Wolfgang Klafki: Allgemeine Didaktik. Fachdidaktik. Politikberatung.

Beiträge zum Marburger Gedenksymposium
 
 
Klinkhardt, Julius (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 27. August 2019
  • |
  • 268 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7815-5767-3 (ISBN)
 
Wolfgang Klafki war einer der bedeutendsten deutschsprachigen Erziehungswissenschaftler ab der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts: Nicht nur die Didaktische Analyse, die "doppelseitige Erschließung" in der Kategorialen Bildung, das (vorläufige) Perspektivenschema zur Unterrichtsplanung und die kritisch-konstruktive Didaktik gehen auf ihn zurück. Auch war er über Jahrzehnte unermüdlich als Berater in der Bildungspolitik tätig. In diesem Band zum Marburger Gedenksymposium, das zu Ehren Wolfgang Klafkis am 1. September 2017 stattfand, widmen sich zahlreiche Autorinnen und Autoren aus den Erziehungswissenschaften und Fachdidaktiken einer Bestandsaufnahme, Analyse und Weiterentwicklung seiner publizierten Ansätze im Bereich der Bildungstheorie und der Allgemeinen Didaktik mit besonderer Berücksichtigung der Rezeption in den Fachdidaktiken.
  • Deutsch
  • Bad Heilbrunn
  • |
  • Deutschland
  • 3,94 MB
978-3-7815-5767-3 (9783781557673)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Susanne Lin-Klitzing, Karl-Heinz Arnold (Hrsg.): Wolfgang Klafki: Allgemeine Didaktik. Fachdidaktik. Politikberatung. [Seite 1]
2 - Titelei [Seite 5]
3 - Impressum [Seite 5]
4 - Inhaltsverzeichnis [Seite 7]
5 - Einführung [Seite 9]
6 - Susanne Lin-Klitzing: Wolfgang Klafki: Allgemeine Didaktik. Fachdidaktik. Politikberatung - eine Einführung [Seite 11]
7 - Karl-Heinz Arnold: Das publizierte Werk Wolfgang Klafkis: Entstehung, Umfang und Überblick [Seite 25]
8 - Bildungstheorie und Allgemeine Didaktik Wolfgang Klafkis: Entstehung und Weiterentwicklung [Seite 39]
9 - Hanno Schmitt: Zur Genese der Erziehungswissenschaft als kritisch-konstruktive Theorie bei Wolfgang Klafki [Seite 41]
9.1 - 1 Einleitung: Erkenntnisinteresse [Seite 41]
9.2 - 2 Die Entstehungsphase der Arbeitskreise [Seite 41]
9.3 - 3 Zur Themenvielfalt der Arbeitskreise [Seite 43]
9.4 - 4 Historische Kontexte und Diskussionszusammenhänge an der Universität Marburg [Seite 47]
9.5 - 5 Zusammenfassung: Aspekte einer Genese der Erziehungswissenschaft als kritisch-konstruktive Theorie bei Wolfgang Klafki [Seite 49]
10 - Wilfried Plöger: Kategoriale Bildung als schulische Allgemeinbildung [Seite 55]
10.1 - 1 Einleitung [Seite 55]
10.2 - 2 Der Begriff der kategorialen Bildung [Seite 55]
10.3 - 3 Kategoriale Bildung als schulische Allgemeinbildung und ihre lehrplantheoretische Relevanz [Seite 59]
10.4 - 4 Würdigung der kategorialen Bildung vor dem zeitgeschichtlichen Hintergrund ihrer Entstehung und die Frage nach dem, was bleibt [Seite 63]
11 - Dietrich Benner: Bildungstheorie und Kompetenzmodellierung. Zur bleibenden Bedeutung bildungstheoretischer Fragen in der Erziehungs- und Bildungsforschung. Überlegungen im Anschluss an Wolfgang Klafki [Seite 71]
11.1 - 1 Einleitung [Seite 71]
11.2 - 2 Erinnerung an bildungstheoretische Reflexionen im Werk von Wolfgang Klafki und ihre Bedeutung für die Sicherung der erziehenden und bildenden Qualitäten des öffentlichen Schulwesens [Seite 71]
11.3 - 3 Überlegungen zur notwendigen Erweiterung traditioneller Bildungsdiskurse durch empirische Kompetenzmodellierungen und empirischer Kompetenzmodellierungen durch bildungstheoretisch ausgewiesene Formate [Seite 77]
11.4 - 4 Ausblick auf gegenseitige Korrekturen von bildungstheoretischer Didaktik und empirischer Bildungsforschung [Seite 81]
12 - Barbara Koch-Priewe: Allgemeinbildung, Demokratiepädagogik und Didaktik. Thesen zur kritisch-konstruktiven Bildungstheorie und Didaktik Wolfgang Klafkis [Seite 85]
12.1 - 1 Einleitung [Seite 85]
12.2 - 2 Die kritisch-konstruktive Didaktik und der Bildungsbegriff [Seite 87]
12.3 - 3 "Reanimation der Allgemeinen Didaktik" bzw. "Wiederbelebung einer Totgesagten"? [Seite 93]
12.4 - 4 Fazit und Wünsche für die Zukunft [Seite 101]
13 - Carola Lindner-Müller: Modelle der Unterrichtsplanung [Seite 107]
13.1 - 1 Einleitung [Seite 107]
13.2 - 2 Zur Frage der Aktualität allgemeindidaktischer Planungsmodelle [Seite 107]
13.3 - 3 Unterrichtsplanungsmodelle Klafkis: Die Didaktische Analyse [Seite 111]
13.4 - 4 Unterrichtsplanungsmodelle Klafkis: Das Perspektivenschema der Unterrichtsplanung [Seite 113]
13.5 - 5 Integratives Planungsmodell nach Arnold und Koch-Priewe (2010, 2011) [Seite 117]
13.6 - 6 Unterrichtsplanungsbezogene Nutzung von Konzepten der Lehr-Lern-Forschung [Seite 121]
13.7 - 7 Forschungsansätze zu Planungsmodellen [Seite 123]
14 - Die Allgemeine Didaktik Wolfgang Klafkis in den Fachdidaktiken: Rezeption und Weiterentwicklung [Seite 129]
15 - Wilfried Hendricks: Wolfgang Klafki und das Fach Arbeitslehre. Zum Verhältnis von Allgemeiner Didaktik und Fachdidaktik [Seite 131]
15.1 - 1 Einleitung [Seite 131]
15.2 - 2 Arbeit als Bildungsinhalt einer zukunftsfähigen Allgemeinbildung in Klafkis frühen allgemeindidaktischenTexten [Seite 131]
15.3 - 3 Arbeit, Beruf, Technik, Wirtschaft als Problemfelder - Erweiterung des inhaltlichen Spektrums der Allgemeinbildung [Seite 133]
15.4 - 4 Arbeitslehre - Einführung in die Arbeits- und Wirtschaftswelt [Seite 135]
15.5 - 5 Klafkis Fazit zu Stand und Tendenzen der Arbeitslehre [Seite 139]
15.6 - 6 Curriculare Orientierung der Arbeitslehre als Aufgabe von Allgemeiner Didaktik, Fachdidaktik und Fachwissenschaft? [Seite 141]
16 - Astrid Kaiser: Wolfgang Klafki: Diskursorientierung für die Didaktik des Sachunterrichts [Seite 147]
16.1 - 1 Einleitung [Seite 147]
16.2 - 2 Skizze zur Geschichte des Sachunterrichts [Seite 149]
16.3 - 3 Historischer Diskurswechsel für den Sachunterricht im Marburger Grundschulprojekt [Seite 155]
16.4 - 4 Zur neueren Konzeptionsgeschichte des Sachunterrichts [Seite 157]
16.5 - 5 Kategoriale Bildung hat keine Konjunktur [Seite 159]
16.6 - 6 Fazit: Hoffnungsschimmer und Perspektiven [Seite 161]
17 - Frederik Ostsieker: Die Rezeption und Genese der kategorialen Bildung in der frühen Didaktik der politischen Bildung [Seite 167]
17.1 - 1 Einleitung [Seite 167]
17.2 - 2 Kategorien in der Politikdidaktik [Seite 169]
17.3 - 3 Kategorien und kategoriale Bildung bei den "Altmeistern der politischen Bildung" [Seite 171]
17.4 - 4 Schlussbemerkung [Seite 183]
18 - Michael Kämper-van den Boogaart: Klafkis Spuren im Literaturunterricht: Allgemeine Didaktik und die Fachdidaktik Deutsch [Seite 187]
18.1 - 1 Einleitung [Seite 187]
18.2 - 2 Primat der Didaktik [Seite 187]
18.3 - 3 Das Verständnis von Schulfach und Fachwissenschaft und das Verdikt über eine Abbilddidaktik [Seite 191]
18.4 - 4 Zur Didaktischen Analyse [Seite 193]
18.5 - 5 Fazit: Lebensweltbezug und Gegenwartsbedeutung [Seite 199]
19 - Jörg Bietz und Ralf Laging: Die kategoriale Bildung in der Leibeserziehung und Sportpädagogik [Seite 205]
19.1 - 1 Einleitung: Kategoriale Bildung und Sportdidaktik [Seite 205]
19.2 - 2 Leibeserziehung in den frühen Arbeiten zur kategorialen Bildung [Seite 207]
19.3 - 3 Grundlagen kategorialer Bildung in der Sportdidaktik [Seite 215]
19.4 - 4 Kategoriale Bildung in bewegungskulturellen Feldern [Seite 219]
20 - Johann Sjuts: Bildung und Mathematik. Allgemeine Didaktik und Fachdidaktik des Mathematikunterrichts [Seite 225]
20.1 - 1 Einleitung [Seite 225]
20.2 - 2 Mathematik als Modus der Welterschließung [Seite 225]
20.3 - 3 Mathematik als Modus des Weltverstehens [Seite 229]
20.4 - 4 Mathematik als Modus der Weltgestaltung [Seite 233]
20.5 - 5 Mathematikdidaktik im Selbstverständnis [Seite 235]
21 - Kerstin Kremer: Herausforderungen und Potenziale naturwissenschaftlicher Bildung - eine zeitgemäße Positionsbestimmung [Seite 239]
21.1 - 1 Einleitung [Seite 239]
21.2 - 2 Zeitgemäße Herausforderungen naturwissenschaftlicher Bildung [Seite 241]
21.3 - 3 Kritisch-konstruktive Didaktik und Scientific Literacy im Vergleich [Seite 241]
21.4 - 4 Fazit [Seite 245]
21.5 - 5 Künftige Herausforderungen [Seite 247]
22 - Wolfgang Klafki in der Politikberatung: Wirken und Wirkung [Seite 251]
23 - Ewald Terhart: Wolfgang Klafki als Berater der Bildungspolitik - mit einigen Anmerkungen zu Schulreform und Erziehungswissenschaft in den 1970er Jahren [Seite 253]
23.1 - 1 Einleitung [Seite 253]
23.2 - 2 Quellenlage [Seite 253]
23.3 - 3 Klafkis Vorstellungen zur Politikberatung und zur Organisation von Reform [Seite 257]
23.4 - 4 Gegenbewegungen und Zeitenwende [Seite 257]
23.5 - 5 Fazit [Seite 263]
24 - Autorenspiegel [Seite 269]
25 - Rückumschlag [Seite 270]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

18,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen