Business-Basics für normale Menschen, also keine BWL-Professor:innen ;)

Tipps und Tricks für Unternehmen und Gründungen
 
 
Odacer Finanzsoftware Gmbh (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 17. November 2021
  • |
  • 122 Seiten
 
E-Book | ePUB ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-949764-00-4 (ISBN)
 
Ratgeber für Unternehmer:innen und Gründer:innen sind oft unverständlich geschrieben und unübersichtlich aufgebaut. Es werden überflüssige Fachbegriffe verwendet, die für viele Menschen eine unnötige Einstiegshürde darstellen.

Das vorliegende Buch vermittelt einen grundlegenden Überblick über Steuerfragen, Finanzierungsmöglichkeiten, Geschäftskonten, Businesspläne, die Wahl der richtigen Rechtsform und weitere für Unternehmen und Gründungen relevante Themen wie Website, Social-Media-Präsenzen und Marketing in einer leicht verständlichen Sprache.

Herausgegeben wird das Buch von der odacer finanzsoftware GmbH, die mit dem Buchhaltungstool papierkram.de eine leicht zu bedienende Buchhaltungssoftware für Selbstständige, Freiberufler:innen und kleine Unternehmen entwickelt hat, das die täglichen Buchhaltungsaufgaben deutlich vereinfacht und weniger zeitintensiv gestaltet. Viele Fragen, die in den letzten Jahren von den Nutzer:innen an den Papierkram.de-Support herangetragen wurden, werden hier zusammenfassend geklärt.

Es handelt sich also um einen Ratgeber aus der Praxis, der konkrete Fragen, die viele Selbstständige und Unternehmer:innen umtreiben, beantwortet.
  • Deutsch
  • 0,53 MB
978-3-949764-00-4 (9783949764004)
Steffen Kiegler ist Steuerberater und Geschäftsführer der odacer Steuerberatungsgesellschaft mbH mit Sitz in Kiedrich. Die odacer Steuerberatungsgesellschaft mbH unterstützt die odacer finanzsoftware GmbH bei der Entwicklung des Buchhaltungstools Papierkram.de.

Finanzierungsformen


Um ein Unternehmen gründen zu können, benötigt man Geld. Die Menge an Kapital, die investiert werden muss, unterscheidet sich von Unternehmen zu Unternehmen, aber ganz ohne finanzielle Investitionen kann keine Gründung vonstattengehen.

Hinsichtlich der Finanzierung der Gründung solltest Du also bereits bei der Recherche zum Businessplan analysiert haben, wieviel Geld Du benötigst, um Dein Vorhaben umzusetzen. Grundsätzlich lassen sich zwei Finanzierungsformen unterscheiden. Entweder Du hast das Geld zur Verfügung, dann spricht man von Eigenkapital, oder Du besorgst Dir Geld von Banken oder Förderinstitutionen, dann spricht man von Fremdkapital.

Eigenkapital


Je weniger Geld Du von außen annehmen musst, umso unabhängiger bist Du in Deinen Entscheidungen als Unternehmerin und Unternehmer. Du solltest also - insbesondere, wenn es sich um ein kleines Unternehmen handelt, das Du als Einzelunternehmerin bzw. als Einzelunternehmer betreiben möchtest - versuchen, so viel Eigenkapital wie möglich aufzubringen.

Für viele selbstständige Tätigkeiten muss heutzutage nicht viel mehr vorhanden sein, als eine gewisse Qualifikation, Interesse und Spaß an der Sache und ein Computer, mit dem die Projekte umgesetzt werden können. Dazu zählen insbesondere die Arbeiten, die als freiberuflich gelten. Journalistinnen und Journalisten, Programmiererinnen und Programmierer, Designerinnen und Designer oder Selbstständige, die beratende Tätigkeiten ausüben, benötigen in der Regel keine großen Kredite, um eine Gründung finanzieren zu können. Wenn Deine Ersparnisse nicht ausreichen, um die Erstausstattung mit den nötigen Geräten bezahlen zu können, dann frage lieber einmal im Familien-, Bekannten- oder Freundeskreis nach einem Kredit zu günstigen Konditionen - im besten Fall zinsfrei - bevor Du Dich an eine Bank wendest. In vielen Fällen ist es auch ratsam, die Geschäftsidee zunächst in kleinem Maßstab und mit geringen Investitionen zu testen, bevor man große Kredite aufnimmt und dann feststellt, dass die Idee in der geplanten Art und Weise auf gar kein positives Echo am Markt stößt. Du solltest auf jeden Fall vermeiden, kurz nach der Gründung mit leeren Taschen und einem Kredit im Nacken dazustehen.

Wenn die Idee funktioniert, kann der erwirtschaftete Gewinn wieder reinvestiert werden und das Unternehmen langsam wachsen.

Mit Eigenkapital zu Gründen kann auch bedeuten, nebenberuflich ein Unternehmen aufzubauen oder neben der unternehmerischen Tätigkeit einen Job zu haben und mit den Einnahmen aus dem Angestelltenverhältnis den Lebensunterhalt zu finanzieren, so dass Gewinne aus der Gründung direkt wieder reinvestiert werden können.

Crowdfunding


Crowdfunding bezeichnet eine relativ neue Methode der Beschaffung von Investitionen über das Internet, die gern von kleinen, jungen Unternehmen oder Künstlerinnen und Künstlern genutzt wird. Üblicherweise gibt eine Gruppe von Menschen einer Unternehmerin oder einem Unternehmer Geld, damit diese oder dieser eine Geschäftsidee umsetzen, ein Projekt realisieren oder bestimmte Produkte herstellen kann. Oft handelt es sich bei den Geldgeberinnen und Geldgebern um Personen mit einem hohen Interesse an einem spezifischen Produkt, die durch ihre Investition eine Realisierung des Produktes ermöglichen oder eine ihrer Meinung nach gute Idee unterstützen möchten. Da es sich in den meisten Fällen um viele Menschen handelt, die jeweils einen kleinen Geldbetrag zur Verfügung stellen, wird Crowdfunding auch als Schwarm- oder Gruppenfinanzierung bezeichnet.

Eine Finanzierung über Crowdfunding ist für alle Unternehmen aller Rechtsformen, von Einzelunternehmer über GbR bis hin zur GmbH, möglich. Es gilt hier in erster Linie, die potenziellen Finanziers mit einer guten Präsentation und einem guten Konzept zu überzeugen.

Der Vorteil für das Unternehmen, das über ein Crowdfunding Geld einsammelt, besteht vor allem darin, dass die Investorinnen und Investoren meist keinen Einfluss auf die geschäftlichen Entscheidungen haben und - anders als beispielsweise bei Banken - keine umfassende Prüfung eines Businessplans vorangeht. Diese Finanzierungsform ist also wesentlich weniger bürokratisch als die anderen vorgestellten Methoden zur Beschaffung von Kapital.

Ein Crowdfunding wird über eine für Crowdfundings spezialisierte Plattform im Internet gestartet, auf der das Vorhaben - üblicherweise per Video - vorgestellt, das benötigte Startkapital genannt und das Anfangs- und Enddatum des Fundings festgelegt wird. Wird die Summe in der vorgegebenen Zeit nicht erreicht, dann bekommen die Teilnehmenden ihr Geld wieder zurückerstattet.

Die Geldgeberinnen und Geldgeber erhalten üblicherweise, je nach Höhe der Spende, eine entsprechende Gegenleistung für das von ihnen gegebene Geld. In den meisten Fällen handelt es sich um eine Dienstleistung, ein Produkt oder einen Gutschein für Dienstleistungen oder Produkte, die vom sammelnden Unternehmen angeboten werden.

Vom Crowdfunding zu unterscheiden ist das Crowdinvestment. Hierbei handelt es sich um Investitionen, bei denen die Geldgeberinnen und Geldgeber wirtschaftliche Interessen verfolgen und nach erfolgreicher Finanzierung am Gewinn des Unternehmens oder Projekts beteiligt werden möchten. In manchen Fällen wird dabei auch ein entsprechendes Mitspracherecht eingeräumt.

Es gibt viele Plattformen, über die Du ein Crowdfunding realisieren kannst. Schau Dir am besten einige Aktionen auf den verschiedenen Websites an und entscheide dann, welche Plattform Dir am besten zusagt.

Plane die Kampagne sorgfältig und überlege Dir vor allem, wie Du viele Menschen erreichst. Dazu gehören in erster Linie Social-Media-Präsenzen und eine professionell gemachte, klar strukturierte und möglichst originelle Präsentation des Vorhabens. Je mehr Aufmerksamkeit Dein Pitch erreicht, desto mehr potenzielle Geldgeberinnen und Geldgeber wirst Du erreichen. Einen konkreten Fahrplan kann Dir hier allerdings niemand geben, jedes Projekt ist verschieden und die Kampagne muss entsprechend dazu passen. Schau Dich auf den Plattformen um und lerne von anderen, erfolgreichen Crowdfunding-Kampagnen in Deiner Branche, wie die Präsentation und die Umsetzung am besten vorgenommen werden könnten. Erkläre auf jeden Fall möglichst plausibel, wofür Du genau das Geld benötigst und verwenden möchtest und was das Projekt für einen Mehrwert hat. Schließlich bittest Du fremde Menschen darum, ihr Geld in Dein Unternehmen zu investieren.

Beispiele für Crowdfundingplattformen, die in Deutschland genutzt werden können, sind

  • Kickstarter1
  • Startnext2
  • Steady3
  • 99 Funken4.

99 Funken wird von der Gesellschaft für Sparkassendienstleistungen mbH betrieben5. Einige örtliche Sparkassen unterstützen Unternehmen bei der Umsetzung von Crowdfundings.

Fremdkapital


Während bei kleineren Unternehmensgründungen das Eigenkapital oft in ausreichender Menge vorhanden ist, um die ersten Schritte des Unternehmens zu finanzieren, ist dies bei investitionsintensiven Vorhaben, wenn zum Beispiel teure Maschinen benötigt werden, meist nicht der Fall. In diesen Fällen muss das Gründungskapital als Fremdkapital zur Verfügung gestellt werden. Bei Fremdkapital handelt es sich also um Geld, das Du Dir von Dritten besorgst. Das können Bankkredite oder Fördermittel sein.

Förderungen


Es gibt eine Vielzahl von Fördertöpfen, die Bund, Länder und die Europäische Union für Unternehmensgründungen bereitstellen.

Dabei kann es sich um Zuschüsse, die von Unternehmerinnen und Unternehmern nicht zurückgezahlt werden müssen, oder um vergünstigte Kredite handeln. Es können auch Bürgschaften übernommen werden, wenn die Sicherheiten der Unternehmerin bzw. des Unternehmers nicht ausreichen, um als kreditwürdig eingestuft zu werden.

Ein guter Anlaufpunkt, um einen Überblick über die verschiedenen Förderprogramme zu erhalten, ist die Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, die unter www.foerderdatenbank.de durchforstet werden kann.

Ein Antrag für Förderung wird im Fall eines Förderdarlehens über die jeweilige Bank gestellt, Zuschussprogramme bei den Bewilligungsbehörden. Genaue Informationen zum Vorgehen findest Du in den jeweiligen Programmbeschreibungen.

Weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten finden sich darüber hinaus auf den Websites der Industrie- und Handelskammern und der Wirtschaftsministerien der Bundesländer.

Bankkredite


Sollte eine Förderung nicht in Frage kommen, kannst Du auch zu einer Bank gehen und Dich zu einem Existenzgründungskredit beraten lassen.

Du solltest Dich auf so ein Gespräch mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bank umfassend vorbereiten. Dazu gehört in erster Linie, dass Du einen ausgearbeiteten Businessplan mitbringst, in dem eine gute Entwicklungsprognose für Deine Geschäftsidee auf Basis von Fakten und Argumenten aufgezeigt wird. Du solltest auch damit rechnen, dass Rückfragen seitens der Bank hinsichtlich der Rentabilität des Vorhabens gestellt werden. Überlege Dir im Vorfeld, an welchen Stellen des Businessplans einer Bank Zweifel kommen könnten und entwickle eine Verteidigungsstrategie, die auf nachvollziehbaren und prüfbaren Erklärungen fußt und diese Zweifel zerstreuen kann.

Der erste Anlaufpunkt sollte Deine Hausbank sein. Wenn Du bereits länger Kunde bist, besteht ein Vertrauensverhältnis und womöglich kennst Du die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schon aus früheren Gesprächen. Du solltest aber immer die...

Dateiformat: ePUB
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat ePUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "glatten" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

19,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen