Die Bedingungen des Bundes

Studien zur konditionalen Struktur alttestamentlicher Bundeskonzeptionen
 
 
Mohr Siebeck (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Mai 2020
  • |
  • X, 264 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-16-159133-4 (ISBN)
 
Die Beschreibung der Gottesbeziehung Israels als Bund hat in der deuteronomisch-deuteronomistischen, der priesterlichen und der prophetischen Überlieferung des Alten Testaments drei je eigenständige Ausprägungen erfahren. Joachim J. Krause nimmt diese unter besonderer Berücksichtigung ihrer jeweiligen konditionalen Struktur in den Blick. Dabei erweist sich die gängige, binär kodierte Frage nach 'konditionierten' versus 'unkonditionierten' Konzeptionen als unzureichend. Sämtliche im Alten Testament belegten Konzeptionen sind je auf ihre Weise konditional strukturiert. Ferner zeigt sich, dass die Israel betreffende Bedingung in keinem der Fälle auf die Gabe des Bundes, sondern durchweg auf dessen Bewahrung bezogen ist. Es geht nicht um den Eintritt in den Bund, sondern um das Bleiben in ihm. So markant sich die drei großen bundestheologischen Konzeptionen inhaltlich unterscheiden, so wesensverwandt sind sie in diesem einen, theologisch entscheidenden Grundsatz.
 
Die Beschreibung der Gottesbeziehung Israels als Bund hat in der deuteronomisch-deuteronomistischen, der priesterlichen und der prophetischen Überlieferung des Alten Testaments drei je eigenständige Ausprägungen erfahren. Joachim J. Krause nimmt diese unter besonderer Berücksichtigung ihrer jeweiligen konditionalen Struktur in den Blick. Dabei erweist sich die gängige, binär kodierte Frage nach 'konditionierten' versus 'unkonditionierten' Konzeptionen als unzureichend. Sämtliche im Alten Testament belegten Konzeptionen sind je auf ihre Weise konditional strukturiert. Ferner zeigt sich, dass die Israel betreffende Bedingung in keinem der Fälle auf die Gabe des Bundes, sondern durchweg auf dessen Bewahrung bezogen ist. Es geht nicht um den Eintritt in den Bund, sondern um das Bleiben in ihm. So markant sich die drei großen bundestheologischen Konzeptionen inhaltlich unterscheiden, so wesensverwandt sind sie in diesem einen, theologisch entscheidenden Grundsatz.
  • Habilitationsschrift
  • Deutsch
  • Tübingen
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • 2,15 MB
978-3-16-159133-4 (9783161591334)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Geboren 1978; Studium der Politologie und Ev. Theologie in Berlin, Jerusalem und Tubingen; 2012-15 Vikariat und Pfarrdienst in der Ev. Landeskirche in Wurttemberg; 2013 Promotion; 2019 Habilitation; derzeit Leitung eines Projektes der Deutschen Forschungsgemeinschaft.
  • Cover
  • Titel
  • Vorwort
  • Inhalt
  • I. Einleitung
  • 1. Die alttestamentliche Bundestheologie in der neueren Forschung
  • 2. Problemanzeige: Die Interpretation der konditionalen Strukturen
  • Exkurs: Gegenstand - Einkleidung - Ausarbeitung. Zu einer notwendigen Differenzierung und zur Wiedergabe von ???? im Deutschen
  • 3. Anlage und Zugang der Untersuchung
  • II. Hermeneutische Perspektiven
  • 1. Zur Standortbezogenheit biblischer Exegese
  • 2. Bund und Gesetz bei Paulus
  • 3. Bundesnomismus in der frühen rabbinischen Literatur
  • 4. Das Vorverständnis hinterfragen
  • III. Die konditionale Struktur des Bundes nach der priesterlichen Konzeption
  • 1. These
  • 2. Sinaibund und Abrahambund?
  • 3. Genesis 17
  • 4. Die Paränese in Leviticus
  • 5. Der Zusammenhang in P
  • 6. Zwischenfazit und Weiterführung
  • IV. Die konditionale Struktur des Bundes nach der deuteronomistischen Konzeption
  • 1. Zwei Thesen und ein Vergleich: Die nicht-priesterliche Sinaiperikope
  • 2. Deuteronomium 28 und die altorientalische Vertragstradition
  • 3. Die deuteronomistische Darstellung und Deutung der Geschichte Israels
  • 4. Die Paränese im Deuteronomium
  • 5. Der deuteronomistische Jeremia
  • 6. Fazit
  • V. Die prophetische Verheißung eines neuen Bundes
  • 1. Die Frage
  • 2. Der neue Bund und die alte Tora im alexandrinischen und im masoretischen Jeremiabuch
  • 3. Die Tora in Buch und Herz, ihr Lehren und Lernen und die konditionale Struktur des Bundes
  • 4. Zwischenfazit und Zuspitzung
  • 5. Der neue Bund als Ausdruck endgültiger Resignation über den alten Menschen?
  • 6. Zweites Fazit
  • VI. Erträge und theologische Bedeutung
  • Literaturverzeichnis
  • Abkürzungen
  • Literatur
  • Register
  • Stellenregister
  • Sachregister

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

114,00 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen