One Night Stand

Tolle erotische Geschichten für den gemeinsamen Abend
 
 
neobooks Self-Publishing
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 16. April 2020
  • |
  • 52 Seiten
 
E-Book | ePUB ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7502-3314-0 (ISBN)
 
Wir Frauen stehen genauso auf Gruppensex, Analsex, Dirty Talk, Swingersex und viele andere Sachen. Wer das nicht glaubt, sollte sich die Frage stellen, wie Männer ohne uns Frauen solche Sexpraktiken ausleben könnten. Ich für meinen Teil finde es richtig und wichtig, dass Frauen gleichberechtigte Sexpartner sind und ihre Lust frei ausleben dürfen.
  • Deutsch
  • 0,68 MB
978-3-7502-3314-0 (9783750233140)
Sexstories von anonymen Menschen für anonyme Menschen

3. Fick weiter und bevor es dir kommt zieh in bitte heraus und spritz mir Dein Sperma auf meine Brüste


Nachdem wir zeitig in der Früh im Office noch die Post erledigt und die Emails gecheckt hatten, brachen wir gemeinsam in Richtung Seminar auf.

Wir hatten uns entschlossen gemeinsam eine Seminarreihe zu besuchen und heute und morgen waren die letzte beiden Tage.

Du warst heute ungewöhnlich hübsch gekleidet da du ansonsten meist sportlich - elegant ins Office kommst und dies generell bei uns im Unternehmen auch so üblich ist. Heute trugst du aber einen figurbetonten Rock mit dazupassenden Oberteil und hohen Lederstiefel.

"Fesch bist du heute Martina" grinste ich dich beim Einsteigen ins Auto an

"Danke - aber es war mir heute früh einfach danach", antwortest du

Du arbeitest bei mir in der Firma als meine Assistentin und Abteilungsleiterin und du warst in den letzten 10 Jahren nicht nur meine wichtigste Mitarbeiterin, sondern auch meine engste Vertraute und so auch in alle geschäftlichen Vorgänge einbezogen. Wir hatten ein ausgezeichnetes Verhältnis jedoch eher wie Großer Bruder zu Kleiner Schwester und vertrauten uns beiden auch zu 100%. Da wir seit Jahren dreimal täglich zu Mittag ins Fitnesscenter gehen um einerseits einen körperlichen Ausgleich zu haben, jedoch auch diese Zeit dazu zu nutzen in aller Ruhe über den Beruf bzw. auch Privates zu plaudern. IWenn wir jedoch was Privates unternahmen dann immer ohne unsere Partner, da wir dies - aus welchen Gründen auch immer - beide nie wollten und so auch vermeiden wollte, dass hier Eifersucht entsteht wofür eigentlich kein Grund bestand.

Es war rundum alles Bestens und obwohl du eine ausgesprochen attraktive junge Damen bist, waren die Fronten für uns beiden immer klar, da wir uns beide in langjährigen glücklichen Beziehungen befanden. Sicherlich gab es in den letzten 10 Jahren auch Momente wo ich aufgrund unserer ausgezeichneten und harmonische Zusammenarbeit in der Firma mir in meiner Phantasie ausgemalt habe wie es wohl wäre, wenn wir beide ein Paar wären jedoch siegte dann immer die Vernunft und auch die Realität, dass dies wohl immer eine Phantasie bleiben würde. Zusätzlich gab es deinerseits diesbezüglich nie ein Signal.

Das Seminar verging relativ schnell und forderte allen Teilnehmer ziemlich viel ab, da wir in kurzer Vorbereitungszeit diverse Rollenspiele der Kommunikation erfolgreich zu absolvieren hatten und alle zwei Stunden es eine Kurzpräsentation zu einem Thema gaben. Es machte eine Menge Spaß, auch wenn ich diesbezüglich schon wesentlich mehr Routine als du hatte, freute es mich ganz besonders für dich, welche Fortschritte du in dieser kurzen Zeit erreicht hattest.

In der Mittagspause als ich kurz zum Auto sah, musste ich feststellen, dass es rund 20 Zentimeter geschneit hatte und es auch nicht den Eindruck machte als würde der starke Schnellfall aufhören; dies war umso unangenehmer, da wir in der Früh schnell ein freies Firmenfahrzeug genommen hatten und ich erst jetzt feststelle musste, dass wir auf diesem Fahrzeug noch keine Winterbereifung montiert war. Aber mit der Hoffnung, dass sich die Wetterlage bis zum Ende des Seminars am späten Nachmittag wohl sicherlich wieder entspannt haben wird, dachte ich nicht mehr länger drüber nach.

Als gegen 17.00Uhr das Seminar zu Ende ging und wir nach draußen blickten, war uns in diesem Moment beiden klar, dass an eine Heimfahrt nicht zu denken war, da zwischenzeitlich rund 50cm Schnee auf der Straße lagen und auch die Schneedienste aufgrund des kurzfristigen Wintereinbruches mit der Schneeräumung massiv überfordertet waren.

Also beschlossen wir einfach die Nacht im Hotel zu verbringen, stellten aber fest, dass wir nicht die einzige waren die aufgrund des Schneechaos beschlossen diese Nacht im Hotel zu verbringen da es nur mehr ein Doppelzimmer gab. Ohne lang zu diskutieren und die Gefahr einzugehen eventuell ohne Zimmer da zu stehen, fixierten wir die Buchung. Zu unserem Glück hatten wir beide unsere Fitnesstaschen im Kofferraum meines Autos, da wir eigentlich vor hatten nach dem Seminar den Tag mit einem gemeinsamen Training in unserem Fitnesscenter ausklingen zu lassen.

So verlegten wir kurzer Hand das Training in das hoteleigene Fitnesscenter und nach einem ausgezeichneten Abendessen machten wir es uns an der Bar gemütlich. Zuvor hatten wir noch unabhängig voneinander unsere Partner informiert, dass wir aufgrund der Wettersituation die Nacht im Hotel verbringen werden jedoch dabei nicht unbedingt erwähnt, dass wir uns ein Zimmer teilen mussten.

Wir genossen den Abend denn trotz des Wetterchaos und der nicht geplanten Übernachten hatten wir mal wieder ausgiebig Zeit uns zu unterhalten und auch der Rotwein schmeckte ausgezeichnet. Als du so an der Bar sahst und wohl auch schon ein wenig unter den ersten Auswirkungen des Rotweins konnte ich dich in Ruhe betrachten. Obwohl wir uns fast jeden Tag im Office sehen war es hier doch anders und ich sah dich doch mit etwas anderen Augen. Deine offenen blonde Haare - Dein wohlgeformter Körper welcher bei 170 mit 60Kg gerade die notwendigen Rundungen an den richtigen Stellen hatte und gerade Dein doch für mich nicht alltägliches Outfit regten absolut meine Phantasie an.

"Was schaust du mich so an - passt was nicht" kam von dir

"Geh ich schau dich doch nicht anders an als sonst" versuchte ich auszuweichen.

"Na geh Tom - ich kenn dich schon zu lange damit ich dir das jetzt abkaufe - was denkst du dir gerade"

Welch gefährliche Frage noch dazu wo Martina ja genau weiß dass ich Sie nie anlügen würde.

"Willst das wirklich wissen" erwiderte ich

"Na klar - komm raus damit " kam neugierig von dir

"Das mir gerade so richtig bewusst geworden ist, welche attraktive junge Lady du bist"

Martina lief etwas rot an und meinte nur " das wird wohl am Rotwein liegen" und sah mich mit Ihren leuchtenden Augen an.

Das wäre jetzt wohl auch die Möglichkeit gewesen die Kurve zu bekommen und das Gespräch auf ein anderes Thema zu lenken, jedoch wollte ich dies im Moment scheinbar nicht

"Nein wirklich - es ist schon was ganz besonderes - wir harmonieren seit mehr als 10 Jahren beruflich wie ich es nie für möglich gehalten habe und hin und wieder muss ich dir ehrlich gestehen denke ich darüber nach wie es wäre, wenn wir zwei ein Paar wären"

Oje - was ist mir da gerade über meine Lippen gekommen - eigentlich sollte man seine Träume und auch seine Phantasie gerade in einem Chef - Mitarbeiter Verhältnis lieber für sich behalten.

"Ach Tom - du weißt ganz genau dass wir beide eine Beziehung haben und sich diese Frage nicht stellt und ich weiß dass ich eine der wenigen Frauen bin, wo du dich nicht auf einen One Night Stand einlassen würdest, weil du mich dafür zu sehr schätzt und dir unsere Freundschaft einfach zu viel wert ist", kam deinerseits.

"Aber jetzt ehrlich Martina, hast du darüber noch nie nachgedacht" hackte ich nach

"Tom - ich denke wir sollten jetzt noch unser Glas Rotwein in aller Ruhe austrinken und dann schlafen gehen, weil wir morgen wieder einen anstrengenden Tag vor uns haben" wichst du meiner Frage aus und brachtest es irgendwie rasch wieder auf eine sachliche Ebene.

Um wieder klare Gedanken fassen zu können schlug ich vor, dass du zuerst aufs Zimmer gehst und ich noch eine Runde nach draußen gehe um mich ein wenig abzukühlen was Du auch sichtlich erleichtert als eine sehr gute Idee annahmst.

Mein Spaziergang dauerte länger als geplant und so kam ich nach rund einer Stunde in Zimmer. Du lagst schon im Bett und der Fernseher war an und ohne viel miteinander zu sprechen ging ich ins Bad um mich frisch zu machen. Nach einer wärmenden Dusche begab ich mich ebenfalls in Bett und legte mich auf die rechte Seite des geräumigen Doppelbettes.

"Sorry wegen vorhin - ich weiß auch nicht was mit mir los war", entschuldige ich mich bei dir

"Kein Problem Tom - ist schon vergessen" kam deinerseits.

"Gute Nacht" kam von uns beiden und nachdem der Fernseher offline war und wir die Lichter abgedreht hatten, versuchten wir beide einzuschlafen. Leider war dies nicht ganz zu einfach wie ich dachte und ich lag mit offenen Augen im Bett und es gingen mir viele Gedanken durch den Kopf.

"Schläfst du schon", kam nach einiger Zeit von dir.

"Nein" murrte ich zurück

"Tom - willst du mit mir schlafen", kam plötzlich von Dir

"Wie bitte" fragte ich sicherheitshalber nochmals nach

"Ob Du genauso das Bedürfnis hast mit mir zu schlafe wie ich es gerade habe" wiederholtest du deine doch klare Ansage

"Aber" wollte ich noch sagen aber da hattest du die seitlichen Lichter schon angemacht, meine Decke zu Seite geworfen und dich auf mich gesetzt.

Ich sah zu dir auf und konntest sehen dass du einen schwarzen durchsichtigen Spitzen BH trugst der sehr wenig von Deinen Brüsten verhüllte.

Ich wollte wieder ansetzen dir zu erklären dass ich dies für keine so tolle Idee hielt jedoch, bevor ich was sagen konnte spürte ich Deine Lippen auf meinen und auch Deine Zunge begann meinen Mund zu erkunden. Ich konnte nicht anders und erwiderte Deinen Kuss und unsere Zungen begannen ein Spiel der Zärtlichkeit und Leidenschaft.

Wir küssten uns immer leidenschaftlicher und es war erkennbar, dass hier wohl mehr - ja viel mehr als nur...

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "glatten" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

1,49 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen