Der Tod ist ein unbestätigtes Gerücht

Mein bisheriges Leben
 
 
Random House ebook (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 7. September 2011
  • |
  • 352 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-06624-6 (ISBN)
 
Von seinen Filmen sagt man, die Bilder und Töne würden in Ewigkeit überdauern. Emir Kusturica, der gelegentlich den Mund recht vollnimmt, traut dieser Einschätzung nicht und schreibt vorsichtshalber seine Erinnerungen auf: beginnend an seinem ersten Schultag, als Juri Gagarin ins All flog, bis zu dem Tag, als Johnny Depp sein Freund wurde. Er folgt der Chronologie, aber das ist auch alles, was das Buch mit einer normalen Lebensgeschichte gemein hat.
»Der Tod ist ein unbestätigtes Gerücht« ist ein Gesamtkunstwerk, das genau die Bilder erschafft, die man von Kusturica kennt: wilde Geschichten vom Balkan, quirlig, heiter, sentimental, brutal. Sein Buch ist ein adaptierter Autorenfilm, der die gedrehten und ungedrehten Szenen eines Lebens vorführt. Die Geschichte vom unglücklichen Alkoholiker in Sarajewo, der mit einer Prostituierten verheiratet ist und dann erfriert. Die Geschichte von dem Psychiater, der Kusturica in einer Schaffenskrise helfen soll und dann selbst Trost braucht. Die Geschichte von der Frau seines Lebens. Die Geschichte vom Urknall der Begegnung mit Tante Biba, später dann mit Federico Fellini und Ivo Andric ... Tränen und Gelächter über eine wahnwitzige Welt. Ein Tagebuch wie es dem Nachkommen des Gottes Dionysos würdig ist. Obwohl er doch lediglich, weist Kusturica die Übertreibung zurück, »der Sohn des Vaters von Dionysos« sei.


Emir Kusturica, 1955 in Sarajewo geboren, ist der bedeutendste Regisseur des ehemaligen Jugoslawien. Er studierte als Schüler von Jiri Menzel an der Filmhochschule Prag, drehte mit 21 seinen ersten Fernsehfilm 'Guernica', mit 30 gewann er in Cannes die goldene Palme für 'Papa ist auf Dienstreise' (ebenfalls nominiert für Oscar und Golden Globe). Dann wurde Kusturica Bass-Gitarrist der Punk-Gruppe 'No Smoking'. 1989 gewann er ein zweites Mal Gold in Cannes für 'Time of the Gypsies', zwischenzeitlich lehrte er Regie an der Columbia University, 1992 folgen das US-Kinodebüt 'Arizona Dream' mit Johnny Depp und Faye Dunaway, außerdem 'Underground', 'Schwarze Katze, weißer Kater' und 'Das Leben ist ein Wunder'. Kusturica lebt in Paris und Serbien.
  • Deutsch
  • 0,85 MB
978-3-641-06624-6 (9783641066246)
3641066247 (3641066247)
weitere Ausgaben werden ermittelt
"Tennisarm (S. 230-231)

Die dramatischen Ereignisse überschlugen sich und rollten die Abhänge von Gorica hinunter, wo meine Freunde aus der Kindheit noch immer lebten. Ein Krieg begann, der mit früheren Kriegen nicht vergleichbar war. In meinem Sarajevo, meinem Gorica, das ich in- und auswendig kannte. Dort hängt meine Trauer an den Straßenlaternen – ein trübes, flackerndes Licht. Oben auf dem Crni Vrh schweben meine Seufzer wie Nachtfalter, und von der steilen Treppe, auf der ich die Schnelligkeit des Kosmonauten und die Langsamkeit des Verliebten eingeübt hatte, rollen unaufhörlich die Bälle hinab. Ich habe niemals aufgehört, ihnen hinterherzurennen.

Auf die Spaziergänge von Svrakino Selo bis ins Stadtzentrum, die Paša in Friedenszeiten mit seiner Frau zelebriert hatte, musste er im Krieg verzichten. Es traf ihn hart, dass er sich nicht mehr mit den »sexuellen Triebtätern«, die den Hintern seiner Frau gierig anstarrten, prügeln konnte. Dennoch schlug er sich ab und zu bis in die Stadt durch, wobei er im Zickzackkurs von Wand zu Wand lief, um den Schüssen der Heckenschützen zu entkommen.

Er schlich von der Vorstadt bis ins Zentrum oder nach Gorica, um seinem Freund Njego Acimovic eine Freude zu machen. Auf den Straßen von Sarajevo herrschte Chaos, vertriebene Moslems aus Rogatica und Višegrad strömten aus dem Osten Bosniens in die Hauptstadt, und auf der Suche nach einem Dach über dem Kopf zogen sie meist in leerstehende Wohnungen, deren Bewohner geflüchtet waren. Oft besetzten sie jedoch auch Wohnungen von Serben, die es nicht geschafft hatten, die Stadt rechtzeitig zu verlassen. Diesen Menschen drohte der Rauswurf, und schlimmer, als auf der Straße zu landen, war nur noch der Tod. Für die Serben von Sarajevo führte der kürzeste Weg in den Tod über eine zufällige Begegnung mit dem Harmonikaspieler Caco.

Dieser Musiker brauchte keine Noten, um Serben zu töten. Er führte Hunderte von ihnen zum Schafott in Kazane, um für das Leid der Moslems an der Drina Rache zu üben. Augenzeugen behaupten, dass es sogar Tausende waren. Die Nachricht davon drang bis nach Paris, und ich fragte mich, ob es möglich war, dass die Kämpfer für ein multiethnisches Bosnien nicht wussten, was ihre Musiker taten, wenn sie gerade nicht spielten. Njego Acimovic hatte sich in den ersten Kriegstagen voller Angst in seiner Wohnung in der Ulica Kalemova verbarrikadiert. Er schrak bei jedem Geräusch zusammen, das aus dem Treppenhaus zu ihm drang.

Die Leute, die in seine Wohnung einziehen wollten, hämmerten des Nachts regelmäßig an seine Tür oder bedrohten und beschimpften ihn am Telefon. Njego wusste, dass es ihm nichts nützen würde, wenn er keine serbischen Feste feierte oder seine Herkunft nicht zur Schau stellte. Gerettet wurde er letztendlich durch aufrichtige Freundschaft. Paša schlug sich durch den Kugelhagel der Heckenschützen und brachte seinem Freund Essen. Njego war in unserem Freundeskreis immer der Schwächste gewesen, Paša der Stärkste.

Ihre Freundschaft erzählte eine Geschichte, die ausländische Fernsehsender nicht sehen wollten. Seit Kriegsbeginn hatte es im Fernsehen keine berührenden Geschichten über Freundschaften zwischen Serben und Moslems mehr gegeben. Paša tauchte in Gorica auf, deponierte bei seiner Schwester Azemina etwas zum Essen und eilte den Berghang hinunter, in die Ulica Kalemova 2. Vor der Haustür jagte er zunächst mal die Glücksspieler davon. Zuerst ging er auf den Größten unter ihnen zu, knallte ihm eine und sagte: »Pass bloß auf, dass ich dir keine knalle! Zieh Leine!«"

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

15,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen