Die Naturgeschichte der Religion. Über Aberglaube und Schwärmerei. Über die Unsterblichkeit der Seele. Über Selbstmord

 
 
Meiner, F (Verlag)
  • erschienen am 1. Januar 1999
  • |
  • 144 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7873-2356-2 (ISBN)
 
In der Naturgeschichte der Religion (1757) trägt Hume eine Entwicklungsgeschichte des Religiösen vor und ergänzt damit die systematisch orientierte Fragestellung der Dialoge. Über Aberglaube und Schwärmerei ist ausschließlich religionsphilosophisch orientiert. In Über die Unsterblichleit der Seele und Über Selbstmord systematisiert Hume zunächst die jeweils entgegenstehenden Argumente, entkräftet sie dann und hält so nicht nur ein Plädoyer für die moralische wie politisch-rechtliche Legalität des Selbstmords, sondern erweist auch die Unsterblichkeitslehre als philosophisch unbegründet.
Unveränderte eBook-Ausgabe der 2., verb. Aufl. von 1988.
  • Deutsch
  • Hamburg
  • |
  • Deutschland
  • 11,44 MB
978-3-7873-2356-2 (9783787323562)
3787323562 (3787323562)
weitere Ausgaben werden ermittelt
David Hume wird 1711 in Edinburgh geboren. Im Alter von 12 Jahren beginnt er das Studium der antiken Philosophie, Literatur und Jura an der dortigen Universität. 1735 geht Hume für zwei Jahre nach Frankreich, wo Ein Traktat über die menschliche Natur entsteht. Es stellt den ehrgeizigen Versuch dar, die Grundlegung einer umfassenden empirischen Wissenschaft von der Natur des Menschen zu konzipieren. Das Werk findet zeitgenössisch nur wenig Beachtung, was ihn dazu zwingt, als Brotberuf auf Erzieher- und Sekretärsstellen zurückzugreifen. Erst als 1748 die Untersuchung über den menschlichen Verstand erscheint, wird Hume schlagartig zu einem der bekanntesten europäischen Philosophen und mit Locke und Berkeley zu einem Hauptvertreter des klassischen englischem Empirismus.
Wieder nach Schottland zurückgekehrt, ermöglicht ihm eine Stelle als Bibliothekar an der Universität von Edinburgh intensive historisch-politische Studien, aus welchen die Geschichte Großbritanniens hervorgeht. 1769 zieht sich Hume aus der Öffentlichkeit zurück, um seine Schriften zu überarbeiten. Er stirbt nach langer Krankheit 1776 in Edinburgh.
  • Cover
  • Inhaltsverzeichnis
  • Einleitung. Von Lothar Kreimendahl
  • Literaturverzeichnis
  • David Hume
  • Die Naturgeschichte der Religion
  • Einleitung
  • Erster Abschnitt: Polytheismus als ursprüngliche Religionsform
  • Zweiter Abschnitt: Ursprung des Polytheismus
  • Dritter Abschnitt: Fortsetzung des Themas
  • Vierter Abschnitt: Gottheiten, die nicht als Weltschöpfer oder Weltbildner betrachtet werden
  • Fünfter Abschnitt: Verschiedene Formen des Polytheismus: Allegorie und Heldenverehrung
  • Sechster Abschnitt: Entstehung des Theismus aus dem Polytheismus
  • Siebenter Abschnitt: Bestätigung dieser Lehre
  • Achter Abschnitt: Beständiger Wechsel von Polytheismus und Theismus
  • Neunter Abschnitt: Vergleich dieser Religionsformen im Hinblick auf Verfolgung und Duldung
  • Zehnter Abschnitt: Vergleich dieser Religionsformen im Hinblick auf Mut und Erniedrigung
  • Elfter Abschnitt: Vergleich dieser Religionsformen im Hinblick auf Vernunft und Vernunftwidrigkeit
  • Zwölfter Abschnitt: Vergleich dieser Religionsformen im Hinblick auf Zweifel und Überzeugung
  • Dreizehnter Abschnitt: Niedere Auffassungen der göttlichen Natur in den volkstümlichen Religionen beider Arten
  • Vierzehnter Abschnitt: Ungünstiger Einfluß der volkstümlichen Religionen auf die Moralität
  • Fünfzehnter Abschnitt: Allgemeine Schlußbetrachtung
  • Über Aberglaube und Schwärmerei
  • Über die Unsterblichkeit der Seele
  • Über Selbstmord
  • Anmerkungen des Herausgebers
  • Bibliographischer Anhang: Werke, aus denen Hume zitiert oder auf die er anspielt
  • Namenregister
  • Sachregister

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

17,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok