Göttin in Gummistiefeln

Roman
 
 
Random House ebook (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 8. September 2011
  • |
  • 448 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-06986-5 (ISBN)
 
Samantha, eine junge, höchst erfolgreiche Londoner Anwältin, geht völlig in ihrer Arbeit auf. Bis sie eines Tages entdeckt, dass ihr ein folgenschwerer Fehler unterlaufen ist. In Panik verlässt sie das Büro und steigt in den nächstbesten Zug, der sie auf das platte englische Land bringt. Als sie nach dem Weg fragen will, kommt es zu einer folgenschweren Verwechslung: Man hält Samantha für die Bewerberin um einen Job als Haushaltshilfe. Völlig überrumpelt lässt Samantha sich einstellen, obwohl sie von Hausarbeit nicht die geringste Ahnung hat. Ein Glück, dass ein junger Gärtner bereit ist, ihr hilfreich zur Seite zu stehen ...


Sophie Kinsella ist ehemalige Wirtschaftsjournalistin. Ihre Schnäppchenjägerin-Romane werden von einem Millionenpublikum verschlungen. Sophie Kinsella eroberte die Bestsellerlisten aber auch mit Romanen wie »Göttin in Gummistiefeln« oder »Frag nicht nach Sonnenschein«. Sie lebt mit ihrer Familie in London.
  • Deutsch
  • 1,17 MB
978-3-641-06986-5 (9783641069865)
3641069866 (3641069866)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Sophie Kinsella ist ehemalige Wirtschaftsjournalistin. Ihre Schnäppchenjägerin-Romane werden von einem Millionenpublikum verschlungen. Sophie Kinsella eroberte die Bestsellerlisten aber auch mit Romanen wie »Göttin in Gummistiefeln« oder »Frag nicht nach Sonnenschein«. Sie lebt mit ihrer Familie in London.
"25 (S. 319-320)

Die Nachricht landet auf der Titelseite der Daily Mail. Ich bin eine echte Berühmtheit geworden. SAMANTHA ENTSCHEIDET SICH FÜR BÜRO STATT KLO. Als ich am nächsten Morgen in die Küche komme, sehe ich Trish über den Artikel gebeugt. Eddie ist in eine andere Zeitung vertieft. »Die haben Trishs Interview gedruckt, sehen Sie mal!«, sagt er begeistert. »›Ich wusste immer, dass Samantha etwas Besseres war als eine gewöhnliche Haushälterin, sagt Trish Geiger, siebenunddreißig‹«, liest Trish stolz vor.

»›Wir haben uns oft über Philosophie und Moralfragen unterhalten, während sie den Wohnzimmerteppich saugte.‹« Sie blickt auf, und ihre Miene ändert sich, als sie mich sieht. »Samantha, geht es Ihnen nicht gut? Sie sehen ja schrecklich aus.« »Habe nicht sehr gut geschlafen«, gebe ich zu und schalte den Wasserkocher an. Ich habe die Nacht bei Nathaniel verbracht. Wir haben nicht mehr über meine Abreise geredet. Aber als ich um drei Uhr morgens zu ihm hingeschaut habe, lag er mit offenen Augen da und starrte an die Decke. »Sie brauchen Ihre Kraft!«, sagt Trish besorgt. »Das ist schließlich Ihr großer Tag!

Da müssen Sie gut aussehen!« »Werde ich.« Ich lächle. »Ich brauche nur eine Tasse Kaffee.« Es wird wirklich ein ganz großer Tag werden. Die PR-Abteilung von Carter Spink ist nach meinem Anruf sofort in Aktion getreten und hat die ganze Sache in einen riesigen Medienrummel verwandelt. Ich soll gegen Mittag eine Pressekonferenz vor dem Haus der Geigers geben, wo ich sagen soll, wie überglücklich ich bin, wieder in den Schoß von Carter Spink zurückzukehren. Ein paar Seniorpartner werden auch da sein, um mir vor der versammelten Presse die Hand zu schütteln, und dann werde ich noch ein paar kurze Interviews geben. Anschließend werden wir alle mit dem Zug nach London zurückfahren. »So«, sagt Eddie, während ich Kaffeepulver in die Kanne löffle.

»Alles gepackt?« »So ziemlich. Und Mrs. Geiger … hier.« Ich händige Trish meine Polyesteruniform aus, die ich zusammengefaltet mit nach unten gebracht habe. »Frisch gewaschen und gebügelt. Bereit für Ihre neue Haushälterin.« Trish nimmt die Uniform mit einem Schniefen entgegen. »Ach ja, danke«, stößt sie mit zitternder Stimme hervor. »Danke, Samantha.« Sie tupft sich mit dem Taschentuch die Augenwinkel ab. »Na, na«, sagt Eddie und tätschelt ihr den Rücken. Er sieht selbst ein bisschen feucht um die Augen aus. O Gott, jetzt fange ich auch gleich an zu heulen. »Ich bin Ihnen so dankbar für alles«, schlucke ich.

»Und es tut mir Leid, dass ich Sie so plötzlich im Stich lassen muss.« »Wir wissen, dass Sie die richtige Entscheidung getroffen haben. Das ist es nicht.« Trish tupft sich immer noch die Augen. »Wir sind sehr stolz auf Sie«, brummt Eddie. »Na«, Trish gibt sich einen Ruck und nimmt einen Schluck Kaffee. »Ich für meinen Teil habe jedenfalls beschlossen, auf der Pressekonferenz eine kleine Rede zu halten. Ich bin sicher, die Journalisten erwarten von mir, dass ich etwas sage.« »Bestimmt«, sage ich verwirrt. »Gute Idee.« »Immerhin sind wir jetzt Personen des öffentlichen Interesses – « »Was sind wir?«, fragt Eddie ungläubig. »Wir sind doch keine Personen des öffentlichen Interesses!«"

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

8,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen