Kieferorthopädische Retention

Kriterien, Regeln und Maßnahmen der Rezidivprophylaxe
 
 
Thieme (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 11. Oktober 2017
  • |
  • 288 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-13-173561-4 (ISBN)
 
Die kieferorthopädische Retentionsphase richtig planen

- Welche Retentionsmaßnahmen gibt es? Ausführliche Darstellung aktueller Behandlungsmöglichkeiten
- Was ist zu beachten? Konkrete Handlungsanweisungen zu jeder Retentionsmaßnahme
- Welche Risikogruppen gibt es? Was bei ihrer Behandlung wichtig ist
- Was muss der Patient wissen? Richtige Patientenaufklärung auch hinsichtlich der Eigenverantwortlichkeit für den Erhalt des Behandlungsergebnisses
- Viele Patientenbeispiele und eindrucksvolles Bildmaterial: ausführliche Befunddokumentationen erklären das Vorgehen Schritt für Schritt
Jederzeit zugreifen: Der Inhalt des Buches steht Ihnen ohne weitere Kosten digital in der Wissensplattform eRef zur Verfügung (Zugangscode im Buch). Mit der kostenlosen eRef App haben Sie zahlreiche Inhalte auch offline immer griffbereit.
  • Deutsch
  • 260
  • |
  • 260 Abbildungen
  • |
  • 240 Abbildungen
  • 37,46 MB
978-3-13-173561-4 (9783131735614)
3131735619 (3131735619)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Vorwort [Seite 6]
2 - Danksagung [Seite 7]
3 - Anschriften [Seite 13]
4 - 1 Kieferorthopädische Retention [Seite 15]
4.1 - Einführung in die kieferorthopädische Retention [Seite 15]
4.2 - Definitionen zur Retention und Stabilität [Seite 15]
4.3 - Retention in Diagnostik und Therapieplanung [Seite 16]
4.4 - Individualisierte Retention [Seite 19]
4.5 - Bedeutung der kieferorthopädischen Retention und Retentionsforschung [Seite 20]
5 - 2 Gesichts- und Gebissentwicklung [Seite 23]
5.1 - Allgemeine Vorbemerkungen [Seite 23]
5.2 - Gesichtsentwicklung [Seite 23]
5.2.1 - Gesichtswülste [Seite 23]
5.2.2 - Mundhöhle [Seite 26]
5.2.3 - Nasenhöhle, Nasennebenhöhlen [Seite 26]
5.2.4 - Endgültige Formung des Gesichtes [Seite 26]
5.2.5 - Fehlbildungen des Gesichtes [Seite 27]
5.3 - Zahn- und Gebissentwicklung [Seite 28]
5.3.1 - Einleitung [Seite 28]
5.3.2 - Wichtigste Etappen progressiver und regressiver Veränderungen des Gebisses [Seite 30]
5.3.3 - Material für die Zahnentwicklung [Seite 30]
5.3.4 - Zahnleiste, Epithelleiste, Vorhofleiste, Zahnknospe [Seite 31]
5.3.5 - Nichtanlagen [Seite 31]
5.4 - Zahndurchbruch [Seite 34]
5.4.1 - Einleitung [Seite 34]
5.4.2 - Mechanik des Zahndurchbruchs [Seite 34]
5.4.3 - Pathogenese des Zahndurchbruchs [Seite 35]
5.4.4 - Schlussbetrachtungen [Seite 38]
5.5 - Durchbruchszeiten mit Reihenfolge [Seite 38]
5.6 - Entwicklung und funktioneller Aufbau des Desmodonts [Seite 39]
6 - 3 Biomechanik der Okklusion [Seite 45]
6.1 - Allgemeine Vorbemerkungen [Seite 45]
6.2 - Eugnathie [Seite 45]
6.3 - Okklusion und Kompensationskurven [Seite 46]
6.3.1 - Sagittale Kompensationskurve (Spee-Kurve) [Seite 46]
6.3.2 - Transversale Kompensationskurve (Wilson-Kurve) [Seite 47]
6.3.3 - Entstehung und Variation der sagittalen Kompensationskurve [Seite 47]
6.3.4 - Veränderung der sagittalen Kompensationskurve und der Okklusion während des Wachstums [Seite 47]
6.3.5 - Rezidive nach Korrektur der Okklusion [Seite 48]
6.3.6 - Morphologie- und Okklusionskonzepte [Seite 48]
6.4 - Funktionelle Frontzahnzuordnung [Seite 49]
6.5 - Funktionszustände der Mandibula [Seite 50]
6.5.1 - Kraniale Grenzfunktion [Seite 51]
6.5.2 - Freie Mandibulabewegung [Seite 51]
6.5.3 - Bolusfunktion [Seite 52]
6.6 - Zahnbogen als verspanntes Gelenksystem [Seite 52]
6.6.1 - Strukturelle Formen biologischer Gelenke [Seite 52]
6.6.2 - Gelenksysteme durch Kopplung dimerer Gelenkketten [Seite 53]
6.6.3 - Horizontaler Zahnbogen als verspannte Gelenkkette und Auswirkungen auf die Stabilität [Seite 53]
7 - 4 Retentionskriterien - Rezidivgefahren - Retentionsphase [Seite 56]
7.1 - Allgemeine Vorbemerkungen [Seite 56]
7.2 - Funktionelle Retentionskriterien - Theorie des muskulären Gleichgewichts [Seite 60]
7.3 - Skeletale Retentionskriterien - Theorie der apikalen Basis [Seite 62]
7.3.1 - Verschmälerung der Kieferbasis - transversal und sagittal [Seite 64]
7.3.2 - Verbreiterung der Kieferbasis - transversal und sagittal [Seite 67]
7.4 - Dentoalveoläre Retentionskriterien - Theorie der Zahnstellung [Seite 67]
7.4.1 - Zahnbogenform/Zahnbogentiefe [Seite 67]
7.4.2 - Zahnbogenbreite [Seite 71]
7.4.3 - Einzelzahnstellung in den Zahnbögen: Angulation und Torque [Seite 76]
7.5 - Dentale Retentionskriterien - Theorie der Okklusion [Seite 84]
8 - 5 Stabilitätsfaktoren und Stabilitätsprognose [Seite 92]
8.1 - Allgemeine Vorbemerkungen [Seite 92]
8.2 - Stabilität als kieferorthopädisches Behandlungsziel [Seite 93]
8.3 - Natürliche Veränderungen des stomatognathen Systems ohne kieferorthopädische Therapie [Seite 93]
8.4 - Faktoren und Einflüsse auf die Stabilität eines Behandlungsergebnisses [Seite 95]
8.4.1 - Art der Zahnbewegung [Seite 97]
8.4.2 - Ausmaß der Zahnbewegung [Seite 97]
8.4.3 - Geschwindigkeit/Dauer der Zahnbewegung [Seite 98]
8.4.4 - Phase der Zahnbewegung [Seite 99]
8.4.5 - Okklusion, approximale Abstützung und Zahnbreitendiskrepanz [Seite 100]
8.4.6 - Korrekturen unter Nutzung morphophysiologischer Tendenzen [Seite 103]
8.4.7 - Position der mandibulären Schneidezähne [Seite 104]
8.4.8 - Erhalt der ursprünglichen Zahnbogenform in Kongruenz zur apikalen Basis [Seite 106]
8.4.9 - Verbleibendes Restwachstum [Seite 106]
8.4.10 - Statik und funktionelle Harmonie [Seite 107]
8.4.11 - Habits bzw. Ursache der Malokklusion [Seite 108]
8.4.12 - Zustand des Parodontalligamentes und Attachment [Seite 108]
8.4.13 - Alter und Geschlecht des Patienten [Seite 109]
8.4.14 - Allgemeinerkrankungen, Pharmaka und Noxen [Seite 109]
8.4.15 - Individuelle Faktoren [Seite 110]
8.5 - Indizes zur objektiven Beurteilung des Behandlungsergebnisses [Seite 111]
8.5.1 - Die sechs Schlüssel der Okklusion nach Andrews [Seite 111]
8.5.2 - Irregularitätsindex nach Little [Seite 111]
8.5.3 - Objective Grading System (OGS) des American Board of Orthodontists [Seite 111]
8.5.4 - Comprehensive Clinical Assessment (CCA) [Seite 112]
8.5.5 - Peer Assessment Rating Index (PAR) [Seite 112]
8.5.6 - Index of Complexity, Outcome and Need (ICON) [Seite 112]
8.6 - Stabilitätsprognosen für einzelne Dysgnathien [Seite 113]
8.6.1 - Engstand [Seite 113]
8.6.2 - Diastema mediale und lückige Dentition [Seite 114]
8.6.3 - Verlagerte, überzählige und rotierte Einzelzähne [Seite 114]
8.6.4 - Distalbisslage und Angle-Klasse II [Seite 114]
8.6.5 - Mesialbisslage und Angle-Klasse III [Seite 115]
8.6.6 - Offener Biss [Seite 116]
8.6.7 - Tiefbiss/Deckbiss [Seite 116]
8.6.8 - Schmalkiefer/transversale Problematik [Seite 117]
8.6.9 - Laterookklusion/-gnathien, Kreuzbisse und Nonokklusion [Seite 118]
8.7 - Stabilitätsprognosen für therapeutische Interventionen [Seite 120]
8.7.1 - Extraktions- und Nichtextraktionstherapie [Seite 120]
8.7.2 - Präventive Weisheitszahnextraktion bei tertiärem Engstand [Seite 122]
8.7.3 - Funktionskieferorthopädie [Seite 123]
8.7.4 - Festsitzende Klasse-II-Mechaniken [Seite 124]
9 - 6 Rezidivprophylaxe [Seite 130]
9.1 - Allgemeine Vorbemerkungen [Seite 130]
9.1.1 - Das kieferorthopädische Rezidiv [Seite 130]
9.2 - Korrekte Diagnostik zur Rezidivprophylaxe [Seite 133]
9.2.1 - Anamnese und klinische Untersuchung [Seite 133]
9.2.2 - Fernröntgenseitenbild und Kephalometrie [Seite 134]
9.2.3 - Individualisierte Kephalometrie [Seite 135]
9.3 - Korrekte Behandlungsplanung zur Rezidivprophylaxe [Seite 139]
9.3.1 - Beratung mit Vordiagnose, Beweggrund und Anamnese [Seite 139]
9.3.2 - Eliminierung von Planungsunsicherheiten [Seite 141]
9.3.3 - Konsequente Aufstellung und Lösung von Behandlungsaufgaben [Seite 141]
9.3.4 - Kontrolle des Behandlungsverlaufes [Seite 141]
9.3.5 - Fortlaufende Überprüfung individueller Retentionsvorgaben [Seite 142]
9.3.6 - Differenzialtherapie [Seite 142]
9.4 - Wachstumsprozesse und Rezidivprophylaxe [Seite 143]
9.4.1 - Wachstumsperioden [Seite 143]
9.4.2 - Wachstumsprognose und Wachstumspotenzial [Seite 145]
9.5 - Kieferorthopädische Extraktionstherapie und Rezidivprophylaxe [Seite 148]
9.5.1 - Differenzialtherapeutische Entscheidungsparameter [Seite 148]
9.5.2 - Skeletale Morphologie und Extraktionsentscheidung [Seite 149]
9.5.3 - Durchführung der Extraktionstherapie [Seite 150]
9.6 - Korrekte Durchführung der Retentionsphase zur Rezidivprophylaxe [Seite 150]
9.6.1 - Bedeutung der Retentionsphase für die Rezidivpropylaxe [Seite 150]
9.6.2 - Überprüfung der Retentionskriterien und Stabilitätsparameter [Seite 155]
9.6.3 - Überprüfung der dentalen, gingivalen und parodontalen Gesundheit [Seite 155]
9.6.4 - Prüfung auf muskulär-funktionelle Dysfunktionen [Seite 155]
9.6.5 - Prüfung auf Restwachstum [Seite 156]
9.6.6 - Beachtung des Gesichtstyps und altersbedingter Veränderungen (Aging) [Seite 157]
10 - 7 Retentionskatalog [Seite 160]
10.1 - Bedeutung des Retentionskatalogs [Seite 160]
10.2 - Struktureller Aufbau des Retentionskatalogs [Seite 160]
10.2.1 - Oberer tabellarischer Teil [Seite 160]
10.2.2 - Unterer Abbildungsteil [Seite 160]
10.3 - Handhabung des Retentionskatalogs [Seite 163]
10.3.1 - Tabellarische Retentionsaufklärung [Seite 163]
10.3.2 - Bildliche Retentionsaufklärung [Seite 163]
10.4 - Vorhersagbarkeit symmetrischer und asymmetrischer Zahnbewegungen [Seite 169]
11 - 8 Risikogruppen für die Retention und Patientencompliance [Seite 175]
11.1 - Risikogruppen für die Retention nach dem "Retentionskatalog" [Seite 175]
11.2 - Zahnfehlstellungen und "verbotene Maßnahmen" [Seite 175]
11.3 - Compliance - Therapieerfolg oder Risiko: zwei Seiten einer Medaille [Seite 176]
12 - 9 Retentionsaufklärung - Systematik und Bedeutung [Seite 181]
12.1 - Allgemeine Vorbemerkungen [Seite 181]
12.2 - Patientenaufklärung mittels des Retentionskatalogs [Seite 181]
12.2.1 - Anwendung des Katalogs während der Erstberatung [Seite 181]
12.2.2 - Anwendung des Katalogs zu Behandlungsbeginn [Seite 181]
12.2.3 - Entscheidungshilfe und Aufklärung bei Extraktionstherapie [Seite 181]
12.2.4 - Gespräch vor Beginn von Verankerungsmaßnahmen [Seite 182]
12.2.5 - Anwendung des Katalogs während der Behandlung [Seite 182]
12.2.6 - Gespräch vor Beginn der festsitzenden Therapie [Seite 182]
12.2.7 - Gespräch vor dem geplanten Abschluss einer Behandlung [Seite 182]
12.2.8 - Gespräch zu Beginn von Retentionsplanung und -management [Seite 182]
12.2.9 - Gespräch vor Entfernung der festsitzenden Behandlungsapparatur [Seite 182]
12.2.10 - Beginn der Retentionszeit [Seite 182]
12.2.11 - Verhalten während der Retentionsdauer [Seite 182]
12.2.12 - Verhalten nach Abschluss der individuellen primären Retentionszeit [Seite 182]
12.3 - Kontrollen von festsitzenden Retainern und Indikation zur Erneuerung [Seite 183]
12.4 - Sitzkontrollen [Seite 183]
12.5 - Dauerretention [Seite 184]
12.6 - Dokumentation der Retentionsaufklärung [Seite 184]
12.7 - Recall und Retentionsmanagement [Seite 184]
12.7.1 - Retentionsmanagement vonseiten des Kieferorthopäden [Seite 184]
12.7.2 - Retentionsmanagement vonseiten des Patienten [Seite 186]
12.7.3 - Recall-Empfehlungen und Qualitätsmanagement (QM) [Seite 186]
12.8 - Therapieabschluss ohne Retentionsmaßnahmen [Seite 186]
13 - 10 Retentionsmaßnahmen [Seite 189]
13.1 - Planung der Retentionsmaßnahmen [Seite 189]
13.2 - Maßnahmen in der Endjustierungsphase (Finishing) [Seite 191]
13.3 - Überblick und Indikation möglicher Retentionsmaßnahmen [Seite 193]
13.4 - Herausnehmbare Geräte und Maßnahmen [Seite 196]
13.4.1 - Hawley-Retainer (Retentionsplatten, passive Platten) [Seite 196]
13.4.2 - Van-der-Linden-Retainer [Seite 198]
13.4.3 - Begg-Retainer [Seite 199]
13.4.4 - Vakuumgeformte (thermoplastische) Retainer [Seite 200]
13.4.5 - Aktiv-passive Retainerformen [Seite 203]
13.4.6 - Intermaxilläre Retentionsgeräte [Seite 205]
13.5 - Festsitzende Geräte und Maßnahmen [Seite 209]
13.5.1 - Oraler Drahtretainer [Seite 209]
13.5.2 - Modifikationen des oral geklebten Drahtretainers [Seite 214]
13.6 - Kombinationsformen herausnehmbar-festsitzend [Seite 215]
13.7 - Adjuvante Retentionsmaßnahmen [Seite 216]
13.7.1 - Zirkumferenzielle suprakrestale Fibrotomie (CSF) [Seite 216]
13.7.2 - Frenulotomie [Seite 216]
13.7.3 - Gingivektomie [Seite 217]
13.7.4 - Enameloplastie und approximale Schmelzreduktion (Reproximation) [Seite 217]
13.7.5 - Autogene Gingivatransplantate [Seite 220]
13.7.6 - Überkorrektur des Behandlungsergebnisses [Seite 221]
13.7.7 - Myofunktionelle Therapie [Seite 221]
13.8 - Temporäre Retentionsmaßnahmen [Seite 222]
13.8.1 - Kieferorthopädische Verankerung [Seite 222]
13.8.2 - Verankerungsmöglichkeiten im Oberkiefer [Seite 223]
13.8.3 - Verankerungsmöglichkeiten im Unterkiefer [Seite 226]
13.9 - Ausblick [Seite 228]
14 - 11 Retentionsfolge und Retentionsdauer [Seite 233]
14.1 - Vorbereitung der Retentionsphase [Seite 233]
14.2 - Temporäre Retention [Seite 233]
14.2.1 - Temporäre Retention bei Zahnwurzelresorptionen [Seite 233]
14.2.2 - Temporäre Retention bei parodontalen Problemen [Seite 234]
14.2.3 - Temporäre Retention bei Verlust der zentrischen Kondylenposition [Seite 235]
14.3 - Semipermanente Retention [Seite 235]
14.4 - Permanente Retention [Seite 236]
14.5 - Retentionsunterbrechungen [Seite 237]
15 - 12 Befund- und behandlungsorientiertes Retentionsmanagement [Seite 240]
15.1 - Diagnostik und Therapieplanung als Pfeiler des Retentionsmanagements [Seite 240]
15.1.1 - Allgemeine Vorbemerkungen [Seite 240]
15.1.2 - Retentionsmanagement im zeitlichen Therapieverlauf [Seite 240]
15.1.3 - Bedeutung der Diagnostik und Differenzialdiagnostik [Seite 242]
15.2 - Retentionsmanagement bei transversalen Befunden [Seite 242]
15.2.1 - Kreuzbiss [Seite 242]
15.2.2 - Diastema mediale und Zahnlücken [Seite 245]
15.2.3 - Engstände [Seite 246]
15.3 - Retentionsmanagement bei vertikalen Befunden [Seite 248]
15.3.1 - Offener Biss [Seite 248]
15.3.2 - Tiefer Biss und Deckbiss [Seite 250]
15.3.3 - Fehlende Antagonisten nach vorzeitigem Zahnverlust [Seite 252]
15.4 - Retentionsmanagement bei sagittalen Befunden [Seite 253]
15.4.1 - Dentoalveoläre und skeletale Klasse I [Seite 254]
15.4.2 - Dentoalveoläre und skeletale Klasse II [Seite 255]
15.4.3 - Dentoalveoläre und skeletale Klasse III [Seite 257]
16 - 13 Spezialfälle der Retention - interdisziplinäre Koordination [Seite 264]
16.1 - Allgemeine Vorbemerkungen [Seite 264]
16.2 - Retention nach dentalen Traumata [Seite 264]
16.2.1 - Retention der Zahnlücke bei irreversiblem Zahnverlust [Seite 265]
16.2.2 - Extrusion nach Kronen-Wurzel-Fraktur oder Wurzelfraktur [Seite 266]
16.2.3 - Lückenschluss nach irreversiblem Zahnverlust [Seite 266]
16.2.4 - Extrusion des Zahnes bei traumatischer Intrusion [Seite 266]
16.3 - Retention bei Anomalien des Zahnwechsels [Seite 266]
16.3.1 - Retention bei eingestellten verlagerten Eckzähnen [Seite 266]
16.3.2 - Retention bei eingestellten, initial ankylosierten Zähnen [Seite 268]
16.3.3 - Retention bei Transpositionen [Seite 269]
16.4 - Retention im parodontal geschädigten Gebiss [Seite 269]
16.5 - Präprothetische Kieferorthopädie und Retention [Seite 270]
16.5.1 - Offenhalten von Lücken [Seite 270]
16.5.2 - Prothetische Rehabilitation nach kieferorthopädischer Retention [Seite 270]
16.6 - Retention nach kombiniert kieferorthopädisch-kieferchirurgischer Therapie [Seite 271]
16.6.1 - Faktoren und Einflüsse auf die Stabilität des Behandlungsergebnisses [Seite 271]
16.6.2 - Transversale Korrekturen [Seite 272]
16.6.3 - Vertikale Korrekturen - maxilläre Impaktation [Seite 272]
16.6.4 - Sagittale Korrekturen [Seite 273]
16.6.5 - Segmentale Distraktionsosteogenese [Seite 274]
16.7 - Retention bei Lippen-Kiefer-Gaumen-(LKG-)Spalten [Seite 274]
16.7.1 - LKG-Primärversorgung: Ausformung der Oberkiefersegmente (Trinkplatte) [Seite 274]
16.7.2 - LKG-Sekundärversorgung: Kindheit bis Ende der Pubertät [Seite 274]
16.7.3 - LKG-Tertiärversorgung: nach Abschluss des Wachstums [Seite 276]
16.7.4 - Langzeitretention [Seite 277]
16.8 - Retention bei Syndrompatienten [Seite 278]
17 - 14 Sachverzeichnis [Seite 281]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

249,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok