Das HWS-Trauma

Ursachen, Diagnose und Therapie
 
 
Aurum in Kamphausen Media GmbH (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 5. Oktober 2011
  • |
  • 286 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-89901-543-0 (ISBN)
 
Jeder Arzt kennt diese Patienten:
Sie kommen immer wieder und berichten mit besorgter Stimme über Schmerzen hier und Herzstolpern da. Sie haben unerklärliche Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Rückenschmerzen, sind schlapp und müde, ihre Augenringe und ihre fahle Gesichtshaut geben ihnen Recht. Auch mit dem Bauch ist etwas nicht in Ordnung und manchmal ist die Luft so knapp.

"Das HWS-Trauma ist die Ursache für viele chronische Krankheiten!" Diese These belegt Dr. Kuklinski in seinem aktuellen Buch beeindruckend:
Er stellt Grundlagen, Diagnostik und die weitreichenden Auswirkungen der geschädigten HWS ausführlich vor. In Fallbeispielen wird die Bedeutung des Genicks für die Gesundheit auf den Punkt gebracht.

Das Buch präsentiert sein neues und erfolgreiches Therapiekonzept und wendet sich damit an alle Therapeuten, die ihre Patienten wirklich ursächlich behandeln wollen. Trotz der Stofffülle und biochemischer Bezüge bleibt das Werk verständlich und leicht lesbar - auch nach einem anstrengenden Praxistag.
  • Deutsch
  • Bielefeld
  • |
  • Deutschland
  • 9,10 MB
978-3-89901-543-0 (9783899015430)
3899015436 (3899015436)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Doz. Dr. sc. med. Bodo Kuklinski ist Facharzt für Innere Medizin und Umweltmedizin und Leiter des Diagnostik- und Therapiezentrums für umweltmedizinische Erkrankungen in Rostock. Er hat in seiner eigenen Praxis durch intensive Forschung die Auswirkungen einer Instabilität der Halswirbelsäule auf den gesamten Körper entdeckt und die Drei-Säulen-Therapie entwickelt.

 

Vorwort

 

Die instabile HWS - Ein deutliches Beispiel

 

Einleitung

Kapitel 1

HWS-Instabilität - Eine Übersicht zu Grundlagen, Ursachen und Auswirkungen

 

1.1

Zu Beginn ein wenig Anatomie

 

1.2

Gewalteinwirkung auf die HWS und die Folgen

 

1.3

Früh- und Spätsymptome einer instabilen HWS

Kapitel 2

Die Diagnostik der HWS-Instabilität und ihrer Folgen

 

2.1

Der erste Schritt zur Diagnose - eine gründliche Anamnese

 

2.2

Der zweite Schritt zur Diagnose - die manual-medizinische Untersuchung

 

2.2.1

Otoneurologische Untersuchungen

 

2.2.2

HWS-Funktionsröntgen nach Sandberg

 

2.2.3

Augenärztliche Untersuchungen

 

2.2.4

Funktions-Computertomografie (CT) oder Magnetresonanztomografie(MRT)

 

2.2.5

EEG-Untersuchungen

 

2.2.6

SPECT- und PET-Untersuchunge

 

2.2.7

Szintigrafie der dopaminergen D2-Rezeptoren

 

2.2.8

Duplexsonografie der Vertebralarterien und der Arteria basilaris

 

2.2.9

Kieferorthopädische Diagnostik

 

2.2.10

Psychometrie-Testungen

 

2.3

Der dritte Schritt zur Diagnose - die Laboruntersuchungen

 

2.3.1

Hirnschrankenprotein S-100 im Serum

 

2.3.2

Neuronenspezifische Enolase (NSE) im Serum

 

2.3.3

Neurofilament im Serum

 

2.3.4

Saures gliales Faserprotein (GFAP) im Serum

 

2.3.5

Stickstoffmonoxid(NO)-Gehalt der Exspirationsluft

 

2.3.6

Citrullin im Urin

 

2.3.7

Nitrotyrosin im EDTA-Blut

 

2.3.8

C-reaktives Protein (CrP) im Serum

 

2.3.9

Anti-CCP im Serum

 

2.3.10

Lactat in NaF-Blut und Pyruvat in EDTA-Blut

 

2.3.11

Intrazelluläre Defizite der Mineralien Kalium, Magnesium und Zink im Heparin-Blut

 

2.3.12

Substanz P (SP)

 

2.3.13

Freies Histamin im Heparin-Blut

 

2.3.14

Cystathionin und Methylmalonsäure in Urin

 

2.3.15

Gehalte der Expirationsluft an Ammoniak, Ethanol, Methanol, Aceton, Isopren, Pentan u. a.

 

2.4

Weitere Hinweise zu Anamnese und Diagnose

 

2.5

Psychiatrische und psychosomatische Diagnosestellungen bei HWS-Schädigungen

Kapitel 3

Analyse und Bedeutung der Diagnose-Ergebnisse

 

3.1

Funktionsstörungen der Hirnnerven und Sympathicus-Überaktivitäten

 

3.1.1

Die Hirnnerven

 

3.1.2

Sympathicus-Überaktivitäten

 

3.2

Progrediente Hirn- und Nervenschrankenstörungen, neurogene Entzündungen über Aktivierung von C-Nervenfasern mit gesteigerter NO-Synthese und Histadelie

 

3.2.1

Stickstoffmonooxid und seine physiologische Bedeutung

 

3.2.1.1

Stickstoffmonoxid greift massiv in den Stoffwechsel der Mitochondrien ein

 

3.2.1.2

Stickstoffmonoxid hemmt die hepatische 7a-Hydroxylase im Cholesterinstoffwechsel

 

3.2.1.3

Weitere Enzyme und Strukturen, die von NO beeinflusst werden

 

3.2.1.4

NO erhöht die Nitrosaminbelastung des Körpers

 

3.2.1.5

NO führt zur Citrullinierung von Eiweißen

 

3.2.1.6

NO führt über Peroxinitrit zur Nitrosierung aromatischer Aminosäuren

 

3.3

Hirnorganische und neurologische Folgen einer...

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

29,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok