Die disziplinierte Freiheit

Eine neue Balance von Markt und Staat
 
 
Murmann Publishers
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 15. April 2011
  • |
  • 192 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-86774-159-0 (ISBN)
 
Die wirklich große Herausforderung für die Wirtschaftspolitik ist nicht die Krise, sondern die Normalität. Mit dieser Ausgangsthese beginnt der bekannte Ökonom Michael Hüther seine ordnungspolitische Programmschrift. Er leistet nichts Geringeres als die Verbindung von wirtschaftlicher Freiheit und gesellschaftlicher Verantwortung. Damit springt Hüther mutig in das normative Vakuum des gegenwärtigen wirtschaftspolitischen Diskurses und macht beeindruckende Vorschläge für eine neue Rolle der Volkswirtschaftslehre nach der Krise.
1.eBook Auflage
  • Deutsch
  • Hamburg
  • |
  • Deutschland
  • 0,34 MB
978-3-86774-159-0 (9783867741590)
386774159X (386774159X)
weitere Ausgaben werden ermittelt
MICHAE L HÜTHER, geboren 1962, studierte Wirtschaftswissenschaften und Geschichte in Gießen und Norwich. Er war Generalsekretär des Sachverständigenrates, Chefvolkswirt sowie Bereichsleiter Volkswirtschaft und Kommunikation der Deka Bank, Frankfurt, und ist Honorarprofessor an der European Business School in Oestrich-Winkel. Seit 2004 ist er Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln. Gemeinsam mit Thomas Straubhaar veröffentlichte er zuletzt "Die gefühlte Ungerechtigkeit: Warum wir Un gleichheit aushalten müssen, wenn wir Freiheit wollen" (2009).
  • Intro
  • Inhalt
  • 1. ». ein Spiel wird erst durch Regeln schön«
  • 2. Wachstum als Rätsel in der Ordnung der Freiheit
  • Woher Wachstum kommt und wozu es dient
  • Lieber Abschottung als Wettbewerb?
  • Industrie in Deutschwunderland
  • 3. Die Finanzkrise als Wachstumspause
  • Als der Optionswert des Wartens eskalierte
  • Missglückte Suche nach wertvollen Informationen
  • Neues altes Denken über Krisen
  • 4. Maßlose Staaten und maßlose Ökonomen: Gefährdung der EWU
  • Geldpolitische Erfahrung diesseits und jenseits des Atlantiks
  • Griechenland und die Bequemlichkeit der Zahl
  • Die Eurozone als Schicksalsgemeinschaft
  • 5. Arbeit schafft Wachstum: Erfolge und Engpässe
  • Ein überraschender Aufschwung
  • Mangel an Arbeitskräften statt Mangel an Arbeit
  • Ungleichheit, Umverteilung und Respekt
  • 6. Bildung für Wachstum: Hemmnisse im föderalen Dschungel
  • Der Blick des Ökonomen auf die Bildung
  • Internationaler Vergleich und nationale Antworten
  • Deutsche Stärken und die Kraft des Zweifels
  • 7. Ordnungspolitisches Handeln: Mehr Glück als Verstand?
  • Literatur
  • Der Autor
  • Impressum
6. Bildung für Wachstum: Hemmnisse im föderalen Dschungel (S. 127-128)

Vor über 45 Jahren warnte der Heidelberger Pädagoge Georg Picht in der Wochenzeitschrift Christ und Welt mit dramatischen Worten vor der Bildungskatastrophe. Nach seiner Einschätzung befand sich das deutsche Schulwesen Mitte der 1960er Jahre im Vergleich mit anderen Industriestaaten in einem hoffnungslos veralteten Zustand, der die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber dem Ausland auf das Äußerste gefährdete.

Die Ursache für diese Katastrophe läge in der geringen Anzahl von Abiturienten pro Altersjahrgang, wobei das Gymnasium durch eine zu starke Auslesefunktion dafür verantwortlich gemacht wurde. Die Artikelserie beschloss Picht mit dem Ausruf: »Die Regierungen und Parlamente müssen jetzt handeln. Tun sie es nicht, so steht schon heute fest, wer für den dritten großen Zusammenbruch der deutschen Geschichte in diesem Jahrhundert verantwortlich ist.«

So weit ist es nicht gekommen. Doch die nach diesem Aufruf vor allem in den 1970er Jahren initiierten Reformen haben uns wegen der Pfadabhängigkeit von Bildungsprozessen in eine Situation gebracht, aus der wir nur mit Mühe und hohem finanziellen Aufwand herauskommen. Denn diese Reformen sind nicht erfolgreich gewesen, und zwar weder bezogen auf die seinerzeit formulierten Ziele einer größeren gesellschaftlichen Einbindung bildungsferner Schichten und einer besseren individuellen Förderung, noch gemessen an der heute bedeutsamen Kompetenzorientierung in internationalen Bildungsvergleichen.

Unbefriedigend ist vor allem der Befund, dass die soziale Differenzierung unseres Bildungssystems – überspitzt formuliert: die Reproduktion der Eliten – im internationalen Vergleich immer noch besonders ausgeprägt ist. Zwar zeigt eine Langzeitanalyse für den Zeitraum 1910 bis 2005, dass die Abhängigkeiten von der sozialen Herkunft beim Erwerb höherer Bildung geringer geworden sind (Klein, Schindler, Pollak, Müller 2010). Allerdings verläuft diese Entwicklung nicht kontinuierlich, sondern stagniert zeitweise.

Dies gilt gerade für den Zeitraum von Mitte/Ende der 1960er Jahre bis zur zweiten Hälfte der 1980er Jahre. Erst nach Überwindung der reformpolitischen Engführung, das heißt ab der Mitte der 1980er Jahre, konnte wieder ein Rückgang der Ungleichheit im Erwerb der Hochschulreife beobachtet werden. Das sollte uns für die heutigen Reformanstrengungen zu denken geben.

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

15,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok