Forschungen und Materialien zur deutschen Aufklärung / Abteilung I: Texte zur Philosophie der deutschen Aufklärung. Immanuel Kant: Neue Reflexionen. Die frühen Notate zu Baumgartens >Metaphysica<

Mit einer Edition der dritten Auflage dieses Werks
 
 
frommann-holzboog (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 28. Oktober 2019
  • |
  • 479 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7728-3235-2 (ISBN)
 
Kein anderes Werk hat Kant in seinem philosophischen Leben so lang begleitet und sein eigenes metaphysisches Denken derart geprägt wie Alexander Gottlieb Baumgartens >Metaphysica<. Über vier Jahrzehnte lang legt Kant sie seinen metaphysischen Vorlesungen zugrunde und entwickelt seine eigene Transzendentalphilosophie in beständiger Auseinandersetzung mit ihr. Im Jahr 2000 ist Kants erstes Handexemplar der >Metaphysica< entdeckt worden, das seine frühesten Notate zu diesem Werk enthält. Die vorliegende Ausgabe publiziert diese spektakuläre Entdeckung nun erstmals mit einer ausführlichen Einleitung sowie Sacherläuterungen und Registern. Kant hat die Notate zur Vorbereitung auf das Metaphysik-Kolleg angefertigt, das er für das Sommersemester 1756 angekündigt hatte. Sie sind zu etwa gleichen Teilen in lateinischer und deutscher Sprache verfasst und entsprechen dem didaktischen Zweck der Lehrveranstaltung. Die Notate gewähren darüber hinaus einen einmaligen Einblick in seine literarischen, historischen und philosophischen Interessen zu dieser Zeit. Bemerkenswert ist, dass Kant hier bereits das ontotheologische Argument für Gottes Existenz skizziert, dessen Genese auf Baumgarten zurückweist.

There was no other work which accompanied Kant in his life and philosophy for such a long time and influenced his own thoughts on metaphysics to the extent that Baumgarten's >Metaphysica< (Metaphysics) did. For more than four decades, Kant based his lectures on this work and developed his own philosophy while constantly dealing with and analyzing Baumgarten's work. In 2000, Kant's first annotated copy of the >Metaphysica< was discovered, containing his earliest notes from the year 1756. Apart from their didactic application, they also provide a unique insight into his interests in literature, history and philosophy at that time. What is remarkable is that in these notes Kant already outlined the ontotheological argument for the existence of God, the genesis of which refers back to Baumgarten. This spectacular discovery is contained for the first time in this edition, which also includes a detailed introduction as well as explanations of the subjects and indexes.
  • Deutsch
  • Stuttgart-Bad Cannstatt
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • Kritische Ausgabe
  • 10,58 MB
978-3-7728-3235-2 (9783772832352)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Intro
  • Titel
  • Copyright
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Einleitung
  • 1. Der Fund
  • 2. Beschreibung des Bandes
  • 3. Zur Datierung der Notate
  • 4. Anzahl, Stellung und Sprache der Notate
  • 5. Die Verteilung der Notate
  • 6. Thematische Schwerpunkte
  • 6.1 Der Bereich der Religion
  • 6.2 Alltägliches und Lokales
  • 6.3 Gelehrtes und Wissenschaftliches
  • 7. Die Art der Notate
  • 7.1 Paraphrasen, Erläuterungen, Kautelen und Einsprüche
  • 7.2 Übersetzungen lateinischer Begriffe
  • 7.3 Ausschmückungen und Erweiterungen der Lehrsätze Baumgartens
  • 8. Philosophische Horizonte
  • 8.1 Philosophen
  • 8.2 Philosopheme
  • 8.3 Schwerpunkte und Lücken
  • 8.4 Das ontotheologische Argument
  • 9. Einige offene Fragen
  • 10. Texteinrichtung
  • 10.1 Zur Einrichtung des lateinischen Textes der Metaphysica
  • 10.2 Zur Präsentation und Einrichtung der Transkription der Notate
  • Legende zur Texteinrichtung und Verzeichnis der Abkürzungen
  • Tabula der Notate und Seitenzahlen
  • Immanuel Kant Die frühen Notate zu Baumgartens Metaphysica
  • Anhang 1 Werke, die Kant zitiert oder auf die er anspielt
  • Anhang 2 Bibelstellen, die Kant zitiert oder auf die er anspielt
  • Anhang 3 Werke, die für die Erläuterungen herangezogen wurden
  • Anhang 4 Für die Erläuterungen herangezogene unveröffentlichte Vorlesungsnachschriften Kants
  • Anhang 5 Tabellarische Übersicht über die Verteilung der Notate
  • Anhang 6 Die nicht einem Paragraphen der Metaphysica speziell zugeordneten Notate
  • Anhang 7 Mit Bleistift geschriebene Notate
  • Anhang 8 Unterstreichungen in der Metaphysica
  • Anhang 9 Abbildungen
  • Anhang 10 Unkommentierte Paragraphen der Metaphysica
  • Anhang 11 Liste der als solche ausgezeichneten Beispiele
  • Anhang 12 Namenregister zu den Notaten
  • Corrigenda zu FMDA, Abt. I, Bd. 2: Baumgarten, Metaphysica/Metaphysik

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

368,00 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen