Kommunale Wirtschaft

Leitfaden für die Praxis
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 7. Dezember 2016
  • |
  • 475 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-030495-6 (ISBN)
 
Neben umfassenden Hinweisen, Fallbeispielen und Mustern gibt die Neuauflage eine verständliche Einführung zu kommunalen Daseinsvorsorge- und Infrastrukturaufgaben und bietet insbesondere zu folgenden Problemfeldern sachgerechte Lösungsansätze:

- Neue Entwicklungen zu Strukturen und Funktionsweisen der Kommunalunternehmen
- Probleme der strategischen Steuerung, des Controllings, der Compliance und der Haftung
- Einflussrechte und Information, Aufgabengewährleistungs- und Einflusssicherungskonzepte
- Neue Geschäftsfelder durch Energiewende, IT-Infrastruktur, technische und digitale Entwicklungen
- EU-rechtlicher Rahmen und Vorgaben, Wettbewerbs-, Beihilfe- und Vergaberecht
- Interkommunale Kooperationen sowie gemeinwohl- und bürgerorientiertes Daseinsvorsorgekonzept.

Prof. Dr. Alfred Katz beschäftigt sich seit Jahrzehnten praktisch und wissenschaftlich mit allen Facetten der kommunalen Wirtschaft.
erweiterte und überarbeitete Auflage
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 3,89 MB
978-3-17-030495-6 (9783170304956)
317030495X (317030495X)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Alfred Katz ist seit langem mit allen Facetten der kommunalen Wirtschaft beschäftigt. Er war viele Jahre in der Kommunalpolitik und ist heute als Anwalt tätig. Unterstützt wird er durch zwei ausgewiesene Fachanwälte, die Herren Nicolas Sonder und Dr. Jan Seidel.
1 - Deckblatt [Seite 1]
2 - Titelseite [Seite 4]
3 - Vorwort [Seite 6]
4 - Inhaltsverzeichnis [Seite 10]
5 - Abkürzungsverzeichnis [Seite 15]
6 - Teil 1: Wirtschaftliche Betätigung der Kommunen [Seite 20]
6.1 - I. Einführung und aktuelle Ausgangslage [Seite 20]
6.1.1 - 1. Problemstellung [Seite 20]
6.1.2 - 2. Uneinheitliche, kontroverse Standpunkte [Seite 22]
6.1.3 - 3. Ausgangslage [Seite 23]
6.1.4 - 4. Aktuelles Koordinatensystem [Seite 25]
6.2 - II. Kommunale Selbstverwaltung und Kommunalunternehmen [Seite 26]
6.2.1 - 1. Kommunalrechtliche Ausgangslage [Seite 26]
6.2.2 - 2. Verfassungsrechtliche Absicherung (Art. 28 Abs. 2 GG und LV) [Seite 28]
6.2.3 - 3. Landesrechtliche Vorgaben (Kommunalrecht) [Seite 30]
6.2.4 - 4. Europarechtliche Vorgaben (unionsrechtlicher Rahmen) [Seite 32]
6.2.5 - 5. Erscheinungsformen kommunaler Wirtschaftstätigkeit [Seite 35]
6.2.6 - 6. Faktische Bedeutung der kommunalen Wirtschaftstätigkeit [Seite 38]
6.2.7 - 7. "Konzern Stadt" [Seite 40]
6.2.8 - 8. Herausforderungen und Zielsetzungen [Seite 42]
6.2.9 - 9. Aktuelle Entwicklungen kommunalwirtschaftlicher Betätigung [Seite 43]
6.2.9.1 - a) Allgemeine Trends [Seite 43]
6.2.9.2 - b) Die Rolle der Energiewende [Seite 45]
6.2.9.3 - c) Weitere Sektoren [Seite 45]
6.3 - III. Zulässigkeitsvoraussetzungen und Grenzen [Seite 47]
6.3.1 - 1. Begriff "wirtschaftliches Unternehmen" (wirtschaftliche Betätigung der Kommunen) [Seite 47]
6.3.2 - 2. Voraussetzungen und Grenzen (insb. "Schrankentrias" und Territorialprinzip) [Seite 50]
6.3.2.1 - a) Öffentlicher Zweck [Seite 51]
6.3.2.2 - b) Leistungsfähigkeit und Bedarf [Seite 59]
6.3.2.3 - c) Subsidiaritätsklausel [Seite 60]
6.3.2.4 - d) Einzelfälle [Seite 63]
6.3.3 - 3. Weitere begrenzende Rechtsgrundlagen (insbes. europäisches und nationales Wettbewerbsrecht) [Seite 63]
6.3.3.1 - a) Europäisches Unionsrecht [Seite 63]
6.3.3.2 - b) Verfassungsrechtliche Grenzen [Seite 67]
6.3.3.3 - c) Wettbewerbsrechtliche Grenzen (insb. §§ 1 und 3 Abs. 1 UWG) [Seite 68]
6.3.3.4 - d) Kartellrechtliche Grenzen (insbes. GWB) [Seite 71]
6.4 - IV. Rechts- und Organisationsformen kommunaler Wirtschaftstätigkeit [Seite 72]
6.4.1 - 1. Überblick [Seite 72]
6.4.2 - 2. Kompetenz für die Rechtsformwahl [Seite 73]
6.4.3 - 3. Öffentlich-rechtliche Organisationsformen [Seite 74]
6.4.3.1 - a) Regiebetrieb [Seite 74]
6.4.3.2 - b) Eigenbetrieb [Seite 74]
6.4.3.3 - c) Rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts (Kommunalunternehmen) [Seite 77]
6.4.3.4 - d) Zweckverband [Seite 80]
6.4.3.5 - e) Stiftungen des öffentlichen Rechts [Seite 81]
6.4.4 - 4. Privatrechtliche Organisationsformen [Seite 82]
6.4.4.1 - a) Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbHG) [Seite 85]
6.4.4.2 - b) Aktiengesellschaft (AktG) [Seite 90]
6.4.4.3 - c) Sonstige privatrechtliche Organisationsformen [Seite 93]
6.4.5 - 5. Organisationsformen interkommunaler Zusammenarbeit [Seite 93]
6.4.5.1 - a) Öffentlich-rechtliche Vereinbarung [Seite 94]
6.4.5.2 - b) Zweckverband [Seite 94]
6.4.5.3 - c) Gemeinsames Kommunalunternehmen/Anstalt des öffentlichen Rechts [Seite 95]
6.4.5.4 - d) Vergaberecht bei interkommunaler Zusammenarbeit [Seite 96]
6.4.5.5 - e) Umsatzsteuer bei interkommunaler Zusammenarbeit [Seite 98]
6.4.6 - 6. Kriterien für die Rechtsformentscheidung [Seite 98]
6.5 - V. Einflusssicherung in Kommunalunternehmen (Ausgestaltung der Steuerungs- und Controllingrechte und -pflichten) [Seite 103]
6.5.1 - 1. Gewährleistung der kommunalen Aufgabenerfüllung (öffentlicher Auftrag) [Seite 103]
6.5.2 - 2. Einflusssicherung bei der GmbH [Seite 108]
6.5.2.1 - a) Grundpositionen, Kollisionskonzept [Seite 108]
6.5.2.2 - b) Einzelne Fallgruppen (Zuständigkeiten der Gesellschafterversammlung, Aufsichtsrat und Geschäftsführung) [Seite 114]
6.5.2.3 - c) Einwirkungsrechte auf die Geschäftsführung [Seite 125]
6.5.2.4 - d) Sonstige Einflusssicherung [Seite 126]
6.5.2.5 - e) Effiziente Unternehmensführung [Seite 126]
6.5.3 - 3. Einflusssicherung in der AG [Seite 127]
6.5.4 - 4. Steuerung und Controlling durch Rechnungslegung, Jahresabschlussprüfung usw. [Seite 127]
6.5.4.1 - a) Allgemeine Bedeutung [Seite 128]
6.5.4.2 - b) Gesetzessystematik und allgemeine Anforderungen [Seite 128]
6.5.4.3 - c) Jahresabschlussprüfung, insbes. Prüfung nach §§ 316 ff. HGB [Seite 131]
6.5.4.4 - d) Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung [Seite 132]
6.5.4.5 - e) Prüfung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage [Seite 133]
6.5.4.6 - f) Risikomanagement und dessen Prüfung [Seite 134]
6.5.5 - 5. Berichtswesen und Zielvereinbarung [Seite 135]
6.6 - VI. Beteiligungsmanagement und -Controlling [Seite 137]
6.6.1 - 1. Inhalt und Funktionen [Seite 137]
6.6.2 - 2. Organisation und Zuständigkeiten [Seite 139]
6.6.3 - 3. Beteiligungsbericht [Seite 140]
6.6.4 - 4. Beteiligungscontrolling [Seite 141]
6.6.5 - 5. Erfolgsfaktoren und Instrumente [Seite 143]
6.6.6 - 6. Compliance in öffentlichen Unternehmen [Seite 144]
6.7 - VII. Betriebsführung wirtschaftlicher Unternehmen [Seite 147]
6.7.1 - 1. Besondere Wirtschaftsgrundsätze [Seite 147]
6.7.2 - 2. Rechnungswesen [Seite 150]
6.7.3 - 3. Wirtschaftsplanung [Seite 150]
6.7.4 - 4. Steuerliche Fragen der Kommunalunternehmen [Seite 152]
6.7.5 - 5. Personalfragen (kommunale Mitarbeiter) [Seite 156]
6.7.6 - 6. Kommunale Haftung und Insolvenz [Seite 158]
6.7.6.1 - a) Ausgangslage [Seite 158]
6.7.6.2 - b) Problemstellung [Seite 159]
6.7.6.3 - c) Insolvenzfähigkeit der Kommunen und ihrer Unternehmen [Seite 160]
6.7.6.4 - d) Vertrags- oder vertragsähnliche Haftung der Kommunen für ihre Unternehmen [Seite 163]
6.7.6.5 - e) "Durchgriffshaftung" auf die Kommunen für ihre Unternehmen [Seite 164]
6.7.6.6 - f) Zusammenfassung [Seite 168]
6.8 - VIII. Privatisierung kommunaler Aufgaben (PPP usw.) [Seite 170]
6.8.1 - 1. Ausgangslage [Seite 170]
6.8.1.1 - a) Ursachen und Motivation von Privatisierung und Rekommunalisierung [Seite 171]
6.8.1.2 - b) Aufgabenbereiche [Seite 172]
6.8.1.3 - c) Rechtlicher Rahmen [Seite 173]
6.8.1.4 - d) Privatisierungsdiskussion [Seite 174]
6.8.2 - 2. Begriffliches, Systematik, Fallgruppen [Seite 176]
6.8.2.1 - a) Die Begriffe "Privatisierung" und "kommunale Aufgaben" [Seite 176]
6.8.2.2 - b) Formen der formellen und materiellen Privatisierung [Seite 178]
6.8.2.3 - c) "Regulierungsintensität" kommunaler Aufgaben [Seite 179]
6.8.3 - 3. Entwicklungslinien und Trends [Seite 180]
6.8.3.1 - a) Pro und Contra der kommunalen Aufgabenprivatisierung [Seite 180]
6.8.3.2 - b) Wandel und Veränderungen [Seite 181]
6.8.3.3 - c) Generelle strategische Optionen [Seite 183]
6.8.3.4 - d) Regulierungserfordernisse im Einzelnen [Seite 183]
6.8.4 - 4. Kommunale Bedingungen und Ziele [Seite 185]
6.8.4.1 - a) Kommunalrechtliche Vorgaben [Seite 185]
6.8.4.2 - b) Sicherstellung des "Kommunalwohls" [Seite 187]
6.8.5 - 5. Gestaltungsvarianten von Public-Private-Partnerships (ÖPP/PPP) [Seite 188]
6.9 - IX. Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichem Interesse [Seite 190]
6.9.1 - 1. Europäisches Daseinsvorsorge-Konzept [Seite 190]
6.9.2 - 2. Spannungsverhältnis zwischen öffentlichem Auftrag und Wettbewerb [Seite 195]
6.9.3 - 3. Nichtwirtschaftliche Dienstleistungen [Seite 196]
6.9.4 - 4. Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichen Interesse (DAWI) und Europäisches Beihilfenrecht [Seite 197]
6.9.4.1 - a) "Altmark-Trans"-Rechtsprechung des EuGH [Seite 197]
6.9.4.2 - b) Das "Almunia"-Paket der EU-Kommission [Seite 198]
6.9.4.3 - c) Die Betrauung mit DAWI [Seite 199]
6.9.4.4 - d) Sektorenspezifische Regelungen, insbesondere die VO/1370/2007 [Seite 201]
6.9.5 - 5. Offene Fragen [Seite 202]
6.10 - X. Vergaberecht (öffentliches Auftragswesen) [Seite 203]
6.10.1 - 1. Bedeutung [Seite 203]
6.10.2 - 2. Rechtsquellen [Seite 204]
6.10.3 - 3. Struktur und Grundprinzipien [Seite 206]
6.10.4 - 4. Öffentliche Auftraggeber und Aufträge [Seite 208]
6.10.5 - 5. Vergabeverfahren [Seite 210]
6.10.6 - 6. Nachprüfungsverfahren, Rechtsschutz (§§ 155 bis 184 GWB) [Seite 212]
6.10.7 - 7. Aktuelle Problembereiche [Seite 213]
6.11 - XI. Entwicklungsperspektiven der Kommunalunternehmen [Seite 214]
7 - Teil 2: Kommunales Landesrecht mit Kommentierung (§§ 102 bis 108 GemO BW) [Seite 222]
7.1 - I. Synoptische Darstellung der GO-Bestimmungen (Landesrecht der kommunalen Unternehmen: BW, Bay, Brand, Hess, MeVo, Nds, NRW, RhPf, Saarl, Sachs, SachsAnh, SchlH und Thür) [Seite 222]
7.2 - II. Kommentierung der §§ 102 bis 108 GemO BW (mit ergänzenden Gesetzestexten) [Seite 227]
8 - Teil 3: Anlagen [Seite 432]
8.1 - I. Anlage 1: Mustersatzung für Eigenbetriebe [Seite 432]
8.2 - II. Anlage 2: Muster-Gesellschaftsvertrag für eine Kommunale GmbH [Seite 440]
8.3 - III. Anlage 3: Muster einer Organisationssatzung für Kommunalunternehmen (Anstalt des öffentlichen Rechts - KU/AöR -) [Seite 450]
8.4 - IV. Anlage 4: IDW Prüfungsstandard: Berichterstattung über die Erweiterung der Abschlussprüfung nach § 53 HGrG (IDW PS 720) [Seite 456]
9 - Literaturverzeichnis [Seite 466]
10 - Stichwortverzeichnis [Seite 472]

Abkürzungsverzeichnis


    A.A. Anderer Ansicht a.?a.?O. am angeführten Ort ABL Amtsblatt Abs. Absatz AEUV Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union a.?F. alte Fassung AG Aktiengesellschaft AGBG Gesetz zur Regelung des Rechts der Allgemeinen Geschäftsbedingungen AktG Aktiengesetz Anh. Anhang Anm. Anmerkung(en) AO Abgabenordnung AÖR Anstalt des öffentlichen Rechts (Kommunalanstalt) AöR Archiv des öffentlichen Rechts (Zeitschrift) Art. Artikel Aufl. Auflage AVB Allgemeine Versorgungsbedingungen Az. Aktenzeichen     Bad.-Württ./BW Baden-Württemberg BAG Bundesarbeitsgericht BAGE Amtliche Sammlung der Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichts BAnz Bundesanzeiger BAT Bundes-Angestelltentarifvertrag Bay Bayern/bayerisch BayBgm Der Bayerische Bürgermeister (Zeitschrift) BayGO Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern BayObLG Bayerisches Oberstes Landgericht BayVBl. Bayerische Verwaltungsblätter (Zeitschrift) BayVerfGH Bayerischer Verfassungsgerichtshof BayVGH Bayerischer Verwaltungsgerichtshof BB Betriebs-Berater (Zeitschrift) BBesG Bundesbesoldungsgesetz BBG Bundesbeamtengesetz Bd. Band BetrVG Betriebsverfassungsgesetz BFH Bundesfinanzhof BgA Betrieb gewerblicher Art BGB Bürgerliches Gesetzbuch BGBl. Bundesgesetzblatt BGH Bundesgerichtshof BGHZ Amtliche Sammlung der Entscheidungen des Bundesgerichtshofs in Zivilsachen BHO Bundeshaushaltsordnung BiRiLiG Bilanzrichtliniengesetz BMF Bundesfinanzministerium Bran Brandenburg BR-DS Bundesratsdrucksache BRRG Rahmengesetz zur Vereinheitlichung des Beamtenrechts BStBl. Bundessteuerblatt (Zeitschrift) BT-DS Bundestagsdrucksache BV Verfassung des Freistaats Bayern BVerfG Bundesverfassungsgericht BVerfGE Amtliche Sammlung der Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts BVerwG Bundesverwaltungsgericht BVerwGE Amtliche Sammlung der Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts BWGZ Die Gemeinde (Baden-Württemberg, Zeitschrift)     DAWI Dienstleistungen von allgemeinem wirtschaftlichen Interesse DB Der Betrieb (Zeitschrift) ders. derselbe DGO Deutsche Gemeindeordnung 1936 d.?h. das heißt DÖV Die Öffentliche Verwaltung (Zeitschrift) DrittelbG Drittelbeteiligungsgesetz Drs./DS Drucksache DStR Deutsches Steuerrecht (Zeitschrift) DVBl. Deutsches Verwaltungsblatt (Zeitschrift) DVP Deutsche Verwaltungspraxis (Zeitschrift)     EBV/EigBVO Eigenbetriebsverordnung EG (-V) Europäische Gemeinschaft (Vertrag zur Gründung der .) EigBG Eigenbetriebsgesetz EnWG Energiewirtschaftsrecht Erl. Erläuterungen EStG Einkommensteuergesetz EStR Einkommensteuer-Richtlinien EU Europäische Union EuGH Europäischer Gerichtshof EUV Vertrag über die Europäische Union EuZW Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht EWS Europäisches Wirtschafts- und Steuerrecht (Zeitschrift)     f. folgende (Seiten) ff. fortfolgende (Seiten) FAG Gesetz über den kommunalen Finanzausgleich Fn. Fußnote FSt Die Fundstelle (Zeitschrift)     GBl. Gesetzblatt (Bad.-Württ.) GemHH Der Gemeindehaushalt (Zeitschrift) GemHVO Gemeindehaushaltsordnung GemO BW Gemeindeordnung für Baden-Württemberg GeschO Geschäftsordnung GewArch Gewerbearchiv (Zeitschrift) GewO Gewerbeordnung GewStG Gewerbesteuergesetz GF Geschäftsfüher/Geschäftsführung GG Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland GK Gemeindekasse (Zeitschrift) GKZ Gesetz über kommunale Zusammenarbeit GmbH Gesellschaft mit beschränkter Haftung GmbHG Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung GO/GemO Gemeindeordnung (für jeweiliges Bundesland) GoB Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung GrEStG Grunderwerbsteuergesetz GrStG Grundsteuergesetz GuV Gewinn- und Verlustrechnung GVBl. Gesetz- und Verordnungsblatt GWB Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen     Hess Hessen HGB Handelsgesetzbuch HGrG Haushaltsgrundsätzegesetz HKWP Handbuch der kommunalen Wirtschaft und Praxis h.?M. herrschende Meinung Hrsg. Herausgeber     i.?d.?F./idF in der Fassung IFG Informationsfreiheitsgesetz IM/IMK Innenminister/Innenministerkonferenz insbes./insb. insbesondere InsO Insolvenzordnung IR Infrastrukturrecht (Zeitschrift) i.?S. im Sinne IuK Informations- und Kommunikationstechnik i.?V.?m. in Verbindung mit     JA Juristische Arbeitsblätter (Zeitschrift) jPdöR juristische Personen des öffentlichen Rechts JuS Juristische Schulung...

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

62,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
Hinweis: Die Auswahl des von Ihnen gewünschten Dateiformats und des Kopierschutzes erfolgt erst im System des E-Book Anbieters
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok