Deutsch-israelisches Leadership Development

Eine Evaluationsstudie
 
 
Springer (Verlag)
  • erschienen am 27. Dezember 2016
  • |
  • XXIII, 391 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-658-16247-4 (ISBN)
 
Die vorliegende Evaluationsstudie untersucht erstmals das Zusammenspiel von Führungsentwicklung und Intergruppenkontakt. Dabei bezieht sich die Autorin auf ein konkretes deutsch-israelisches Führungsentwicklungs- und Begegnungsprogramm, das einen doppelten Zielfokus verfolgt: "Developing leadership. Connecting societies". Führungsentwicklung, der Kontakt zwischen Gruppen und ihr Zusammenspiel werden sowohl theoretisch eingebettet als auch mit einem längsschnittlichen Mixed-Methods-Design empirisch untersucht.
1. Aufl. 2017
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • 27
  • |
  • 27 s/w Abbildungen
  • |
  • 27 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie
  • 7,99 MB
978-3-658-16247-4 (9783658162474)
3658162473 (3658162473)
10.1007/978-3-658-16247-4
weitere Ausgaben werden ermittelt
Dr. phil. Silja Kotte (Dipl.-Psych., Supervisorin DGSv) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Kassel, Institut für Psychologie, Fachgebiet Theorie und Methodik der Beratung. Sie forscht und lehrt zu Führung, Coaching/Supervision und Gruppenprozessen. Zuvor war sie mehrere Jahre als Personalentwicklerin in der Industrie tätig.
  • Intro
  • Dank
  • Zusammenfassung
  • Abstract
  • Inhaltsverzeichnis
  • Abbildungsverzeichnis
  • Tabellenverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • 1 Einleitung
  • 2 Evaluationsforschung
  • 2.1 Wissenschaftliche Evaluation von Interventionsprogrammen
  • 2.1.1 Definition, Funktionen und Varianten von Evaluation
  • 2.1.1.1 Definition und Funktionen von Evaluation(sforschung)
  • 2.1.1.2 Evaluationsvarianten
  • 2.1.2 Ergebnis- und Prozessevaluation
  • 2.1.2.1 Ergebnisevaluation: Differenzierung von Wirkebenen
  • 2.1.2.2 Prozessevaluation: Differenzierung von Einflussfaktoren auf die Wirksamkeit
  • 2.1.3 Methodische Überlegungen zur Gestaltung von Evaluationsstudien
  • 2.1.3.1 Ziel- und Auftragsklärung
  • 2.1.3.2 Evaluationsdesigns
  • 2.1.3.3 Auswahl von Datenquellen und Methoden der Datenerhebung
  • 2.2 Untersuchungsgegenstand der vorliegenden Evaluationsstudie
  • 2.2.1 Evaluationsgegenstand: Das X-Change for Competence Programm
  • 2.2.1.1 Entstehungsgeschichte des Programms
  • 2.2.1.2 Programmkonzeption und "Model of Change" des Programms
  • 2.2.1.3 Ziele des Programms
  • 2.2.1.4 Programmablauf
  • 2.2.2 Evaluationsauftrag und Forschungsfragen
  • 2.2.2.1 Formative Evaluation: Beiträge im Rahmen der Programmbegleitung
  • 2.2.2.2 Summative Evaluation: Ableitung von Forschungsfragen
  • 3 Theoretischer Hintergrund
  • 3.1 Führung und Führungsentwicklung
  • 3.1.1 Führung, Management, Leadership und Leadership Development: Begriffsklärung
  • 3.1.2 Führungskompetenzen und effektive Führung
  • 3.1.2.1 Taxonomien beruflicher Handlungskompetenz und effektiven Führungsverhaltens
  • 3.1.2.2 Führung im (inter)kulturellen Kontext
  • 3.1.2.3 Führung im Kontext verschiedener Sektoren
  • 3.1.3 Führungsentwicklung
  • 3.1.3.1 Arten von Führungsentwicklungsprogrammen
  • 3.1.3.2 Empirische Befunde zur Wirksamkeit von Führungsentwicklungsprogrammen
  • 3.1.3.3 Empirische Befunde zu Einflussfaktoren auf die Wirksamkeit von Führungsentwicklungsprogrammen
  • 3.1.4 Hypothesen und Forschungsfragen zum führungsbezogenen Teil des X-Change for Competence Programms
  • 3.2 Intergruppenkontakt
  • 3.2.1 Intergruppenkontakt: Theoretische Grundlagen und empirische Befunde
  • 3.2.1.1 Allports Kontakthypothese
  • 3.2.1.2 Erweiterungen der ursprünglichen Kontakthypothese
  • 3.2.1.3 Pettigrews längsschnittlich-prozessuale Reformulierung der Intergruppenkontakttheorie
  • 3.2.1.4 Ausgewählte Befunde zum Intergruppenkontakt
  • 3.2.2 Soziale Identität im Kontext geschichtlich belasteter Beziehungen und kollektiver Gewalt
  • 3.2.2.1 Begriffsklärung und konzeptuelle Unterscheidungen
  • 3.2.2.2 Kollektive Täter- und Opferidentität
  • 3.2.2.3 Deutsch-israelische Beziehungen
  • 3.2.3 Intergruppenkontakt im Kontext kollektiver Gewalt: Interventionen zur Konfliktbearbeitung und Versöhnung
  • 3.2.4 Hypothesen und Forschungsfragen zur deutsch-israelischen Begegnung im Rahmen des X-Change for Competence Programms
  • 3.3 Führung(sentwicklung) und Intergruppenkontakt
  • 3.3.1 Mögliche Wechselwirkungen zwischen Intergruppenkontakt und Führungsentwicklung
  • 3.3.1.1 Der Einfluss von Intergruppenkontakt auf Führungsentwicklung
  • 3.3.1.2 Der Einfluss von Führungsentwicklung auf Intergruppenkontakt
  • 3.3.2 Die Theorie der sozialen Identität als mögliche theoretische Brücke zwischen Intergruppenkontakt und Führung(sentwicklung)
  • 3.3.3 Forschungsfragen zum Zusammenspiel von Führungsentwicklung und Intergruppenkontakt im Rahmen des X-Change for Competence Programms
  • 4 Methodisches Vorgehen
  • 4.1 Stichprobe
  • 4.2 Untersuchungsdesign
  • 4.2.1 Längsschnittliches Mixed Methods Design
  • 4.2.2 Konzeptueller Bezugsrahmen
  • 4.2.3 Überblick über die Datenerhebung
  • 4.3 Quantitative Verfahren
  • 4.3.1 Quantitative Erhebungsinstrumente
  • 4.3.1.1 Vorbemerkungen zur Auswahl der eingesetzten Fragebögen
  • 4.3.1.2 Evaluationsbögen
  • 4.3.1.3 360°-Feedback (4c-Fragebogen und MLQ)
  • 4.3.1.4 German-Israeli-Questionnaire (GIQ)
  • 4.3.1.5 Group Environment Scale (GES)
  • 4.3.1.6 Weitere Fragebögen
  • 4.3.2 Vorbereitende Datenanalyse und -aufbereitung
  • 4.3.2.1 Vorbereitende Datenanalyse
  • 4.3.2.2 Datenaufbereitung für den Vergleich mit Normstichproben und Repräsentativ-Erhebungen
  • 4.3.2.3 Datenaufbereitung 360°-Feedback
  • 4.3.2.4 Datenaufbereitung Evaluationsbögen
  • 4.3.3 Quantitative Auswertungsstrategien
  • 4.3.3.1 Vergleich mit Repräsentativerhebungen und Normen
  • 4.3.3.2 Auswertungsstrategie für Prä-Post-Vergleiche
  • 4.3.3.3 Weitere quantitative Auswertungsstrategien
  • 4.4 Qualitative Verfahren
  • 4.4.1 Datenerhebung und -aufbereitung
  • 4.4.1.1 Teilstrukturierte Interviews
  • 4.4.1.2 Gruppendiskussionsprotokolle
  • 4.4.2 Qualitative Auswertungsverfahren
  • 4.4.2.1 Qualitative Inhaltsanalyse
  • 4.4.2.2 Tiefenhermeneutik
  • 5 Ergebnisse der Ergebnisevaluation
  • 5.1 Individuelle Zielerreichung
  • 5.2 Developing Leadership: Entwicklung von Führungskompetenzen
  • 5.2.1 Quantitative Auswertung
  • 5.2.1.1 Vergleich der Untersuchungsstichprobe mit der europäischen MLQ-Norm
  • 5.2.1.2 Prä-Post-Vergleiche
  • 5.2.2 Qualitative Auswertung
  • 5.2.3 Integration quantitativer und qualitativer Ergebnisse
  • 5.3 Connecting Societies: Verbesserung deutsch-israelischer Beziehungen
  • 5.3.1 Quantitative Auswertung
  • 5.3.1.1 Vergleich der Untersuchungsstichprobe mit der Repräsentativerhebung
  • 5.3.1.2 Prä-Post-Vergleiche
  • 5.3.2 Qualitative Auswertung
  • 5.3.2.1 Veränderte Perspektiven auf das andere und das eigene Land
  • 5.3.2.2 Umgang mit dem Holocaust und das Dreieck deutsch-israelisch palästinensischer Beziehungen
  • 5.3.2.3 Zusammenfassung der qualitativen Ergebnisse
  • 5.3.3 Integration quantitativer und qualitativer Ergebnisse
  • 5.4 Netzwerkbildung über die Programmlaufzeit hinaus
  • 5.4.1 Relationsintensität
  • 5.4.2 Art der Relationen
  • 6 Ergebnisse der Prozessevaluation
  • 6.1 Programmgestaltung
  • 6.1.1 Überblick über verschiedene Facetten der Programmimplementierung
  • 6.1.2 Programmstruktur
  • 6.1.2.1 Rekrutierung, Erwartungsmanagement und Organisation
  • 6.1.2.2 Der Rahmen des Programms: Zeit und Ort
  • 6.1.3 Generelle methodisch-didaktische Ausrichtung des Programms und Trainer
  • 6.1.3.1 Generelle methodisch-didaktische Ausrichtung
  • 6.1.3.2 Trainer und Stiftungsvertreter
  • 6.1.4 Gestaltung der einzelnen Programmkomponenten
  • 6.1.4.1 Gestaltung des Führungstrainings
  • 6.1.4.2 Gestaltung des Programms im Hinblick auf die deutsch-israelische Begegnung
  • 6.1.5 Förderliche und hinderliche Einflussfaktoren auf die Netzwerkbildung
  • 6.2 Gruppenzusammensetzung und Gruppenprozess
  • 6.2.1 Gruppenzusammensetzung und Gruppenprozess aus Teilnehmerperspektive
  • 6.2.1.1 Teilnehmerperspektiven auf die Gruppenzusammensetzung: Diversität und ihre Implikationen
  • 6.2.1.2 Teilnehmerperspektiven auf den Gruppenprozess
  • 6.2.2 Vertiefte Analyse des Gruppenprozesses der ersten Kohorte 2011
  • 6.2.2.1 Quantitative Auswertung: Effekte des Intergruppenkontakts und Gruppenklima
  • 6.2.2.2 Qualitative Auswertung: Tiefenhermeneutische Analyse des Gruppenprozesses
  • 6.2.2.3 Integration quantitativer und qualitativer Ergebnisse
  • 6.3 Integration der verschiedenen Programmkomponenten
  • 6.3.1 Teilnehmerperspektive
  • 6.3.1.1 Relevanz der verschiedenen Programmkomponenten
  • 6.3.1.2 Zusammenspiel der verschiedenen Programmkomponenten
  • 6.3.2 Perspektive der Steuerungsgruppe
  • 6.3.3 Zusammenhang zwischen Einstellungsänderungen durch Intergruppenkontakt und veränderten Führungskompetenzen
  • 6.4 Kooperationsbeziehungen
  • 7 Diskussion
  • 7.1 Zusammenfassung, Interpretation und theoretische Einordnung der Ergebnisse
  • 7.1.1 Developing Leadership: Führungsentwicklung
  • 7.1.2 Connecting Societies: Deutsch-israelische Beziehungen
  • 7.1.3 Netzwerkbildung
  • 7.1.4 Relevanz und Zusammenspiel der Programmkomponenten
  • 7.2 Kritische Reflexion des methodischen Vorgehens
  • 7.2.1 Untersuchungsdesign
  • 7.2.2 Erhebungs- und Auswertungsmethoden
  • 7.2.3 Reflexion der Rolle als Evaluatorin
  • 7.3 Implikationen für Forschung und Praxis
  • 7.3.1 Implikationen für die Forschung
  • 7.3.2 Implikationen für die Praxis
  • 7.4 Fazit
  • Literaturverzeichnis
  • Anhang
  • Anhang A: Model of Change des X-Change for Competence Programms
  • Anhang B: Detaillierte Beschreibung der Untersuchungsstichprobe
  • Anhang C1: Modulevaluationsbogen (Beispiel Modul 1, 2012)
  • Anhang C2: Gesamtevaluationsbogen (Kohorte 2012)
  • Anhang C3: Zielformulierung und -bewertung ex-post (Kohorte 2013)
  • Anhang C4: 4c-Fragebogen
  • Anhang C5: Multifactor Leadership Questionnaire (MLQ)
  • Anhang C6: German-Israeli Questionnaire (GIQ)
  • Anhang C7: Soziodemographischer Fragebogen
  • Anhang C8: Netzwerkfragebogen
  • Anhang D1: Rücklaufquoten pro Fragebogen und Erhebungszeitpunkt
  • Anhang D2: Item- und Reliabilitätsanalyse 4c-Fragebogen
  • Anhang D3: Deskriptive Statistik und Interkorrelationen 4c-Dimensionen
  • Anhang D4: Reliabiliäten MLQ-Skalen
  • Anhang D5: Deskriptive Statistik und Interkorrelationen MLQ-Skalen
  • Anhang D6: Deskriptive Statistik und Interkorrelationen GIQ
  • Anhang D7: Deskriptive Statistik und Interkorrelationen GES
  • Anhang E1: Interviewleitfaden für Teilnehmerinterviews (Post-Erhebung)
  • Anhang E2: Struktur des Kategoriensystems - Ergebnisevaluation (Outcome)
  • Anhang E3: Struktur des Kategoriensystems - Prozessevaluation (Process)
  • Anhang E4: Interviewleitfaden für Abschlussinterviews mit der Steuerungsgruppe
  • Anhang F1: Modellherleitung für die Mehrebenenanalyse zum 360°-Feedback (Hauptmodell und erweitertes Modell)
  • Anhang F2: Hauptmodell und erweitertes Modell der Mehrebenenanalyse für die Dimension Reflective
  • Anhang F3: Basismodell und erweitertes Modell der Mehrebenenanalyse für die Variable Interesse an der Outgroup
  • Anhang G1: Übersicht der aus den Modulzielen aggregierten Themenfelder
  • Anhang G2: Kategoriensystem zu Relevanz und Zusammenspiel der Programmkomponenten
  • Anhang H: Darstellung des X-Change for Competence Programms durch das Deutsch-Israelische Zukunftsforum und die Bertelsmann Stiftung
  • Anhang I1: Reliabilitäten der GES getrennt nach Nationalität
  • Anhang I2: Deskriptive Einzelfallanalysen

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

46,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

46,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok