In alle Ewigkeit verdammt?

Zum Konflikt zwischen Luther und Papst nach 500 Jahren. Eine Stellungnahme des Altenberger Ökumenischen Gesprächskreises
 
 
Vandenhoeck & Ruprecht (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 5. Oktober 2020
  • |
  • 192 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-647-51700-1 (ISBN)
 

Der Altenberger Ökumenische Gesprächskreis setzt sich in einer Stellungnahme dafür ein, dass der »Ketzer« Martin Luther in der katholischen Kirche offiziell als der »Zeuge Jesu Christi« anerkannt wird und der Papst in der evangelischen Kirche nicht mehr als »Antichrist«, sondern als »lieber Bruder in Christus« gewürdigt wird. Beiträge namhafter AutorInnen begründen diese Forderung für das Gedenkjahr 2021. Eine Anregung für eine entsprechende offizielle Erklärung beider Kirchen sowie Elemente für einen Versöhnungsgottesdienst runden das Buch ab.

  • Deutsch
  • Gottingen
  • |
  • Deutschland
  • 2,61 MB
978-3-647-51700-1 (9783647517001)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Intro
  • Title Page
  • Copyright
  • Table of Contents
  • I. Geleitworte
  • Der Catholica-Beauftragte der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands
  • Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland
  • Der Vorsitzende der Ökumenekommission der Deutschen Bischofskonferenz
  • Wort der Herausgeber
  • II. Einführung
  • Statt Ketzer und Antichrist »Zeuge Jesu Christi« und »lieber Bruder in Christus«
  • III. Altenberger Erklärung
  • Altenberger Erklärung: Versöhnung nach 500 Jahren
  • IV. Beiträge
  • Hans-Georg Link | Der Prozess Martin Luthers von 1518 bis 1520
  • Gottfried Peters | Anathema?
  • Manfred Richter | Jan Hus und die Versöhnung unserer Erinnerungen
  • Christian Link | Die Bannandrohungsbulle »Exsurge Domine« vom 15. Juni 1520 gegen Martin Luther
  • Johannes Brosseder | Luther im Urteil der gegenwärtigen katholischen Theologie
  • Dorothea Sattler | Vom Antichrist zum Zeichen der Einheit
  • Hans-Georg Link | Vom »Antichrist« zum »Bruder in Christus«
  • Josef Wohlmuth | Der Zusammenprall Martin Luthers und Kaiser Karls V. auf dem Reichstag zu Worms (1521) und die Folgen bis in die Gegenwart
  • V. Entwurf der Liturgie
  • Versöhnung nach 500 Jahren
  • VI. Erste Reaktionen
  • Jürgen Ebach | Offener Brief zur Altenberger Erklärung an evangelische Verantwortungsträger
  • Roland Müller | Theologin über Luther-Bannbulle: Aufhebung wäre »ökumenisches Zeichen«
  • VII. Die Autoren
  • Die Autoren
  • Veröffentlichungen des Altenberger Ökumenischen Gesprächskreises
  • Body

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

14,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen