Der böhmische Gefreite

Deutscher Reichskanzler mit Migrationshintergrund. Charakterskizze eines psychisch Belasteten.
 
 
tredition (Verlag)
  • erschienen am 6. Februar 2020
  • |
  • 244 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7482-0413-8 (ISBN)
 
Mit Hitler muss man sich neu beschäftigen. Die bisher als verlässlich geltenden Quellen stimmen nicht. Die Deutung aus dem Ödipus-Komplex ist vermutlich falsch. Hitlers Vater hatte keine Nilpferdpeitsche und hat seinen Sohn nicht misshandelt. Möglicherweise war er besonders mild wegen Hitlers Monorchie. Diese ist von einem Landsberger Lokalhistoriker in den Papieren der Festungsanstalt entdeckt worden. Wenn sie stimmt würde dies ein neues Hitlerbild geben. Hitlers zweireihige Anzüge sind seine den Unterbauch beschützende Handhaltung würden durch seine körperliche Behinderung erklärt, die er immer im Kopf hatte, die er aber stets verbergen wollte. Hitlers Ärzte bestreiten die Monorchie. Möglicherweise aus Gründen der Schweigepflicht, möglicherweise konnten sie seinen Unterleib nie untersuchen. Ein schwerer Schlag für die Forschung waren die Fälschungen des jüdischen Arztes Dr. Bloch, der den Brustkrebs von Hitlers Mutter behandelte. Bloch behauptete, Hitlers Verhältnis zu seiner Mutter sei so eng gewesen, dass er bis zu seinem Tode sein Bett neben das ihre in die Küche gestellt habe. Allerdings ist die Küche so klein, dass nicht einmal ein Bett hineinpasst. Eine völlige Legende ist Hitlers ferne Geliebte in Linz, die er angeblich in seiner Wiener Zeit angeschmachtet habe. Die Frau gab es nicht. Auch deswegen müssen wir uns mehr mit Hitler befassen, weil er die Person war, die seine Zeit geprägt hat. Es geht da dem Zeithistoriker sowie dem australischen Bergsteiger Hillary, der als Grund für die Besteigung des Mount Everest angab: "Because it is there". Für den Zeithistoriker ist die Persönlichkeit Hitlers der Mount Everest, an dem er nicht vorbeikommt.
  • Deutsch
  • 3,74 MB
978-3-7482-0413-8 (9783748204138)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Der Autor ist eine Randperson der Zeitgeschichte, er beriet drei deutsche Bundeskanzler im Wahlkampf, Ludwig Erhard, Kurt Georg Kiesinger und Willy Brandt. Für diese Dienste wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Des Autors erstes Hitler-Buch ist im Siedler Verlag erschienen, wurde in drei Sprachen übersetzt und gilt heute noch als wichtiger Beitrag zur Persönlichkeit des Diktators.

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

4,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
E-Book bestellen