Veränderungsexzellenz

12 Erfolgsstrategien für den Unternehmenswandel
 
 
Hanser, Carl (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 6. November 2017
  • |
  • 250 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-446-45381-4 (ISBN)
 
Noch nie war Wandlungsfähigkeit für das Überleben von Unternehmen so wichtig wie heute. Digitalisierung, Globalisierung und demographische Entwicklung führen dazu, dass die Geschäftsmodelle vieler Branchen sich radikal verändern. Unternehmen, die es nicht schaffen, mit den sich rapide verändernden Märkten Schritt zu halten, bleiben auf der Strecke - Tendenz steigend.
Wie gelingt es, diesen Trend umzukehren? Dieses Werk gibt Antworten. Es zeigt die Erfolgsfaktoren hinter den Veränderungsstrategien außergewöhnlich erfolgreicher Unternehmen. Anhand von zwölf Fallstudien gibt es einen einmaligen Einblick in die Veränderungsexzellenz heutiger Marktführer wie Bosch, edding, IBM, KUKA, XING u. a.

Von den Besten lernen: Erfolgsstrategien der Vorreiter in Sachen Veränderungsexzellenz
Einzigartiges Wissen: 12 exklusive Interviews mit Top-Managern renommierter Unternehmen
Breites Spektrum: Produktinnovation, Digitale Transformation, Geschäftsmodellevolution, Kulturwandel etc.
Sofort umsetzbare Methoden: Die Top-Erfolgsfaktoren für Ihre eigene Unternehmenspraxis
Extra: E-Book inside

Mit einem Geleitwort von Max Viessmann, Co-CEO Viessmann Group
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 8,14 MB
978-3-446-45381-4 (9783446453814)
3446453814 (3446453814)
http://dx.doi.org/10.3139/9783446453814
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. Dieter Lederer ist Unternehmensberater, Organisationsentwickler und Veränderungsexperte mit einer Erfahrung aus mehr als 250 Veränderungsprojekten. Sein tiefes Wissen über Unternehmenstransformation vermittelt er zudem als vielgefragter Redner und Executive-Coach. Zu seinen Kunden zählen namhafte Konzerne, ambitionierte Mittelständler und preisgekrönte Startups.
1 - Geleitwort: Machen Sie sich auf die Reise! [Seite 6]
2 - Vorwort: Lieber das bekannte Unglück? [Seite 8]
3 - Inhalt [Seite 12]
4 - 1 Einführung: Das ist Veränderungsexzellenz [Seite 14]
4.1 - 1.1 Natürliche Auslese - Nur die Anpassungsfähigen überleben [Seite 14]
4.2 - 1.2 Nicht können oder nicht wollen? - Eine Frage der Haltung [Seite 22]
4.3 - 1.3 Emotionen entscheiden - Wie Veränderungen gelingen [Seite 28]
4.4 - 1.4 Einen Gang höher schalten - Nicht nur gut, sondern exzellent [Seite 36]
5 - 2 Übersicht: Erfolgsfaktoren für Veränderungsexzellenz [Seite 44]
6 - 3 Veränderungsexzellenz live: 12 Erfolgsstrategien [Seite 52]
6.1 - 3.1 Bosch: Elektro-Flow - Das neue Radfahren beim Automobilkonzern [Seite 52]
6.2 - 3.2 KUKA: Mit dem eisernen Kollegen per Du - Bahnbrechende Innovation in der Robotik [Seite 68]
6.3 - 3.3 edding: Powerfarben für das Land - Vom Stifte-Imperium zur Kosmetik [Seite 85]
6.4 - 3.4 Lufthansa Innovation Hub: Digital abheben - Innovative Geschäftsmodelle in der Luftfahrt [Seite 104]
6.5 - 3.5 Haufe-Lexware: Das Alte ehren und das Neue tun - Fortschreitende Digitalisierung im Traditionsunternehmen [Seite 122]
6.6 - 3.6 XING: Nachdenken und Experimentieren - Neue Wege beim Karriereportal [Seite 138]
6.7 - 3.7 Drees & Sommer: Auf Augenhöhe mit dem CEO - Der Weg vom Immobilienmanager zum Branchenpartner [Seite 155]
6.8 - 3.8 ZF: Best of both - Technologiefusion in der Automobilindustrie [Seite 172]
6.9 - 3.9 Heidelberger Druckmaschinen: Kapazitäten am Anschlag - Turnaround in der Druckindustrie [Seite 191]
6.10 - 3.10 von Rundstedt: Loslassen! - Generationswechsel und Kulturwandel beim Outplacement-Marktführer [Seite 210]
6.11 - 3.11 allsafe: Eigenverantwortung und Freiheit - Kulturwandel in der produzierenden Industrie [Seite 229]
6.12 - 3.12 IBM: Spielend einfach lernen - Veränderungsmethodik in der IT [Seite 245]
7 - 4 Schlusswort: Veränderungsexzellenz ist machbar! [Seite 264]
8 - Literatur [Seite 266]
9 - Die Macherinnen und Macher [Seite 268]
10 - Über den Autor [Seite 270]
02. Übersicht: Erfolgsfaktoren für Veränderungsexzellenz

Auf geht's in die Praxis! In diesem Kapitel bekommen Sie einen Überblick über die zwölf Erfolgsstrategien für den Unternehmenswandel: Schauen Sie sich die Veränderungstypen, die einzelnen Veränderungsvorgänge und die zugehörigen Erfolgsfaktoren in der Übersicht an. Im nächsten Kapitel können Sie dann diejenigen Strategien, die Sie besonders interessieren - oder schlichtweg alle - in Form von ausführlichen und spannenden Interviews mit Top-Managern der jeweiligen Unternehmen nachlesen.

Übersicht der Veränderungstypen

Die folgenden Veränderungstypen werden von den Veränderungsstrategien abgedeckt. Das Spektrum umfasst die wesentlichen Transformationen, die Unternehmen in ihrem Lebenszyklus durchlaufen können.

  • Produktinnovation: Entwicklung und Vermarktung häufig disruptiv neuer Produktgenerationen.

  • Digitale Transformation: Erschließung digitaler Technologien zur Etablierung neuer Geschäftsmodelle.

  • Geschäftsmodellevolution: Erweiterung bestehender Geschäftsmodelle um neue Dimensionen oder Geschäftsfelder.

  • Unternehmensakquisition: Strukturelle und operative Integration zugekaufter in bestehende Unternehmen.

  • Turnaround: Bewerkstelligen einer Wende, um Unternehmen aus existenziellen wirtschaftlichen Krisen in stabile Gewinnsituationen zu führen.

  • Unternehmensnachfolge: Übergang von der aktuellen Generation der Unternehmensführung zur nachfolgenden.

  • Kulturwandel: Etablierung einer wesentlich veränderten Unternehmenskultur, die auf neuen Werten basiert.

  • Veränderungsmethodik: Anwendung innovativer Methoden zur Durchführung von Veränderungsprogrammen.

Übersicht der Veränderungsstrategien

Tabelle 2.1 zeigt eine Übersicht aller zwölf Veränderungsstrategien dieses Buchs mit ihren typischen Charakteristika. Die Strategien decken die oben genannten Veränderungstypen ab und umfassen Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen. Damit ist ein repräsentativer Querschnitt der wesentlichen Veränderungsvorgänge gegeben, die in Unternehmen vorkommen.

Tabelle 02.1 Übersicht der Veränderungsstrategien

Übersicht der Erfolgsfaktoren

Die Erfolgsfaktoren der zwölf Veränderungsstrategien lassen sich in zwei Klassen einteilen:

  • Spezifische Faktoren, die individuell für die einzelne Strategie sind.

  • Basisfaktoren, die unabhängig von der einzelnen Strategie sind.

Die entscheidende und richtungsweisende Erkenntnis ist, dass sich die Basisfaktoren aller untersuchten Veränderungsstrategien in hohem Maße überschneiden. Das bedeutet, dass alleine deren Adaption in Transformationsprogrammen im eigenen Unternehmen zu einer erheblich höheren Erfolgswahrscheinlichkeit führt. Sie umfassen drei Dimensionen und korrelieren eng mit den in Abschnitt 1.2 benannten Top-Gründen für das Scheitern von Veränderungsvorhaben. Zusammen bilden sie die essenzielle Basis für Veränderungsexzellenz.

Bild 2.1 Übersicht der Basiserfolgsfaktoren für Veränderungsexzellenz

Nachfolgend sind alle drei Dimensionen der Basiserfolgsfaktoren ausführlich dargestellt, ergänzt um eine komprimierte Übersicht in Bild 2.1. Es sei angemerkt, dass in Kapitel 3 sämtliche Erfolgsfaktoren aller Veränderungsstrategien aufgeführt sind, also auch die spezifischen Faktoren.

DIMENSION "ZIELSETZUNG" DER BASISERFOLGSFAKTOREN

Das ist zu tun:

  • Strikte Fokussierung auf den Kundennutzen und den daraus folgenden unternehmerischen Mehrwert

  • Herausarbeiten eines klaren und griffigen Zielbilds, das leicht verständlich ist und emotional anzieht

  • Vorgehen in kurzen Zyklen, um schnell erste Ergebnisse zu erzielen, die die Veränderung bestärken, und aus der Umsetzung zu lernen

Das ist die Wirkung:

Das Umsetzen dieser Erfolgsfaktoren vermittelt, dass das Management eine klare Vorstellung davon hat, wo es hingehen soll, und den Weg zügig beschreitet. Das gibt Orientierung und vermittelt Sinn, ermöglicht folglich das Mitgehen in die gewünschte Richtung.

Top-Grund für das Scheitern von Veränderungen:

Unklare Zielbilder mit fehlendem unternehmerischen Mehrwert

DIMENSION "FÜHRUNG" DER BASISERFOLGSFAKTOREN

Das ist zu tun:

  • Zeigen des klaren Willens zur Veränderung und der Unterstützung dieser seitens des Top-Managements und der nachgeordneten Führungskräfte

  • Schaffen eines geschützten Rahmens für Vorhaben, die Gefahr laufen, durch die bestehende Kultur bzw. das bestehende Geschäft kannibalisiert zu werden

  • Trennung von denjenigen Führungskräften und Schlüsselpersonen unter den Mitarbeitern, die bei der Veränderung nicht mitziehen wollen

Das ist die Wirkung:

Das Umsetzen dieser Erfolgsfaktoren vermittelt, dass das Management die Veränderung wirklich will und die dafür erforderlichen Randbedingungen schafft. Das führt zu Glaubwürdigkeit und Respekt, folglich zum Ernstnehmen der Veränderung und zu eigenem Engagement bei den Betroffenen.

Top-Grund für das Scheitern von Veränderungen:

Unzureichendes Engagement und Uneinigkeit unter den Führungskräften

DIMENSION "EMOTIONEN" DER BASISERFOLGSFAKTOREN

Das ist zu tun:

  • Stetiges Kommunizieren gegenüber den Betroffenen, wohin sich das Unternehmen entwickelt und was das für den Einzelnen bedeutet

  • Konsequentes Vorleben der Veränderungen seitens der Führungskräfte

  • Individuelles Abholen von Schlüsselpersonen, die emotional nicht dabei sind

Das ist die Wirkung:

Das Umsetzen dieser Erfolgsfaktoren vermittelt, dass es den Führungskräften ernst ist mit der Veränderung und sie diese so sehr wollen, dass sie selbst als Vorbild vorausgehen und Verständnis dafür schaffen. Das gibt Sicherheit und Vertrauen, wirkt Verunsicherung und Ängsten entgegen, ermöglicht folglich emotionale Zustimmung.

Top-Grund für das Scheitern von Veränderungen:

Unzureichender Umgang mit Verunsicherung, Ängsten und Widerständen der Betroffenen

Die vorstehenden Erfolgsfaktoren entscheiden über das Wohl und Wehe des Unternehmenswandels, und sie unterscheiden exzellente Unternehmen von mittelmäßigen. Erstere haben verstanden, dass hervorragende Transformationsfähigkeiten maßgeblich sind für das Überleben in Zeiten noch nie da gewesener Fortschrittsgeschwindigkeit. Letztere hingegen ziehen es vor, zu verharren und sich nur unter hohem extrinsischem Druck zu bewegen. Damit werden sie zum Spielball der Marktentwicklung.

...

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.

Inhalt (1) (PDF)
Inhalt (2) (PDF)

Download (sofort verfügbar)

27,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
Hinweis: Die Auswahl des von Ihnen gewünschten Dateiformats und des Kopierschutzes erfolgt erst im System des E-Book Anbieters
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok