Comparative Literature and the Historical Imaginary

Reading Conrad, Weiss, Sebald
 
 
Palgrave Macmillan (Verlag)
  • erschienen am 12. Juni 2017
  • |
  • XV, 261 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-319-51820-6 (ISBN)
 
This book argues that increasingly transnational reading contexts of the twenty-first century place new pressures on fundamental questions about how we read literary fiction. Prompted by the stylistic strategies of three European émigré writers of the twentieth century - Conrad, Weiss and Sebald - it demonstrates the need to pose more differentiated questions about specific effects that occur when literary narratives meet a readership with a heterogeneous historical imaginary. In conversation with reception theory, trauma theory and transnational and postcolonial studies, the study shows how historical pressures in the twentieth and twenty-first centuries require comparative literature to address not only implied but also various unimplied reading positions that engage history in displaced yet material ways. This book opens new analytical paths for thinking about literary texts as media of historical imagination and conceiving relations between incommensurable historical events and contexts. Challenging overly global and overly local readings alike, the book presents a sophisticated contribution to discussions on how to reform the discipline of comparative literature in the twenty-first century.
1st ed. 2017
  • Englisch
  • Cham
  • |
  • Schweiz
Springer International Publishing
Bibliographie
  • 9,15 MB
978-3-319-51820-6 (9783319518206)
10.1007/978-3-319-51820-6
weitere Ausgaben werden ermittelt
Kaisa Kaakinen works as postdoctoral researcher in comparative literature at University of Turku, Finland. She completed her doctoral degree in comparative literature at Cornell University, USA, in 2013 and conducted dissertation research at the Humboldt University of Berlin, Germany. Her publications deal with twentieth and twenty-first-century literature and the intersections of literature and history, and she has taught comparative literature at Cornell University, University of Helsinki and University of Turku.
1. Introduction: Comparative Readings in the Twenty-First Century.- PART I: OUTLINING THE FUTURE: PETER WEISS'S DIE ÄSTHETIK DES WIDERSTANDS AND THE PARATAXIS OF HISTORY.- 2. Sensory Representations and Untimely Reference in Die Ästhetik des Widerstands.- 3. Coordinates of Comparison: Weiss's Poetics of Historical Relation.- PART II: "I WOULD NOT EVEN INVENT A TRANSITION." (RE-) CONTEXTUALIZING JOSEPH CONRAD.- 4. Imperial Comparison and Postcolonial Reading.- 5. Conrad as a Bridge.- PART III: ANALOGY AND THE NARRATION OF TRAUMA IN W. G. SEBALD'S AUSTERLITZ AND DIE RINGE DES SATURN.- 6. Repetition and Digression: Sebald's Narratives of Trauma.- 7. Configurations of the Present in Sebald.- 8. Conclusion: Present Futures.- Bibliography.-

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

96,29 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

96,29 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen