Windows 10 Alles-in-einem-Band für Dummies

Alles-in-Einem-Band
 
 
Wiley-VCH (Verlag)
  • erschienen am 18. April 2017
  • |
  • 980 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-527-80975-2 (ISBN)
 
Wenn Sie Ihren Computer gerade auf Windows 10 umgestellt oder einen neuen Computer mit Windows 10 ausgepackt haben und ein zuverlässiges, umfassendes und verständliches Handbuch brauchen, dann ist dieses Buch genau richtig für Sie. Das Buch bahnt Ihnen den Weg durch das Fachkauderwelsch und deckt alles ab, was Power-User wissen müssen, inklusive der Navigation im Startmenü, des Sicherheitsmanagements und der Personalisierung der Windows-Funktionen. Sie erfahren, wie Sie Benutzerkonten für mehrere Nutzer einrichten, wie Sie ein Heimgruppennetzwerk aufbauen, in dem Sie Geräte teilen können, wie Sie maximalen Nutzen aus den Windows-Apps ziehen und wie Sie mit den üblichen Windows 10-Problemen fertig werden. Egal ob Sie Windows 10 beruflich oder privat nutzen, dieses Handbuch macht Ihnen den Umgang mit dem Computer leicht.
1. Auflage
  • Deutsch
  • Weinheim
  • |
  • Deutschland
  • 66,26 MB
978-3-527-80975-2 (9783527809752)
3527809759 (3527809759)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Woody Leonhard hat zahlreiche Bücher und Artikel über Windows geschrieben und wurde schon häufig von der Computerpresse ausgezeichnet, insbesondere für eine über einen langen Zeitraum laufende Reihe Windows SuperGuide im PC Computing-Magazin. Er war auch einer der ersten Microsoft-Betatester.
  • Intro
  • Titelseite
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • Über den Autor
  • Widmung
  • Danksagungen
  • Einführung
  • Über dieses Buch
  • Törichte Annahmen über den Leser
  • Symbole, die in diesem Buch verwendet werden
  • Wie es weitergeht
  • Teil I: Unter Windows 10 loslegen
  • Kapitel 1: Windows 10 für Einsteiger
  • Hardware und Software
  • Warum muss auf allen Computern Windows laufen?
  • Die wichtigsten Fachbegriffe im Überblick
  • Was genau ist eigentlich dieses Internet?
  • Einen Windows-10-Computer kaufen
  • Was stimmt mit Windows 10 nicht?
  • Kapitel 2: Windows 10 für gestandene Anwender
  • Wenn Sie gerade von Windows 7 oder 8.1 auf Windows 10 umgestiegen sind
  • Ein kurzer geschichtlicher Abriss von Windows 10
  • Die verschiedenen Windows-Programme . . . äh . . .-Apps
  • Was sich für XP-Kenner ändert
  • Was sich für Windows-7- und -Vista-Geschundene ändert
  • Was sich für Windows-8- und -8.1-Nutzer ändert
  • Was sich für alle Windows-Nutzer ändert
  • Brauchen Sie Windows 10?
  • Kapitel 3: Welche Version?
  • Die Editionen im Überblick
  • 32 Bit versus 64 Bit
  • Welche Windows-Version verwenden Sie?
  • Kapitel 4: Upgrades und sauberes Installieren
  • Können Sie ein Online-Upgrade durchführen?
  • Ist es sinnvoll, das Upgrade durchzuführen?
  • Entscheiden Sie sich für Ihren Upgrade-Weg
  • So rüsten Sie online von Windows 7 SP1 oder Windows 8.1 Update auf Windows 10 um
  • Windows 10 von einer DVD oder einem USB-Stick installieren
  • Was tun, wenn gar nichts mehr geht?
  • Teil II: Windows personalisieren
  • Kapitel 5: So finden Sie sich in Windows zurecht
  • Windows' Weg zu neuen Ufern
  • Auf dem Desktop navigieren
  • Mit Tastenkombinationenschneller ans Ziel
  • Kapitel 6: Den Sperr- und Anmeldebildschirm ändern
  • Mit dem Sperrbildschirm arbeiten
  • Besondere Formen der Anmeldung
  • Kapitel 7: Mit dem Info-Center arbeiten
  • Was ist das Info-Center?
  • Was genau ist eine Benachrichtigung?
  • Mit Benachrichtigungen arbeiten
  • Mit Einstellungsverknüpfungen arbeiten
  • Kapitel 8: Mit verschiedenen Nutzern umgehen
  • Warum Sie verschiedene Benutzerkonten brauchen
  • Den richtigen Kontotyp auswählen
  • Vor- und Nachteile von Microsoft-Konten
  • Benutzer hinzufügen
  • Konten verändern
  • Zwischen Benutzern wechseln
  • Die Wechselumgebung
  • Kapitel 9: Das Microsoft-Konto: Synchronisieren oder nicht?
  • Was genau ist eigentlich ein Microsoft-Konto?
  • Entscheiden Sie, ob Sie wirklich ein Microsoft-Konto haben möchten
  • Ein Microsoft-Konto einrichten
  • Die Nutzung Ihres Microsoft-Kontos einstellen
  • Ihr Microsoft-Konto bearbeiten
  • Kontrolliertes Synchronisieren
  • Kapitel 10: Datenschutz
  • Warum Sie sich Gedanken machen sollten
  • Datenschutzmanifest
  • Wissen, welche Verbindungen Windows bevorzugt
  • Die Standortnachverfolgung ausschalten
  • Eingriffe in die Privatsphäre reduzieren
  • Teil III: Mit dem Desktop arbeiten
  • Kapitel 11: Desktop von A bis Z
  • Durch die drei Persönlichkeiten von Windows 10 stolpern
  • Mit dem traditionellen Desktop arbeiten
  • Mit der Maus arbeiten
  • Alles beginnt mit dem Start-Symbol
  • Die Taskleiste
  • Mit Dateien und Ordnern arbeiten
  • Verknüpfungen erstellen
  • Tastenkombinationen eingeben
  • Schlafen! Vielleicht auch träumen!
  • Kapitel 12: Das Startmenü personalisieren
  • Rundreise durchs Startmenü
  • Das Startmenü anpassen
  • Die Größe des Startmenüs anpassen
  • Die Kacheln im Startmenü verändern
  • Die Kacheln im Startmenü organisieren
  • Kapitel 13: Desktop und Taskleiste personalisieren
  • Alles eine Frage der Desktopauflösung
  • Symbole und Verknüpfungenauf dem Desktop anlegen
  • Die Taskleiste überlisten
  • Kapitel 14: Mit multiplen Desktops arbeiten
  • Sich mit multiplen Desktops anfreunden
  • Zwischen verschiedenen Desktops kommunizieren
  • Andere multiple Desktopeinstellungen
  • Kapitel 15: Internet Explorer, Chrome und Firefox
  • Welcher Browser ist der beste?
  • Den Internet Explorer auf dem Desktop verwenden
  • Firefox personalisieren
  • Google Chrome optimieren
  • Die Internetsuche
  • Zum Thema Onlinetools
  • Kapitel 16: Hey Cortana!
  • Cortana - Wie alles begann
  • Bringen Sie Cortana dazu,auf »Hey Cortana!« zu reagieren
  • Cortana einrichten
  • Cortanas Einstellungen bearbeiten
  • Kapitel 17: Ihren Computer instand halten
  • Drei Möglichkeiten der Rückkehr
  • Eine Kennwortrücksetzdiskette verwenden
  • Festplatten warten
  • Solid-State-Festplatten warten
  • Verpacken und komprimieren
  • Teil IV: Krieg der universellen Apps
  • Kapitel 18: Die Apps Mail und Kalender verwenden
  • E-Mail- und Kalender-Apps auswählen
  • Der universellen Windows-App Mail auf den Grund gehen
  • Universelle Mail-App-Einstellungen
  • Zusammenstöße in der universellen Kalender-App vermeiden
  • Es gibt mehr als bloß E-Mails
  • Kapitel 19: Seine Kontakte im Griff haben
  • Die Kontaktliste in Windows 10
  • Kontakte in die universelle Windows-App Kontakte eingeben
  • Alternativen zur universellen Windows-App Kontakte
  • Kapitel 20: Die Fotos-App im Fokus
  • Was die Windows-Fotos-App so kann
  • Die Fotos-App - ein Überblick
  • Fotos bearbeiten
  • Einstellungen einstellen
  • Fotos hinzufügen
  • Fotos von einer Kamera oder einem externen Laufwerk importieren
  • Mit Alben arbeiten
  • Fotos online speichern und verwalten
  • Kapitel 21: Einige Notizen über OneNote
  • Mit OneNote loslegen - mit oder ohne Eingabestift
  • Notizbücher, Abschnitte und Seiten einrichten
  • Eine OneNote-Seite ausschmücken
  • Etwas an OneNote schicken
  • Einstellungen einstellen
  • Kapitel 22: Karten, Musik und Filme & TV
  • Karten erstellen
  • Einstieg in die App Groove-Musik
  • So holen Sie Ihre Musik und Ihre Filme in die entsprechende App
  • Alles zur App Groove-Musik
  • Alles zur App Filme & TV
  • Teil V: Die universellen Apps schlagen zurück
  • Kapitel 23: Darf ich vorstellen? Microsoft Edge
  • Eine Rundreise durch Microsoft Edge
  • Mit Webseitennotizen arbeiten
  • Ein Überblick über die Edge-Einstellungen
  • Edge-Erweiterungen hinzufügen
  • Kapitel 24: Skype in Windows 10 verwenden
  • Alternativen zu Skype entdecken
  • Bei Skype anmelden
  • Den Erstkontakt herstellen
  • Einen Kontakt hinzufügen
  • Einstellungen
  • Ein paar Tipps vom Skype-ologen
  • Kapitel 25: Nachrichten, Finanzen und Sport
  • Entdecken Sie das Bing in den Apps
  • Auf dem Laufenden bleiben mit Bing
  • Die Finanzen immer im Blick
  • Alles für den Sportfan
  • Das Schicksal der anderen Apps und ihr Ersatz
  • Kapitel 26: Einkaufstour im Windows Store
  • Was eine universelle Windows-App alles kann
  • Im Windows Store stöbern
  • Den Windows Store durchsuchen
  • Windows-Store-Apps aktualisieren
  • Kapitel 27: Lasset die Spiele beginnen!
  • Im Windows Store Spiele finden
  • Die Klassiker sind wieder da
  • Sudoku kennenlernen
  • Seile durchschneiden - mit Stil
  • Ich einfach unverbesserlich und Sonic
  • Teil VI: Die Rückkehr der universellen Apps
  • Kapitel 28: Daten in der Cloud speichern mit OneDrive
  • Was ist OneDrive?
  • Ein OneDrive-Konto einrichten
  • OneDrive über das Internet verwenden
  • Was ist mit den Platzhaltern passiert?
  • Kapitel 29: Erste Schritte mit Facebook
  • Ein Facebook-Konto erstellen
  • Bei Facebook für Privatsphäre sorgen
  • Die Facebook-Terminologie im Überblick
  • Eine schöne Chronik aufbauen
  • Facebook-Apps verwenden
  • Kapitel 30: Erste Gehversuche mit Twitter
  • Twitter verstehen
  • Ein Twitter-Konto einrichten
  • Twittern für Anfänger
  • Twitter mit Windows verbinden
  • Kapitel 31: Beruflich vernetzen mit LinkedIn
  • Bei LinkedIn anmelden
  • LinkedIn zu Ihrem Vorteil (und zur Freude) nutzen
  • Teil VII: Das System im Griff
  • Kapitel 32: Einstellungen, Einstellungen und noch mehr Einstellungen
  • Die neue App »Einstellungen«
  • In die Tiefen der Systemsteuerung vordringen
  • Verknüpfungen zu Einstellungen auf den Desktop legen
  • Der Gottmodus
  • Kapitel 33: Probleme beheben und Hilfe bekommen
  • Support kontaktieren - ein Anfang
  • Problembehandlung - auf die weiche Tour
  • Problembehandlung - auf die harte Tour
  • Systemstabilität und Zuverlässigkeitsverlauf
  • Tricks für die Windows-Hilfe
  • Ihre Probleme fotografieren und aufnehmen
  • Verbinden mit der Windows-Remoteunterstützung
  • Online Hilfe bekommen
  • Kapitel 34: Mit Bibliotheken arbeiten
  • Bibliotheken verstehen
  • Bibliotheken sichtbar machen
  • Mit den Standard-Bibliotheken arbeiten
  • Bibliotheken individuell gestalten
  • Eine eigene Bibliothek erstellen
  • Kapitel 35: Daten über Speicherplätze sichern
  • Virtuelle Speicher verstehen
  • Speicherplätze einrichten
  • Mit Speicherplätzen arbeiten
  • Tipps und Tricks für Speicherplätze
  • Kapitel 36: Heimnetzgruppen sinnvoll nutzen
  • Einen PC für eine Heimnetzgruppe vorbereiten
  • Mit einer Heimnetzgruppe verbinden
  • Dateien und Drucker über eine Heimnetzgruppe freigeben
  • Zu einem Ordner in einer Heimnetzgruppe navigieren
  • Ihre Heimnetzgruppe verwalten
  • Jenseits von Heimnetzgruppen
  • Kapitel 37: Die besten vorinstallierten Apps
  • Alarm und Uhrzeit einstellen
  • Kostenlos Texte verarbeiten
  • Die Zeichentabelle bändigen
  • Rechenakrobatik mit dem kostenlosen Rechner
  • Kreatives Malen
  • Kapitel 38: Mit Druckern arbeiten
  • Einen Drucker installieren
  • Die Druckwarteschlange nutzen
  • Probleme mit Druckern beheben
  • Einen wild gewordenen Drucker einfangen
  • Teil VIII: Windows 10 warten
  • Kapitel 39: Versionsverlauf, Datensicherung und -wiederherstellung, Freigaben
  • Was ist mit der Windows-7-Sicherung passiert?
  • Die Zukunft zuverlässiger Datensicherung liegt in den Wolken
  • Dateien mit dem Dateiversionsverlauf sichern und wiederherstellen
  • Daten über die Cloud sichern
  • Kapitel 40: Ein neuer Anfang - Wiederherstellen und Zurücksetzen
  • Zurücksetzen, Auffrischen, Wiederherstellen
  • Ihren PC zurücksetzen
  • Ihren PC auf Werkseinstellungen zurücksetzen
  • Neu anfangen
  • Einen früheren Punkt wiederherstellen
  • Die Windows-Wiederherstellungsumgebung kennenlernen
  • Kapitel 41: Windows überwachen
  • Ereignisse anzeigen
  • Systemzuverlässigkeit messen
  • Kapitel 42: Vorhandene System-Werkzeuge nutzen
  • Alles im Griff mit dem Task-Manager
  • Eine zweite Festplatte installieren
  • Eine virtuelle Maschine verwenden
  • Teil IX: Sicherheit in Windows 10
  • Kapitel 43: Betrüger und Betrug überall
  • Gefahr erkannt - Gefahr gebannt
  • Auf dem Laufenden bleiben
  • Ist mein Computer infiziert?
  • Sich schützen
  • Mit Datenlecks umgehen
  • Kapitel 44: Auf in den Kampf gegen Viren und andere Schadsoftware!
  • Die Dos and Don'ts für Windows-Sicherheit
  • Schadsoftware verstehen
  • Rätselhafte Browser-Warnungen verstehen
  • Kapitel 45: Integrierte Sicherheitsprogramme verwenden
  • Mit Windows Defender arbeiten
  • SmartScreen verstehen
  • Mit UEFI sicher booten
  • Die Benutzerkontensteuerung unter Kontrolle
  • Angriffe abwehren mit der Windows-Firewall
  • Kapitel 46: Fleißige Sicherheitshelfer
  • BitLocker - ja oder nein?
  • Kennwörter verwalten
  • Andere Programme aktuell halten
  • Java und Flash in Ihrem Browser blockieren
  • Hartnäckige Schadsoftware bekämpfen
  • Sicher kommunizieren mit VyprVPN
  • Teil X: Windows 10 erweitern
  • Kapitel 47: iPad und iPhone mit Windows verwenden
  • iTunes unter Windows zum Laufen bringen
  • Office auf dem iPad verwenden
  • iPad-Anwendungen für Windows
  • Mit den Kindern auf dem iPad oder iPhone spielen
  • Kapitel 48: Android, Chromecast, Kindle und Windows 10
  • Was genau ist eigentlich Android?
  • Ihren Fernseher über Chromecast verbinden
  • Office für Android
  • E-Book-Formate verstehen
  • Medien von Ihrem PC auf Ihren Kindle übertragen
  • Kapitel 49: Gmail, G Suite und Google Drive
  • Google-Alternativen zu Windows ausfindig machen
  • Ein Gmail-Konto einrichten
  • Ein bestehendes E-Mail-Konto zu Gmail umziehen
  • G Suite verwenden
  • Mit Ihrer Domain zu Google umziehen
  • Kapitel 50: Das webbasierte Outlook.com
  • Outlook.com einrichten
  • Ordnung in Ihre E-Mails bei Outlook.com bringen
  • Mit Problemen bei Outlook.com umgehen
  • E-Mails von Outlook.com zu Gmail umziehen
  • Die Alternativen gegeneinander abwägen
  • Kapitel 51: Die besten (kostenlosen) Erweiterungen für Windows
  • Das A und O der Windows-Erweiterungen
  • Das Beste vom Rest - alles kostenlos
  • Kaufen Sie keine unnötige Software!
  • Stichwortverzeichnis
  • Wiley End User License Agreement

Einführung

Stellen Sie sich Windows 8/8.1 wie einen lang andauernden, ganz schlimmen, geradezu fürchterlichen Albtraum vor. Microsoft ist aus diesem Albtraum erwacht. Fast alle, die an Windows 8 beteiligt waren, wurden entlassen. Microsoft hat einen Neustart gewagt und einige wahrhaft talentierte Entwickler eingestellt. Mit Windows 10 wird alles anders. Ob das für Sie aber auch eine Veränderung zum Guten wird, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Windows 10 sieht ein bisschen aus wie Windows 7 und ein bisschen wie Windows 8.1. Es funktioniert aber wie keines der beiden. Immerhin ist es für die 1,5 Milliarden Windows-Nutzer weltweit als Windows erkennbar geblieben.

Wenn Sie sich bisher noch nicht an Windows 10 herangewagt haben, empfehle ich Ihnen, es langsam angehen zu lassen. Microsoft arbeitet fieberhaft daran, das Produkt zu verbessern und Probleme auszumerzen. Das Windows 10 von heute wird sich innerhalb weniger Monate sehr verändern. Und vielleicht gefallen Ihnen spätere Versionen besser. Bevor Sie Windows 10 installieren, empfehle ich Ihnen also, einmal langsam bis zehn zu zählen.

Für die meisten Windows-8- und Windows-8.1-Nutzer ist Windows 10 ein Kinderspiel. An einigen Dingen kann man herumnörgeln - am Verschwinden des Windows Media Centers zum Beispiel - und Nutzer der Microsoft-Cloud OneDrive werden es schwer haben, sich an die Jetzt-sehen-Sie's-und-jetzt-wieder-nicht-Oberfläche (siehe Kapitel 28) zu gewöhnen, bis Microsoft hierfür eine Lösung findet. Es gibt Dutzende Kleinigkeiten - aber im Großen und Ganzen ist Windows 10 das, was Windows 8.1 hätte sein sollen.

Für Windows-7-Nutzer gibt es nicht so viele Anreize, zu Windows 10 zu wechseln, doch auch für sie gibt es einige nette Veränderungen. Microsoft hat den Internet Explorer erfolgreich abserviert und einen deutlich leichteren und fähigeren Browser mit Namen Microsoft Edge entwickelt. Anstelle von Miniaturanwendungen, die in Windows 7 mit Basteldraht und Kaugummi zusammengehalten wurden, wartet Windows 10 mit einer kompletten Infrastruktur universeller Apps auf, die für alle Windows-Geräte verfügbar sind. Windows 10 läuft auf jeder neuen Hardware, auch mit Touchscreen und Eingabestift. Der Task-Manager, der Datei-Explorer und eine Reihe anderer System-Dienstprogramme wurden verbessert.

Reicht das aus, um Windows-7-Nutzer scharenweise zu Überläufern zu machen? Vermutlich nicht. Das Hauptargument, das für kampferprobte Windows-7-Nutzer für Windows 10 sprechen dürfte, ist, dass es ganz klar zukunftsweisend ist.

Wenn Sie sich, aus welchem Grund auch immer, ein besseres Windows wünschen, dann kommen Sie an Windows 10 nicht vorbei.

Bevor Sie von Windows 7 zu Windows 10 wechseln, sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

Sind Sie bereit, ein neues Betriebssystem kennenzulernen, das über eine Reihe neuer Eigenschaften verfügt, die Ihnen ebenso gut gefallen wie missfallen könnten?

Sind Sie bereit, die Leute von Microsoft mehr bei sich herumschnüffeln zu lassen, als sie es mit Windows 7 schon getan haben? Niemand weiß genau, wie weit die Schnüffelei geht, aber sie scheint der von Google in nichts nachzustehen und wohl etwas weniger übergriffig zu sein als die von Apple.

Sind Sie bereit, die Kontrolle über Ihr Gerät an Microsoft abzugeben? Microsoft hat schon mit seiner Upgrade-Kampagne »Holen Sie sich Windows 10« eindrucksvoll bewiesen, dass es Geräte, auf denen Windows 7 oder Windows 8.1 läuft, locker kapern kann. Doch unter Windows 10 wird es um einiges schwieriger, sich Patches vom Leib zu halten, als vorher.

Dies ist nicht das Handbuch, das Microsoft vergessen hat, herauszugeben. Dies ist das Handbuch, das Microsoft niemals wagen würde, herauszugeben. Ich werde Ihnen nicht die Microsoft-Aussagen vorkauen oder Entschuldigungen für die Teile von Windows 10 suchen, die schlicht nicht funktionieren: Manches davon ist einfach Schrott, anderes entwickelt sich weiter, anderes entwickelt sich zurück.

Ich werde auch darüber schreiben, wie man Microsoft-fremde Produkte mit Windows verwendet: iPad, Android, Kindle, Gmail und Google Suite, Facebook, Twitter, Dropbox, Firefox, Google Chrome, iCloud und vieles mehr. Obwohl Microsoft mit all diesen Produkten im Wettbewerb steht, hat doch jedes von ihnen seinen Platz in Ihrem Computer-Arsenal und arbeitet in vielerlei Hinsicht mit Windows zusammen.

Dank meiner Tipps werden Sie den Anschaffungspreis für dieses Buch locker wieder reinholen, sich nicht vor lauter Verzweiflung büschelweise die Haare ausreißen, unzählige Aha-Momente haben und sich dabei auch noch gut unterhalten fühlen. Versprochen.

Über dieses Buch

Windows 10 für Dummies Alles-in-einem-Band führt Sie durch das Tal der Dummies - mit einführenden Erläuterungen, die selbst Ihre Großmutter verstehen würde (und sollte!) - und geht dann immer weiter ins Detail, sodass Sie am Ende in der Lage sein werden, Windows tagtäglich einzusetzen.

Ich beginne mit dem Startmenü. Für viele wird das alles sein, was sie jemals brauchen werden. Die Erklärungen zum Startmenü in diesem Buch sind die besten, die Sie finden können. Denn ich setze nicht voraus, dass Sie Windows kennen, und führe Sie Schritt für Schritt durch alles, was Sie wissen müssen, sowohl per Touchscreen als auch mit der Maus.

Dann befasse ich mich mit dem Desktop und zeige Ihnen hier alles, was wichtig ist.

Ich werde Sie nicht mit technischem Kauderwelsch langweilen und nur die allernötigsten Fachbegriffe verwenden. Gleichzeitig werde ich jedoch alle schwierigen Probleme aufgreifen, denen Sie wahrscheinlich begegnen werden, Sie auf alles Wichtige aufmerksam machen und Ihnen viele Hilfestellungen geben - und zwar genau dort, wo Sie sie brauchen.

Sie möchten zwei oder mehr E-Mail-Konten so einrichten, dass sie parallel funktionieren? Sie möchten die Kacheln in Ihrem Startmenü etwas blasser haben? Sie möchten über OneDrive Bilder von Ihrem Rauhaardackel teilen? Dann ist dieses Buch genau das richtige für Sie. Anhand der Themen habe ich es in zehn Teile untergliedert, sodass Sie ganz einfach zwischen den Themen hin- und herspringen können. Jedes Thema wird angemessen und in einem gut bewältigbaren Umfang behandelt.

Dieses Buch ist nicht dafür gemacht, von hinten nach vorne in einem Rutsch durchgelesen zu werden. Es ist ein Nachschlagewerk. Jedes Kapitel und jeder Abschnitt befasst sich mit der Lösung eines konkreten Problems oder beschreibt eine bestimmte Technik.

Windows 10 für Dummies Alles-in-einem-Band sollte das Nachschlagewerk sein, auf das Sie zuerst zurückgreifen, noch vor der eingebauten Windows-Hilfe und der Support-App. Und das mit gutem Grund: Die Windows-Hilfe wurde über viele, viele Jahre von Hunderten von Autoren geschrieben. Einiges davon wurde vor Ewigkeiten verfasst und ist längst überholt, steht aber für diejenigen, die Probleme mit unterschiedlichen Windows-Versionen haben, nach wie vor in der Windows-Hilfe. Außerdem werden in der Windows-Hilfe Fachbegriffe teilweise nicht einheitlich verwendet, was Sie völlig in die Irre führen kann. Das liegt ganz einfach daran, dass sich die Technologie stark verändert hat, seit einige der Artikel geschrieben wurden. Wie einem durch die Hilfe tatsächlich geholfen werden soll, übersteigt mein Vorstellungsvermögen: Wenn ich die Antwort auf meine Frage nicht kenne, ist es fast unmöglich, die Hilfe dazu zu bringen, mir zu helfen. Und wenn Sie dabei Hilfe brauchen, Ihr iPad an Ihren PC anzuschließen oder Bilder von Ihrem Samsung Galaxy herunterzuladen, wird Windows eher versuchen, Ihnen ein anderes Produkt aufzuschwatzen. Was ich damit sagen möchte: Ich schreibe hier nicht von der Windows-Hilfe ab, aber dort, wo sie mir nützlich zu sein scheint, verweise ich darauf.

Noch kurz zu den verschiedenen Windows-10-Versionen: Microsoft versucht der Welt weiszumachen, dass Windows 10 auf allen Endgeräten läuft - Computern, Laptops, Tablet-PCs, Smartphones, Virtual-Reality-Headsets, riesigen Servern, gigantischen Konferenzbildschirmen, Kühlschränken und Toastern. Das ist im Prinzip auch so. Doch Microsoft kann mit Windows 10 alles Mögliche bezeichnen. Für alle, die am PC oder Laptop arbeiten, ist Windows 10 Windows 10. Wenn Sie auf Ihrem Tablet-PC Windows 10 installieren, müssen Sie die Version verwenden, die für Smartphones gedacht ist. Windows 10 Mobile weist einige wenige Übereinstimmungen mit dem auf, was hier vorgestellt wird. Doch wenn es hart auf hart kommt, wird Ihnen dieses Buch nicht viel nützen.

Törichte Annahmen über den Leser

Ich stelle über Sie, lieber Leser, keine Vermutungen an. Außer natürlich, dass Sie offensichtlich intelligent, umfassend informiert und scharfsinnig sind und guten Geschmack haben. Sonst hätten Sie sich kaum für dieses Buch entschieden, stimmt's?

Schon gut, schon gut. Ich muss mich...

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

28,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok