Das Contao-Praxisbuch

Alle Schritte für die eigene Website: Installation, Konfiguration, Erweiterungen, Templates und Rechtesystem
 
 
Franzis (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 28. März 2014
  • |
  • 360 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-645-20309-8 (ISBN)
 
Contao gilt unter Webdesignern als schlankes, bedienungsfreundliches Open-Source-Content-Management-System (CMS), mit dem sich ohne allzu großen Aufwand professionelle Websites erstellen und pflegen lassen. Das Buch begleitet den Anwender mit nützlichen Praxistipps von der Installation auf dem Server über das Erstellen einer Website und ihrer Inhalte bis hin zu fortgeschrittenen Aufgaben wie Benutzerverwaltung und Suchmaschinenoptimierung.


Ein CMS kann nicht einfach installiert werden wie ein simples Programm auf einem Windows-PC. Das Buch zeigt Schritt für Schritt die Einrichtung des Systems auf einem Server zu Hause oder bei einem Internet-Provider. Auch die Installation auf dem Raspberry Pi wird erläutert.
So werden Sie zum Administrator

Mit Contao lassen sich auch größere Webprojekte verwalten, mit mehreren Benutzern und Hunderten von Artikeln. Mit der richtigen Struktur behält man den Überblick.

Präsentieren Sie Ihre Inhalte ansprechend und übersichtlich. Contao bietet zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten sowie anpassbare Menüs, über die der Besucher der Seite zu den gewünschten Artikeln findet.
Mit Erweiterungen noch mehr aus Contao herausholen

Moderne Webseiten bestehen nicht nur aus Text und Bildern. Mit den passenden Erweiterungen lassen sich unter anderem Formulare, Suchfunktionen oder Google-Maps-Karten in das Webprojekt einbinden.

Was hilft die beste Website, wenn sie keiner kennt? Das Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) darf also nicht fehlen. Contao bietet nützliche Tools, um bei Google auf die ersehnten oberen Positionen in den Suchergebnissen zu kommen.

Aus dem Buch "Das Contao-Praxisbuch" Inhalt:

Lokale Testumgebung für Contao einrichten
Die erste eigene Website anlegen
Artikel erstellen und Inhalte einfügen
Themes und Templates
Strukturierung mit Überschriften und Tabellen
Bildergalerien, Videos und Downloads einbinden
  • Deutsch
  • Haar
  • |
  • Deutschland
  • 27,13 MB
978-3-645-20309-8 (9783645203098)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Daniel Koch ist Spezialist für Content-Management-Systeme und E-Commerce.
Er ist seit über zehn Jahren als Webentwickler tätig und bezieht immer die neuesten Trends und Entwicklungen in seine Arbeit ein. Seine Firma Medienwerke.de berät Unternehmen beim Aufbau größerer Internetpräsenzen.
1 - Das Contao-Praxisbuch [Seite 1]
2 - Inhaltsverzeichnis [Seite 5]
3 - 1 Contao: Ein CMS stellt sich vor [Seite 11]
3.1 - 1.1 Ein Blick auf Contao [Seite 11]
3.2 - 1.2 Die wichtigsten Funktionen [Seite 12]
3.3 - 1.3 Das kann Contao [Seite 15]
3.3.1 - 1.3.1 Contao erweitern [Seite 15]
3.3.2 - 1.3.2 Designs, wie ich sie will [Seite 17]
3.3.3 - 1.3.3 Rechteverwaltung [Seite 18]
3.3.4 - 1.3.4 Formulare für jeden Zweck im Handumdrehen [Seite 18]
3.3.5 - 1.3.5 Der integrierte CSS-Editor [Seite 19]
3.3.6 - 1.3.6 Mobile Seiten sind kein Problem [Seite 20]
3.3.7 - 1.3.7 Automatische Updates für mehr Sicherheit [Seite 20]
3.3.8 - 1.3.8 CSS- und JavaScript-Frameworks [Seite 22]
3.4 - 1.4 Hierfür ist Contao das perfekte System [Seite 23]
3.5 - 1.5 Der Erstkontakt: Contao direkt online ausprobieren [Seite 24]
3.5.1 - 1.5.1 Ein Blick ins Backend [Seite 35]
3.5.2 - 1.5.2 So ist das mit der Seitenstruktur [Seite 37]
4 - 2 Eine lokale Testumgebung aufsetzen und Contao installieren [Seite 39]
4.1 - 2.1 XAMPP und MAMP installieren [Seite 39]
4.1.1 - 2.1.1 Die Installation für Windows-Freunde: XAMPP [Seite 41]
4.1.2 - 2.1.2 MAMP für Mac OS-Anwender [Seite 44]
4.2 - 2.2 Contao auf dem Testserver installieren [Seite 45]
4.2.1 - 2.2.1 Eine Datenbank wird benötigt [Seite 45]
4.2.2 - 2.2.2 Contao herunterladen und die Verzeichnisstruktur anlegen [Seite 47]
4.2.3 - 2.2.3 Endlich: die Contao-Installation auf dem Testserver [Seite 47]
5 - 3 So arbeitet Contao [Seite 57]
5.1 - 3.1 Das Backend ist Ihre Schaltzentrale [Seite 57]
5.2 - 3.2 Das perfekte Arbeitsprinzip im Backend [Seite 62]
5.2.1 - 3.2.1 Änderungen übernehmen [Seite 64]
5.2.2 - 3.2.2 Kopieren und verschieben [Seite 65]
5.2.3 - 3.2.3 Hilfreiche Icons gibt es auch [Seite 66]
5.2.4 - 3.2.4 Contao lässt sich auch über die Tastatur bedienen [Seite 66]
5.2.5 - 3.2.5 Mehrere Datensätze gleichzeitig bearbeiten [Seite 68]
5.3 - 3.3 Die persönlichen Benutzereinstellungen [Seite 70]
5.4 - 3.4 Die wichtigsten Einstellungen der Website vornehmen [Seite 74]
5.4.1 - 3.4.1 Der Titel der Website [Seite 74]
5.4.2 - 3.4.2 Zeit und Datum einstellen [Seite 75]
5.4.3 - 3.4.3 Wichtige Grundeinstellungen [Seite 76]
5.4.4 - 3.4.4 Das Backend anpassen [Seite 77]
5.4.5 - 3.4.5 Schicke Adressen für das Frontend [Seite 78]
5.4.6 - 3.4.6 Den Datenschutz nicht vergessen [Seite 80]
5.4.7 - 3.4.7 Nicht benötigte Backend-Module ausschalten [Seite 81]
5.4.8 - 3.4.8 Die Suchfunktion [Seite 82]
5.4.9 - 3.4.9 Speicherzeiten [Seite 82]
5.4.10 - 3.4.10 E-Mails verschicken [Seite 83]
5.5 - 3.5 Die Dateiverwaltung [Seite 83]
5.5.1 - 3.5.1 Die Verzeichnisstruktur anpassen [Seite 86]
5.5.2 - 3.5.2 Dateien synchronisieren [Seite 90]
5.6 - Raspberry Pi als Contao-Testsystem ohne Internet [Seite 92]
6 - 4 Seiten anlegen und verwalten [Seite 95]
6.1 - 4.1 Das sind Seiten, das sind Artikel [Seite 95]
6.1.1 - 4.1.1 Inhalte verstehen [Seite 96]
6.1.2 - 4.1.2 Module, das Salz in der Suppe [Seite 97]
6.1.3 - 4.1.3 Jetzt kommt das Design ins Spiel [Seite 99]
6.1.4 - 4.1.4 Frontend-Templates [Seite 99]
6.2 - 4.2 Die Seitenstruktur anlegen [Seite 101]
6.2.1 - 4.2.1 Und jetzt kommen die anderen Seiten dran [Seite 104]
6.3 - 4.3 Themes und Seitenlayouts erstellen [Seite 107]
6.3.1 - 4.3.1 Ein Theme anlegen [Seite 107]
6.3.2 - 4.3.2 Seitenlayouts im Handumdrehen erstellen [Seite 112]
6.3.3 - 4.3.3 Das Seitenlayout zuweisen [Seite 115]
6.3.4 - 4.3.4 So arbeiten die Templates [Seite 116]
6.3.5 - 4.3.5 Ein neues Template anlegen [Seite 119]
7 - 5 Artikel erstellen und Inhalte einfügen [Seite 123]
7.1 - 5.1 Jetzt kommt Leben in die Startseite [Seite 123]
7.1.1 - 5.1.1 Dem Artikel ein Bild spendieren [Seite 127]
7.1.2 - 5.1.2 Artikel nur für bestimmte Personen freigeben [Seite 130]
7.1.3 - 5.1.3 Inhalte zeitgesteuert veröffentlichen [Seite 131]
7.1.4 - 5.1.4 WYSIWYG . bitte was? [Seite 132]
7.1.5 - 5.1.5 Einen völlig neuen Artikel anlegen [Seite 136]
7.1.6 - 5.1.6 Mit Teasertexten arbeiten [Seite 138]
7.2 - 5.2 Inhaltselemente in die Artikel einfügen [Seite 139]
7.2.1 - 5.2.1 Überschriften für die Strukturierung [Seite 140]
7.2.2 - 5.2.2 Texte einfügen [Seite 141]
7.2.3 - 5.2.3 HTML [Seite 142]
7.2.4 - 5.2.4 Aufzählungen [Seite 143]
7.2.5 - 5.2.5 Tabellen einfügen [Seite 144]
7.2.6 - 5.2.6 Codefragmente darstellen [Seite 147]
7.2.7 - 5.2.7 Inhalte platzsparend über ein Akkordeon präsentieren [Seite 148]
7.2.8 - 5.2.8 Content Slider [Seite 150]
7.2.9 - 5.2.9 Hyperlinks einfügen [Seite 152]
7.2.10 - 5.2.10 Top-Link [Seite 153]
7.2.11 - 5.2.11 Bilder gehören auch dazu [Seite 153]
7.2.12 - 5.2.12 Bildergalerien [Seite 155]
7.2.13 - 5.2.13 Video/Audio [Seite 158]
7.2.14 - 5.2.14 YouTube-Videos einbinden [Seite 160]
7.2.15 - 5.2.15 Downloads anbieten [Seite 160]
7.2.16 - 5.2.16 Externe Elemente über Include einbinden [Seite 162]
7.2.17 - 5.2.17 Kommentare [Seite 163]
7.3 - 5.3 So verbreiten Sie die Artikel über Facebook & Co. [Seite 163]
7.4 - 5.4 Module sind das Herzstück [Seite 165]
7.4.1 - 5.4.1 Eine Suchfunktion integrieren [Seite 165]
7.4.2 - 5.4.2 Den Copyright-Hinweis notieren [Seite 166]
7.4.3 - 5.4.3 Module ins Seitenlayout einbinden [Seite 167]
7.4.4 - 5.4.4 Module schützen [Seite 169]
7.4.5 - 5.4.5 Weitere Standardmodule selbst testen [Seite 169]
7.5 - 5.5 Damit die Artikel auch tatsächlich angezeigt werden [Seite 170]
8 - 6 Backend-Benutzer [Seite 171]
8.1 - 6.1 Das sind Benutzer, das sind Mitglieder [Seite 171]
8.2 - 6.2 Das leistet die Benutzerverwaltung [Seite 172]
8.3 - 6.3 Benutzergruppen anlegen [Seite 173]
8.3.1 - 6.3.1 Die Module freigeben [Seite 174]
8.3.2 - 6.3.2 Pagemounts und Filemounts [Seite 175]
8.3.3 - 6.3.3 Einzelne Felder freigeben [Seite 179]
8.3.4 - 6.3.4 Benutzergruppen deaktivieren/aktivieren [Seite 181]
8.4 - 6.4 So werden Benutzer erstellt [Seite 182]
8.4.1 - 6.4.1 Individuelle Einstellungen für jeden Benutzer [Seite 184]
8.4.2 - 6.4.2 Den Benutzer wechseln [Seite 187]
8.4.3 - 6.4.3 Die Zugriffsrechte festlegen [Seite 188]
9 - 7 Die Mitgliederverwaltung [Seite 193]
9.1 - 7.1 Mitgliedergruppen anlegen [Seite 193]
9.2 - 7.2 Mitglieder anlegen [Seite 194]
9.3 - 7.3 Die Seiten zum An- und Abmelden erstellen [Seite 197]
9.3.1 - 7.3.1 Notwendige Seiten anlegen [Seite 197]
9.4 - 7.4 Die notwendigen Module erstellen [Seite 200]
9.4.1 - 7.4.1 Das Modul für die Anmeldung [Seite 200]
9.4.2 - 7.4.2 So klappt die automatische Abmeldung [Seite 201]
9.4.3 - 7.4.3 Ein Link zur Anmeldung [Seite 203]
9.4.4 - 7.4.4 Log-in-Namen und Abmelden-Link einbinden [Seite 204]
9.4.5 - 7.4.5 Die Module einbinden [Seite 205]
9.4.6 - 7.4.6 So wird der Log-in-Bereich komfortabler [Seite 208]
9.4.7 - 7.4.7 Änderung der persönlichen Daten ermöglichen [Seite 210]
9.4.8 - 7.4.8 Die offene Registrierung [Seite 213]
9.5 - 7.5 Einen Download-Bereich für registrierte Benutzer einrichten [Seite 215]
9.5.1 - 7.5.1 Ein Verzeichnis angeben [Seite 216]
9.5.2 - 7.5.2 Den Download-Bereich einrichten [Seite 217]
9.5.3 - 7.5.3 Testen des Download-Bereichs [Seite 219]
10 - 8 Die perfekte Navigation [Seite 221]
10.1 - 8.1 Menüs sind auch nur Module [Seite 221]
10.2 - 8.2 Ein erster Blick auf die Menüarten von Contao [Seite 226]
10.3 - 8.3 Ein horizontales Menü einbinden [Seite 228]
10.4 - 8.4 Drop-down-Menüs erstellen [Seite 231]
10.5 - 8.5 Auch vertikale Menüs sind möglich [Seite 233]
10.6 - 8.6 Das Stylesheet definieren [Seite 235]
10.7 - 8.7 Vertikale und horizontale Menüs kombinieren [Seite 237]
10.8 - 8.8 Festlegen, welche Einträge im Menü angezeigt werden sollen [Seite 238]
10.9 - 8.9 Wissen, wo man ist: Brotkrumen-Menüs [Seite 239]
10.10 - 8.10 Von einer Seite zur nächsten springen [Seite 240]
10.11 - 8.11 Sitemaps liefern den absoluten Durchblick [Seite 241]
11 - 9 Mit Extensions noch mehr aus Contao herausholen [Seite 243]
11.1 - 9.1 Contao und der Erweiterungskatalog [Seite 243]
11.1.1 - 9.1.1 Die Erweiterungen installieren [Seite 247]
11.1.2 - 9.1.2 So wird man unliebsame Erweiterungen wieder los [Seite 250]
11.2 - 9.2 Formulare für alle Fälle [Seite 252]
11.2.1 - 9.2.1 Die Formularfelder anlegen [Seite 256]
11.2.2 - 9.2.2 Die Daten in der Datenbank speichern [Seite 262]
11.2.3 - 9.2.3 Ein typisches Kontaktformular [Seite 263]
11.2.4 - 9.2.4 Die Dankesseite mit Inhalten füllen [Seite 268]
11.3 - 9.3 Eine Suchfunktion einbinden [Seite 268]
11.4 - 9.4 Google Maps einbinden [Seite 272]
11.4.1 - 9.4.1 Die Karte einbinden [Seite 274]
11.4.2 - 9.4.2 Weitere Optionen nutzen [Seite 276]
12 - 10 Das individuelle Design [Seite 279]
12.1 - 10.1 Hier gibt es Themes [Seite 279]
12.1.1 - 10.1.1 Kostenlose Themes für jedermann [Seite 284]
12.2 - 10.2 Themes installieren [Seite 286]
12.3 - 10.3 Responsives Design [Seite 290]
12.4 - 10.4 Inhalte anpassen [Seite 293]
12.4.1 - 10.4.1 CSS verwenden [Seite 293]
12.4.2 - 10.4.2 Ein Blick auf die internen Stylesheets [Seite 296]
12.4.3 - 10.4.3 Der CSS-Editor von Contao [Seite 297]
12.4.4 - 10.4.4 CSS-Klassen und -IDs [Seite 302]
12.4.5 - 10.4.5 Die richtigen Elemente finden [Seite 303]
13 - 11 Suchmaschinenoptimierung, Sicherheit und die Provider [Seite 305]
13.1 - 11.1 Suchmaschinenoptimierung [Seite 305]
13.1.1 - 11.1.1 Ein paar Worte zum Thema SEO vorweg [Seite 306]
13.1.2 - 11.1.2 Suchmaschinenfreundliche URLs [Seite 310]
13.1.3 - 11.1.3 Ein SEO-Herzstück: der Titel der Webseite [Seite 317]
13.1.4 - 11.1.4 Von Aliasen und Suffixen [Seite 321]
13.1.5 - 11.1.5 Allgemeine Metaangaben setzen [Seite 323]
13.1.6 - 11.1.6 Suchmaschinen mit der robots.txt steuern [Seite 326]
13.1.7 - 11.1.7 Fehlerseiten abfangen [Seite 328]
13.1.8 - 11.1.8 XML-Sitemaps [Seite 332]
13.2 - 11.2 Die Geschwindigkeit der Website erhöhen [Seite 334]
13.2.1 - 11.2.1 Testen Sie Ihre Seite [Seite 335]
13.2.2 - 11.2.2 Requests verringern [Seite 336]
13.2.3 - 11.2.3 CSS optimieren [Seite 336]
13.2.4 - 11.2.4 Grafiken fürs Web [Seite 337]
13.2.5 - 11.2.5 ETags und Komprimierung [Seite 338]
13.2.6 - 11.2.6 FastCGI einsetzen [Seite 340]
13.3 - 11.3 Sicherheit und Backups [Seite 344]
13.3.1 - 11.3.1 Sicherheitsrisiken auf der Spur [Seite 344]
13.3.2 - 11.3.2 Mailinglisten [Seite 345]
13.3.3 - 11.3.3 Sichere Passwörter [Seite 345]
13.3.4 - 11.3.4 Updates einspielen [Seite 347]
13.3.5 - 11.3.5 Das manuelle Update [Seite 348]
13.3.6 - 11.3.6 Den Live-Update-Service nutzen [Seite 349]
13.3.7 - 11.3.7 Backups erstellen [Seite 350]
13.4 - 11.4 So kommt Contao zum Provider [Seite 352]
13.4.1 - 11.4.1 Der Safe Mode Hack [Seite 355]
14 - Stichwortverzeichnis [Seite 357]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

19,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen