Einbahnstraße oder "die heilige Brücke"?

Jüdische Musik und die europäische Musikkultur
 
 
Harrassowitz, O (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Juli 2016
  • |
  • VIII, 293 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-447-19480-8 (ISBN)
 
Der von Antonina Klokova und Jascha Nemtsov herausgegebene Band präsentiert Aufsätze von Musikwissenschaftlern und Historikern, die die jüdische Musikkultur aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten. Der Schwerpunkt ist dabei die jüdische Musik im europäischen kulturellen Kontext. Der von Eric Werner geprägte Ausdruck der "sacred bridge", der sich auf Wechselwirkungen der jüdischen und der frühchristlichen Musik bezieht, wird dabei in seiner Gültigkeit für die gesamte jüdische Kulturgeschichte hinterfragt. Jüdische Musik ist keine exotische Kultur, sondern zum großen Teil ein wesentlicher Bestandteil der europäischen Musik. Sie wird als offenes Phänomen behandelt, das vielfältige Einflüsse aufnahm, aber auch Impulse an die nichtjüdische Umgebung gab. In Zeiten der Verfolgung und Ausgrenzung wurde dieser gegenseitige Austausch jedoch auf eine "Einbahnstraße" reduziert. Während die Juden durchgehend an einem kulturellen Transfer interessiert waren, wurde ihre eigene Kultur zeitweise kaum wahrgenommen.
Insgesamt bietet dieser interdisziplinär angelegte Sammelband ein breites und facettenreiches Bild der jüdischen musikalischen Kultur vor allem in Ost- und Mitteleuropa in ihrem kulturhistorischen Kontext - eines Gebiets also, das zu einem großen Teil immer noch als Desideratum zu bezeichnen ist. Die Publikation leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Erforschung und Wiedergewinnung dieser teilweise verloren gegangenen musikalischen Kultur für das heutige Kulturleben.
  • Englisch
  • |
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • |
  • Kultur- und Musikwissenschaftler
  • 67
  • |
  • 2 Tabellen, 67 Schaubilder
  • |
  • 2 Tabellen, 67 Abbildungen
  • Höhe: 240 mm
  • |
  • Breite: 170 mm
  • 597 gr
978-3-447-19480-8 (9783447194808)
3447194804 (3447194804)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Inhalt
  • Danksagung
  • Abbildungsverzeichnis
  • Jascha NEMTSOV, Einleitung. Jüdische Musik und die europäische Musikkultur: Einbahnstraße oder "die heilige Brücke"?
  • Der kulturell-historische Kontext:Judentum in Ost- und Mitteleuropa im 20. Jahrhundert
  • James LOEFFLER, "Eine besondere Art von Antisemitismus": Über russischen Nationalismus und jüdische Musik
  • Alexander IVANOV, Jewish Professional Music and Musicology in Late Imperial Russia and in the Soviet Union: Review of Documentary Sources in St. Petersburg Archives (1900s 1930s)
  • Gabriele FREITAG, Politics and Arts: Concepts of Jewish Art in the Late Russian Empire and the Early Soviet Union
  • Jascha NEMTSOV, Warum hatten die Juden keinen Platz in der "schönen neuen Welt"? Ein historischer Überblick mit musikalischen Zwischentönen
  • Jüdische Musiktraditionen als Quellen der Komponistenschule
  • Jasmina HUBER, "[... und sie] haben mir mit dem größten Spott vorgehalten, wie es in unseren Synagogen zugeht und wie wir unseren Gottesdienst verrichten
  • Yevgenia KHAZDAN, The Art of "Broderzingers" and Ashkenazic Folk Songs
  • Lyudmila SHOLOKhOVA, Tradition of Jewish Musical Performance Continues. The Sidney Krum Young Artists Concert Series at the YIVO Institute for Jewish Research in New York
  • Andreas SCHMITGES, Yiddish Dance Songs: The Repertoire and Its Meaning for Yiddish Dance Research
  • Jonas KREMER, Alberto Hemsi und die sephardische Folklore
  • Jüdische Musik und ihre Schöper in Ost- und Mitteleuropa: Verfolgung, Vertreibung, Wiederentdeckung, Perspektiven fürdas 21. Jahrhundert
  • Yuval SHAKED, Julius Chajes: The Viennese Roots of the Mediterranean School of Israeli Music and Their Spreading in the US-American Exile
  • Frank HARDERS-WUTHENOW, Fate and Identity. Polish-Jewish Composers in the Twentieth Century
  • Julia SPINOLA, Das Erbe der Bilder. Zwei Beispiele zum Umgang mit jüdischen Themen auf der Opernbühne
  • Antonina KLOKOVA, Mieczyslaw Weinberg - ein Klassiker der sowjetischen jüdischen Musik
  • Judah M. COHEN, Beyond European Roots: Revisiting Jews and Music in American Life
  • Namensverzeichnis
Dewey Decimal Classfication (DDC)

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

38,00 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok