Die Anbetung

Roman
 
 
Heyne Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 19. Dezember 2011
  • |
  • 480 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-07845-4 (ISBN)
 
Nie war das Grauen bedrohlicher ...

Ein merkwürdiger Fremder kommt in den kleinen Wüstenort Pico Mundo. Ihn umgeben hyänenartige Schatten, Vorboten eines fürchterlichen Todes. Doch nur der etwas einfältige Odd Thomas erkennt sie. Kann er das drohende Massaker verhindern?

Odd Thomas lebt bescheiden und zufrieden als Koch in einem kleinen amerikanischen Provinznest. Hochgeistiges ist ihm fremd, doch er hat eine besondere Gabe: Er sieht die Toten und kann mit ihnen kommunizieren. Und er sieht Bodachs, lebende Schatten, die sich von Leid und Verderben nähren. Als ein merkwürdiger Fremder, umflirrt von diesen Schatten, das Restaurant betritt, in dem Odd arbeitet, weiß er, dass Fürchterliches droht. Trotz der Warnungen seiner impulsiven Freundin Stormy wagt er es, dem Mann nachzuspüren und in sein Haus einzudringen. Was er in einem Geheimzimmer findet, lässt ihm das Blut in den Adern gefrieren: einen Schrein, der all den Massenmördern dieser Welt gewidmet ist ...

  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
Heyne
  • 1,14 MB
978-3-641-07845-4 (9783641078454)
3641078458 (3641078458)
weitere Ausgaben werden ermittelt
17 (S. 122-123)

Robertson hatte den Blick aufs Haus gerichtet, als wartete er darauf, dass ich ihn sah. Dann drehte er sich um und ging auf den hinteren Teil des Grundstücks zu. Ich zögerte viel zu lange auf der Schwelle, unsicher, was ich tun sollte. Wahrscheinlich hatte einer seiner Nachbarn mich erkannt und ihm verraten, dass ich während seiner Abwesenheit bei ihm herumgeschnüffelt habe. Aber selbst wenn dem so war, dann war die Schnelligkeit, mit der er mich aufgespürt hatte, um mich zu verfolgen, äußerst beunruhigend.

Die Erkenntnis, dass Ozzie in Gefahr geraten war, indem ich diesen Psychopathen zu seinem Haus geführt hatte, löste meine Starre. Ich ging durch die Tür, überquerte die Veranda, stieg die Stufen zur Terrasse hinunter, trat auf den Rasen und eilte hinter Robertson her. Das Haus steht auf dem vorderen Teil des riesigen Grundstücks, dahinter breitet sich ein Garten mit Rasen und Bäumen aus, die Ozzie vor den Blicken seiner Nachbarn schützen.

Ganz hinten sind die Bäume dichter als vorn und stehen so nah beieinander, dass man von einem Wäldchen sprechen könnte. In dieses Dickicht aus Lorbeerfeigen, Steineiben und Pfefferbäumen schritt Robertson hinein – und war verschwunden. Die westwärts bummelnde Sonne hing schräg zwischen den Bäumen, wo sie durch schmale Lücken drang, doch meist wehrten die dicht gestaffelten Äste sie erfolgreich ab. Im nach Laub duftenden Schatten war es kühler als auf dem sonnengedörrten Rasen, aber dennoch warm. Erstickend drängten die Zweige sich an mich.

Nicht nur die Schatten, auch die Stämme der vielen Bäume boten Versteck. Der Pilzmann nutzte sie geschickt. Zügig, aber vorsichtig bahnte ich mir einen Weg durch das Wäldchen, von Nord nach Süd und von Süd nach Nord, zuerst still, dann seinen Namen rufend – »Mr. Robertson?« –, aber er antwortete nicht. Das hie und da aufflackernde Sonnenlicht behinderte mich eher bei der Suche, als sie zu erleichtern. Es erhellte kaum etwas, drang aber an so vielen Stellen ein, dass meine Augen sich nicht richtig ans Dunkel gewöhnen konnten.

Um nicht hinterrücks von Robertson überfallen zu werden, durchsuchte ich jeden Winkel des Wäldchens und brauchte deshalb zu lange, um zum Tor im hinteren Zaun zu gelangen. Es war zu, besaß jedoch einen Riegel, der sich automatisch schloss, wenn das Tor zufiel. Das Tor führte zu einem malerischen, mit Ziegeln gepflasterten Sträßchen zwischen Gartenzäunen und Garagen, Königinpalmen und schlanken Pfefferbäumen. Weder Bob Robertson noch sonst jemand war unterwegs, so weit ich in beide Richtungen sehen konnte.

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

9,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok