Konkurrenz auf dem Markt der geistigen Freiheiten.

Verfassungsfragen des Wettbewerbs im Pressewesen.
 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 16. Juni 2021
  • |
  • 350 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-46904-8 (ISBN)
 
Reihe Schriften zu Kommunikationsfragen - Band 14
  • Dissertationsschrift
  • |
  • 1990
  • |
  • Universität Bayreuth
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • 31,87 MB
978-3-428-46904-8 (9783428469048)
10.3790/978-3-428-46904-8
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Intro
  • Vorwort
  • Inhaltsverzeichnis
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Einleitung und Problemstellung
  • I. Kommunikation und Wettbewerb
  • II. Unklarheiten und Widersprüche in der Rechtsprechung des BVerfG
  • III. Gegenstand der Untersuchung
  • Teil 1: Der Wettbewerb - Das Strukturprinzip der pluralistischen Gemeinschaft
  • 1. Abschnitt: Die ordnungstheoretischen Grundlagen
  • I. Die Bedürfnisbefriedigung als Leitmotiv menschlicher Handlungen
  • II. Die Organisationsstruktur des Soziallebens
  • 1. Die Grundformen der Organisation
  • 2. Die Entscheidung für ein bestimmtes Ordnungsmodell
  • 2. Abschnitt: Das allgemeine Wettbewerbsmodell
  • I. Die Gleichheit der Ziele als Grundbedingung des Wettbewerbs
  • II. Der Wettbewerb als Verfahren des Leistungsvergleichs mit Auslesecharakter
  • 1. Der Wettbewerb als dynamischer Prozeß
  • 2. Die Außensteuerung des Wettbewerbs
  • III. Die mit dem Wettbewerbsmodell verknüpften Erwartungen
  • 3. Abschnitt: Bedeutung und Erscheinungsformen des Wettbewerbs
  • I. Die allumfassende Bedeutung des Wettbewerbs
  • II. Die Erscheinungsformen des Wettbewerbs
  • 1. Die Zweiteilung der Wettbewerbsmodelle
  • 2. Der wirtschaftliche Wettbewerb
  • a) Die Gleichheit der Zielsetzung
  • b) Der wirtschaftliche Wettbewerb als dynamischer Prozeß
  • c) Die Außensteuerung des wirtschaftlichen Wettbewerbs
  • 3. Der geistige Wettbewerb
  • a) Die Gleichheit der Zielsetzung
  • b) Der geistige Wettbewerb als dynamischer Prozeß
  • c) Die Außensteuerung des geistigen Wettbewerbs
  • Teil 2: Soziologische Grundfragen und verfassungsrechtliche Grundlagen der Konkurrenz im Pressewesen
  • 1. Abschnitt: Die faktische Ausgangssituation
  • I. Der Dualismus der Wettbewerbsformen im Pressewesen
  • II. Der geistige Wettbewerb
  • 1. Das Wettbewerbsverhältnis
  • 2. Der kommunikative Einfluß der Leser
  • III. Der wirtschaftliche Wettbewerb
  • 1. Der wirtschaftliche Wettbewerb auf dem Kommunikationsmarkt
  • 2. Der wirtschaftliche Wettbewerb auf dem Werbemarkt
  • 3. Die Verknüpfung von Kommunikations- und Werbemarkt
  • IV. Das Verhältnis von geistigem und wirtschaftlichem Wettbewerb
  • 1. Die Trennung und Gegenüberstellung von Publizistik und Ökonomie
  • 2. Der unmittelbare Zusammenhang von Publizistik und Ökonomie
  • 2. Abschnitt: Die verfassungsrechtlichen Grundlagen der Wettbewerbsfreiheit auf der Seite der Kommunikationsträger
  • I. Die Pressefreiheit
  • 1. Pressefreiheit, Kommunikationsfreiheit und geistiger Wettbewerb
  • 2. Pressefreiheit, Wirtschaftsfreiheit und wirtschaftlicher Wettbewerb
  • a) Die Pressefreiheit als ausschließliches Privileg der geistigen Auseinandersetzung
  • b) Die Pressefreiheit als Medienunternehmerfreiheit
  • c) Der abgestufte Garantiegehalt der Pressefreiheit
  • aa) Die Konkretisierung des Schutzbereichs der Pressefreiheit
  • bb) Das Verhältnis der verschiedenen Garantieaussagen
  • 3. Verfassungsrechtliche Dimensionen der Pressefreiheit
  • a) Die Pressefreiheit als subjektives Abwehrrecht gegen den Staat
  • b) Die Pressefreiheit als Element objektiver Ordnung des Gemeinwesens
  • 4. Pressefreiheit, Bestandsgarantie und Wettbewerb
  • II. Die Meinungsäußerungsfreiheit
  • III. Die anderen Grundrechte
  • 1. Die geistigen Freiheiten
  • a) Art. 4 Abs. 1, 2 GG - Die Religionsfreiheit
  • b) Art. 5 Abs. 3 S. 1 GG - Die Kunstfreiheit
  • c) Art. 5 Abs. 3 S. 1 GG - Die Wissenschaftsfreiheit
  • d) Art. 9 Abs. 3 GG - Die Koalitionsfreiheit
  • 2. Die Wirtschaftsfreiheiten
  • a) Art. 2 Abs. 1 GG - Die allgemeine Handlungsfreiheit
  • b) Art. 12 Abs. 1 GG - Die Berufsfreiheit
  • c) Art. 14 Abs. 1 GG - Die Eigentumsgarantie
  • 3. Das Verhältnis des Art. 5 Abs. 1 S. 2 GG zu den anderen Grundrechten
  • a) Das Problem der Grundrechtskonkurrenz
  • b) Die Auswirkungen der Schrankenkonkurrenz am Beispiel der religiösen Presse
  • 3. Abschnitt: Wettbewerb im demokratischen und sozialen Staat
  • I. Wettbewerb und Demokratie
  • 1. Der demokratische Grundsatz der offenen konkurrierenden Willensbildung
  • a) Willensbildung und öffentliche Meinung
  • b) Öffentliche Meinung, Kommunikation und Wettbewerb
  • c) Die Träger der öffentlichen Meinung
  • 2. Presse, Pressefreiheit und öffentliche Meinung
  • a) Die Bedeutung der Presse für die freiheitlich-demokratische Grundordnung
  • b) Die demokratische Konzeption der Pressefreiheit
  • c) Demokratische Konzeption und Verfassungsinterpretation
  • II. Wettbewerb und Sozialstaat
  • 1. Das Sozialstaatsprinzip
  • 2. Wirtschaftlicher Wettbewerb und Sozialstaatsprinzip
  • 3. Publizistischer Wettbewerb und Sozialstaatsprinzip
  • Teil 3: Die Strukturelemente des publizistischen Wettbewerbs
  • 1. Abschnitt: Die wechselseitige freie Auswahlentscheidung als Kern des publizistischen Wettbewerbsprozesses
  • I. Die Auswahlentscheidung der Leser
  • 1. Die faktische Entscheidungssouveränität der Leser
  • 2. Die verfassungsrechtliche Entscheidungssouveränität der Leser
  • a) Pressefreiheit und Entscheidungsfreiheit der Leser
  • b) Informationsfreiheit und Entscheidungsautonomie der Leser
  • 3. Die Wirkungen der Auswahlentscheidung
  • a) Rezipientensouveränität und publizistisches Angebot
  • b) Rezipientensouveränitat und Pressevielfalt
  • 4. Das Mißtrauen gegen die Funktionsfähigkeit des Wettbewerbs
  • II. Die Auswahlentscheidung der Presseschaffenden
  • 1. Die faktischen Hintergründe der Auswahlentscheidung
  • 2. Die faktische Entscheidungssouveränität der Presseschaffenden
  • 3. Die verfassungsrechtliche Entscheidungssouveränität der Presseschaffenden
  • 4. Die Wirkungen der Auswahlentscheidung
  • a) Selektionsfreiheit und Meinungsmanipulation
  • b) Selektionsfreiheit und Tendenz des Presseinhalts
  • III. Das Verhältnis von Anbieter- und Rezipientenfreiheit
  • 2. Abschnitt: Der Zugang zum Markt der geistigen Freiheiten
  • I. Marktzugang und Wettbewerb
  • II. Publizistischer Wettbewerb, Marktzugang und Pressefreiheit
  • 1. Die Konkurrenten als Grundrechtsträger
  • a) Die Grundrechtssubjektivität natürlicher Personen
  • b) Die Grundrechtssubjektivität von Kollektiven
  • 2. Mitwirkung am publizistischen Wettbewerb: Beruf oder Berufung
  • 3. Pressefreiheit, Marktzugang und Zugangsbeschränkungen
  • 4. Pressefreiheit, Publikationszwang und Beendigung der Wettbewerbsaktivitäten
  • 5. Der Marktzugang zum publizistischen und allgemeinen wirtschaftlichen Wettbewerb
  • 3. Abschnitt: Chancengleichheit auf dem Markt der geistigen Freiheiten
  • I. Wettbewerb und Chancengleichheit
  • II. Wettbewerb, Grundgesetz und Chancengleichheit
  • III. Chancengleichheit im publizistischen Wettbewerb
  • 1. Publizistische Entfaltungsfreiheit und Chancengleichheit
  • 2. Zugangsfreiheit und Chancengleichheit
  • IV. Grundgesetz, faktische Wettbewerbsgleichheit und Chancenausgleich
  • 4. Abschnitt: Die Entscheidungskompetenz der Wettbewerber auf dem Markt der geistigen Freiheiten
  • I. Wettbewerb und Selbstbestimmung
  • II. Publizistischer Wettbewerb, freie Selbstbestimmung und Pressefreiheit
  • 1. Tendenzautonomie und innere Pressefreiheit
  • 2. Der redaktionelle Geheimnisschutz
  • 5. Abschnitt: Der Einsatz wettbewerblicher Aktionsparameter auf dem Markt der geistigen Freiheiten
  • I. Wettbewerb und Wettbewerbsparameter
  • II. Die Aktionsparameter der geistigen Konkurrenz
  • 1. Preisgestaltung
  • 2. Redaktionelle Leistung
  • a) Presseinhalt
  • b) Formelle Gestaltung
  • 3. Werbung
  • 4. Sonstige Wettbewerbsparameter
  • III. Publizistischer Wettbewerb, Wettbewerbsparameter und Pressefreiheit
  • IV. Rechtliche Grenzen des Einsatzes von Wettbewerbsparametern
  • 1. Pressefreiheit und ihre Grenzen
  • 2. Pressefreiheit, Wettbewerbsparameter und ihre Schranken
  • a) Grenzen der Preisgestaltung
  • b) Grenzen redaktioneller Wettbewerbsparameter
  • aa) Sorgfalts- und Wahrheitspflichten
  • bb) Der Öffentlichkeitswert des Presseinhalts
  • cc) Der Boykottaufruf
  • dd) Die Pressefehde
  • c) Grenzen der Werbung
  • 6. Abschnitt: Öffentliche Gewalt und publizistischer Wettbewerb
  • I. Geistige Konkurrenz und staatlicher Einfluß
  • II. Grundgesetz, publizistischer Wettbewerb und staatlicher Einfluß
  • 1. Pressefreiheit, Neutralität und Staatsunabhängigkeit
  • 2. Demokratie, Neutralität und Staatsunabhängigkeit
  • III. Grundgesetz, Neutralität und Differenzierungsverbote
  • 1. Differenzierung nach dem Presseinhalt
  • 2. Differenzierung zwischen redaktionellen Beiträgen und Werbung
  • 3. Differenzierung nach der Herkunft der Publikation
  • 4. Sonstige Differenzierungen
  • IV. Grundgesetz, Staatsunabhängigkeit und staatliche Pressetätigkeit
  • 1. Die faktische Ausgangssituation
  • 2. Verfassungsrechtliche Zulässigkeit staatlicher Presseaktivitäten
  • 3. Quantitative und qualitative Grenzen staatlicher Presseaktivitäten
  • V. Staatlicher Einfluß im publizistischen und allgemeinen wirtschaftlichen Wettbewerb
  • Teil 4: Publizistischer Wettbewerb und Grundgesetz
  • 1. Abschnitt: Verfassungsrechtliche Gewährleistung einer wettbewerblichen Grundordnung für den Markt der geistigen Freiheiten
  • I. Die offene Wirtschaftsverfassung des Grundgesetzes
  • II. Verfassungsrechtliche Fixierung einer Systemgarantie für den publizistischen Wettbewerb
  • III. Verfassungsrechtliche Determinanten einer publizistischen Wettbewerbsordnung
  • 2. Abschnitt: Verfassungsrechtliche Dimensionen der Wettbewerbsfreiheit
  • I. Subjektive Dimension und publizistischer Wettbewerb
  • II. Objektiv-rechtliche Dimension und publizistischer Wettbewerb
  • 1. Pressefreiheit, mittelbare Drittwirkung und publizistischer Wettbewerb
  • 2. Pressefreiheit, staatliche Schutzpflicht und publizistischer Wettbewerb
  • 3. Pressefreiheit, staatliche Funktionsverantwortung und publizistischer Wettbewerb
  • III. Diskussionsperspektive
  • Zusammenfassung
  • Literaturverzeichnis

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

53,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen