Ethische Entscheidungsfindung in der Impfdebatte. Lösungsfindung am Beispiel Masernimpfung

 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 30. April 2020
  • |
  • 19 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-346-15816-1 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Ethik, Note: 2,3, Hochschule Fresenius Idstein, Sprache: Deutsch, Abstract: Aufgabe dieser Arbeit soll es sein, die ethische Problematik in der Impfentscheidung aufzuzeigen und auf Basis ethischer Entscheidungsfindung vertretbare Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln. Das Für und Wider von Impfmaßnahmen wird mindestens seit der Existenz von Impfprogrammen in der Impfdebatte diskutiert. Inzwischen ist klar, dass Impfprogramme eine der effektivsten und zusätzlich kosteneffektivsten Präventionsmaßnahmen im Public Health Bereich darstellen. Die Masernimpfung im speziellen bietet eine realistische Möglichkeit, eine der weltweit für erhöhte Kindersterblichkeit verantwortliche Erkrankung zu eliminieren. Bisher wurde dieses Potenzial auch in Deutschland nicht voll ausgeschöpft und die Durchimpfungsraten erreichen bislang nicht erstrebte Zielwerte. Mit der Masern-Impfentscheidung betraute Eltern entscheiden sich trotz eindeutiger Impfempfehlungen der zuständigen Stellen noch zu häufig gegen eine Masernimpfung. Aus ethischer Betrachtung folgt eine Verpflichtung zur Masernimpfung, um einen ausreichenden Herdenschutz für nicht impfbare Personen zu gewährleisten und parallel unnötige Verbreitung von Masernerkrankungen in Deutschland Asyl-Schutzsuchender Personen zu vermeiden. Entgegen dem Infektionsschutzgesetz sollte bereits vor der epidemischen Ausbreitung, daher auch eine gesetzliche Verpflichtung zur Masernimpfung greifen. Diese Entscheidung wird anhand eines Handlungsleitfadens zur Ethischen Entscheidungsfindung erarbeitet und bietet in ihrer Umsetzung individuelle, aber auch gesellschaftliche Chancen.
  • Deutsch
  • 0,59 MB
978-3-346-15816-1 (9783346158161)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

12,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen