Theologische Objekte

Gottes Bezug zur Wirklichkeit
 
 
Pustet, F (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 3. November 2021
  • |
  • 264 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7917-7375-9 (ISBN)
 
Thomas Ruster hat stets eine Theologie getrieben, der es um die kontingente Wirklichkeit geht: um das Lebendige und Ökonomie, um die Gesellschaft und die Kirche, um das "biblische Wirklichkeitsverständnis". Rusters Theologie dreht sich um "die real verändernde Tatsache, dass Gott ist" (Karl Barth).
Dieser theologische Wille zum Greifbaren und Angreifbaren prägt auch den vorliegenden Band: 30 Kolleg*innen, Freund*innen, Schüler*innen tragen in diesem Band Essays zu jeweils einem "Objekt" bei - einem Ding, einer Wirklichkeit, einem "Begriff". So entstehen gerade im subjektiven Zugang "theologische Objekte" (so wie man in der Kunst von Objekten spricht). Herausgekommen ist dabei ein tiefgründig-inspirierendes theologisches Lesebuch.
  • Deutsch
  • Regensburg
  • |
  • Deutschland
  • 10,25 MB
978-3-7917-7375-9 (9783791773759)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Simone Horstmann, Dr. phil., ist Wiss. Mitarbeiterin am Institut für Katholische Theologie der TU Dortmund.

Gregor Taxacher, Dr. theol. habil., ist Wiss. Mitarbeiter am Institut für Katholische Theologie der TU Dortmund.
  • Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • Das Bekenntnis der Dinge - Von der Kunst, theologische Objekte nicht überzubelichten: Einleitende Bemerkungen zur Theologie von Thomas Ruster
  • Armut: "Vergiss die Armen nicht!" Eine Aufforderung auch an die Theologie
  • BahnCard 100: 5 Gramm Freiheit oder die Last der Kontingenz
  • Bibel: Sakrale Schriften in säkularen Schulräumen. Ein Erfahrungsbericht
  • Blut: Ein Plädoyer für ein vergessenes Tabu
  • Bratwurst: Dinge und ihre Bedeutung als Akteure in theologisierenden Netzwerken
  • Brot: "Wir essen Brot, wir leben vom Glanz"
  • Coronavirus: Corona - Heiliger oder Dämon? Abgründe eines Phänomens
  • Credo und Credit: Kurzer Midrasch zu einem Essay von Doron Rabinovici
  • Fenster: Warum die Vernunft für theologischen Durchblick sorgt
  • Gebäck: Ein vergessenes Objekt (vor) der Theologie
  • Geld: Geld als theologisches Objekt
  • Gewand: "Ein Amt bekleiden". Gewand, Macht und deren Dekonstruktion
  • Hühnergott: Über religiöse Entflechtungen und Verwechselbarkeiten unter den Vorzeichen des New Materialism
  • Kachelofen: Zur Komplementarität von Wärme- und Kältestrom im Christentum
  • Kind: Fragment über verdrängte Formen
  • Kirchenraum: Ohne Weiteres den Altarraum betreten? Über die Heiligkeit des Kirchenraums
  • Klebezettel: Was sind Namen wert?
  • Konzilskirche: "eine Stadt [.], die für die Synode bestens geeignet war" (Eus. vit. Const. III 6,1): Nizäa (Iznik), der Ort zweier ökumenischer Konzilien, als christlicher Erinnerungsorth
  • Kröten: Notizen zu Thomas Rusters geldkritischer Tiertheologie
  • Label: War Eden je ferner? Zur Ambivalenz ko-kreatürlichen Benennens
  • Lumpen: Mehr als ein Blick in die theologische Reservatenkammer
  • Märtyrer: Erik Peterson über das Martyrium als antitotalitäres Zeugnis
  • Militär: Im Gespräch mit den Himmelsmächten
  • Musik: Was kann die Theologie von Beethoven lernen?
  • Parcours: Don't be angry! Don't be afraid! - In God we trust!
  • Putten: Anarchische Engel
  • Rauch: Ps 141 und der Rauch des Gebets
  • Schwert: Von der Rüstung Gottes
  • Smartphone: Connecting with(out) god?
  • Spirale: Das teuflische Prinzip der Unterscheidung. Auswege aus Exklusionsspiralen der funktional differenzierten Gesellschaft
  • Tüte: Wie communio und Kommunikation in Corona-Zeiten gelingen kann
  • Uhr: Die Uhr 5 vor 12
  • Zug: Im/am Zuge sein als theologische Metapher
  • Verzeichnis der Autorinnen und Autoren
  • Bildnachweis

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

23,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen