Auf dem Weg zur Kooperationsvereinbarung

 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 23. September 2015
  • |
  • 85 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-029945-0 (ISBN)
 
Mit anderen Einrichtungen zu kooperieren mit dem gemeinsamen Ziel, kranke und sterbende Menschen zu versorgen, ist mehr als "zusammenarbeiten". Vieles gilt es zu bedenken und zu vereinbaren, wenn der Erfolg langfristig und nicht dem Zufall und dem Wohlwollen einzelner Beteiligter überlassen sein soll. Welche Form der Kooperation ist sinnvoll? Welche Fragen müssen geklärt werden? Welche Rahmenbedingungen müssen in den Blick genommen werden? Wie sieht ein Kooperationsvertrag aus? Wie entsteht ein Netzwerk? Dieser Band gibt Antworten auf diese und andere Fragen aus dem facettenreichen Gebiet der Vernetzung und Kooperation.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 0,76 MB
978-3-17-029945-0 (9783170299450)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Frank Kittelberger, Margit Gratz und Dr. Erich Rösch sind haupt- und ehrenamtlich im Hospizwesen tätig. Sie engagieren sich im Bayerischen Hospiz- und Palliativverband e.V. als stellvertr. Vorsitzender, Schriftführerin und Vorsitzender.
  • Deckblatt
  • Titelseite
  • Impressum
  • Inhalt
  • Einführung
  • 1 Vom persönlichen zum sozialen Netzwerk
  • 1.1 Unser persönliches Netzwerk
  • 1.2 Das Unterstützungsnetzwerk für jeden einzelnen Patienten
  • 2 Kooperationen
  • 2.1 Von der Anfrage zur Vorklärung - der erste Schritt
  • 2.2 Formen der Kooperation - der zweite Schritt
  • 2.3 Persönliche Aspekte der Kooperation - ein Zwischenschritt
  • 2.4 Inhalte einer Kooperation - der dritte und vierte Schritt
  • 2.5 Impulsfragen zur Ausgestaltung der Inhalte einer Kooperation - der fünfte Schritt
  • 2.5.1 Partner in der ambulanten Versorgung
  • 2.5.2 Partner in der stationären Versorgung
  • 2.6 Beispiele und Muster einer Kooperationsvereinbarung - der sechste Schritt
  • 3 Hospiz- und Palliativversorgungsnetzwerke (HPVN)
  • 3.1 Ursprünge von Netzwerken
  • 3.2 Ziele und Eigenschaften von Netzwerken
  • 3.3 Aufbau
  • 3.3.1 Beteiligtenanalyse
  • 3.3.2 Visualisierung
  • 3.3.3 Interviews und Gruppendiskussionen
  • 3.4 Netzwerkkoordination
  • Literatur
  • Anhang
  • I Kooperation statt Konfrontation - exemplarische Konkretisierung einer Zusammenarbeit zwischen ambulanten Hospizdiensten und Alten- und Pflegeheimen
  • II Muster einer Kooperationsvereinbarung
  • III Muster einer speziellen Vereinbarung für Hospizbegleiter/innen

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

17,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen