Im religiösen Umbruch der Welt: Der fällige Ruck in den Köpfen der Kirche

Über Grundriss und Bausteine des religiösen Wandels im Herzen der Kirche
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 3. Auflage
  • |
  • erschienen am 14. April 2011
  • |
  • 424 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-023146-7 (ISBN)
 
In diesem Buch werden zentrale, längst inner- und außerkirchlich vor sich gehende, vielfach aber verleugnete religiöse und theologische Wandlungen unserer Gegenwart zusammengefasst und in ihren Konsequenzen beschrieben: warum "Religion" ("Spiritualität") fundamental, gleichwohl hoch gefährdet und verführbar ist (denn wir sind religiös, nicht aber göttlich, wie oft verwechselt wird); inwiefern besonders die östliche ("ungegenständliche") Meditation bei uns im Verständnis des Göttlichen viel bewirkt und somit alte innerchristliche Forderungen in einem non-theistischen Gottesverständnis zentral gemacht hat ("Gott" keine metaphysische Person, sondern Name des göttlichen Geheimnisses in allen Dingen dieser Welt); warum auch im Verständnis des Jesus von Nazareth eingreifende Revisionen ("Christus allein", sein Tod blutiges Satisfaktionsopfer) überfällig sind. Was diese Einsichten für ein beglückend neu zugängliches Verständnis christlicher Grundworte ("Gott", "Gnade", "Gesetz" u. a.) im Zeichen der alternativen Spiritualität bedeuten, wird ausführlich dargestellt.

Indem Anweisung und Legitimation solch eingreifenden, interreligiös geprägten Wandels dem Potential der Reformation Luthers entnommen werden, ergibt sich die Möglichkeit, die weitgehende religiöse Transformationsverweigerung der Kirchen in deren eigenen Fundamenten zu überwinden. Die alternative Spiritualität der christlich längst Distanzierten kann erst so von der Öffnung und Aufbereitung der traditionellen religiösen Schätze der Kirche profitieren.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 2,01 MB
978-3-17-023146-7 (9783170231467)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. em. Dr. Matthias Kroeger lehrte an der Universität Hamburg. Er ist Mitglied im Lehrkörper des Instituts für Lebendiges Lernen.
  • Titel
  • Inhalt
  • Einleitung
  • 1. Zur Ausgangssituation - religiöse Innovationen, aber sie dringen nicht durch
  • 2. Die Koordination der neuen Einsichten im (sich bereits vollziehenden) Paradigmenwechsel: eine geistliche und gesellschaftliche Herausforderung
  • 3. Gründe der Kirchendistanzierung: die theologische Transformations-verweigerung der Kirchen und der gesuchte religiöse und theologische "Ruck"
  • 4. Die Kluft zwischen freier Religiosität und christlicher Tradition - Ort der kirchlichen und theologischen Aufgabe
  • 5. Kurzer Gang durch die Gliederung des Buches
  • 6. Der erwartbare Widerspruch - Schmerz und Weigerung der Verwandlung
  • Kapitel I Drei Vorspiele
  • 1. "Religion" und "Spiritualität" - das Erwachen der Seele und der inneren Stimme: selbstverständliche oder - wie alle lebendigen Phänomene und Prozesse - gefährdete Phänomene?
  • 2. Religiöse Autonomie - anmaßende Illusion oder bereichernde Zumutung?
  • 3. Kirchliche und christliche "Distanziertheit" als Lebensform - ein
  • unerlässlicher diagnostischer Begriff zur religiösen Situation der Menschen und der Kirchen
  • Kapitel II Religiös sein ohne einen "Gott"? - Non-theistisch an "Gott" glauben. Religiöse Wahrheiten und theologische Chancen im Zusammenbruch des Theismus53
  • 1. Die Lage - der gesellschaftliche Zusammenbruch des Theismus als Leitidee
  • 2. Das religiöse und theologische Ende des Theismus - der "Tod Gottes"
  • 3. Eine Meta-Physik der oberen Welten?
  • 4. Atheismus und Non-Theismus - eine klärende Unterscheidung
  • 5. Das theologische Recht und die religiöse Weise des Non-Theismus: Das Geheimnis - das ungegenständliche Göttliche - ist "überall"
  • 6. "Sagt es niemand, nur den Weisen"?
  • 7. Religiöse Möglichkeiten und theologische Konsequenzen des Non-Theismus - Gefährdungen und Ungenauigkeiten der notwendigen Mystik
  • 8. Das Göttliche und der persönliche, personale "Gott"
  • 9. Die komplementäre Geltung theistischen und non-theistischen (trans-theistischen) Denkens
  • 10. "Mein Herz ist aller Formen fähig geworden" - die Aneignung des Erbes: das non-theistische Mitsprechen ursprünglich theistischer Texte
  • Kapitel III Zwei fällige Wandlungen in der Auffassung des Jesus von Nazareth (Christologie)
  • 1. Das religiöse und theologische Recht der Transformation und Weiterentwicklung christlicher Lehre
  • 2. Von der Absolutheit zur Unbedingtheit - Kritik und Ende der Absolutheit des Christentums und des "Christus allein" (Christus als einziger Weg zu Gott)
  • 3. Kritik und Ende der Lehre von der strafleidenden Genugtuung Christi - Luthers Alternative hierzu. Wie sind Leben und Sterben des Jesus von Nazareth "für uns" bedeutsam?
  • 4. Schluss: Neue Perspektiven aus Luthers Ermutigung: Die "Menschheit" Jesu als Ausgangspunkt seiner religiösen Bedeutung
  • Kapitel IV Die non-theistische Belebung und Fortschreibung christlicher Grundworte - Neue Bedeutung der reformatorischen Theologie im Zeichen der alternativen Spiritualität
  • 1. Zwei Voraussetzungen zur Situation der freien Religiosität und die heutige Aufgabe
  • 2. Christlich-reformatorische Leit- und Symbolworte als Angebot an das religiöse Bewusstsein
  • 3. Rechenschaft des Gesagten - Prozesse und Wege der Vermittlung und Erschließung als Aufgabe von Schweigen und Denken - "Mit Luther über Luther hinaus"
  • Kapitel V Grundlinien und Umrisse der sich abzeichnenden Christlichkeit: das neue Paradigma. Zwei Modelle spirituellen Selbstverständnisses und pastoraler Praxis im religiösen Umbruch
  • 1. Voraussetzung religiös offener Arbeit - der innere Kreis: "Wer die Flamme umschritt, bleibe der Flamme Trabant"
  • 2. Auch der innere Kreis, das innerste Heiligtum, ist im Umbruch und Wandel der "offenen Zeit"
  • 3. Zwei Modelle pastoraler/seelsorgerlicher Orientierung - eine paradigmatische Grundentscheidung
  • 4. Die Theologie-verwandelnden Strukturelemente und Bestimmungsstücke des neuen Paradigmas
  • 5. Der Weg ist das Ziel - wird er gegangen?
  • 6. Aufgabe und Vorbild offensiver gesellschaftlicher Werbung - Modell eines neuen "Missions"verständnisses der Kirche
  • Kapitel VI Umriss, Stufen und Vorschein einer veränderten, gebrochenen Gewissheit - Quellen des Muts
  • 1. Grundlegungen und Anfänge
  • 2. Die erste Nacht der Seele
  • 3. Öffnung der Seele - die bitteren Kräfte des Heils und des Heilenden
  • 4. Bewährter Trost von außen und Quellen des Muts in der großen Nacht der Seele
  • 5. Die Zwiegesichtigkeit des Göttlichen
  • 6. Das Resümee: Lebensgeister - gewappnet mit Bildern und Liedern
  • Kapitel VII "Gestaltwandel des Gesetzes" - Luthers reformatorische Legitimation und Anweisung zum theologischen Wandel im Herzen des Glaubens
  • 1. "Gesetz" als Urphänomen - Bedingung von Leben
  • 2. Das allenthalben ergehende, nicht geschriebene religiöse Gesetz und Luthers Freiheitsverständnis: Fundort und radikaler Gestaltwandel des Gesetzes
  • 3. Die Konsequenz: Gestaltwandel der Theologie bis ans Herz hinan
  • 4. Beispielhafte Konsequenzen heute
  • 5. Warum die Mühe um etwas, was angeblich ohnehin jeder weiß? "Gesetz" als unverzichtbare religiöse und theologische Kategorie
  • Anmerkungen
  • Nachwort zur 3. Auflage

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

19,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen