Die Apokalypse

 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 21. November 2013
  • |
  • 288 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-028797-6 (ISBN)
 
Für ein gegenwärtiges Verständnis der Johannesapokalypse gibt der Text selbst die hermeneutischen Vorgaben: Die Herrschaft Gottes und Christi kommt entgegen allem Augenschein und geschichtlicher Erfahrbarkeit; das Potential des Textes und seiner Bilder liegt gerade in ihrer bisherigen Nichterfüllung. Text und Bilder halten eine Zukunft offen, die nicht von der Herrschaft durch Menschen bestimmt ist; sie werfen Licht aus einer Welt, in der Gottes Wille geschieht, auf diese Welt, in der der Wille Gottes geschehen wird. Die Adressaten der Apokalypse sind bedrängte Christen in Kleinasien um 100 n. Chr., denen die Herrschaft Christi und das Kommen der neuen Welt verkündet wird, in der es "kein Leid noch Geschrei noch Schmerz mehr geben wird".
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 2,53 MB
978-3-17-028797-6 (9783170287976)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. em. Dr. Hermann Lichtenberger lehrte Neues Testament und Antikes Judentum an der Universität Tübingen.
1 - Deckblatt [Seite 1]
2 - Titelseite [Seite 4]
3 - Impressum [Seite 5]
4 - Inhaltsverzeichnis [Seite 8]
5 - Vorwort [Seite 12]
6 - Bibliographie [Seite 14]
7 - Einleitung [Seite 34]
7.1 - 1. Hermeneutischer Zugang [Seite 34]
7.2 - 2. Zur Wirkungsgeschichte [Seite 36]
7.3 - 3. Zur Forschungsgeschichte [Seite 39]
7.3.1 - a) Die jüdische Apokalyptik [Seite 39]
7.3.2 - b) Die Wiederentdeckung der Apokalyptik [Seite 40]
7.4 - 4. Jüdisch-apokalyptisches Denken [Seite 43]
7.5 - 5. Jüdische Apokalypsen [Seite 46]
7.6 - 6. Zur Frage nach dem Verfasser der Apk [Seite 48]
7.7 - 7. Zu Zeit und Ort der Apk [Seite 49]
7.7.1 - a) Die traditionelle Datierung [Seite 49]
7.7.2 - b) Zur späteren Datierung der Apk [Seite 51]
8 - Übersetzung und Auslegung Erster Teil [Seite 54]
8.1 - Die einleitenden Kapitel 1-3 [Seite 54]
8.1.1 - I. 1,1-3 Das Zeugnis des Johannes [Seite 54]
8.1.1.1 - 1. Der Titel des Buches [Seite 54]
8.1.1.2 - 2. Der Begriff des Zeugen [Seite 59]
8.1.1.3 - 3. Die editorische Rahmung [Seite 63]
8.1.2 - II. 1,4-8 Briefeingang [Seite 64]
8.1.2.1 - Exkurs: Der Brief in der apokalyptischen Literatur [Seite 69]
8.1.3 - III. 1,9-20 Die sogenannte Berufungsvision [Seite 70]
8.1.3.1 - 1. Johannes auf Patmos [Seite 72]
8.1.3.2 - 2. Der bzw. die Gemeindeengel [Seite 81]
8.1.4 - IV. 2,1-3,22 Die sieben Sendschreiben [Seite 82]
8.1.4.1 - 1. 2,1-7 Ephesus [Seite 85]
8.1.4.2 - 2. 2,8-11 Smyrna [Seite 89]
8.1.4.3 - 3. 2,12-17 Pergamon [Seite 94]
8.1.4.3.1 - a) Zum Kaiserkult [Seite 97]
8.1.4.3.2 - b) Unzucht und Götzenopferfleisch [Seite 99]
8.1.4.4 - 4. 2,18-29 Thyatira [Seite 102]
8.1.4.5 - 5. 3,1-6 Sardes [Seite 105]
8.1.4.6 - 6. 3,7-13 Philadelphia [Seite 109]
8.1.4.7 - 7. 3,14-22 Laodizea [Seite 112]
9 - Zweiter Teil [Seite 119]
9.1 - 4,1-19,10 Der apokalyptische Hauptteil [Seite 119]
9.1.1 - I. 4,1-11 Der Aufstieg in den himmlischen "Thronsaal" [Seite 119]
9.1.1.1 - Zur Hekhalot-Literatur [Seite 124]
9.1.2 - II. 5,1-14 Das Lamm und die versiegelte Buchrolle [Seite 127]
9.1.2.1 - 1. Die Buchrolle [Seite 128]
9.1.2.2 - 2. Das Lamm [Seite 131]
9.1.2.3 - 3. Exkurs: Zum Kompositionsprinzip der Apk [Seite 136]
9.1.3 - III. 6,1-8,1 Die erste große Gerichtsreihe: Die Sieben-Siegel-Visionen [Seite 139]
9.1.3.1 - 1. 6,1-8 Das Öffnen der ersten vier Siegel: Die apokalyptischen Reiter [Seite 139]
9.1.3.2 - 2. 6,9-11 Das fünfte Siegel [Seite 142]
9.1.3.3 - 3. 6,12-17 Das sechste Siegel [Seite 143]
9.1.3.4 - 4. 7,1-17 Die 144.000 und das Volk, das niemand zählen kann [Seite 147]
9.1.3.4.1 - Exkurs: Das Zeichen [Seite 148]
9.1.3.5 - 5. 8,1 Das siebente Siegel [Seite 152]
9.1.4 - IV. 8,2-11,19 Die sieben Trompeten-(Schofar-)Visionen [Seite 153]
9.1.4.1 - 1. 8,2-6 Der Auftakt zur Visionsreihe [Seite 153]
9.1.4.2 - 2. 8,7-13 Die vier Trompeten (bzw. Schofarot) [Seite 155]
9.1.4.3 - 3. 9,1-12 Die fünfte Trompete (bzw. der fünfte Schofar) [Seite 158]
9.1.4.4 - 4. 9,13-21 Die sechste Trompete (bzw. der sechste Schofar) [Seite 160]
9.1.4.5 - 5. 10,1-11,14 Unterbrechung der Trompeten- (bzw. Schofar-)gerichte [Seite 163]
9.1.4.5.1 - a) 10,1-11 Das Wesen der Prophetie und das Essen der kleinen Buchrolle [Seite 163]
9.1.4.5.2 - b) 11,1-14 Das Vermessen des Tempels und die beiden Zeugen [Seite 167]
9.1.4.6 - 6. 11,15-19 Die siebte Trompete (bzw. der siebte Schofar) [Seite 173]
9.1.5 - V. 12,1-14,20 Der Drache, die Gemeinde und das Lamm [Seite 176]
9.1.5.1 - 1. 12,1-18 Die Frau, der Drache und der Knabe [Seite 176]
9.1.5.1.1 - Exkurs: Zur Frage des Mythos in Apk 12 [Seite 177]
9.1.5.2 - 2. 13,1-18 Zwei Tiere: Aus dem Meer und vom Land [Seite 185]
9.1.5.2.1 - Exkurs: Antike Zahlenspekulationen und Zahlen-Namensberechnungen [Seite 194]
9.1.5.3 - 3. 14,1-5 Das neue Lied, das Lamm und die 144.000 auf dem Zion [Seite 195]
9.1.5.4 - 4. 14,6-20 Das Gericht [Seite 200]
9.1.6 - VI. 15,1-16,21 Die sieben Schalen [Seite 208]
9.1.6.1 - 1. 15,1-8 Die Vorbereitung [Seite 208]
9.1.6.2 - 2. 16,1-21 Die sieben Schalen werden ausgegossen [Seite 212]
9.1.7 - VII. 17,1-19,10 Die Hure Babylon und das Gericht an ihr [Seite 221]
9.1.7.1 - 1. 17,1-18 Die Hure Babylon und das Tier [Seite 221]
9.1.7.2 - 2. 18,1-24 "Gefallen, gefallen ist Babylon" [Seite 231]
9.1.7.3 - 3. 19,1-10 Der Jubel im Himmel [Seite 242]
10 - Dritter Teil [Seite 248]
10.1 - 19,11-22,5 Das Ziel der Geschichte: Die Wiederkunft Christi und das Neue Jerusalem [Seite 248]
10.1.1 - I. 19,11-21 Die Wiederkunft Christi mit blutgetränktem Mantel [Seite 248]
10.1.2 - II. 20,1-10 Das tausendjährige Reich [Seite 256]
10.1.3 - III. 20,11-15: Weltende und Weltgericht [Seite 258]
10.1.4 - IV. 21,1-8 Die neue Schöpfung [Seite 260]
10.1.5 - V. 21,9-22,5 Das Neue Jerusalem [Seite 264]
11 - Vierter Teil [Seite 273]
11.1 - 22,6-21 Der Buchschluss [Seite 273]
12 - Register [Seite 278]
12.1 - Stellen [Seite 278]
12.2 - Namen und Sachen [Seite 286]

Bibliographie


TEXTE

I. Frühjüdische Texte
1. Septuaginta

Septuaginta: id est Vetus Testamentum graece iuxta LXX1 interpretes, ed. Alfred Rahlfs. - Ed altera / quam recognovit et emendavit Robert Hanhart, Stuttgart 2006.

Septuaginta Deutsch: Das griechische Alte Testament in deutscher Übersetzung, hg. von Wolfgang Kraus u.a., Stuttgart 2009 (LXX.D).

2. Apokryphen und Pseudepigraphen

Jüdische Schriften aus hellenistisch-römischer Zeit, hg. von Kümmel, Werner Georg und Lichtenberger, Hermann, Gütersloh 1973ff. (JSHRZ).

Charlesworth, James H. (Hg.), The Old Testament Pseudepigrapha, Bd. 1 Apocalyptic Literature and Testaments, New York 1983; Bd. 2 Expansions of the "Old Testament" and Legends, Wisdom, and Philosophical Literature, Prayers, Psalms, and Odes, Fragments of Lost Judeo-Hellenistic Works, New York 1985.

Sibyllinische Weissagungen. Griechisch-deutsch. Auf der Grundlage der Ausgabe von Alfons Kurfess neu übersetzt und herausgegeben von Jörg-Dieter Gauger, München 1998.

Pietersma, Albert, The Apokryphon of Jannes and Jambres the Magicians, Religions in the Graeco-Roman World 119, Leiden/New York/Köln 1994.

3. Texte vom Toten Meer

DJD 1-40, Oxford 1950-2010.

Tov, Emanuel, Revised Lists of the Texts from the Judean Desert, Leiden/Boston 2010.

Beyer, Klaus, Die aramäischen Texte vom Toten Meer. Samt den Inschriften aus Palästina, dem Testament Levis aus der Kairoer Genisa, der Fastenrolle und den alten talmudischen Zitaten, Göttingen 1984.

Lohse, Eduard, Die Texte aus Qumran. Hebräisch und Deutsch, Darmstadt 41986.

Newsom, Carol (Hg.), Songs of the Sabbath Sacrifice. A Critical Edition, Harvard Semitic Studies 27, New York 1985.

4. Josephus

Michel, Otto/Bauernfeind, Otto, Flavius Josephus De bello judaico - Der jüdische Krieg, 4 Bde., München/Darmstadt 1959-1969.

5. Papyri und Inschriften

Tcherikover, Victor A./Fuks, Alexander, Corpus Papyrorum Judaicarum, II, Cambridge, MA 1960.

Inscriptiones Judaicae Orientis II, Kleinasien, hg. von Walter Ameling, Texts and Studies in Ancient Judaism 99, Tübingen 2004.

Fränkel, Max, Die Inschriften von Pergamon, Berlin I 1890 und II 1895.

II. Rabbinische Texte

Shisha sidre mishna, Albeck, Chaim (Hg.), 6 Bände, Jerusalem 1952-1958.

Mishnajot. Die sechs Ordnungen der Mischna. Hebräischer Text mit Punktation, deutscher Übersetzung und Erklärung, hg. von Hofmann, David, 6 Bände, Nachdruck Basel 1968.

Tosephta based on the Erfurt and Vienna codices, with parallels and variants by Zuckermandel, Moshe Shmuel, Jerusalem 1970.

Talmud Yerushalmi, Krotoschin 1866, Nachdruck Jerusalem 1969.

Übersetzung des Talmud Yerushalmi, Tübingen 1975ff.

Talmud Bavli, ed. Romm, Wilna 1880-86, Nachdrucke Jerusalem.

Der babylonische Talmud. Nach der ersten zensurfreien Ausgabe unter Berücksichtigung der neueren Ausgaben und handschriftlichen Materials neu übertragen von Goldschmidt, Lazarus, 12 Bände, Berlin 1929-1935, Nachdruck Königstein 1983.

Lauterbach , Jacob Z., Mekilta de-Rabbi Ishmael 2, Philadelphia 1933, Nachdruck 1976.

Übersetzung der Hekhalot-Literatur II, §§ 81-334, hg. von Schäfer, Peter, Tübingen 1987.

III. Frühchristliche Texte (außer NT)

Die Apostolischen Väter. Griechisch-deutsche Parallelausgabe, neu übersetzt und herausgegeben von Lindemann, Andreas und Paulsen, Henning, Tübingen 1992.

Wengst, Klaus, Didache (Apostellehre). Barnabasbrief. Zweiter Klemensbrief. Schrift an Diognet, SUC 2, Nachdruck Darmstadt 2006.

Papiasfragmente. Hirt des Hermas, eingeleitet, herausgegeben, übertragen und erläutert von Körtner, Ulrich H.J. und Leutzsch, Martin, SUC 3, Darmstadt 1998.

Neutestamentliche Apokryphen in deutscher Übersetzung, herausgegeben von Schneemelcher, Wilhelm, Bd. I Evangelien, Tübingen 1987; Bd. II Apostolisches, Apokryphes und Verwandtes, Tübingen 1989.

Des Heiligen Irenäus fünf Bücher gegen die Häresien, übersetzt von Kleba, E., Bibliothek der Kirchenväter, Kempten 1912.

Eusebius von Caesarea. Herausgegeben und eingeleitet von Kraft, Heinrich, München 1967.

Aurelius Augustinus, Vom Gottesstaat, Bd. 1 München 1977, Bd. 2 München 1978.

IV. Pagane Literatur
1. Griechische Literatur

Die Romrede des Aelius Aristides, herausgegeben, übersetzt und mit Erläuterungen versehen von Klein, Richard, TzF 45, Darmstadt 1983.

Pausanias Beschreibung Griechenlands, 2 Bde., übersetzt und mit einer Einleitung und Anmerkungen versehen von Meyer, Ernst, Zürich 1972.

2. Lateinische Literatur

Gaius Suetonius Tranquillus, Leben der Caesaren. Übersetzt und herausgegeben von Lambert, André, München 1972.

C. Plini Caecili Secundi Epistularum libri decem, Lateinisch-deutsch, hg. von Kasten, Helmut, München 1968.

P. Cornelius Tacitus, Historiae - Historien, Lateinisch-deutsch, hg. von Borst, Joseph unter Mitarbeit von Hoss, Helmut und Borst, Helmut, München 1959.

P. Cornelius Tacitus, Annalen, Lateinisch und deutsch, hg. von Heller, Erich, München/Zürich 1982.

V. Sekundärliteratur
1. Der Text der Apk

Der Text der JohApk ist ungleich schlechter überliefert als die Mehrzahl der sonstigen neutestamentlichen kanonischen Schriften. Das hängt mit der umstrittenen Stellung des Buches im Osten und im Westen zusammen, aber noch mehr mit der Nichtpflege des Buches im Gottesdienst; so fehlen Lektionare für ApkJoh. Ein Projekt zu einer Neuedition wird unter der Leitung von Martin Karrer durchgeführt.

Grundlegend zum Text:

Schmid, Josef, Studien zur Geschichte des griechischen Apokalypse-Textes, 1. Teil Der Apokalypse-Kommentar des Andreas von Kaisareia. Text, München 1955; Einleitung, München 1956; 2. Teil Die alten Stämme, München 1955.

2. Kommentare zur Apk

Aune, David, Revelation, World Biblical Commentary 52, Dallas, TX I 1997, Nashville, TN II 1998, Nashville, TN III 1998.

Beale, Gregory K., The Book of Revelation. A Commentary on the Greek Text, Grand Rapids, MI/Cambridge 1999.

(Strack, Hermann Leberecht/)Billerbeck, Paul, Kommentar zum Neuen Testament aus Talmud und Midrasch, München 41965.

Boring, M. Eugene, Revelation, Interpretation, Louisville, KY 1989.

Bousset, Wilhelm, Die Offenbarung Johannis, Neudruck der neubearbeiteten Auflage 1906, KEK 16, Göttingen 1966.

Brütsch, Charles, Die Offenbarung Jesu Christi. Johannes-Apokalypse, Bd. 1 Zürich 21970; Bd. 2 Zürich 21970; Bd. 3 Zürich 21970.

Caird, George Bradford, The Revelation of St. John the Divine, Peabody, MA 1966.

Charles, Robert H., A Critical and Exegetical Commentary on the Revelation of St. John with Introductions, Notes and Indices, also the Greek Testament and English Translation, 2 Bde., ICC, Edinburgh 1920 (Nachdruck 1970/71).

Giesen, Heinz, Die Offenbarung des Johannes. Übersetzt und erklärt von Heinz Giesen, RNT, Regensburg 1997.

Hadorn, D. Wilhelm, Die Offenbarung des Johannes, ThHK XVIII, Leipzig 1928.

Holtz, Traugott, Die Offenbarung des Johannes, übersetzt und erklärt von Traugott Holtz, herausgegeben von Karl-Wilhelm Niebuhr, NTD 11, Göttingen 2008.

Kraft, Heinrich, Die Offenbarung des Johannes, HNT 16a, Tübingen 1974.

...

Dateiformat: ePUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat ePUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

34,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
Hinweis: Die Auswahl des von Ihnen gewünschten Dateiformats und des Kopierschutzes erfolgt erst im System des E-Book Anbieters
E-Book bestellen