Schriftsinn und Epochalität

Zur historischen Prägnanz allegorischer und symbolischer Sinnstiftung
 
 
Universitätsverlag Winter
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 6. Juni 2017
  • |
  • 411 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-8253-7720-5 (ISBN)
 
Die Frage nach dem "geistigen Sinn des Wortes" (Ohly) bezeichnet das vielleicht tiefgreifendste hermeneutische Problem, das sich mit dem mittelalterlichen Denken verbindet. ,Spirituelle' Bedeutungsebenen von Texten konstituierten sich über zunächst philosophische und philologische Verfahren, die rhetorischen Rastern unterzogen und vom Christentum neu gedacht und modifiziert wurden. Von Belang waren dabei insbesondere das Symbol als Zeichen einer (meist) ,urwüchsigen' Transparenz und die Allegorie als Figur semiotischer Vielschichtigkeit. Deren Implikate ziehen sich indes weit über das Mittelalter hinaus in die Vormoderne hinein und werden in der Moderne kritisch hinterfragt. Anhand konkreter Fallstudien beleuchtet der vorliegende Band die je epochale Relevanz und historische Spezifität von Allegorie und Symbol. Die Bandbreite reicht von Autoren wie Alanus ab Insulis über Frauenlob, Petrarca, Conrad Celtis, Ronsard, Tasso, Marino und Angelus Silesius bis hin zu Baudelaire und Vittorini.
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Cover [Seite 1]
2 - Titel [Seite 4]
3 - Impressum [Seite 5]
4 - Inhaltsverzeichnis [Seite 6]
5 - Bernhard Huss/David Nelting: Zur Einführung: Schriftsinn und Epochalität [Seite 10]
6 - Andreas Kablitz: Die doppelte Ontologisierung der Allegorie in der westlichen Kultur [Seite 20]
7 - Jan-Dirk Müller: Amalars Messallegorese: Allegorie und Theatralität [Seite 88]
8 - Beate Kellner: Allegorien der Natur bei Alanus ab Insulis - mit einem Ausblick auf die volkssprachliche Rezeption [Seite 114]
9 - Susanne Köbele: Evidenz und Auslegung. Effekte bildlogischer Synchronisierung in Frauenlobs "Kreuzleich" [Seite 146]
10 - Bernhard Huss: Diskurs und Substanz in Petrarcas "Trionfi" [Seite 188]
11 - Franz Penzenstadler: Mythologie und Allegorie in der französischen Renaissance (Maurice Scève, Pontus de Tyard, Pierre de Ronsard) [Seite 228]
12 - Klaus W. Hempfer: Interpretationstheoretische Implikationen der Epenallegorese des 16. Jahrhunderts [Seite 254]
13 - Claudia Wiener: Elegische Astrologie. Sterndeutung in den "Amores" des Conrad Celtis [Seite 272]
14 - Friedrich Vollhardt: 'Coincidentia oppositorum'. Entstehung und Verbreitung einer Denkfigur in der Literatur der Frühen Neuzeit (Valentin Weigel, Angelus Silesius) [Seite 298]
15 - Maria Moog-Grünewald: Nicht Symbol, nicht Allegorie, sondern Bild: Anmerkungen zu einer philosophisch begründeten Bildwissenschaft [Seite 322]
16 - Marc Föcking: Endspiele des Allegorischen in Torquato Tassos "Gerusalemme liberata" und Giovan Battista Marinos "Adone" [Seite 344]
17 - Johann N. Schmidt: Metaphern als 'ignes fatui' in Swifts Satiren [Seite 368]
18 - Florian Mehltretter: Zu den okkulten Quellen des Symboldenkens im französischen Illuminismus [Seite 376]
19 - David Nelting: Allegorismus und Realismus in Elio Vittorinis "Conversazione in Sicilia" [Seite 392]
20 - Back-Cover [Seite 413]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

58,00 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen