@E.R.O.S.

 
 
Lübbe (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 18. Februar 2011
  • |
  • 688 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8387-0799-0 (ISBN)
 
Tagsüber verkauft Harper Cole von seiner abgelegenen Farm aus Waren via Internet. Nachts hingegen arbeitet er als System-Operator für den exklusiven E.R.O.S.-Online-Dienst, zu dessen Kunden sowohl Hollywood-Stars als auch New Yorker Intellektuelle zählen. Unter der Zusicherung absoluter Anonymität plaudern diese Online-Benutzer im Internet ihre geheimen Wünsche und Obsessionen aus. Als plötzlich sechs weibliche E.R.O.S.-Kunden jeden Kontakt abbrechen, ahnt Cole, daß irgend etwas nicht in Ordnung sein kann. Und als die sechs Frauen schließlich ermordet aufgefunden werden, steht Cole plötzlich ganz oben auf der Liste der Hauptverdächtigen ...
1. Aufl. 2011
  • Deutsch
  • 1,85 MB
978-3-8387-0799-0 (9783838707990)
3838707990 (3838707990)
weitere Ausgaben werden ermittelt
10 (S. 106-107)

Als ich meine E-mails überprüfe, finde ich zwei Nachrichten von Miles. Ich klicke die Maus und öffne die erste. Als ich sehe, wie lang der Text ist, drücke ich Alt-S, um das einzigartige Merkmal meines EROS-Computers zu aktivieren – seine Stimme. Es war ein seltsames Gefühl, als ich EROS zum erstenmal sprechen hörte. Dann wurde mir klar, daß ich gar nicht zum ersten Mal einen Computer sprechen hörte.

Die Computer der Telefongesellschaft sprechen seit Jahren mit mir. Ich hatte mit einem digitalen Musik-Keyboard herumgespielt, das alles mögliche exakt reproduzieren konnte, vom dröhnenden Baß bis zum Altsopran. Der Sprachchip im EROS-Computer funktioniert ganz ähnlich. Doch es handelt sich dabei um keine Spracherkennungstechnologie. Einen Computer dazu zu bringen, einen Text zu sprechen, der auf seinem Bildschirm zu sehen ist, ist relativ einfach.

Einen dazu zu bringen, Millionen verschiedener Stimmen zu erkennen, die mit Hunderten verschiedener Akzente sprechen – auch nur in einer Sprache –, beschäftigt momentan die besten Köpfe der Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der besten Hightech-Firmen der Welt. EROS kann nicht hören. Aber er spricht. Seine Stimme kann jede Tonhöhe zwischen zwanzig und zwanzigtausend Hertz annehmen, was ziemlich überflüssig ist, da meine Multimedia-Lautsprecher sich so etwa bei einhundert verabschieden und meine rock-’n’-roll-geschädigten Trommelfelle wahrscheinlich bei zehntausend. Und die Tonhöhenvielfalt ist irreführend.

EROS’ Stimme ist der Drewes nicht unähnlich, wenn sie Akteneinträge diktiert. Ob ich nun eine Bariton- oder Tenorfrequenz auswähle, die Wörter werden stets auf einer Tonhöhe gesprochen – ein absolut gleichbleibender Ton –, bis der Zuhörer glaubt, er sei in dem Blechdosenroboter aus Lost in Space gefangen.

Und stimmliche Eintönigkeit ist sexuellen Phantasien nicht gerade zuträglich, wenn man nicht gerade der Vorstellung nachhängt, daß heißer Sex aus einer Beziehung zu einer Maschine besteht. Das Sprachprogramm von EROS verfügt zwar über eine »lexikalische Betonungskomponente«, aber die ist beschissen.

Sie läßt die Stimme wie ein Saxophon klingen, das von einem Betrunkenen gespielt wird, der stets die falschen Noten betont. Vor ein paar Monaten hat Miles mir ein Paket mit Platinen geschickt, die – so behauptete er zumindest – meinem Gerät nicht nur eine bessere Stimme, sondern auch den Heiligen Gral selbst verleihen würden: die Spracherkennung. Natürlich liegen diese Platinen noch immer in ihren antistatischen Beuteln in dem Paket, in dem sie ankamen. Für meine Zwecke – das Anhören langer E-mail-Nachrichten – ist die blecherne Digitalstimme, die EROS bereits hat, gut genug.

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

7,49 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen