Aspekte des Status von Religionsgemeinschaften als Körperschaften des öffentlichen Rechts.

Ausgewählte Fragestellungen des Körperschaftsstatus in der Rechtspraxis.
 
 
Duncker & Humblot (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 18. Juli 2017
  • |
  • 715 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-428-52093-0 (ISBN)
 
Der zahlreichen Religionsgemeinschaften zukommende Körperschaftsstatus und dessen Verfassungsgarantie (Art. 140 GG / Art. 137 Abs. 5 Satz 1 WRV) dienen der herrschenden Meinung als Dreh- und Angelpunkt weiter Teile des staatlichen Religionsrechts. Demgegenüber ist festzustellen, dass einige der den Religionskörperschaften herkömmlich zugebilligten Rechte und Vergünstigungen diesen bei Lichte besehen nicht oder nicht ohne Weiteres zustehen (z.B. Beglaubigungsrecht, Datenübermittlungsansprüche, Insolvenzunfähigkeit). Andere Rechte stehen den Religionskörperschaften zwar zu, sind aber ihres mutmaßlich staatshoheitlichen Charakters zu entkleiden, nicht vom Körperschaftsstatus abhängig und/oder nicht verfassungskräftig gewährleistet (z.B. Dienstherrnfähigkeit, öffentlich-rechtliche Sachherrschaftsfähigkeit, Drittsenderechte). Dieses formelle Verständnis des Körperschaftsstatus führt zwangsläufig zu einem Bedeutungsverlust von Körperschaftsstatus und -garantie und hat Auswirkungen auch auf die Voraussetzungen der Körperschaftsverleihung.
 
'Aspects of the Status of Religious Communities as Corporate Bodies under Public Law'

The corporate status of religious communities and its constitutional guarantee (Article 140 of the Basic Law for the Federal Republic of Germany in conjunction with Article 137 of the Weimar Constitution) are according to the prevailing opinion the key to large parts of state law concerning religions. In contrast to this it has to be realized that some rights of religious communities de facto do not exist, do not depend on the corporate status or aren't guaranteed constitutionally.
2., vollständig überarb. Aufl.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • Überarbeitete Ausgabe
  • 3,39 MB
978-3-428-52093-0 (9783428520930)
10.3790/978-3-428-52093-0
weitere Ausgaben werden ermittelt
Achim Janssen studierte Rechtswissenschaft an der Universität Trier. Nach dem zweiten Staatsexamen war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Passau, wo er 2005 promoviert wurde. Seit 1997 ist er bayerischer Staatsbeamter.
1. Einleitung

Einführung - Der Körperschaftsstatus in Weimar - Der Körperschaftsstatus als Differenzierungskriterium

2. Körperschaftsrechte

Dienstherrnfähigkeit - Disziplinargewalt - öffentlich-rechtliche Sachherrschaftsfähigkeit - Organisationsgewalt - Besteuerungsrecht - Parochialrecht

3. Privilegienbündel

Vereidigungsrecht - Beurkundungen/Beglaubigungen - Datenübermittlungen - Friedhöfe

4. Korporierte Religionsgemeinschaften im Rechtsverkehr

Rechtsfähigkeit - Rechtsnatur religionsgemeinschaftlichen Handelns - Außenvertretung - Übertragung von Grundstückseigentum - Amtshaftung - Insolvenzfähigkeit

5. Korporierte Religionsgemeinschaften in der Gesellschaft

Öffentlichkeit - Öffentlichkeitsauftrag - Religionsunterricht - Drittsenderechte

6. Schluss

Fazit - Zusammenfassung

Rechtsprechungssynopse

Literaturverzeichnis

Personen- und Sachverzeichnis
»Die ungemein ertragreiche Arbeit von Achim Janssen bietet noch weit mehr, als hier aufgezeigt werden kann. [...] An seinen Gedanken wird die weitere Diskussion um den Körperschaftsstatus nicht vorbeigehen können.« Prof. Dr. Stefan Muckel, in: Kirche und Recht, Band 24, Heft 1/2018

»Das Buch bietet neben einer differenzierten Gliederung und einer sehr guten Lesbarkeit, immer wieder Zwischenergebnisse und bei den Kapiteln thematische Ergebnissicherungen, die es den Lesenden ermöglichen, stets die Antwort auf die Fragestellungen aufzufinden. Wie es sich für ein gutes Handbuch gehört, erschließt ein Stichwort- und Rechtsprechungsregister das Buch für gezielt Suchende. Aus den Fußnoten und dem Literaturverzeichnis wird ersichtlich, dass die 2.Auflage des Buches für die Publikation grundlegend aktualisiert wurde, so dass es sich wirklich um eine vollständig überarbeitete Fassung der Dissertation von 2005 auf dem Stand des Rechts von 2017 handelt.« Prof. Dr. Matthias Pulte, in: Archiv für katholisches Kirchenrecht, Bd. 186 (2017-2019), 1/2020

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

89,90 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen