Internationales Steuerrecht

Steuern und Finanzen in Ausbildung und Praxis Band 10
 
 
HDS (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 25. Oktober 2019
  • |
  • 208 Seiten
 
E-Book | PDF mit Adobe-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-95554-589-5 (ISBN)
 
Internationales Steuerrecht kompakt und übersichtlich dargestellt
Optimale Prüfungsvorbereitung
Mit zahlreichen Übersichten, Beispielen und Übungsfällen

Dieses Buch ermöglicht einen einfachen Einstieg in die komplexe Welt des Internationalen Steuerrechts. Mit zahlreichen Beispielen werden die steuerrechtlichen Regelungen dieses immer wichtiger werdenden Teilbereichs des Steuerrechts dargestellt. Wer die systematischen Grundlagen des Internationalen Steuerrechts beherrscht, dem wird es auch gelingen, für komplexere Fälle eine zutreffende Lösung zu finden. Umfang und Inhalt des Buchs sind deshalb bewusst auf das Wesentliche beschränkt. Kurz und prägnant präsentiert das Buch die Zusammenhänge und Lösungswege, ohne sich in Einzelheiten zu verlieren, die zu Beginn einer Beschäftigung mit dem Internationalen Steuerrecht noch nebensächlich sind.

Das Lehrbuch eignet sich für die steuerrechtlichen Studiengänge an Hochschulen, die Ausbildung zum Steuerfachgehilfen, die Fortbildung zum Steuerfachwirt, im Rahmen der Ausbildungskurse zur Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung sowie als Nachschlagewerk für den Praktiker.
Auch zum Selbststudium ist das Buch hervorragend geeignet.

Das Buch enthält zwei Übungsklausuren zum Internationalen Steuerrecht.
  • Deutsch
  • Weil im Schönbuch
  • |
  • Deutschland
  • Steuerrechtliche Studiengänge an allen Arten von Hochschulen, Ausbildung zum Steuerfachangestellten, Fortbildung zum Steuerfachwirt und Bilanzbuchhalter, Ausbildungskurse zur Steuerberaterprüfung, Praktiker in der Steuerverwaltung und in der steuerlichen Beratung.
Das Buch enthält 2 Übungsklausuren zum internationalen Steuerrecht mit Lösungen.
  • 1,95 MB
978-3-95554-589-5 (9783955545895)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Inhaltsverzeichnis
Der Autor...................................................................................................................................................................... V
Vorwort......................................................................................................................................................................... VII
Abkürzungsverzeichnis............................................................................................................................................ XIII
1. Einführung ............................................................................................................................................................... 1
1.1 Lösung nach den Vorschriften des EStG und des GewStG von Staat A und Staat B.............................. 1
1.2 Lösung unter Berücksichtigung des Doppelbesteuerungsabkommens (DBA)...................................... 2
1.3 Gewinnabgrenzung im internationalen Geschäftsverkehr............................................................................. 2
1.4 Besonderheiten im Verfahrensrecht......................................................................................................................... 2
1.5 Einfluss des Rechts der Europäischen Union........................................................................................................ 3
2. Innerstaatliches Außensteuerrecht................................................................................................................. 4
2.1 Allgemeines......................................................................................................................................................................... 4
2.2 Persönliche Steuerpflicht und Umfang der Besteuerung................................................................................. 4
2.2.1 Einkommensteuer.............................................................................................................................................. 4
2.2.1.1 Unbeschränkte und beschränkte Steuerpflicht.................................................................... 4
2.2.1.2 Sonderfälle unbeschränkter und beschränkter Einkommensteuerpflicht............... 5
2.2.1.3 Erweiterte unbeschränkte Steuerpflicht................................................................................. 9
2.2.2 Körperschaftsteuer.......................................................................................................................................... 11
2.2.2.1 Unbeschränkte und beschränkte Steuerpflicht.................................................................. 11
2.2.2.2 Geschäftsleitung oder Sitz im Inland....................................................................................... 12
2.2.3 Gewerbesteuer................................................................................................................................................... 12
2.3 Besteuerung von Steuerausländern........................................................................................................................ 13
2.3.1 Einkommensteuer bei beschränkter Steuerpflicht nach § 1 Abs. 4 EStG................................. 13
2.3.1.1 Inländische Einkünfte (§ 49 EStG)............................................................................................ 13
2.3.1.2 Durchführung der Besteuerung................................................................................................. 20
2.3.2 Einkommensteuer bei erweitert beschränkt Steuerpflichtigen (§ 2 AStG)............................. 24
2.3.3 Einkommensteuer bei unbeschränkter Steuerpflicht auf Antrag (§ 1 Abs. 3 EStG)............ 26
2.3.4 Wechsel zwischen beschränkter und unbeschränkter Einkommensteuerpflicht................ 26
2.3.5 Körperschaftsteuer.......................................................................................................................................... 27
2.3.5.1 Beschränkt steuerpflichtige Kapitalgesellschaften........................................................... 27
2.3.5.2 Inländische Einkünfte.................................................................................................................... 27
2.3.5.3 Besteuerungsverfahren und Steuersatz................................................................................. 28
2.3.5.4 Anrechnung ausländischer Steuern......................................................................................... 29
2.3.5.5 Befreiungen vom Quellensteuerabzug bei verbundenen Unternehmen
in der EU.............................................................................................................................................. 29
2.4 Besteuerung von Steuerinländern........................................................................................................................... 31
2.4.1 Einkommensteuer bei unbeschränkter Steuerpflicht....................................................................... 31
2.4.1.1 Persönliche Steuerpflicht und deren Umfang...................................................................... 31
2.4.1.2 Einkünfte aus ausländischen Quellen..................................................................................... 31
2.4.1.3 Einschränkungen beim Betriebsausgabenabzug............................................................... 36
2.4.1.4 Abzug von Sonderausgaben im Sinne von § 10 Abs. 1a EStG bei Zahlung
an einen Steuerausländer (§ 1a Abs. 1 EStG)....................................................................... 37
2.4.1.5 Besonderheiten bei der geschuldeten Steuer nach § 2 Abs. 6 EStG........................... 38
2.4.2 Körperschaftsteuer.......................................................................................................................................... 42
2.4.2.1 Unbeschränkte Steuerpflicht und deren Umfang............................................................... 42
2.4.2.2 Anrechnung ausländischer Steuern......................................................................................... 45
2.4.3 Grundzüge der Hinzurechnungsbesteuerung (§§ 7-14 AStG)....................................................... 45
2.4.3.1 Wirkung und Zweck der Hinzurechnungsbesteuerung.................................................. 45
2.4.3.2 Methodik der Hinzurechnungsbesteuerung........................................................................ 46
2.4.3.3 Voraussetzungen der Hinzurechnungsbesteuerung......................................................... 50
2.4.3.4 Besonderheiten bei der Hinzurechnungsbesteuerung.................................................... 53
2.4.3.5 Ausblick................................................................................................................................................ 56
2.5 Gewerbesteuer................................................................................................................................................................. 56
2.5.1 Besteuerungsumfang...................................................................................................................................... 56
2.5.2 Bemessungsgrundlage bei Auslandsaktivitäten................................................................................. 57
2.5.2.1 Gewerbeertrag (§ 7 GewStG)...................................................................................................... 57
2.5.2.2 Hinzurechnungen und Kürzungen (§§ 8, 9 GewStG)........................................................ 57
3. Das Recht der Doppelbesteuerungsabkommen......................................................................................... 60
3.1 Überblick ........................................................................................................................................................................... 60
3.1.1 Zweck und Wirkung der Doppelbesteuerungsabkommen............................................................. 60
3.1.2 Bestandteile und Aufbau eines DBA, einschließlich Treaty Override........................................ 61
3.1.3 Auslegung von Doppelbesteuerungsabkommen................................................................................ 62
3.1.4 Das Multilaterale Instrument der OECD................................................................................................. 64
3.2 Anwendung der Doppelbesteuerungsabkommen............................................................................................ 65
3.2.1 Zeitlicher, sachlicher, räumlicher und persönlicher Anwendungsbereich eines DBA........ 65
3.2.1.1 Zeitlicher Anwendungsbereich.................................................................................................. 65
3.2.1.2 Sachlicher Anwendungsbereich................................................................................................ 65
3.2.1.3 Räumlicher Anwendungsbereich.............................................................................................. 65
3.2.1.4 Persönlicher Anwendungsbereich........................................................................................... 66
3.2.2 Einkünfte- und Methodenartikel der DBA............................................................................................ 68
3.2.2.1 Überblick ............................................................................................................................................ 68
3.2.2.2 Einkünfte aus unbeweglichem Vermögen (Art. 6 OECD-MA)....................................... 69
3.2.2.3 Unternehmensgewinne (Art. 7 bis 9 OECD-MA)................................................................ 71
3.2.2.4 Dividenden, Zinsen, Lizenzgebühren (Art. 10, 11, 12 OECD-MA) .............................. 79
3.2.2.5 Veräußerungsgewinne (Art. 13 OECD-MA).......................................................................... 86
3.2.2.6 Einkünfte aus persönlichen Tätigkeiten ............................................................................... 88
3.2.2.7 Andere Einkünfte (Art. 21 OECD-MA) ................................................................................ 106
4. Maßnahmen gegen die Verlagerung von Einkünften und stillen Reserven über die Grenze... 109
4.1 Überblick ........................................................................................................................................................................ 109
4.2 Maßnahmen gegen die Verlagerung von Einkünften.................................................................................... 109
4.2.1 Verrechnungspreise zwischen nahestehenden Personen............................................................ 109
4.2.1.1 Gestaltungspotenzial von Verrechnungspreisen............................................................. 109
4.2.1.2 Vorschriften zur Korrektur unangemessener Verrechnungspreise........................ 110
4.2.1.3 Art. 9 OECD-MA............................................................................................................................. 116
4.2.1.4 Maßstab für die Beurteilung der Angemessenheit von Verrechnungspreisen
(Fremdvergleichsgrundsatz)................................................................................................... 117
4.2.1.5 Der Fremdvergleich bei einzelnen Leistungsarten........................................................ 120
4.2.2 Gewinnabgrenzung zwischen Stammhaus und Betriebsstätte................................................. 123
4.2.2.1 Überblick.......................................................................................................................................... 123
4.2.2.2 Änderung der Besteuerung von Unternehmensgewinnen gegenüber
OECD-MA 2008.............................................................................................................................. 123
4.2.2.3 Grundzüge des AOA nach § 1 Abs. 5 AStG ........................................................................ 126
4.2.3 Funktionsverlagerungen............................................................................................................................ 130
4.2.3.1 Einführung....................................................................................................................................... 130
4.2.3.2 Begriff der Funktionsverlagerung......................................................................................... 130
4.2.3.3 Fremdvergleichspreis des Transferpakets ........................................................................ 133
4.2.3.4 Behandlung beim aufnehmenden Unternehmen............................................................ 134
4.3 Maßnahmen gegen die Verlagerung von stillen Reserven.......................................................................... 135
4.3.1 Einführung........................................................................................................................................................ 135
4.3.2 Wegzug/Zuzug des Steuerpflichtigen................................................................................................... 135
4.3.2.1 Einkommensteuer........................................................................................................................ 135
4.3.2.2 Körperschaftsteuer...................................................................................................................... 145
4.3.3 Entstrickung und Verstrickung beim Gesellschafter aufgrund Ansässigkeitswechel
der Kapitalgesellschaft ............................................................................................................................... 150
4.3.4 Entstrickung und Verstrickung bei Änderung der Zuordnung zu einer
Betriebsstätte.................................................................................................................................................. 152
4.3.4.1 Entstrickung bei Überführung eines Wirtschaftsguts in eine ausländische
Betriebsstätte................................................................................................................................. 152
4.3.4.2 Verstrickung bei Überführung eines Wirtschaftsgutes in das Inland.................... 156
4.3.5 Entstrickung und Verstrickung bei Umwandlung........................................................................... 159
4.3.6 Entstrickung und Verstrickung aufgrund von Rechtsänderungen........................................... 163
4.3.6.1 Neuabschluss oder Änderung eines DBA........................................................................... 163
4.3.6.2 Brexit.................................................................................................................................................. 164
4.3.6.3 Erstmalige Anwendung des AOA nach § 1 Abs. 5 AStG................................................. 165
5. Besonderheiten des steuerlichen Verfahrensrechts bei internationalen Sachverhalten......... 166
5.1 Überblick ........................................................................................................................................................................ 166
5.2 Mitwirkungspflichten des Steuerpflichtigen ................................................................................................... 166
5.2.1 Anzeigepflichten bei internationalen Sachverhalten..................................................................... 166
5.2.1.1 Steuerliche Erfassung von Kapitalgesellschaften (§ 137 AO).................................... 166
5.2.1.2 Anzeigepflichten bei Erwerbstätigkeiten (§ 138 AO).................................................... 166
5.2.1.3 Länderbezogener Bericht multinationaler Unternehmen (§ 138a AO)................ 167
5.2.1.4 Anzeigepflicht Dritter über Beziehungen inländischer Steuerpflichtiger zu
Gesellschaften in Drittstaaten (§ 138b AO)....................................................................... 167
5.2.1.5 Weitere Meldepflichten in Einzelsteuergesetzen............................................................ 168
5.2.2 Buchführungs- und Aufzeichnungspflichten..................................................................................... 168
5.2.2.1 Buchführung................................................................................................................................... 168
5.2.2.2 Hilfs- und Nebenrechnung nach § 3 BsGaV....................................................................... 168
5.2.2.3 Verrechnungspreisdokumentation (§ 90 Abs. 3 AO)..................................................... 169
5.2.3 Steuererklärungspflichten......................................................................................................................... 169
5.3 Besonderheiten der Sachverhaltsermittlung bei internationalen Sachverhalten............................ 169
5.3.1 Internationaler Auskunftsverkehr......................................................................................................... 169
5.3.1.1 Internationaler Auskunftsverkehr im innerstaatlichen Steuerrecht...................... 170
5.3.1.2 Auskunftsklauseln in den DBA................................................................................................ 171
5.3.1.3 Informationsaustausch mit Niedrigsteuerländern........................................................ 172
5.3.1.4 Besonderer Informationsaustausch mit den USA (FACTA-Abkommen)............... 173
5.3.1.5 Das EU-Amtshilfegesetz............................................................................................................. 173
5.3.1.6 Sonderfall: Internationale Außenprüfungen..................................................................... 173
5.4 Zwischenstaatlich abgestimmte Rechtsanwendung..................................................................................... 174
5.4.1 Verständigungs- und Konsultationsverfahren nach den DBA.................................................... 174
5.4.2 Die EU-Schiedskonvention......................................................................................................................... 175
5.4.3 Verbindliche Zusagen bei den Verrechnungspreisen (Advanced Pricing Agreements)...... 176
5.5 Internationale Steuerbeitreibungshilfe.............................................................................................................. 176
6. Einfluss des europäischen Unionsrechts auf die direkten Steuern
(Europäisches Steuerrecht)........................................................................................................................... 178
6.1 Einführung...................................................................................................................................................................... 178
6.2 Wirtschaftliche Ziele und Quellen des Unionsrechts.................................................................................... 178
6.3 Auswirkungen der Grundfreiheiten auf die direkten Steuern ................................................................. 179
6.3.1 Bedeutung der Grundfreiheiten.............................................................................................................. 179
6.3.2 Rechtfertigungsgründe für einen Verstoß gegen die Grundfreiheiten................................... 180
6.4 EU-Richtlinien zu den direkten Steuern ............................................................................................................ 182
6.4.1 Die Mutter-Tochter-Richtlinie vom 23.07.1990 (90/435/EWG).............................................. 182
6.4.2 Die Zins-/Lizenzgebührenrichtlinie vom 03.06.2003 (2003/49/EG).................................... 182
6.4.3 Die Fusionsrichtlinie vom 23.07.1990 (90/434/EWG)................................................................ 182
6.4.4 Die Amtshilferichtlinien.............................................................................................................................. 182
6.4.5 Die Schiedskonvention vom 23.07.1990 (Übereinkommen 90/436/EWG)........................ 182
6.4.6 DAC 6-Richtinie vom 25.06.2018 (2018/882/EU)......................................................................... 183
6.4.7 Anti Tax Avoidance Directive I (ATAD I) vom 12.07.2016 (2016/1164/EU)....................... 183
6.4.8 Anti Tax Avoidance Directive II (ATAD II) vom 29.05.2017........................................................ 183
6.4.9 Streitbeilegungsrichtlinie vom 10.10.2017 (2017/1852/EU)................................................... 183
6.5 Das Beihilfeverbot (Art. 107 AEUV)..................................................................................................................... 183
Stichwortverzeichnis................................................................................................................................................................... 185

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Adobe-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose Software Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Adobe-DRM wird hier ein "harter" Kopierschutz verwendet. Wenn die notwendigen Voraussetzungen nicht vorliegen, können Sie das E-Book leider nicht öffnen. Daher müssen Sie bereits vor dem Download Ihre Lese-Hardware vorbereiten.

Bitte beachten Sie bei der Verwendung der Lese-Software Adobe Digital Editions: wir empfehlen Ihnen unbedingt nach Installation der Lese-Software diese mit Ihrer persönlichen Adobe-ID zu autorisieren!

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

49,90 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Adobe-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen