Tod und Trauer im Netz

Mediale Kommunikationen in der Bestattungskultur
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 27. Januar 2016
  • |
  • 224 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-029251-2 (ISBN)
 
Seit geraumer Zeit wird bereits im Cyberspace bestattet und getrauert. In dem Maße, wie sich die Bestattungskultur verändert und ausdifferenziert, besetzt sie mit großer Selbstverständlichkeit auch die modernen Repräsentationsmedien. Computer-mediatisierte Kommunikationen eröffnen dabei neue Wege zur Visualisierung des Umgangs mit Tod und Trauer. Simulacren des Funeralen, Bilder der Anteilnahme und das öffentliche Sichtbarmachen von Trauerprozessen sind dabei nicht nur in der virtuellen Welt zu lokalisieren, sondern sie bestimmen auch leiblich wahrnehmbare Realitäten von Trauernden. In diesem Band geht es darum, die Art und Weise der Visualisierungen von Tod, Abschiedsprozessen und Bestattungsritualen im Cyberspace in interdisziplinärer Weise zu erörtern und die kultur- und bildtheoretischen Perspektiven ins Gespräch mit einer kulturoffenen Praktischen Theologie zu bringen.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 5,14 MB
978-3-17-029251-2 (9783170292512)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Thomas Klie lehrt Praktische Theologie an der Universität Rostock. Prof. Dr. Ilona Nord lehrt Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts an der Universität Würzburg.
  • Deckblatt
  • Titelseite
  • Impressum
  • Inhalt
  • Gottesäcker und ihre Simulacren. Mediale Kommunikation in der Sepulkralkultur
  • Literatur:
  • Internet
  • Der QR-Code: Mixed Realities oder zur Korrespondenz von kulturellem und kommunikativem Gedächtnis in digitalisierten Bestattungskulturen
  • 1. Zugänge zum Phänomen QR-Code auf Grabsteinen
  • 2. ,Mixed Realities' und die Transformation von Raumvorstellungen
  • 3. Grabsteine mit QR-Codes als Portale zu Archiven des alltäglichen Umgangs mit dem Abschied von verstorbenen Personen sowie als Exempel für die Verbindung zwischen kulturellem und kommunikativen Gedächtnis
  • Literatur
  • Internet
  • Abbildungen
  • Klicken gegen das Vergessen - Die Mediatisierung von Trauer- und Erinnerungskultur am Beispiel von Online-Friedhöfen
  • 1. Die Mediatisierung von Tod und Trauer
  • 2. Tod und Trauer im World Wide Web
  • 3. Trauer auf virtuellen Friedhöfen
  • 4. Trauer- und Erinnerungskultur im Wandel
  • Literatur
  • Internet
  • Abbildungen
  • Trauerarbeit online - Facebook als Generator für Erinnerungen
  • 1. Zur Einführung
  • 2. Mediatisierte Freundschaftsbeziehungen. Facebook-Profile als bild-biografische Archive
  • 3. Die soziale Dimension im Umgang mit Trauer nach einem Todesfall innerhalb des Netzwerks Facebook
  • 4. Theologische Herausforderungen
  • Literatur
  • Internet
  • Tod, Sterben und Bestattungen im Computerspiel
  • die and retry
  • 1. Wahrnehmen - Begegnungen mit dem Tod
  • 2. Interpretation - Der Tod im Computerspiel und seine Funktionen im Verhältnis von rules und fiction
  • 3. Handeln - religionspädagogische Ansätze
  • Literatur
  • Internet
  • Abbildungen
  • Bilder des Todes zerstören. Caravaggio, Kierkegaard und Marin über Selbst-Vorstellungen und Destruktion
  • 1. Die Rede An einem Grab
  • 2. Die Malerei zerstören
  • 3. Die Entscheidung des Todes
  • 4. Licht und Schatten: Oberfläche und Tiefe bei Caravaggio
  • 5. Das Da-Bild und die Bildung des Subjekts
  • 6. Die Entscheidung des Todes ist unerklärlich
  • 7. Et in Arcadia ego
  • Literatur
  • Abbildungen
  • Die Bildlichkeit des Lebensendes. Zur Dialektik der Totenfotografie
  • 1. Ein Phänomen ohne Bilder?
  • 2. Das letzte Antlitz und seine virtuelle Aufzeichnung
  • 3. Gebrauchsweisen der Post-Mortem-Fotografie
  • Literatur
  • Internet
  • Abbildungen
  • "Sprengstoff" narrativer Identität: Trauerreden im Medium der Fiktion am Beispiel von Uwe Timms Roman "Rot"
  • 1. Die Affinität von Tod und Erzählung im Medium der Literatur
  • 2. Leben konstruktiv anders erzählen: Trauerreden als Verdichtung narrativer Identität
  • 3. Ausblick: Von der Konkurrenz lernen - Perspektivenwechsel
  • Literatur
  • Gestorben wird immer - Tod im Fernsehen
  • 1. Spezifische Textsorten und Genres der medialen Todesdarstellung
  • 2. Genrespezifika der Darstellung von Töten und Sterben im Spielfilm
  • 3. Töten, Krankheit, Schicksal in Film und Fernsehen
  • 4. Todessymbole im Vorspann der Serie "Six Feet Under"
  • 5. Fazit
  • Literatur
  • Internet
  • Abbildung
  • Das ewige Leben . und die Kunst des Ausklangs. Bestattungsrituale im Film
  • 1. "Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit" (Uberto Pasolini, GB/It. 2013)
  • 2. "Nokan - Die Kunst des Ausklangs" (Yojiro Takita, Japan 2008)
  • 3. "Pieta" (Kim Ki-duk, Südkorea 2012)
  • 4. Populäre Film- und traditionelle Religionskultur
  • Literatur
  • Internet
  • Filme
  • Das orthodoxe Holy Fire - Über die virtuelle Dimension der frohen Botschaft im Heiligen Land
  • Literatur
  • Urnenstelen - Totenbücher - Friedhofsführer. Mixed Reality im Kontext von Indoor-Friedhöfen
  • 1. Spätmoderne Kirchenkolumbarien
  • 2. Kleine Typologie
  • 3. Architektonische und digitale mixed reality
  • 4. Kolumbarien als Orte realleiblicher Trauerbegleitung - Liturgie und Seelsorge
  • 5. Kolumbarien und ihre digitalen Resonanzräume
  • Literatur
  • Internet
  • Leibhaft und erdenschwer. Eine kritische Relecture
  • 1. Erde zu Erde
  • 2. Protestantischer Argwohn
  • 3. Totenkult
  • Literatur
  • Autorinnen und Autoren
  • Anhang ausgewählter Abbildungen

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

31,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen