Intuitiv essen

Aktiviere dein natürliches Schlankheitsprogramm
 
 
riva (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 4. Dezember 2017
  • |
  • 288 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-95971-682-6 (ISBN)
 
Seit Jahren folgt ein Ernährungstrend auf den anderen, immer wieder wird uns suggeriert, dass wir uns nur gesund ernähren, wenn wir Fleisch von unserer Speisekarte streichen, Fette meiden oder auf Kohlenhydrate verzichten. Ob Paläo, Low Carb oder glutenfrei - all diese Ansätze können zu einer einseitigen, einschränkenden
und oft nur mit großem Aufwand umzusetzenden Ernährung führen. Wenn man weder unter einer Nahrungsunverträglichkeit leidet noch chronisch krank ist, gilt bei der Ernährung vor allem eines: Hören Sie auf Ihren Körper und essen Sie nur, worauf
Sie Lust haben!

Der Ernährungswissenschaftler und Bestsellerautor Uwe Knop beschreibt in diesem Buch, was es mit dem intuitiven Essen auf sich hat und wie es uns nicht nur gesünder, sondern auch schlanker machen kann. Er macht sich stark für "mündige Essbürger" und zeigt auf, wie wir in das heutige Ernährungsdiktat geraten konnten - und
vor allem, wie wir wieder herauskommen.

Ein Buch für alle, die nicht länger verschiedene Diäten ausprobieren, sondern endlich wieder darauf hören wollen, was ihr Körper wirklich will und braucht - und damit zu einem für sie gesunden, individuellen Lebensstil und natürlicher Schlankheit finden.
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 1,48 MB
978-3-95971-682-6 (9783959716826)
3959716826 (3959716826)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Uwe Knop (geb. '72) ist Diplom-Ernährungswissenschaftler und arbeitet seit 1998 als PR- und Kommunikationsexperte in der Medizin- und Gesundheitsbranche. Dadurch ist er täglich mit unterschiedlichsten Veröffentlichungen zu einer gesunden Lebens- und Ernährungsweise konfrontiert. Mit seinen Büchern möchte er ein möglichst naturnahes Gegengewicht zur "pseudowissenschaftlichen Manipulierungsmaschinerie" schaffen.
1 - Vorwort [Seite 11]
2 - Warum dieses Buch? [Seite 12]
2.1 - Wissenschaft al gusto mit fadem Beigeschmack [Seite 12]
2.2 - Wann glauben Sie, was Sie lesen? [Seite 12]
2.3 - Für jeden Kopf die passende Meldung [Seite 15]
2.4 - Abgesättigt mit Ernährungswahrheiten? [Seite 17]
3 - Einleitung [Seite 19]
3.1 - Essenzielle Erkenntnisse als kleiner Vorgeschmack [Seite 19]
4 - ErnährungsWissen istOhnMacht [Seite 23]
4.1 - Vergessen Sie alles über »gesunde« Ernährung [Seite 23]
4.2 - Nach der Kampagne ist vor der Kampagne [Seite 26]
4.3 - Wissenschaft, die uns zu schaffen macht [Seite 29]
4.4 - Essen allein macht weder krank noch gesund [Seite 31]
4.5 - Kommt Zeit, kommt Gesundheitsrat . und geht wieder [Seite 33]
4.6 - Gesundes Obst oder »Fast Fruit«-Lüge? [Seite 35]
4.7 - In vino veritas - wer forschet, der findet [Seite 40]
4.8 - Ganz gesunder Gerstensaft [Seite 44]
4.9 - »2 a week« statt »5 a day« [Seite 47]
4.10 - Kaffeesatz oder Kaffeestudien lesen? [Seite 50]
4.11 - »Fast Fruit« die Zweite [Seite 53]
4.12 - Der (Süß)Stoff, aus dem die Träume sind - die der Hersteller [Seite 56]
4.13 - Lassen Sie sich nicht »verlighten« [Seite 59]
4.14 - Verwässerte Empfehlungen zum Trinken [Seite 61]
4.15 - Fleisch, Salz, Ballaststoffe, Milch - der Glaube verzehrt Berge [Seite 63]
4.16 - Böse Eier, fiese Fette!? [Seite 70]
4.17 - Wer hat von meinem Tellerchen gelesen? [Seite 74]
4.18 - Ernährungsstudien - außer Hypothesen nichts gewesen? [Seite 77]
4.19 - Ostereier sind die besseren Medikamente [Seite 80]
4.20 - Studienergebnisse: absolut relativ und oft geschönt? [Seite 83]
4.21 - 1, 2, 3 - knapp an der Wahrheit vorbei [Seite 88]
5 - Ernährungswissenschaftliche Hintergrundinfos - »Best-of«-Statements [Seite 94]
5.1 - »Bemitleidenswerte Ernährungsforschung« [Seite 94]
5.2 - »Nicht genügend wissenschaftliche Evidenz« [Seite 95]
5.3 - »Gesunde Ernährung? Kann man nicht so genau definieren« [Seite 96]
5.4 - »Folgen Sie dem Gespür für den eigenen Körper« [Seite 97]
5.5 - Alter, Du machst Krebs! [Seite 104]
6 - »Echtes Intuitives Essen« - jeder Mensch is(s)t anders! [Seite 109]
6.1 - Vertrauen Sie ihrer Kulinarischen Körperintelligenz [Seite 109]
6.2 - Gleich und gleich gesellt sich gern. Gestatten, Geschwister Gehirn! [Seite 110]
6.3 - Konkret: Kulinarische Körperintelligenz [Seite 113]
6.4 - Jeder Mensch is(s)t anders [Seite 115]
6.5 - Unzertrennlich: Hunger & Lust [Seite 116]
6.6 - Essen ist ein vielfältiges Erlebnis [Seite 120]
6.7 - »Ich sterbe vor Hunger« - dann essen Sie Ihr Leibgericht! [Seite 123]
6.8 - Essen und Sex und . ? [Seite 126]
6.9 - Praktischer Ratgeber: »Probieren geht über Studieren« [Seite 129]
7 - Das »Rein-Raus-Prinzip« [Seite 139]
7.1 - Energie löst sich nur selten in Luft auf [Seite 139]
7.2 - Pfundesrepublik Deutschland? [Seite 139]
7.3 - BMI - Ein Index auf dem Index . [Seite 141]
7.4 - Propere Propaganda [Seite 143]
7.5 - Gesunde Pfunde: Fett hält fit! [Seite 145]
7.6 - Oder doch: Killerkilos - dick macht krank!? [Seite 147]
7.7 - Das Mobbing der Mageren [Seite 150]
7.8 - Kalorien & Körpergewicht - eine ganz einfache Geschicht'? [Seite 153]
7.9 - Schlechter Schlaf & Schlafmangel schlagen auf die Hüften [Seite 155]
7.10 - Das dicke Dilemma: ungebildet & krank [Seite 157]
7.11 - Mehr gute Gründe für viele Pfunde: Heizung, Freunde, Nachbarn . [Seite 159]
7.12 - Das »Rein-Raus-Prinzip« [Seite 161]
7.13 - Unser Herr Mustermann: Franz Meier [Seite 162]
7.14 - Zu viel Essen, zu viel Wissen [Seite 164]
7.15 - Pünktchen und Ampel [Seite 166]
7.16 - Gegen Gewicht: Steuern, Verbote, Kontrollen [Seite 168]
7.17 - Wir essen zu viel! Es ist ja auch mehr als genug für alle da [Seite 173]
7.18 - Glücklose Glyxer [Seite 176]
7.19 - Erfolgreiche Abspeckprämie: Geld gegen Kilos! [Seite 178]
7.20 - USA - United States of Adipositas? [Seite 179]
8 - Genau festgelegt - unser natürliches Essverhalten [Seite 189]
8.1 - Gleiches Leben gleich gleiches Gewicht? [Seite 191]
8.2 - Der Mensch: GENialität inklusive [Seite 192]
8.3 - Medikamente zur Fettschmelze? Pille-palle! [Seite 196]
8.4 - Es war einmal . ein Mangel an Nahrung [Seite 199]
8.5 - Vom Regen in die Traufe [Seite 201]
8.6 - Diäten: unwirksam, aber unsterblich [Seite 203]
8.7 - Alle Diäten wirken gleich - sie machen dicker! [Seite 206]
8.8 - Jo-Jo kennt jeder [Seite 208]
8.9 - Da kommt's gleich doppelt dick: Diäten machen fett und krank! [Seite 214]
8.10 - Diät und Ehe: »Bis dass der Tod uns scheidet« [Seite 217]
8.11 - Doppelt wahr: Fett spielt eine gewichtige Rolle [Seite 221]
8.12 - »Ich habe mich mit Adipositas angesteckt!« [Seite 223]
8.13 - »Der kann essen, was er will, und wird nicht dick!« [Seite 225]
9 - Die fitten Fidger [Seite 233]
9.1 - Versteckte Bewegungen versus versteckteKalorien [Seite 233]
9.2 - Erinnern Sie sich an Franz Meier? [Seite 235]
9.3 - Fidgeting - das Genglück der Dünnen? [Seite 236]
10 - Last, but not lean . [Seite 240]
10.1 - Sie haben die Wahl [Seite 240]
10.2 - Essen Sie nur, wenn Sie echten Hunger haben! [Seite 240]
10.3 - Vergessen Sie alles über gesunde Ernährung! [Seite 241]
10.4 - Vertrauen Sie Ihrer Kulinarischen Körperintelligenz! [Seite 242]
10.5 - Erfreuen Sie sich an Schlaraffia Germania! [Seite 243]
10.6 - Seien Sie sich im Klaren, wer Sie sind! [Seite 245]
10.7 - Mustermenschen gibt es nicht [Seite 246]
10.8 - Sie haben die Wahl . [Seite 248]
11 - Exkurs: (Nahrungs)Ergänzungs­kapitel [Seite 250]
11.1 - Früher Tod durch viele Vitamine?! [Seite 251]
11.2 - Gefährlicher Irrglaube: »Vitamine können ja nicht schaden .« [Seite 253]
11.3 - Vitamin D-Dilemma & Kalzium-­Katastrophe [Seite 256]
11.4 - Omega-3 - oh, Mega-Fake ! [Seite 258]
11.5 - Dem Vitaminmangel mangelt es an Glaubwürdigkeit [Seite 261]
11.6 - Die Frage nach dem »Warum?« [Seite 264]
11.7 - »Functional Food ist in - und auch gefährlich!« [Seite 266]
12 - Das 1x1 des intuitiven Essens [Seite 271]
13 - Aktuelle Studien bestätigen IE [Seite 277]
14 - Quellenhinweis [Seite 283]
15 - Der Autor [Seite 285]
16 - Neue Bücher 2017 [Seite 286]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

8,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok