Schutz bei Kurzschluss in elektrischen Anlagen

Planen - Errichten - Prüfen
 
 
Huss-Medien (Verlag)
  • 3. Auflage
  • |
  • erschienen am 10. Januar 2018
  • |
  • 280 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-341-01644-2 (ISBN)
 
Kurzschlussströme wirkungsvoll ausschließen
Schutz bei Kurzschluss in elektrischen Anlagen wendet sich an Elektrofachkräfte, die sich mit der Planung, Errichtung und Prüfung von Nieder- und Mittelspannungsanlagen befassen. Der renommierte Autor, Dipl.-Ing. Karl-Heinz Kny, geht auf alle wichtigen Fragen zur Planung und Errichtung ein, sowie auf Fragen zur Prüfung des Kurzschluss-Schutzes für den Niederspannungsbereich - bis in das einspeisende Mittelspannungsnetz.
Das Buch stellt die aktuelle Normenlage (besonders die DIN VDE 0100, DIN VDE 0102 und DIN VDE 0103) dar, bietet einfache Algorithmen an und zeigt eine einfache Softwarelösung zur Berechnung von Kurzschlussströmen. Durch die zunehmende Vermaschung der Netze und durch die zusätzliche Einspeisung von Wind- und Solarkraftwerken wird die Berechnung von Kurzschlussströmen immer komplexer. An Hand von Beispielen erfährt der Leser, wie die Berechnung von Kurzschlussströmen jetzt auszuführen ist.
Auflage
  • Deutsch
  • Gesellen, Meister, Ingenieure in Unternehmen des Elektrohandwerks, Dozenten, Seminarleiter, Berufsschullehrer, Ingenieurtechnisches Personal in der Elektroindustrie, Innungen, Gutachter, Sachverständige, Mitarbeiter in Behörden und Institutionen
  • Höhe: 15 cm
  • |
  • Breite: 21 cm
  • 18,31 MB
  • 368 gr
978-3-341-01644-2 (9783341016442)
3341016449 (3341016449)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Vorwort [Seite 6]
2 - Inhalt [Seite 8]
3 - Zur Arbeit mit dem Buch [Seite 13]
4 - 1 Fu?r wen dieses Fachbuch geeignet ist [Seite 14]
5 - 2 Wie wichtig ist der Schutz bei Kurzschlussfu?r Planer, Errichter und Pru?fer? [Seite 14]
6 - 3 Der Kurzschluss in elektrischen Anlagenund Netzen [Seite 17]
6.1 - 3.1 Kurzschlussvorgang und Kurzschlussgrößen [Seite 17]
6.1.1 - 3.1.1 Was ist unter dem Begriff "Kurzschluss" zu verstehen? [Seite 17]
6.1.2 - 3.1.2 Quellen fu?r Kurzschlussströme [Seite 18]
6.1.3 - 3.1.3 Kurzschlussarten [Seite 19]
6.1.4 - 3.1.4 Zeitlicher Verlauf des Kurzschlussstromes [Seite 20]
6.1.5 - 3.1.5 Generatornaher und generatorferner Kurzschluss [Seite 22]
6.2 - 3.2 Kurzschlussströme im Mittelspannungs- undNiederspannungsnetz [Seite 23]
6.2.1 - 3.2.1 Ermittlung der Kurzschlussströme: Notwendigkeit undMöglichkeiten [Seite 23]
6.2.2 - 3.2.2 Angabe der Kurzschlussströme durch das EVU [Seite 23]
6.2.3 - 3.2.3 Kurzschlussberechnungen nach DIN VDE 0102 -Methodik und Verfahren der Kurzschlussberechnung [Seite 24]
6.2.4 - 3.2.4 Charakteristische Kurzschlussgrößen [Seite 29]
6.2.5 - 3.2.5 Berechnung größter und kleinster Kurzschlussströme [Seite 38]
6.2.6 - 3.2.6 Merksätze zur Kurzschlussberechnung [Seite 39]
6.3 - 3.3 Berechnung der Kurzschlussströme [Seite 40]
6.3.1 - 3.3.2 Ermittlung der Kurzschlussimpedanz [Seite 40]
6.3.1.1 - 3.3.2.1 Ermittlung der Kurzschlussimpedanz bis zur Fehlerstelle [Seite 41]
6.3.1.2 - 3.3.2.2 Ermittlung der Kurzschlussimpedanz bei Netzeinspeisung [Seite 43]
6.3.1.3 - 3.3.2.3 Kurzschlussimpedanz von Synchrongeneratoren [Seite 46]
6.3.1.4 - 3.3.2.4 Kurzschlussimpedanz von Windkraftanlagen [Seite 50]
6.3.1.5 - 3.3.2.5 Kurzschlussimpedanz von Transformatoren [Seite 50]
6.3.1.6 - 3.3.2.6 Kurzschlussimpedanz von Leitungen und Kabeln [Seite 55]
6.3.1.7 - 3.3.2.7 Kurzschlussimpedanz von Freileitungen [Seite 63]
6.3.1.8 - 3.3.2.8 Kurzschlussimpedanz von Asynchronmotoren [Seite 64]
6.3.1.9 - 3.3.2.9 Kurzschlussimpedanz von Begrenzungs-Drosselspulen [Seite 67]
6.3.1.10 - 3.3.2.10 Messung der Kurzschlussimpedanz [Seite 67]
6.3.2 - 3.3.3 Kurzschlussströme von Erzeugern und Motoren [Seite 69]
6.3.2.1 - 3.3.3.1 Synchrongeneratoren [Seite 69]
6.3.2.2 - 3.3.3.2 Kurzschlussströme u?ber Vollumrichter(Windkraftanlagen, Photovoltaikanlagen) [Seite 74]
6.3.2.3 - 3.3.3.3 Berechnung der Kurzschlussströme durch Asynchronmotoren [Seite 75]
6.3.2.4 - 3.3.3.4 Kurzschlussströme bei mehrseitiger Speisung [Seite 80]
6.3.2.5 - 3.3.3.5 Kurzschlussströme bei Netzersatzbetrieb [Seite 80]
6.3.2.6 - 3.3.3.6 Berechnung der Kurzschlussströme bei zusätzlichenSicherheitsstromversorgungsanlagen (ZSV) fu?r Krankenhäuserund Praxisräume [Seite 87]
6.3.3 - 3.3.4 Kurzschlussströme in Netzen [Seite 92]
6.3.3.1 - 3.3.4.1 Kurzschlussströme im Strahlennetz [Seite 92]
6.3.3.2 - 3.3.4.2 Berechnung der Kurzschlussströme im Ringnetz bzw.bei mehrfacher Speisung [Seite 94]
6.3.3.3 - 3.3.4.3 Berechnung der Kurzschlussströme im Maschennetz [Seite 97]
7 - 4 Einrichtungen zum Schutz bei Kurzschluss [Seite 113]
7.1 - 4.1 Leitungsschutzsicherungen [Seite 113]
7.2 - 4.2 Leitungsschutzschalter [Seite 123]
7.3 - 4.3 Motorschutzschalter [Seite 129]
7.4 - 4.4 Leistungsschalter mit Kurzschlussauslöser [Seite 131]
8 - 5 Schutz bei Kurzschluss durch Kurzschlussfestigkeitder elektrischen Anlagen [Seite 134]
8.1 - 5.1 Was bedeutet Kurzschlussfestigkeit? [Seite 134]
8.2 - 5.2 Maßgebliche Kurzschlussarten und -ströme [Seite 134]
8.3 - 5.3 Begrenzung der Höhe und Dauer der Kurzschlussströme [Seite 135]
8.4 - 5.4 Bemessung der Betriebsmittel und Anlagenauf Kurzschlussfestigkeit [Seite 136]
8.4.1 - 5.4.1 Bemessungskriterien [Seite 136]
8.4.2 - 5.4.2 Bemessung auf mechanische Kurzschlussfestigkeit [Seite 137]
8.4.3 - 5.4.3 Bemessung auf thermische Kurzschlussfestigkeit [Seite 138]
8.4.4 - 5.4.4 Kurzschlussfestigkeit durch ausreichendes Schaltvermögen [Seite 138]
8.5 - 5.5 Nachweis der Kurzschlussfestigkeit von elektrischen Anlagen [Seite 139]
8.5.1 - 5.5.1 Nachweis der Kurzschlussfestigkeit von Betriebsmitteln [Seite 139]
8.5.2 - 5.5.2 Schutz bei Kurzschluss von Kabeln und Leitungen [Seite 140]
8.5.3 - 5.5.3 Stromschienensysteme [Seite 166]
8.5.4 - 5.5.4 Erdungsleiter, Schutzleiter und Potentialausgleichsleiter [Seite 170]
8.5.5 - 5.5.5 Schaltgeräte und -Schaltgerätekombinationen [Seite 172]
8.5.6 - 5.5.6 Stromwandler [Seite 180]
8.5.7 - 5.5.7 Verteilungstransformatoren [Seite 181]
8.5.8 - 5.5.8 Schutz durch kurzschluss- und erdschlusssicheres Verlegen [Seite 187]
8.5.9 - 5.5.9 Schutz bei Kurzschluss in Hilfsstromkreisen [Seite 188]
8.6 - 5.6 Gru?nde fu?r den Verzicht auf den Schutz bei Kurzschluss [Seite 188]
9 - 6 Schutz bei Kurzschluss durch Selektivitätund Back-up-Schutz [Seite 190]
9.1 - 6.1 Selektivitätskriterien [Seite 190]
9.2 - 6.2 Selektivität in Mittelspannungsnetzen [Seite 191]
9.3 - 6.3 Selektivität in Niederspannungsnetzen [Seite 192]
9.3.1 - 6.3.1 Anordnung und Auswahl von Schutzeinrichtungen [Seite 193]
9.3.2 - 6.3.2 Selektivität bei Kombinationen von Schutzeinrichtungen [Seite 194]
9.3.3 - 6.3.3 Kurzschlussschutz durch Back-up-Schutz [Seite 205]
10 - 7 Schutz bei Kurzschluss beim Anschlussan das Niederspannungsnetz (TAB 2007) [Seite 208]
10.1 - 7.1 Was muss u?berpru?ft werden? [Seite 208]
10.2 - 7.2 Technische Anschlussbedingungen fu?r den Anschlussan das Niederspannungsnetz (TAB 2007) [Seite 208]
11 - 8 Pru?fung des Schutzes bei Kurzschluss [Seite 211]
12 - 9 Komplexes Beispiel zum Schutzbei Kurzschluss [Seite 217]
12.1 - 9.1 Netzbeispiel [Seite 217]
12.2 - 9.2 Mittelspannungsringnetz und -schaltanlage [Seite 217]
12.2.1 - 9.2.1 Kurzschlussströme fu?r den Nachweis der Kurzschlussfestigkeit [Seite 217]
12.2.1.1 - 9.2.1.1 Berechnung des größten Anfangskurzschlusswechselstromes [Seite 220]
12.2.1.2 - 9.2.1.2 Stoßkurzschlussstrom in der Schaltanlage/Sammelschiene [Seite 222]
12.2.1.3 - 9.2.1.3 Thermisch gleichwertiger Kurzschlussstrom [Seite 223]
12.2.1.4 - 9.2.1.4 Sammelschienenkurzschluss [Seite 223]
12.2.1.5 - 9.2.1.5 Ausschaltwechselstrom [Seite 224]
12.2.2 - 9.2.2 Nachweis der Kurzschlussfestigkeit [Seite 224]
12.2.2.1 - 9.2.2.1 Kurzschlussfestigkeit der Schaltanlage [Seite 225]
12.2.2.2 - 9.2.2.2 Kurzschlussfestigkeit der Leistungsschalter [Seite 225]
12.2.2.3 - 9.2.2.3 Kurzschlussfestigkeit der Stromwandler [Seite 226]
12.2.2.4 - 9.2.2.4 Kurzschlussfestigkeit des Kabels im Ringnetz [Seite 226]
12.2.3 - 9.2.3 Berechnung der Ströme zur Festlegung der Einstellwerteder Überstromrelais [Seite 227]
12.2.3.1 - 9.2.3.1 Kleinster Kurzschlussstrom im Ringnetz [Seite 227]
12.2.3.2 - 9.2.3.2 Größter Betriebsstrom bei einseitiger Speisung [Seite 228]
12.2.3.3 - 9.2.4 Kurzschlussleistungen in der Mittelspannungsschaltanlageder Station E [Seite 229]
12.2.4 - 9.3 Niederspannungsschaltanlage, Verteilungen und Strahlennetz [Seite 230]
12.2.4.1 - 9.3.1 Aufgabenstellung [Seite 230]
12.2.4.2 - 9.3.2 Berechnung der Kurzschlussströme [Seite 232]
12.2.4.2.1 - 9.3.2.1 Ermittlung der Kurzschlussimpedanzen fu?r den Abzweig A [Seite 233]
12.2.4.2.2 - 9.3.2.2 Berechnung der Kurzschlussströme fu?r die Niederspannungsverteilungund den Abzweig A [Seite 235]
12.2.4.3 - 9.3.3 Kurzschlussanteile durch Eigenerzeuger oderAsynchronmotoren [Seite 243]
12.2.4.4 - 9.3.4 Nachweis der Kurzschlussfestigkeit [Seite 244]
12.2.4.5 - 9.3.5 Überpru?fung der Selektivität [Seite 250]
12.2.4.6 - 9.3.6 Kurzschlussberechnungen und Nachweise mit INSTROM [Seite 256]
13 - Anhang [Seite 262]
14 - Literatur-, Normen- und Quellenverzeichnis [Seite 273]
15 - Index [Seite 279]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

34,80 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok