Der Buddhismus II

Theravada-Buddhismus und Tibetischer Buddhismus
 
 
Kohlhammer (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 20. Dezember 2016
  • |
  • 504 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-17-028498-2 (ISBN)
 
Nach dem ersten Band, der den indischen Buddhismus beschrieben hat, behandeln die Kapitel dieses Bandes die geschichtliche und lehrmäßige Entwicklung des Theravada-Buddhismus in seinen "klassischen" Ländern (Sri Lanka, Myanmar, Kambodscha, Thailand und Laos), aber auch dessen Verbreitung und Revitalisierung in Indien, Bangladesch, Malaysia und Indonesien. Ferner werden die verschiedenen Schulen des tibetischen Buddhismus detailliert dargestellt und in die Geschichte Tibets eingeordnet, aber auch die lokalen Ausprägungen des tibetischen Buddhismus in Bhutan sowie unter den mongolischen Volksgruppen werden beschrieben. Ein letztes Kapitel behandelt den Buddhismus bei den Turkvölkern Zentralasiens vor der Islamisierung.
  • Deutsch
  • Stuttgart
  • |
  • Deutschland
  • 4,77 MB
978-3-17-028498-2 (9783170284982)
3170284983 (3170284983)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr. Dr. Manfred Hutter lehrt Vergleichende Religionswissenschaft am Institut für Orient- und Asienwissenschaften der Universität Bonn.
  • Deckblatt
  • Titelseite
  • Inhalt
  • Einleitung
  • Literaturverzeichnis
  • Buddhismus in Sri Lanka
  • 1. Einleitung: Zur klassischen Quellensituation
  • 2. Geschichtliche Entwicklung des Buddhismus in Sri Lanka
  • 2.1. Die vorkoloniale Zeit
  • 2.1.1. Von den Anfängen bis zur zweiten Hälfte des 1. Jahrtausends n. Chr.
  • 2.1.2. Mönche im Mittelalter als Machtfaktor
  • 2.2. Die Rolle des Buddhismus während der Kolonialzeit
  • 2.2.1. Die Zeit der Portugiesen und Holländer
  • 2.2.2. Erneuerungsbewegungen während der englischen Kolonialperiode
  • 2.2.3. Auseinandersetzungen mit anderen religiösen Gruppen
  • 2.3. Buddhismus im unabhängigen Sri Lanka
  • 2.3.1. Mönche und Politik
  • 2.3.2. Sarvodaya und Frauenordination
  • 3. Die religiöse Praxis
  • 3.1. Mönche und Laien
  • 3.2. "Große" und "kleine" Traditionen
  • 3.2.1. Vor-buddhistische Yakkha als Schutzgötter
  • 3.2.2. Hindu-Gottheiten und mahayana-buddhistische Bodhisattvas als Beschützer der Insel
  • 3.3. Der "Kult" als Verehrung Buddhas und die rituelle Umsetzung seiner Lehre
  • 3.3.1. Reliquien und Verständnis von gelebter Frömmigkeit
  • 3.3.2. Feste
  • 3.3.3. Wallfahrten
  • 3.3.4. Pirit
  • 3.3.5. Sterbe- und Totenriten
  • 3.4. Schlussbemerkung
  • Literaturverzeichnis
  • Buddhismus in Birma
  • 1. Ankunft und Verbreitung des Buddhismus in Birma
  • 2. Pagan - die Hauptstadt des Buddhismus im 13. Jahrhundert
  • 2.1. Pagan als buddhistische Kosmopolis
  • 2.2. Der Niedergang Pagans
  • 3. Das Jahr 1456: Eine buddhistische Ökumene
  • 4. Der Buddhismus in Birma im 16. und 17. Jahrhundert
  • 5. Die Konbaung-Zeit und die Kolonialherrschaft
  • 5.1. Reformen im Zeichen der Kolonialherrschaft
  • 5.2. Der Sa?gha im kolonialen Birma
  • 5.3. Nationalbewegung und politischer Buddhismus
  • 6. Buddhismus im unabhängigen Birma
  • 6.1. Die BSPP-Ära
  • 6.2. Buddhismus und Gesellschaft in Birma heute
  • Literaturverzeichnis
  • Der zeitgenössische Theravada-Buddhismus in Bangladesh
  • 1. Historische Hintergründe
  • 1.1. Barua, Chakma und die Reform des Mönchtums im 19. Jahrhundert
  • 1.2. Marma, Rakhaing und der Untergang des arakanesischen Königreichs
  • 2. Mönche und buddhistische Laien im zeitgenössischen Wandel
  • 2.1. Vom Erfolg religiöser Erneuerung: Der städtische Buddhismus der Barua
  • 2.2. Vom Nutzen religiöser Erneuerung: Buddhismus als Teil des Überlebenskampfes der Chakma
  • 2.3. Kulturelle Selbstbehauptung und buddhistische Identität der Arakanesen
  • 3. Pilgerorte, Feste und religiöse Verehrung
  • Literaturverzeichnis
  • Formen des Theravada im heutigen Indien
  • 1. Die Maha Bodhi Society
  • 2. Die Bauddha Dharmankur Sabha
  • 3. Die Neo-Buddhisten
  • 4. Die Trailokya Bauddha Mahasangha Sahayak Gana (TBMSG)
  • 5. Der All India Bhikkhu Sangha (AIBS)
  • 6. Die Vipassana-Bewegung von S. N. Goenka
  • Literaturverzeichnis
  • Buddhismus in Thailand und Laos
  • 1. Einleitung
  • 2. Die vormodernen Königreiche
  • 2.1. Sukhothai als erstes größeres Thai-Zentrum
  • 2.2. Ayutthaya
  • 2.3. Lan Na
  • 2.4. Lan Sang
  • 3. Entwicklungen in der Moderne
  • 3.1. Die Zeit der Chakri-Dynastie bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts
  • 3.2. Thai-Nationalismus und Buddhismus
  • 3.3. Vom französischen Protektorat in Laos bis zur Gegenwart
  • 4. Mönchtum und Gesellschaft im Umbruch
  • 4.1. Die seelsorgliche Seite des Mönchtums
  • 4.2. Zwei kritisch betrachtete Reformströmungen: Santi Asok und Thammakai
  • 4.2.1. Santi Asok
  • 4.2.2. Die Bewegung des Wat Phra Thammakai
  • 4.3. Drei Reform-Denker: Buddhadasa Bhikkhu, Sulak Sivaraksa, P.A. Payutto
  • 4.4. Bhikkhuni und Maechis
  • 5. Die öffentliche und alltägliche Seite der Religion
  • 5.1. Die Einbettung vor-buddhistischer Geister in die Religion
  • 5.2. Feste im Jahreslauf
  • 5.3. Schlussbemerkung
  • Literaturverzeichnis
  • Theravada-Buddhismus in Kambodscha
  • 1. Einleitung
  • 2. Geschichtliche Entwicklung
  • 2.1. Das 13. und 14. Jahrhundert
  • 2.2. Das 15. und 16. Jahrhundert
  • 2.3. Kambodscha verliert seine Souveränität (17. und 18. Jahrhundert)
  • 2.4. Die Religion als identitätsstiftende Kraft
  • 2.5. Unter dem französischen Protektorat
  • 2.6. Das unabhängige Kambodscha
  • 3. Religiöse Feste
  • Literaturverzeichnis
  • Theravada-Buddhismus in Malaysia
  • 1. Die historische Entwicklung vom 5. bis zum 14. Jahrhundert
  • 2. Buddhistische Migranten in den malaiischen Sultanaten in der Kolonialzeit
  • 3. Traditionell ethnisch geprägter Theravada-Buddhismus im unabhängigen Malaysia
  • 4. Chinesische Mahayana-Traditionen und die "Sinisierung" des Theravada
  • 5. Buddhismus im islamischen Malaysia
  • Literaturverzeichnis
  • Entwicklungen im Theravada-Buddhismus in Indonesien
  • 1. Die Entwicklung des Buddhismus im indonesischen Nationalstaat
  • 1.1. Die Entwicklung der buddhistischen Orden
  • 1.2. Politisierung des indonesischen Buddhismus
  • 1.2.1. Indonesianisierung des Buddhismus unter der Neuen Ordnung
  • 1.2.2. Die Spaltung der Gemeinde
  • 2. Profil der buddhistischen Verbände
  • 2.1. SAGIN: Sangha Agung Indonesia
  • 2.2. STI: Sangha Theravada Indonesia
  • 2.3. Die Dachorganisationen: Zusammenarbeit der buddhistischen Verbände
  • 3. Schlussbetrachtung
  • Literaturverzeichnis
  • Buddhismus in Tibet
  • 1. Einführung
  • 2. Die erste Verbreitung des Buddhismus in Tibet (7. bis 9. Jahrhundert)
  • 2.1. Die Anfänge
  • 2.2. Der erste Dharma-König Songtsen Gampo (613/14-649/50 n. Chr.)
  • 2.3. Der zweite Dharma-König Trisong Detsen (755-797)
  • 2.4. Der dritte Dharma-König Ralpachen (815-838)
  • 2.5. Hintergründe und Lehrinhalte der ersten Verbreitung des Buddhismus in Tibet
  • 2.6. Die Welt der Götter und Dämonen im tibetischen Volksglauben
  • 2.7. Zur Entstehung und Entwicklung der Bön-Religion
  • 2.8. Zur Entwicklung der monastischen Tradition Tibets
  • 2.9. Die Nyingmapa-Schule der "Alten
  • 3. Die zweite Verbreitung des Buddhismus in Tibet
  • 3.1. Die Zersplitterung des Reiches (10. bis 11. Jahrhundert)
  • 3.2. Renaissance oder Kontinuität der Lehre des Buddha
  • 3.2.1. Die Wiederbelebung der Mönchsweihe
  • 3.2.2. Rinchen Zangpo (958-1055)
  • 3.2.3. Atisa Dipa?kara (982-1054) und die Schule der Kadampa
  • 3.3. Die neuen tantrischen Transmissionen in Tibet (11. bis 14. Jahrhundert)
  • 3.3.1. Die Schule der Sakyapa und die Transmission des Lamdre-Systems
  • 3.3.2. Die Schulen der Kagyüpa
  • 3.3.2.1. Marpa Lotsava und die Transmission des Naropa
  • 3.3.2.2. Der große Yogi Milarepa und sein Schüler Gampopa
  • 3.3.2.3. Gampopas Nachfolge
  • 3.3.3. Padampas Schije-Transmission (zhi-byed) und Macigs Friedhofpraxis Tschöd (gcod)
  • 3.4. Bemerkungen zur Institutionalisierung des "Lamaismus" in Tibet
  • 4. Die Gelbe Kirche (15. bis 20. Jahrhundert)
  • 4.1. Tsongkhapa, der Reformator
  • 4.2. Tsongkhapas Erbe und Nachfolge
  • 4.3. Die Einführung der Dalai Lama-Würde
  • 4.4. Der Sieg der Gelben Kirche
  • 4.5. Der Große Fünfte Dalai Lama
  • 4.6. Theokratie als Streitpunkt ausländischer Macht
  • 4.7. Die Dalai Lamas als Spielball der Mandschu
  • 4.8. Der Dreizehnte Dalai Lama - Reformer und Politiker
  • 4.9. Der Fall der Gelben Kirche - die kommunistische Invasion der Chinesen
  • 5. Klosterleben und religiöse Praxis in Tibet
  • 5.1. Monastische Erziehung
  • 5.2. Mystik und Ekstasetechniken
  • 5.3. Klosterorganisation und Zeremonialwesen
  • 6. Neubeginn im indischen Exil (1959 bis 2016)
  • Literaturverzeichnis
  • Buddhismus in Bhutan
  • 1. Einleitendes
  • 2. Der Buddhismus im Verfassungsrang
  • 3. Buddhismus und Staat I: Shabdrung Ngawang Namgyel
  • 3.1. Mahakala
  • 3.2. Die Heiligen Berge und das Modell der Welt
  • 3.3. Die Reichseinigung durch Shabdrung Ngawang Namgyel
  • 4. Der Zweite Buddha: Guru Rinpoche
  • 5. "Heilige Schätze" und Pema Lingpa
  • 6. Buddhismus und Staat II: Von Jigme Namgyel bis heute
  • 6.1. Lokale Schutzgötter
  • 6.2. Mahakala im 21. Jahrhundert
  • 7. Buddhismus und moderne Politik
  • 8. Buddhismus und Laien
  • Literaturverzeichnis
  • Der mongolische Buddhismus
  • 1. Der geographische Bereich
  • 2. Die vormongolische Zeit: Der Buddhismus in den Staaten Liao und Jin
  • 3. Der Buddhismus zur Zeit des mongolischen Großreiches und der Teilreiche
  • 3.1. Frühzeit und das Khanat China
  • 3.2. Die westlichen Mongolenreiche
  • 3.2.1. Der Buddhismus im Ilkhanat von Iran
  • 3.2.2. Der Buddhismus im Khanat Ca?atai
  • 3.2.3. Der Buddhismus im Khanat der Goldenen Horde
  • 4. Der Buddhismus bei den Ostmongolen seit 1368
  • 5. Der Buddhismus bei den Westmongolen
  • 5.1. Der Buddhismus bei den Oiraten
  • 5.2. Der Buddhismus bei den Kalmücken
  • 6. Der Buddhismus bei den Burjaten
  • 7. Der Buddhismus bei den Altai-Türken
  • 7.1. Der Buddhismus bei den Tuwinern
  • 7.2. Der Buddhismus bei den Altaiern und Chakassen
  • 7.2.1. Altaier
  • 7.2.2. Chakassen
  • Literaturverzeichnis
  • Websites:
  • Buddhismus bei den türkischen Völkern in Zentralasien
  • 1. Einleitung
  • 1.1. Aspekte der Buddhisierung der Uiguren
  • 1.2. Der buddhistische Lehnwortschatz
  • 2. Quellen
  • 2.1. Skizze der buddhistischen Literatur der Uiguren
  • 3. Religiöse Bewegungen und Schulen
  • 4. Alltagsrelevanz
  • 5. Ausblick
  • Literaturverzeichnis
  • Register
  • Geographische Namen
  • Namen von historischen und mythologischen Personen bzw. Gottheiten
  • Sachregister

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

99,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok