Kooperatives Lernen

Theorie und Praxis in Schule, Hochschule und Erwachsenenbildung
 
 
wbv Media (Verlag)
  • 7. Auflage
  • |
  • erschienen am 1. März 2019
  • |
  • 196 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7639-6526-7 (ISBN)
 
Es ist die Interaktion mit anderen Menschen, durch die Personen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Herkunft das Lernen als eine wertvolle Erfahrung zu bewerten lernen und Freude am Prozess des Lernensgewinnen. Wechselseitig kommunizieren, aktiv zusammenarbeiten und Verantwortung für Lernprozesse zu übernehmen, all das ist keineswegs selbstverständlich. Die dafür benötigten Anregungen und Hilfestellungen sollen in der vorliegenden Abhandlung näher betrachtet werden. Das Buch richtet sich an Lehrer, Dozenten und Erwachsenenbildner und solche, die es werden wollen. Unser Ziel ist es, das Arbeiten in Teams und Gruppen, in Klassen und Kursen anzuregen. Zugleichstellen wir das Handwerkszeug für die erfolgreiche Arbeit mit neuen Methoden des Unterrichtens bereit.
  • Deutsch
  • Bielefeld
  • |
  • Deutschland
  • Unzensierte Ausgabe
  • 3,68 MB
978-3-7639-6526-7 (9783763965267)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Frontmatter
  • Cover
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • 1. Einführung
  • 1.1. Warum schreiben wir dieses Buch?
  • 1.2. Wie ist das Buch organisiert?
  • 1.3. Welche praktischen Impulse enthält dieses Buch?
  • 1.4. Schlüsselfragen dieses Buches
  • 2. Theoretische Grundlagen
  • 2.1. Was ist kooperatives Lernen?
  • 2.2. Kooperatives Lernen im Vergleich mit individuellem Lernen
  • 2.2.1. lndividuelle Verantwortung
  • 2.2.2. Kognitive Konflikte
  • 2.2.3. Lösen kognitiver Konflikte
  • 2.2.4. Internalisation kognitiver Prozesse
  • 2.2.5. Erkären
  • 2.2.6. Multiple Perspektiven
  • 2.2.7. Metakognitive Strategien
  • 2.3. Kooperatives Lernen im Lichte neuerer Ansätze des Lehrens
  • 2.3.1. Vom Behaviorismus zum Konstruktivismus
  • 2.3.1.1. Lernen als passives Geschehen
  • 2.3.1.2. Lernen als Konstruktion von Wissen
  • 2.3.2. Der "neue" Konstruktivismus
  • 2.3.3. Situiertes Lernen
  • 2.3.4. Selbstgesteuertes Lernen
  • 2.3.5. Handlungsorientiertes Lernen
  • 2.3.6. (Neue) Konstruktivistische Ansätze des kooperativen Lernens
  • 2.3.6.1. Der Anchored lnstruction-Ansatz
  • 2.3.6.2. Cognitive Apprenticeship-Ansatz
  • 2.3.7. Kritische Bewertung und Offene Fragen
  • 2.4. Übungen und Aufgaben für Leserinnen und Leser
  • 3. Probleme und Mythen kooperativen Lernens
  • 3.1. Probleme der mangelenden Bereitschaft zur Kooperation
  • 3.2. Mythen zum kooperativen Lernen
  • 3.3. Kooperatives Lernen aus der Sicht von Schülerinnen und Schülern
  • 3.4. Übungen und Aufgaben für Leserinnen und Leser
  • 4. Rahmenbedingungen für das kooperative Lernen
  • 4.1. Bereitschaft des Lernenden
  • 4.2. lndividuelle Kompetenzen zur Kooperation
  • 4.3. Zusammensetzung der Gruppe
  • 4.4. Lernziele
  • 4.5. Gruppenziele
  • 4.6. Aufgabenstellung
  • 4.7. Strukturierung der lnteraktion
  • 4.8. Anreizstruktur
  • 4.9. Organisatorische Rahmenbedingungen
  • 4.10. Übungen und Aufgaben für Leserinnen und Leser
  • 5. Auf dem Weg zum kooperativen Lernen
  • 5.1. Bessere Interaktion durch kooperative Arbeits- und Gesprächsformen
  • 5.1.1. Die Vorbereitung kooperativer Lernsequenzen
  • 5.1.2. Kennenlernen und Motivation
  • 5.1.2.1. Kennenlernübungen
  • 5.1.2.2. lnteraktionsübungen
  • 5.1.3. Lernen miteinander zu arbeiten
  • 5.1.3.1. Grundlegende kommunikative Fertigkeiten
  • 5.1.3.2. Teambildung
  • 5.1.3.3. Soziale Fertigkeiten
  • 5.1.4. Unterstützung kooperativer Arbeitsphasen
  • 5.1.5. Unterstützung gegenseitiger Hilfestellungen
  • 5.2. Unterrichtsorganisation: lndividuelle und kollektive Lernphasen
  • 5.3. Bausteine und Übungen
  • 5.3.1. Übungen zur Kommunikation
  • 5.3.2. Übungen zur Organisation von Gruppen
  • 5.3.2.1. Arbeits- und Ablaufpläne
  • 5.3.2.2. Vierecken-Methode
  • 5.3.2.3. Bewertungslinie
  • 5.3.2.4. Dreischritt-Interview
  • 5.3.3. Übungen zur Strukturierung von Gruppenaktivitäten
  • 5.3.3.1. Überkreuz-Gruppen
  • 5.3.3.2. Hufeisen-Gruppen
  • 5.3.4. Übungen zur Förderung von Entscheidungsfindung und Problemlösung
  • 5.3.4.1. Brainstorming
  • 5.3.4.2. Ideensalat
  • 5.3.4.3. Methode 6-3-5
  • 5.3.4.4. Synektik
  • 5.3.5. Übungen und Aufgaben für Leserinnen und Leser
  • 6. Durchführung kooperativer Lernprogramme
  • 6.1. Überblick
  • 6.1.1. Perspektive der kognitiven Entwicklung
  • 6.1.2. Die sozial-behaviorale Perspektive
  • 6.2. Motivationale Perspektive
  • 6.2.1. Student Teams Achievement Divisions - STAD
  • 6.2.2. Ein Beispiel aus dem Erdkundeunterricht
  • 6.3. Perspektive der sozialen Kohäsion
  • 6.3.1. Das Gruppenpuzzle
  • 6.3.1.1. Ablauf des Gruppenpuzzles
  • 6.3.1.2. Beispiel 1: Gemeinschaftskundeunterricht
  • 6.3.1.3. Beispiel 2: Probleme der Zusammenarbeit
  • 6.3.1.4. Zusammenfassung: Gruppenpuzzle
  • 6.3.2. Kleingruppenprojekte
  • 6.3.2.1. Ablauf des Kleingruppenprojekts
  • 6.3.2.2. Beispiel 1: Übungsprogramm "Zuhören Iernen
  • 6.3.2.3. Beispiel 2: Geschichtsunterricht
  • 6.3.2.4. Zusammenfassung: Kleinprojekte in Gruppen
  • 6.4. Perspektive der kognitiven Entwicklung
  • 6.4.1. Konstruktive Kontroverse
  • 6.4.1.1. Ablauf der Konstruktiven Kontroverse
  • 6.4.1.2. Beispiel 1: Geschichts- und Gemeinschaftskundeunterricht
  • 6.4.1.3. Beispiel 2: Handlungsfeld Hochschule
  • 6.4.1.4. Zusammenfassung: Strukturierte akademische Kontroverse
  • 6.4.2. Reziproke Lehre
  • 6.4.2.1. Ablauf der Reziproken Lehre
  • 6.4.2.2. Beispiel 1: Lernen mit Texten an der Hochschule
  • 6.4.2.3. Beispiel 2: Geschichtsunterricht
  • 6.4.2.4. Zusammenfassung: Reziprokes Lehren
  • 6.5. Perspektive der kognitiven Elaboration
  • 6.5.1. Kooperative Skripte
  • 6.5.1.1. Zusammenfassung: Kooperative Lernskripte
  • 6.5.2. Kooperatives Textverstehen und Textproduzieren
  • 6.5.2.1. Prinzipielle Merkmale des CIRC Programms
  • 6.5.2.2. Zusammenfassung: Kooperativer Lese- und Schreibunterricht
  • 6.6. Unterstützungsstrategien kooperativer Lernprogramme
  • 6.6.1. Arbeit mit Begriffskärtchen
  • 6.6.2. Mindmappping
  • 6.6.3. Fragen stellen und stellen lassen
  • 6.7. Übungen und Anwendungen für Leserinnen und Leser
  • 7. Weitere Formen der Kooperation
  • 7.1. Partnerarbeit
  • 7.2. Partnerinterview
  • 7.3. Partnerpuzzle
  • 7.4. Lerntempo-Duett
  • 7.5. Nachdenken in Zweiergruppen
  • 7.6. Nachdenken in Vierer-Gruppen
  • 7.7. Gruppenturnier
  • 7.8. Runder Tisch
  • 7.9. Sprechende Schaltkreise
  • 7.10. Aufsätze verfassen
  • 7.11. Kooperative Überprüfung
  • 7.12. Schneeball-Gruppen
  • 8. Durch kooperatives Lernen träges Wissen vermeiden
  • 8.1. Was ist träges Wissen
  • 8.2. Träges Wissen im sozialen Kontext vermeiden
  • 8.3. Träges Wissen in der Perspektive der lnstruktionspsychologie vermeiden
  • 8.4. Implikationen für kooperative Aufgaben
  • 8.4.1. Kognitive Elaboration
  • 8.4.2. Multiple Kontexte und Perspektiven
  • 8.4.3. Konstruktion gemeinsamen Wissens
  • 8.5. Elaboration, Multiple Perspektiven und Wissenskonstruktion am Beispiel des Multiinterviews
  • 9. Kooperatives Lemen evaluieren
  • 9.1. Allgemeine Hinweise
  • 9.1.1. Beobachtung
  • 9.1.2. Tagebücher
  • 9.1.3. Momentaufnahmen
  • 9.1.4. Rückblick
  • 9.1.5. Checklisten
  • 9.1.5.1. Beispiel 1: Beobachtung einer Diskussion
  • 9.1.5.2. Beispiel 2: Bewertung der Gruppenfunktionen
  • 9.1.6. Do it yourself-Checklisten
  • 9.1.7. Interviews
  • 9.1.8. Auswertung und Weiterverwendung der Informationen
  • 10. Anstatt eines Rückblicks: Fragen und Antworten
  • Backmatter
  • Literaturverzeichnis
  • Tabellenverzeichnis
  • Abbildungsverzeichnis
  • Backcover

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

18,00 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen