Ich bringe mich um!

Das Leben ist (k)eine Alternative
 
 
Komplett-Media (Verlag)
  • erschienen am 15. November 2011
  • |
  • 335 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8312-5712-6 (ISBN)
 
Der Tod ist Teil des Lebens. Und das Leben soll zumindest für den Menschen frei und selbstbestimmt sein.
Ist so auch ein selbstbestimmtes Lebensende naheliegend?

Ein Mensch entscheidet sich zu einer letzten Tat: Er tötet sich selbst.
Aber lassen seine Verzweiflung, sein Schmerz, seine Depression, seine physische wie psychische Verfassung eine freie Entscheidung überhaupt zu? Und wäre das Leben eine Alternative gewesen?
In einer zunehmend funktionalen, konformistischen und alternden Gesellschaft, ist die Selbsttötung ein Phänomen, das mehr und mehr Menschen persönlich betrifft.

Was sagen die großen Religionen? Wie änderte sich die Haltung der Gesellschaft zur Selbsttötung im Spiegel der Zeitgeschichte? Welche Bedeutung hatte und hat die Selbsttötung in anderen Kulturkreisen? Kontrovers sind die Antworten der Philosophen auf die vielleicht größte Frage des Lebens.
Welche Verantwortung haben wir Menschen gegenüber, die sich selbst töten wollen? Welchen Anspruch dürfen Staat, Kirche und Medizin auf den Einzelnen, der sich töten will, erheben?
Warum wollen Menschen überhaupt ihr Leben vorzeitig beenden? Und warum ist das Leben eine Alternative?

Dieses Buch fasst zusammen und gibt einen Überblick. Es ist Basiswerk für eine informierte und verantwortliche Meinungsbildung.

Der Autor:
Klaus Kamphausen, 1956 in Mönchengladbach geboren, lebt heute als Dokumentarfilmer und Autor in München.
  • Deutsch
  • Grünwald
  • |
  • Deutschland
  • 0,59 MB
978-3-8312-5712-6 (9783831257126)
3831257124 (3831257124)
weitere Ausgaben werden ermittelt
  • Deckel
  • Urheberrecht
  • Titelblatt
  • Inhalt
  • Versuch einer verständlichen Sprache
  • Das treffende Wort
  • Tote Zahlen
  • Vergangene Zahlen
  • Das antike Ägypten
  • Das antike Griechenland und Rom
  • Pythagoras
  • Sokrates
  • Platon
  • Aristoteles
  • Hegesias
  • Epikur
  • Zenon von Kition
  • Lucius Annaeus Seneca
  • Von der Scham zur Schuld
  • Christliche Verdammung
  • Im Licht von Renaissance und Aufklärung
  • John Donne
  • Michel de Montaigne
  • Montesquieu
  • Voltaire
  • Jean-Jacques Rousseau
  • David Hume
  • Thomas Hobbes und John Locke
  • Baruch de Spinoza
  • Denis Diderot
  • Immanuel Kant
  • Johann Gottlieb Fichte
  • Giacomo Casanova
  • Arthur Schopenhauer
  • Ludwig Feuerbach
  • Friedrich Nietzsche
  • Anne Louise Germaine de Staël-Holstein
  • Von der Aufklärung zur Verklärung
  • Medizin
  • Soziologie
  • Psychologie
  • Suizidforschung
  • Esoterik
  • Lexika
  • Versuche der Erklärung
  • Der Mythos des Sisyphos
  • Philosophen und Denker des 20. Jahrhundert
  • Albert Camus
  • Jean-Paul Sartre
  • Karl Jaspers
  • Karl Löwith
  • Wilhelm Kamlah
  • Jean Améry
  • Gerd Hirschauer
  • Jürgen Mittelstraß
  • Die (Un)kultur der Selbsttötung in anderen Kulturen
  • Römer und Germanen
  • Maya
  • Die Alten von Keos
  • Die Zuruaha
  • Inuit
  • Sati
  • Seppuku, Harakiri, Kamikaze
  • Die Lehre von Gott und anderen Göttern
  • Theologie heute
  • Christentum
  • Judentum
  • Islam
  • Buddhismus
  • Hinduismus
  • Das Dilemma der Suizidologie
  • Versuche zu verstehen und zu verhindern
  • Fehl-Geschlagen
  • Schuld Scham Stigma
  • Sterben lernen
  • Hospizbewegung und Palliativmedizin
  • Spiritual Care
  • Sterben wollen! Sterben helfen?
  • Und nach dem Tod .
  • Das Leben ist (k)eine Alternative
  • Schluss machen
  • Anhang 1
  • Unterscheidung der verschiedenen Arten der Selbsttötung nach dem Bundesamt für Statistik
  • Anhang 2
  • Selbsttötungen weltweit pro 100.000 Einwohner nach Staaten unterschieden
  • Anhang 3
  • Liste der bekannten Personen, die ihr Leben durch Selbsttötung beendet haben
  • Anhang 4
  • Versuch der Selbsttötung von Kaiser Napoléon Bonaparte nach einem Augenzeugenbericht
  • Anhang 5
  • Internetadressen, Adressen und Telefonnummern zum Thema Suizidprävention und Krisenintervention, für Beratung und Erste Hilfe
  • Quellenangaben
  • Literatur
  • Danke
  • Fußnoten

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

14,95 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok