Nachfolge Christi leben

Schritte des Vertrauens wagen
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 16. August 2017
  • |
  • 149 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-032604-0 (ISBN)
 
Nachfolge ist für viele ein faszinierender, aber oft unklarer Begriff: Was genau heißt es, Nachfolge Christi zu leben? Gedanken von Thomas von Kempen, Dietrich Bonhoeffer und aus Taizé können erste Anregungen geben. Im Anschluss daran und auf Grundlage biblischer Texte entfaltet der Autor Nachfolge als einen speziellen Begriff des Glaubens und zeigt das Verhältnis zu anderen wichtigen theologischen Grundgedanken auf. Er beschreibt ausführlich, wie Nachfolge heute verstanden und gelebt werden kann: in engem Kontakt mit Gott Schritte des Vertrauens wagen.
Gut verständlich und nahe an biblischen Texten zeichnet der Autor ein fundiertes Bild von Nachfolge, das den Blick ganz auf Gott richtet und zugleich die Mündigkeit des modernen Menschen bewahrt.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 2,03 MB
978-3-17-032604-0 (9783170326040)
317032604X (317032604X)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Bernd Liebendörfer, evangelischer Dekan in Böblingen, hat über dieses Thema seine Doktorarbeit verfasst.
  • Deckblatt
  • Titelseite
  • Impressum
  • Inhalt
  • Einleitung
  • Drei Beispiele der Vorstellung von Nachfolge
  • Imitatio Christi des Thomas von Kempen
  • Die »Nachfolge« von Dietrich Bonhoeffer
  • Der Nachfolge-Gedanke in Taizé
  • Nachfolge als Bildwort und Metapher des Glaubens
  • Die Metapher »Nachfolge« entfaltet sich von selbst
  • Nachfolge und andere Formen des Glaubens
  • Nachfolge und Glaube im Neuen Testament
  • Nachfolge der Jünger um Jesus
  • Die Seligpreisungen
  • »Dein Glaube hat dir geholfen«
  • Pharisäer und Zöllner
  • Werden wie die Kinder
  • Zachäus
  • Marta, Maria und Lazarus
  • Der Übeltäter am Kreuz
  • Großer und kleiner Glaube
  • Ergebnis der biblischen Beobachtungen
  • Vielfalt des Glaubens in der Gegenwart
  • Glaube als Weltanschauung
  • Glaube als Innerlichkeit (mystischer Glaube)
  • Glaube als emotionale Geborgenheit
  • Glaube als Unfall- oder Lebensversicherung
  • Gehorchender Glaube
  • Perfektionistischer Glaube
  • Ergebnis der Beobachtungen in der Gegenwart
  • Redeweisen vom Glauben
  • Nachfolge als Redeweise vom Glauben
  • Gleichrangig neben anderen Glaubensformen
  • Die Besonderheit von Nachfolge
  • Nachfolge in der theologischen Gedankenwelt
  • Gedanken zu Gott
  • Gott in der Geschichte?
  • Gott sucht und bietet Gemeinschaft
  • Gott drängt sich nicht auf
  • Gott ist Herr der Welt
  • Gott nachfolgen - Nachfolge im Alten und im Neuen Testament
  • Gedanken zu Christus
  • Jesus Christus nachfolgen
  • Der gegenwärtige Christus
  • Christus gewährt Freiheit
  • Gemeinschaft mit Christus
  • Christus setzt sein Werk fort
  • Gedanken zum Heiligen Geist
  • Heiligung als Werk des Heiligen Geistes
  • Sich vom Heiligen Geist leiten lassen
  • Gedanken zur Dreieinigkeit
  • Gedanken zum Menschenbild
  • Auf Gott hin geschaffen
  • Sehnsucht nach Gott
  • Selbstverwirklichung des Menschen
  • Offenheit für Gott
  • Mündigkeit des Menschen
  • Individuum und soziales Wesen
  • Mensch mit Verantwortung für andere
  • Vernunft und andere Gaben Gottes
  • Nachfolge für unterschiedlich Begabte
  • Menschen mit eigenem Willen
  • Gedanken zu Rechtfertigung und Gnade
  • Rechtfertigung
  • Gottes zuvorkommende Gnade
  • Die Gnadenzusage als falsch verstandenes Ruhekissen
  • Weder Quietismus noch Synergismus
  • Die ungeteilte Gnade Gottes
  • Gottes freie Gnade
  • Gedanken zur Sünde
  • Gedanken zur Kirche
  • Was bedeutet »Kirche«?
  • Kirche mit mehreren Glaubensformen
  • Kirche für die Welt
  • Der Auftrag der Kirche für die Welt: Mission und Diakonie
  • Nachfolge und die Gemeinschaft
  • Nachfolge als Provokation in der Kirche und für die Kirche
  • Kirche als Lerngemeinschaft
  • Kirche in Bewegung
  • Nachfolge und evangelisches Kirchenverständnis
  • Gedanken zur Ethik
  • Nachfolge ist mehr als Ethik
  • Notwendigkeit der Ethik
  • Grenzen der Ethik
  • Ethik und das spezifisch Christliche
  • Ergebnis
  • Nachfolge als gelebter Glaube
  • Beginn der Nachfolge
  • Der Ruf Christi
  • Die Bitte um die Aufnahme
  • Allgemeine Einladung Jesu
  • Ein Anstoß ist nötig
  • Neue Existenz
  • Nachfolge nicht allein durch Taufe
  • Ein auf Gott ausgerichtetes Leben
  • Der Glaube findet seine Gestalt
  • Ein individueller Weg
  • Gemeinschaft leben
  • Spiritualität und praktizierte Frömmigkeit
  • Sich führen lassen
  • Aufbruch ins Ungeahnte
  • Der Einzelne und die Gemeinschaft
  • Der individuelle Weg
  • Gottes Weisungen sind vielfältig
  • Beispiele für Gottes Vielfalt
  • Gefahren der Geschichtsdeutung
  • Bibel als maßgebliches Kriterium
  • Nachfolge kann schon im Kleinen beginnen
  • Das Außerordentliche
  • Der Bruch
  • Einsamkeit in der Nachfolge
  • Die Gemeinschaft der Gläubigen
  • Das Kreuz tragen - Stufen des Leidens
  • Christus hilft tragen
  • Nachfolge ist Gnade, Freude und Erfüllung
  • Die Wünsche des Menschen
  • Suche des Gebotenen im doppelten Dialog
  • Schritte des Vertrauens wagen
  • Wagnis und Abenteuer
  • Verantwortung wahrnehmen
  • Mut zur Sünde: »pecca fortiter«
  • Kein geradliniger Weg - doch Vertrauen wächst
  • Gehorsam und Heiligung
  • Einfältiger und qualifizierter Gehorsam
  • Gott will mehr als Gehorsam: Einwilligung und Willensgleichheit
  • Heiligung
  • Nachfolge bleibt vielfältig
  • Der gesegnete Weg ins Heil und in die unermessliche Freude
  • Schlusswort
  • Benutzte und weiterführende Literatur
  • Bethge, Eberhard u. a. (Hrsg.): Dietrich Bonhoeffer Werke
  • Sonstige Werke

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

19,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok