Wille, Würfel und Wahrscheinlichkeit

Das System der moralischen Notwendigkeit in der Jesuitenscholastik 1550 - 1700
 
 
Meiner, F (Verlag)
  • erschienen am 1. Januar 2000
  • |
  • 632 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7873-2558-0 (ISBN)
 
Die Mathematisierung der Wahrscheinlichkeit ist eine Leistung erst der frühen Neuzeit. Deswegen ist aber der mathematisierbare Begriff der Wahrscheinlichkeit im 17. Jahrhundert nicht aus dem Nichts entstanden. Er ist das Produkt der Theologie in der Epoche der Gnadenstreitigkeiten. Ohne die Einbeziehung der sowohl philosophiegeschichtlichen als auch neuzeitgenealogisch bisher regelmäßig verdrängten Jesuitenscholastik bleibt einer der in der heutigen Wissenschaftsgeschichte meistdiskutierten Vorgänge unerklärlich. Diese Interdisziplinär angelegte Untersuchung lenkt den Blick auf das Spanien des Goldenen Zeitalters. Sie wendet sich an Mediävisten, Theologie-, Philosophie- und Wissenschaftshistoriker.
Unveränderte eBook-Ausgabe der 1. Aufl. von 2000.
  • Deutsch
  • Hamburg
  • |
  • Deutschland
  • 67,64 MB
978-3-7873-2558-0 (9783787325580)
3787325581 (3787325581)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Cover
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • 1. Einführung
  • 1.1 Allgemeines
  • 1.2 Die Frage nach dem Ursprung der mathematischen Wahrscheinlichkeit
  • 2. Wahrscheinlichkeit in der posttridentinischen Scholastik
  • 2.1 Allgemeine Strukturmerkmale
  • 2.2 Ereigniswahrscheinlichkeit (Albertini, Sforza Pallavicino)
  • 2.3 Schlußfolgerungen
  • 3. Begriff der moralischen Notwendigkeit
  • 3.1 Logik
  • 3.2 Modalontologie
  • 3.3 Handlungsmetaphysik: Necessitas Moralis vs. Scientia Media
  • 3.4 Schlußfolgerungen
  • 4. Das Inklinationsparadigma der moralischen Notwendigkeit
  • 4.1 Kompatibilismus im 17. Jahrhundert (Ruiz de Montoya)
  • 4.2 Die Jansenismuskrise (Fénelon)
  • 4.3 Die moralische Notwendigkeit als statistischer Modalbegriff
  • 5. Das statistische Paradigma der moralischen Notwendigkeit
  • 5.1 Logik
  • 5.2 Ontologie
  • 5.3 Aleatorische Begründung (Molina, Sforza Pallavicino)
  • 5.4 Der Chancenansatz (Herrera, Esparza)
  • 6. Konsequenzen für die Wahrscheinlichkeitssemantik
  • 6.1 Ontologie des >moralischen< Seins (Suárez)
  • 6.2 Probabilistische Fassung der moralischen Notwendigkeit (Perez, Oviedo)
  • 6.3 Theologie der Wahrscheinlichkeit (Sforza Pallavicino)
  • 6.4 Ergebnis
  • Who is Who?
  • Literaturverzeichnis
  • Index rerum et distinctionum
  • Index nominum
Dewey Decimal Classfication (DDC)

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.

Inhalt (PDF)

Download (sofort verfügbar)

124,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok