Supranationale Leadership

Die Europäische Kommission im Diskurs um lebenslanges Lernen
 
 
Springer VS (Verlag)
  • erschienen am 26. Oktober 2016
  • |
  • XI, 222 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-658-16119-4 (ISBN)
 
Ina Klein untersucht, auf welche Art und Weise die Europäische Kommission Leadership ausübt. Dabei macht sie deutlich, welche Faktoren eine Rolle spielen, wenn Führung nicht auf weitreichenden rechtlichen Kompetenzen und zugewiesener Entscheidungsmacht beruht. Anhand des Diskurses um lebenslanges Lernen soll die Führungsqualität der Europäischen Kommission herausgefiltert und greifbar gemacht werden. Entscheidende Aspekte sind sowohl die transformative Komponente von Leadership, die auf gesellschaftliche Veränderungsprozesse hinwirkt, als auch die Zielsetzung des von der Kommission angestoßenen Diskurses, der sich auf Sinngebung und Handlungsorientierung richtet. Die Autorin zeigt auf, dass Leadership von einem korporativen Akteur ausgeübt wird, der in einem polyzentrischen politischen System agiert. Dadurch wird eine andere Art der Leadership erarbeitet, die sich nicht durch die Logik der Hierarchie oder des Charismas erklären lässt.
1. Aufl. 2017
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Bibliographie
  • 2,04 MB
978-3-658-16119-4 (9783658161194)
3658161191 (3658161191)
10.1007/978-3-658-16119-4
weitere Ausgaben werden ermittelt

Ina Klein arbeitet nach Abschluss ihrer Dissertation als freie Autorin und Wissenschaftlerin.

1 - Inhaltsverzeichnis [Seite 6]
2 - Abkürzungsverzeichnis [Seite 10]
3 - 1 Einleitung [Seite 13]
3.1 - 1.1 Untersuchungsgegenstand [Seite 14]
3.2 - 1.2 Zielsetzung, Fragen und Annahmen [Seite 16]
3.3 - 1.3 Relevanz [Seite 17]
3.4 - 1.4 Methode [Seite 19]
3.5 - 1.5 Kapitelübersicht [Seite 21]
4 - 2 Theoretischer Rahmen [Seite 24]
4.1 - 2.1 Supranationale Leadership [Seite 24]
4.2 - 2.2 Macht als Gestaltungsfähigkeit [Seite 32]
4.3 - 2.3 Politische Strategie mit semantischem Platzhalter [Seite 35]
4.4 - 2.4 Diskurs und Kommunikation [Seite 36]
4.5 - 2.5 Zusammenfassung [Seite 38]
5 - 3 Grundlagen europäischen Handelns [Seite 40]
5.1 - 3.1 Gesellschaftspolitische Verankerung des lebenslangen Lernens [Seite 40]
5.2 - 3.2 Vertragsrechtliche Koordinaten [Seite 46]
5.3 - 3.3 Supranationales Aktionsspektrum der Europäischen Kommission [Seite 49]
5.4 - 3.4 Zusammenfassung [Seite 53]
6 - 4 Strategische Austauschbeziehung als Grundlage supranationaler Leadership [Seite 55]
6.1 - 4.1 Strategische Austauschbeziehung [Seite 55]
6.2 - 4.2 Programmatisch - vom Querschnittsziel zum integrierenden Moment [Seite 57]
6.3 - 4.3 Finanziell - zweckgebundene Fördermittel [Seite 59]
6.4 - 4.4 Kooperativ - lokale/regionale Projekte [Seite 61]
6.5 - 4.5 Stimulierend - Beratung mit System [Seite 63]
6.6 - 4.6 Zuammenfassung [Seite 66]
7 - 5 Strategizing [Seite 67]
7.1 - 5.1 Phase I: Positionierung [Seite 69]
7.2 - 5.2 Phase II: Komplexitätsbewältigung [Seite 77]
7.3 - 5.3 Phase III: Gestaltungsoffensive [Seite 80]
7.4 - 5.4 Phase IV: Implementierung [Seite 85]
7.5 - 5.5 Phase V: manifeste Transformationsstrategie [Seite 88]
7.6 - 5.6 Zusammenfassung [Seite 90]
8 - 6 Kohärenz-System [Seite 92]
8.1 - 6.1 Kohärenz als Grundprinzip [Seite 92]
8.2 - 6.2 Lebenslanges Lernen als Medium der Diskursverschränkung [Seite 95]
8.3 - 6.3 Selbstreferenzielles modulares Policy-Back-up-System [Seite 98]
8.4 - 6.4 Initiativkomplexität [Seite 107]
8.5 - 6.5 Balance im Pluralismus der Ansätze [Seite 111]
8.6 - 6.6 Autorenschaft einer politischen Linie [Seite 115]
8.7 - 6.7 Zusammenfassung [Seite 117]
9 - 7 Themenführerschaft durch Wissensmanagement [Seite 118]
9.1 - 7.1 Die Europäische Kommission als Managerin des Wissens [Seite 118]
9.2 - 7.2 Festlegen des Bedarfs [Seite 120]
9.3 - 7.3 Förderung der Koordination und Diffusion von Wissen [Seite 123]
9.4 - 7.4 Steuerung der Qualitätsentwicklung [Seite 125]
9.5 - 7.5 Schaffung eines Anreiz- und Überzeugungssystems [Seite 129]
9.6 - 7.6 Zusammenfassung [Seite 132]
10 - 8 Taktgeberin im Diskursnetzwerk [Seite 134]
10.1 - 8.1 Diskursnetzwerk lebenslanges Lernen [Seite 134]
10.2 - 8.2 Personelle Vernetzung als Technologie der Macht [Seite 135]
10.3 - 8.3 Referenzinstanz im Expertenzirkel [Seite 139]
10.4 - 8.4 Sprachrohr der öffentlichen Meinung [Seite 140]
10.5 - 8.5 Zusammenfassung [Seite 143]
11 - 9 Leadership im Transformationsprozess [Seite 144]
11.1 - 9.1 Lebenslanges Lernen als Gestaltungsfaktor einer europäischen Gesellschaft [Seite 145]
11.2 - 9.2 Lebenslanges Lernen als Gestaltungsfaktor der Informationsgesellschaft [Seite 146]
11.3 - 9.3 Lebenslanges Lernen als Gestaltungsfaktor der Wissensgesellschaft [Seite 150]
11.4 - 9.4 Lebenslanges Lernen als Gestaltungsfaktor der Zivilgesellschaft [Seite 154]
11.5 - 9.5 Zusammenfassung [Seite 157]
12 - 10 Leadership im Kommunikationsprozess [Seite 158]
12.1 - 10.1 Kommunikation [Seite 158]
12.2 - 10.2 Interaktion [Seite 159]
12.3 - 10.3 Europäisch dimensionierte Räume [Seite 163]
12.4 - 10.4 Rhetorische Diskursprägung [Seite 167]
12.5 - 10.5 Internationale Referenzstruktur [Seite 173]
12.6 - 10.6 Zusammenfassung [Seite 177]
13 - 11 Leadership im Partizipationsprozess [Seite 179]
13.1 - 11.1 Öffentlichkeit als legitimierende Funktion [Seite 179]
13.2 - 11.2 Beziehungsstruktur beruhend auf Gegenseitigkeit [Seite 181]
13.3 - 11.3 Deutungsgemeinschaft erzeugen [Seite 184]
13.4 - 11.4 Identität durch Partizipation [Seite 188]
13.5 - 11.5 Zusammenfassung [Seite 189]
14 - 12 Leadership als supranationale Performance [Seite 191]
14.1 - 12.1 Die Stellung des Supranationalen im Governancemodus des Bologna- Prozesses [Seite 191]
14.2 - 12.2 Supranationale Agenda [Seite 195]
14.3 - 12.3 Supranationale Animation [Seite 199]
14.4 - 12.4 Supranationale Bindungsstärken [Seite 200]
14.5 - 12.5 Die Macht der Synthese [Seite 203]
14.6 - 12.6 Zusammenfassung [Seite 210]
15 - 13 Leadership durch Diskurs [Seite 212]
16 - Durchgeführte Interviews [Seite 216]
17 - Literatur- und Quellenverzeichnis [Seite 217]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

39,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

39,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok