Midrasch 63
c. Erste Anfänge literarischer Narrativität 65
d. Grammatik, Lexikographie und der Umgang mit der Masora 67
e. Die Anfänge der Historiographie 70
2.4. Zusammenfassung 71
3. Kapitel: Die Bibel als Literatur 73
3.1. Voraussetzungen und Hintergründe 74
a. Übersetzungen als Wegbereiter des Peschat 74
b. Höfische Literatur und jüdische Exegese 77
3.2. Persönlichkeiten 79
a. R. Schemu'el ben Meïr (Raschbam; ca. 1088 - ca. 1158) 79
b. R. Eli'ezer aus Beaugency (Mitte / Ende 12. Jahrhundert) 81
c. R. Josef ben Jitzchaq ('Bekhor Schor'; 1130 - 1200) 83
3.3. Neue Zugänge 83
a. Vom Übersetzen zum Erzählen 83
b. Die Emanzipation von Raschi 85
c. Auslegung als Rekomposition 87
d. Die Entstehung einer biblischen Literaturtheorie 88
e. Wissenschaftsdiskurse und polemische Attacken 90
f. Bibelstudium in feindlicher Umgebung 94
3.4. Zusammenfassung 98
4. Kapitel: Bibelauslegung und universale Gelehrsamkeit 99
5. Kapitel: Die mystische Bibelauslegung der Chaside Aschkenaz 135
6. Kapitel: Bibelauslegung zwischen Exegese und Theologie 153
7. Kapitel: Zwischen Rhetorik, Historiographie, Politik und Religionskritik 187
8. Kapitel: Die Bibel in der jüdischen Aufklärung (Haskala) 243
9. Kapitel: Zwischen jüdischer Tradition und Wissenschaft des Judentums 285
Abbildungsverzeichnis 409
Allgemeine Bibliographie 411
1. Online-Datenbanken und Hilfsmittel 411
2. Moderne Bibelausgaben 412
3. Rabbinische Literaturen 415
4. Überblickswerke und Lexika 416
5. Wörterbücher 417
6. Einführungen und Überblicksdarstellungen 417
7. Handschriften 418
7.1. Sonstige Orte / Privatbesitz 418
7.2. Öffentliche Bibliotheken 418
8. Gedruckte Quellen und Übersetzungen 419
9. Sekundärliteratur 453
Anhang 501
1. Die synagogalen Lesungen aus dem Tanakh 501
2. Glossar 503
Indices 513
1. Handschriftenregister 513
2. Stellenregister 514
3. Namensregister 531

Dateiformat: ePUB
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat ePUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

32,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen